Fr. Jun 21st, 2024

CNN – durchgeschaltet auf OE24 (ein Ö-Sender), bringt einen langen Bericht über die Freundin von Putin in der Schweiz – mit der er auch Kinder hat, die Typ Versace eingerichtet ist, und einen ganzen Fuhrpark von Luxus- Limousinen hat.
X
Meine Frau war entsetzt – warum bringt Frauke (RTL-Exclusiv) das nicht? Ob der hier Schreibende auch Frauke schaut? Nur dann, wenn keine Fluchtmöglichkeiten gegeben sind (Feigheit und Flucht können manchmal Survival- Wohltaten sein).

Putin wird des Ehebruches beschuldigt – aha (Putin ist geschieden, und hat wieder geheiratet – und nebenbei – so die West- Medien – diese Schweiz- Freundin).
Y
Gedacht sind solche Meldungen für Frauen, die darauf sehr sensibel reagieren (so zumindest die landläufige Meinung). Hier vor allem jene Liberal- Grünen- Partei- Mitglieder-innen, die dann, in Russland- Bashing, ihre ach so moralische Abscheu über den ach so treulosen Putin darstellen können.

Zielgruppe solcher Berichte: Kampf- Feminist-innen im No-Brain-Modus.
Vor allem im Rahmen der grünen und liberalen weiblichen Wählerschaft verfängt dies optimal. Der intellektuelle und know-how- Horizont dieser Wählergruppe liegt de facto bei NULL, aber der Beziehungs- Horizont, hat eine maximale Ausprägung (diese völlig Hirnlosen gelten aber als Intellektuell-innen).

Wem fallen solche Geschichten ein?
Vermutlich dem völlig durchgeknallten Bulgaren von Bellingcat, der seine Christal- Meth- Phantasien sehr teuer an die West- Journalist- innen- Gemeinde verkauft.
Wobei das nicht mal was Neues ist – man denke an die USA – und im Rahmen dessen hat es sogar gestimmt (und diese Beziehung hat heute sogar Kult- Status – ja zum Ehebruch – JFK hat volles Verständnis der West- Frauen, dafür, dass er sich dieser holden Weiblichkeit hingab):

Da OE24 (bzw. PULS24 etc.) keine internationale Bedeutung hat – nur die eigenen Medien- Konsumentinnen werden indoktriniert – ist dies international bedeutungslos.

Gefährlich wird es, wenn international gelesene West- Journalist-innen Medien dies bringen – oder Politiker-innen (warum mir da nun Bärbock einfällt weiß ich auch nicht). Wenn das international die Runde macht, dann wird man der Unprofessionalität beschuldigt.
Man darf sich vorstellen – Bärbock macht die Aussage – und die Hindustan Times darüber einen Bericht.

Frauenverbände mit Intelligenz haben damit auch keine Freude – WARUM?
Wenn ein hetereo (sic!) Mann einen Seitensprung macht, dann macht er ihn mit einer Frau. Die Frau ist entweder selbst gebunden, oder auch frei, weiß aber normalerweise dass der Mann gebunden ist – und lässt es trotzdem zu.
Y
Solche Berichte werden also auch ein sehr schlechtes Licht auf die Frauen werfen.
Y
Manche Feministin hat das gar nicht gern – sic!

Schreibe einen Kommentar