Do. Jun 13th, 2024

Folgender Ablauf:

7. Mai 1945 / Reims: Deutsche Kapitulation in Reims vor den West- Alliierten / damit Kapitulation Deutschlands vor USA, UK, Frankreich.
Die Kapitulation gilt für die drei West- Alliierten, und den Kriegszustand ab 1. September 1939.

+++

8. Mai 1945 / Berlin gegen 22:00 Uhr / Moskau- Zeit gegen 01:00 Uhr am 9. Mai: Kapitulation Deutschlands vor der Soviet- Union.
Die Kapitulation gilt für die Sowjet- Union (und zusätzlich die drei West- Alliierten) für den Kriegszustand ab 22. Juni 1941.

+++ +++ +++

Folgender aktueller Zustand:

Die Kapitulations- Erklärung vom 8. Mai – Berlin / 9. Mai Moskau-Zeit wurde zwischenzeitlich von Deutschand umfassend gebrochen (Waffenlieferungen, etc. etc.).

Die drei West- Alliierten sind im Kapitulations Zustand mit Deutschland, haben sich mit Deutschland gegen Russland (=Russland = Rechtsnachfolger Sowjet- Union) verbündet, und führen den Krieg – begonnen am 22. Juni 1941 – weiter.

Der Rechts- Zustand von “Kanzler” Scholz?
Direkter politischer Nachfolger in der Reihe Hitler >> Dönitz >> Scholz

Russland befindet sich im Kriegs- Zustand – und zwar in jenem Kriegs- Zustand, der am 22. Juni 1941 begann.

Putin- Ansprache bei der Sieges- Parade 2022:

Die Schluß- Sequenz von Putins Rede – war sehr deutlich (der wohl wichtigste Teil der ganzen Rede): … Diejenigen die den Nationalsozialismus während des Großen Vaterländischen Krieges zerschlugen, haben uns ein Beispiel für Heldentum für alle Zeiten gegeben. Dies ist die Generation der Sieger, und wir werden immer zu ihnen aufschauen. Ruhm für unsere tapferen Streitkräfte, auf Russland, auf den Sieg.
Y
Welches Beispiel gaben die Vorfahren? Sieg über den Nationalsozialismus und durchkämpfen bis Berlin.

+++ +++ +++

Russischer Kommentator zur aktuellen Kriegs- Technik:

So wie die Schlacht von Sinop die letzte große Segelschiffschlacht war, wird der gegenwärtige Krieg den Untergang der klassischen Kriege des späten 19. und 20. Jahrhunderts bedeuten. Die Zeit der massiven Artilleriebeschusses durch Koordinaten und “Motorboot”-Angriffe wird der Vergangenheit angehören.
Es wird eine Ära der Drohnenkriege, der Piratenangriffe, der kleinen manövrierfähigen Panzergruppen, der Luftfahrt, der Hochpräzisionsraketen und der Spezialeinheiten kommen. Die Artillerie wird zu einer Operation mit nur einem Schuss auf ein Ziel und sofortigem Stellungswechsel übergehen.
Wenn wir dies jetzt nicht erkennen und den Weg des schnellen technologischen Sprungs und des Übergangs zu einer Armee der 6. Generation einschlagen, laufen wir Gefahr, in einigen Jahren wie die Indianer Amerikas zur Zeit der großen geografischen Entdeckungen zu enden.

+++ +++ +++

Ein russischer Kommentator über die Ziele des Westens / G7 / EU / US:

Tatsächlich wurden die strategischen Ziele des derzeitigen EWS bereits im August 2021 von dem amerikanischen Politikwissenschaftler Wess Mitchell auf Nationalinterest beschrieben.
Der Kern der langfristigen Strategie Amerikas besteht darin, dass es seinen Hauptgegner, China, eher früher als später bekämpfen muss. Der Boden für diese Schlacht sollte im Voraus vorbereitet werden. Insbesondere ist es notwendig, Russland auf die anti-chinesische Seite zu ziehen. Aber Russland kommt dem Westen erst dann entgegen, wenn es in einem lokalen Krieg besiegt wird. Dies war nach der Niederlage im Russisch-Japanischen Krieg der Fall, als England 1914 Russland für einen unnatürlichen Krieg mit Deutschland rekrutierte (Mitchells Ausdruck). So war es auch nach der Niederlage der UdSSR in Afghanistan, als Russland in den 1990er Jahren dem Westen gehorsam hinterherlief. So sollte es jetzt sein, nach der Niederlage Russlands gegen die Ukraine (zur Erinnerung: dies alles wurde im August 2021 geschrieben, sechs Monate vor der USO). Allerdings muss Russland auch nach einer Niederlage/Schwächung “eins und unteilbar” und zäh genug sein, um China die Stirn bieten zu können.

Mitchell weist darauf hin:
“Das Leitmotiv der Politik sollte eine entscheidende Niederlage Russlands in den Grenzgebieten Europas sein. Nach der Geschichte zu urteilen, ist Russland nur dann ernsthaft an einer Entspannung mit dem Feind interessiert, wenn es durch eine Niederlage oder einen schweren Rückschlag dazu gezwungen würde. Dies war eine ebenso wichtige Voraussetzung für Ronald Reagans Erfolg in Reykjavik nach der Niederlage der Sowjetunion in Afghanistan wie für die britischen Staatsmänner bei der Vermittlung des anglo-russischen Abkommens nach der russischen Niederlage bei Port Arthur 1905.

Das Pendant zu Port Arthur oder Afghanistan ist heute die Ukraine. Die Vereinigten Staaten sollten wollen, dass Russland eine militärische Antwort von ausreichendem Ausmaß erhält. Amerika kann dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen, so wie es dies in Afghanistan getan hat, indem es den Einheimischen die militärischen Mittel an die Hand gibt, um Russland in größerer Zahl als bisher zu widerstehen, und indem es die europäischen Verbündeten ermutigt, dasselbe zu tun.

In wirtschaftlicher Hinsicht sollten die Vereinigten Staaten Anreize für ihre asiatischen Verbündeten und Partner schaffen, um zu verhindern, dass China ein wirtschaftliches Monopol im russischen Fernen Osten, in Sibirien und Zentralasien erlangt. Japan ist dazu am besten in der Lage, da es nachweislich mit China in diesen Regionen konkurrieren will. Die eurasische Strategie der Abe-Regierung ist eindeutig darauf ausgerichtet, eine chinesisch-russische Vereinigung zu verhindern. Auch Indien spielt dabei (im Gegensatz zu China) eine wichtige Rolle”.

In dem Artikel wird a priori davon ausgegangen, dass Russland auf die eine oder andere Weise zu einer Militäroperation in der Ukraine gezwungen sein wird, und unabhängig vom Ergebnis – Niederlage oder Sieg im EWS – wird dies Russland extrem schwächen. Moskau wird sich nicht mehr um Interessen und noch weniger um eine Expansion im Westen (postsowjetischer Raum und Osteuropa) kümmern, der Westen wird Russland nur noch zu einer Politik im Osten zwingen, wo es in einen Wettbewerb/Konflikt mit China eintritt, wodurch letzteres im Interesse der USA geschwächt wird.

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass im Westen alles offen und detailliert über die strategischen Pläne geschrieben wird, man muss nur in der Lage sein, ihre Strategiepapiere zu lesen. Sie haben auch unsere Gegenwart und Zukunft detailliert beschrieben.

Schreibe einen Kommentar