Di. Apr 16th, 2024

Reden wir über die neun Generäle, die als Vertreter des Nationalen Volkskongresses entlassen wurden.

Internetnutzer unterhalten sich über die 9 Generäle, die von ihren Posten als Vertreter der entlassen wurden Nationaler Volkskongress

2024-01-01 15:21:48 Quelle: Autor von Honggehui.com:

Nach der Entlassung des ehemaligen Verteidigungsministers Li Shangfu im Oktober 24, am 29. Dezember kam eine weitere große Neuigkeit heraus – der Ständige Ausschuss des Nationalen Volkskongresses wurde entlassen.
Generalleutnant Zhang Zhen, stellvertretender Stabschef der Gemeinsamen Stabsabteilung der Zentralen Militärkommission,
Generalleutnant Zhang Yulin, ehemaliger stellvertretender Direktor der Abteilung für Ausrüstungsentwicklung der Zentralen Militärkommission,
Generalmajor Rao Wenmin, Direktor des Büros für Informationssysteme der Abteilung für Ausrüstungsentwicklung der Zentralen Militärkommission,
dem Minister für Raketentruppenausrüstung Major General Lu Hong
dem ehemaligen Raketentruppenkommandeur General Li Yuchao,
dem ehemaligen Raketentruppenkommandeur General Zhou Yaning,
dem ehemaligen stellvertretenden Raketenkommandeur Generalleutnant Li Chuanguang,
weitergehend dem ehemaligen Luftwaffenkommandanten General Ding Laihang und
Generalleutnant Ju Xinchun, stellvertretender Kommandeur des Southern Theatre Command und Kommandeur des Südens Chinesische Seeflotte,
Unter ihnen sind drei Generäle, vier Generalleutnants und zwei Generalmajore, die angeblich in Korruption verwickelt sind.

Nach öffentlichen Informationen wurde Li Shangfu, geboren im Februar 1958, in Xingguo, Provinz Jiangxi, geboren. Er diente als stellvertretender Kommandeur und Kommandeur des Xichang Satellite Launch Center. Im Jahr 2013 wurde er zum Stabschef der General Armament Department ernannt Hauptquartier. Im Dezember 2014 wurde er zum stellvertretenden Kommandeur der Allgemeinen Rüstungsabteilung ernannt. Als Minister wurde er im Februar 2016 zum stellvertretenden Kommandeur und Stabschef der Strategic Support Force ernannt. Im September 2017 wurde er zum Minister für Ausrüstung befördert Entwicklungsabteilung der Zentralen Militärkommission, Nachfolger von Chang Wanquan. Im März 2023 wurde er zum Verteidigungsminister befördert und ersetzte Wei Fenghe. Im Oktober wurde er entlassen. Er ist der Minister mit der kürzesten Amtszeit in Neu-China. Der ernannte Verteidigungsminister .

Zhang Zhenzhong, geboren 1961, wurde in Hancheng, Shaanxi, geboren. Er diente als Stabschef und stellvertretender Kommandeur des Jiuquan-Satellitenstartzentrums der Allgemeinen Rüstungsabteilung sowie als Oberbefehlshaber des Wenchang-Startplatzes in Hainan. Im Oktober 2013 trat er die Nachfolge von Li Shangfu als Xichang-Satellit der General Armament Department an. Als Kommandeur des Startzentrums wurde er im August 2016 zum stellvertretenden Kommandeur der Rocket Force und zum stellvertretenden Stabschef der Joint Staff Department der befördert Zentrale Militärkommission im Juni 2022.

Zhang Yulin wurde 1958 in Qianyang, Baoji, Provinz Shaanxi, geboren. Er arbeitete lange Zeit an der Nationalen Universität für Verteidigungstechnologie und fungierte später als stellvertretender Dekan und Dekan des Equipment Command and Technology College. Im Dezember 2004 wurde er ernannt Kommandeur der Basis des Jiuquan Satellite Launch Center der Abteilung für allgemeine Rüstung. Im Jahr 2008 wurde er im Juli 2016 zum Präsidenten der Universität für Verteidigungstechnologie ernannt. Im Juli 2011 wurde er zum stellvertretenden Minister der Abteilung für allgemeine Rüstung ernannt. Im Januar 2016 , wurde er zum stellvertretenden Minister der Abteilung für Ausrüstungsentwicklung der Zentralen Militärkommission ernannt. Im Oktober 2018 trat er zurück.

Ju Xinchun, geboren im August 1965, stammt aus Qingzhou, Shandong. Er diente als Kapitän des Lenkwaffenzerstörers „Harbin“ und in anderen Positionen. Im März 2004 führte er die „Harbin“ zur Teilnahme am Chinesisch-Französischen Kampf Gemeinsame Übung; im September 2015 diente er als Ausrüstungsabteilung der Südchinesischen Meeresflotte. Minister, sein Vorgänger war Wang Yu, der im Februar 2016 wegen schwerwiegender Disziplinarverstöße entlassen wurde. Im April 2016 trat er als Ausrüstungsminister zurück. und seine späteren Positionen sind unbekannt. Im Juni 2018 wurde er zum stellvertretenden Kommandeur der Südchinesischen Meeresflotte ernannt und im Januar 2023 zur Südchinesischen Meeresflotte befördert im April 2023 zum Generalleutnant ernannt.

Ding Laihang, geboren im September 1957 in Hangzhou, Provinz Zhejiang, diente als stellvertretender Kommandeur, Regimentskommandeur, stellvertretender Divisionskommandeur des 71. Regiments der 24. Luftwaffen-Luftfahrtdivision und Kommandeur der Luftwaffenausbildungsbasis der Militärregion Peking. Im Dezember 2001 wurde er zum Stabsoffizier der 8. Luftwaffe ernannt. Als Kommandeur wurde er im Dezember 2003 zum Kommandeur des Fuzhou-Kommandopostens der Luftwaffe ernannt. Im Dezember 2007 wurde er zum Dekan des Air Force Command College ernannt. Im Januar 2009 wurde er zum Stabschef der Luftwaffe der Militärregion Chengdu ernannt. Im August 2012 wurde er zum stellvertretenden Kommandeur der Luftwaffe ernannt Militärregion Shenyang und Kommandeur der Luftwaffe der Militärregion. Im Dezember 2015 wurde er zum Kommandeur der Northern Theatre Air Force ernannt. Im Jahr 2017 trat er im August 2021 die Nachfolge von Ma Xiaotian an und wurde zum Kommandeur der Luftwaffe befördert wird im September 2021 zurücktreten. Darüber hinaus kamen Ding Laihang und der frühere Luftwaffenkommandant Ma Xiaotian beide aus der 24. Luftwaffen-Luftfahrtabteilung. Sowohl Ding Laihang als auch der ehemalige Luftwaffenkommandant Xu Qiliang, der im März 2023 als stellvertretender Vorsitzender der Zentralen Militärkommission zurücktrat, fungierten als Chef Stabschef der 8. Luftwaffe und stellvertretender Kommandeur der Militärregion Shenyang. Er ist außerdem Kommandeur der Luftwaffe der Militärregion.

Wei Fenghe, geboren im Februar 1954, stammt aus Chiping, Shandong. Er diente als Kommandeur der Brigade 813 der 54. Zweiten Artilleriebasis, stellvertretender Stabschef und Stabschef der 54. Basis und Kommandeur der 53. Basis , stellvertretender Stabschef der Zweiten Artillerie, Stabschef der Zweiten Artillerie und stellvertretender Generalstabschef der Volksbefreiungsarmee, Kommandeur der Zweiten Artillerie und Kommandeur der Raketentruppe. Er trat die Nachfolge von Chang Wanquan als Verteidigungsminister an von März 2018 bis März 2023. Er ist der letzte Kommandeur der Zweiten Artillerie und der erste Kommandeur der Raketentruppe. Er hat einen ganz besonderen Status. .

Zhou Yaning, geboren im Dezember 1957, stammt aus Nangong in der Provinz Hebei. Er diente als Direktor der Logistikabteilung und Stabschef der zweiten Artilleriebasis 52. Im Jahr 2008 wurde er zum Kommandeur der 53. Basis ernannt Im November 2011 wurde er zum Kommandeur der 52. Basis ernannt. Im Dezember 2014 wurde er zum zweiten Artilleriestützpunkt ernannt. Als stellvertretender Kommandeur wurde er nach der Militärreform im Dezember 2015 zum stellvertretenden Kommandeur der Rocket Force ernannt. Im September 2017 Er trat die Nachfolge von Wei Fenghe an und wurde zum Kommandeur der Rocket Force befördert. Er ist der zweite Kommandeur der Rocket Force.

Li Yuchao, geboren 1962, stammt aus dem Kreis Suixian in der Provinz Henan. Es wird spekuliert, dass er lange Zeit auf der zweiten Artilleriebasis 53 gedient hat. Im März 2005 diente er als Brigadekommandeur. Im April 2015 trat er die Nachfolge von Li an Hongjun als Kommandeur der Zweiten Artilleriebasis 53. Später fungierte er als Vizepräsident der Zweiten Artillerie-Ingenieuruniversität. Er wurde im August 2018 zum Kommandeur der Raketentruppe Hunan Huaihua befördert. Seine Position seitdem ist unbekannt. Nur er weiß, dass er das Team im Oktober 2009 und im September 2015 zweimal zur Teilnahme an Militärparaden geführt hat. Er wird voraussichtlich im Januar 2022 die Nachfolge von Zhou Yaning als Kommandeur der Rocket Force antreten. , der im Juni 2023 zurücktreten wird, ist der dritte Kommandeur der Raketenkraft.

Über Li Chuanguang, Lu Hong und Rao Wenmin gibt es online nicht viele Informationen. Wir wissen nur, dass Li Chuanguang als Stabschef einer bestimmten Basis und Kommandeur der Rocket Force Huaihua Base diente. Im Mai 2016 trat er die Nachfolge von Lu Fuen an wurde zum stellvertretenden Kommandeur der Rocket Force befördert. Im August 2016 trat er die Nachfolge von Zhang Junxiang an und wurde auf den neuen Posten versetzt. Als Stabschef der Rocket Force fungierte er im März 2018 erneut als stellvertretender Kommandeur der Rocket Force Nach Angaben der Medien traten auch der im Juli 2023 verstorbene Generalleutnant Wu Guohua, stellvertretender Kommandeur der Rocket Force, sowie Li Chuanguang und Zhang Zhenzhong auf, die von ihren Ämtern als Vertreter des Nationalen Volkskongresses entlassen wurden. Im August 2019 erschien er ebenfalls bei der Zeremonie zur Beförderung des Stabschefs der Rocket Force Li Jun zum Generalleutnant als stellvertretender Kommandeur der Rocket Force. Zu dieser Zeit war der Kommandeur der Rocket Force Zhou Yaning und der politische Kommissar Wang Jiasheng. I Ich frage mich, ob dies eine Art Zufall ist; Lu Hong hat wahrscheinlich lange Zeit in der Abteilung für allgemeine Rüstung gearbeitet und war einst stellvertretender Direktor des Generalbüros der Abteilung für Landausrüstung der Abteilung für allgemeine Rüstung, der Direktor des Büros für umfassende Planung der Heeresausrüstungsabteilung nach der Militärreform, stellvertretender Direktor der Heeresausrüstungsabteilung und der Ausrüstungsentwicklungsabteilung der Militärkommission, Direktor des Auftragsbüros für wissenschaftliche Forschung und Minister der Abteilung für Raketentruppenausrüstung. Im September 2020 nahm er als Generalmajor der Ausrüstungsabteilung der Zentralen Militärkommission an der Gedenkfeier zum 80. Jahrestag des Beijing Institute of Technology teil; Rao Wenmin ist nur als Direktor des Informationssystembüros der Ausrüstungsentwicklungsabteilung der Zentralen Militärkommission bekannt Zentrale Militärkommission. Weitere Informationen Nicht viel. Qian Weiping, der ehemalige stellvertretende Direktor der Ausrüstungsentwicklungsabteilung der Zentralen Militärkommission, war im März 2016 Direktor des Informationssystembüros der Ausrüstungsentwicklungsabteilung der Zentralen Militärkommission. Er wurde im April 2019 zum stellvertretenden Minister befördert. Im Juli 2019 wurde gegen ihn ermittelt. Es ist nicht bekannt, ob er und Rao Wenmin verwandt waren. Es handelt sich nicht um eine Beziehung zwischen Vorgänger und Vorgänger.

Bei den neun von ihren Ämtern entlassenen Generälen handelte es sich um die beiden Hauptorgane der Zentralen Militärkommission, die Marine, die Luftwaffe und die Raketentruppe, sie kamen jedoch hauptsächlich aus der Raketentruppe und der Ausrüstungsentwicklungsabteilung der Zentralen Militärkommission . Unter ihnen haben Zhou Yaning, Li Yuchao und Li Chuanguang in der Rocket Force gedient, und Wei Fenghe, Zhou Yaning und Li Yuchao. Die drei Kommandeure der Rocket Force dienten alle als Kommandeure auf der Basis der Zweiten Artillerie (Rocket Force) 53 ; Zhang Yulin und Rao Wenmin waren in der Ausrüstungsentwicklungsabteilung der Zentralen Militärkommission tätig, während Lu Hong stellvertretender Direktor der Allgemeinen Rüstungsabteilung und Direktor der Ausrüstungsentwicklungsabteilung der Zentralen Militärkommission sowie Ausrüstungsminister war der Rocket Force; obwohl Ju Abteilung), der Raketentruppe und der Gemeinsamen Stabsabteilung der Militärkommission, die funktionsübergreifende Positionen im Ausrüstungssystem und in der Raketentruppe innehaben. Darüber hinaus haben er, Li Shangfu und Zhang Yulin alle als Kommandeure des Xichang-Satellitenstarts gedient Center und fungierten wie Zhang Yulin als Leiter des Jiuquan Satellite Launch Center (Zhang Zhenzhong fungierte als Stabschef und stellvertretender Kommandeur, Zhang Yulin als Kommandeur), und Li Chuanguang wurden beide im August zum Generalleutnant befördert 2017; nur Ding Laihang hat in der Luftwaffe gedient und scheint wenig Kontakt zur Raketentruppe und der Ausrüstungsabteilung zu haben.

Die Raketenstreitkräfte, die Luftwaffe und die Südchinesische Seeflotte sind allesamt Fauststreitkräfte, die im In- und Ausland seit langem für Besorgnis sorgen. Die DF-41 und die J-20 sind daher zu Starwaffen geworden, denen das chinesische Volk Aufmerksamkeit schenkt und die es hoch genießt Hoffnungen auf. Der Kommandeur der Raketenstreitkräfte, der stellvertretende Kommandeur, der Ausrüstungsminister der Luftwaffe Der Kommandeur, der Kommandeur der Südchinesischen Seeflotte und der stellvertretende Direktor der Ausrüstungsentwicklungsabteilung der Zentralen Militärkommission sowie andere hochrangige Generäle sind alle von zentraler Bedeutung und besonders wichtige führende Kader des Militärs. So viele Menschen, insbesondere die beiden Kommandeure der Rocket Force, wurden gleichzeitig von ihren Posten als Vertreter des Nationalen Volkskongresses entlassen. Das kommt in der Geschichte von Neu-China selten vor, und Es beunruhigt das chinesische Volk zutiefst.

Medienberichten zufolge wurden Wu Yansheng, Vorsitzender der China Aerospace Science and Technology Corporation, Liu Shiquan, Vorsitzender der China Ordnance Industry Corporation, und Wang Changqing, stellvertretender Generaldirektor der China Aerospace Science and Industry Corporation, als Mitglieder des Nationalkomitees entzogen der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes am 27. Dezember. Es heißt, sie seien auch in Korruption verwickelt gewesen. Unter ihnen ist die China Aerospace Science and Technology Corporation hauptsächlich in den Bereichen Forschung, Design, Produktion, Test und Startdienste für Raketen, Satelliten sowie strategische und taktische Raketenwaffensysteme tätig und unterhält enge Geschäftsbeziehungen mit der Ausrüstungsentwicklungsabteilung des zentralen Militärs Kommission und die Rocket Force; China Ordnance Industry Group Co., Ltd. Es ist die einzige Unternehmensgruppe unter den großen Gruppen der Militärindustrie, die Waffen, Ausrüstung und technische Unterstützungsdienste für die Armee, die Marine, die Luftwaffe, die Rocket Force und die strategische Unterstützung bereitstellt Streitkräfte und bewaffnete Polizei sowie öffentliche Sicherheit und unterhält Verbindungen zu allen Zweigen des Militärs. Aufgrund der engen Beziehung zwischen dem militärisch-industriellen Komplex und dem Militär sind die Menschen voller Neugier und Spekulationen über diese entlassenen NPC-Abgeordneten und CPPCC-Mitglieder. Wenn die Gerüchte wahr sind, zeigt das einerseits, dass die Zentralregierung sehr entschlossen ist, die Korruption zu bekämpfen. Andererseits zeigt es auch, dass das Militär bei der Korruptionsbekämpfung noch einen langen Weg vor sich hat. (31.12.2023)
+++ +++ +++

Die Zentralkommission für Disziplinarinspektion veröffentlichte die Antikorruptionsbilanz 2023: Gegen mehr als 40 zentrale Führungskader wurde ermittelt und etwa 30 zentrale Führungskader bestraft. Luwang 2024-01-01 16:16 Shandong

2023 ist der erste Schritt zur vollständigen Umsetzung der Geist des 20. Nationalkongresses der Kommunistischen Partei Chinas. Jahr.

Nach einem ganzen Jahr des Kampfes war der diesjährige Kampf gegen Korruption im Rückblick außergewöhnlich.

1

Keine Feder und Tinte kann den großartigen Kampf gegen die Korruption in diesem Jahr beschreiben.

In diesem Jahr haben Intensität und Tempo der Tigerjagd nicht nachgelassen.

Ich erinnere mich noch daran, dass am sechsten Tag des neuen Jahres 2023 die drei Tiger fielen, was einen starken Schock auslöste. Der Kampf gegen die Tiger dauerte ein ganzes Jahr. Es wurde angekündigt, dass mehr als 40 Kader des zentralen Managements überprüft und untersucht werden sollten, und etwa 30 Kader des zentralen Managements wurden bestraft. Setzen Sie weiterhin ein starkes Zeichen: Der Kampf gegen die Korruption wird niemals aufhören und wir werden immer die Trompete ertönen lassen.

In diesem Jahr haben wir darauf bestanden, sowohl Bestechung als auch Bestechung zu untersuchen und die Bestrafung von Bestechung verschärft.

In den ersten drei Quartalen reichten Disziplinar- und Überwachungsbehörden im ganzen Land Bestechungsklagen gegen 12.000 Personen ein und 2.365 Personen wurden an die Staatsanwaltschaft übergeben.

Die Kommission für Disziplinarkontrolle und -aufsicht der Provinz Shaanxi hat „Jagd“ auf führende Kader sowie Unternehmen und Einzelpersonen, die sich an Bestechung beteiligen, auf die „schwarze Liste“ gesetzt; die Kommission für Disziplinarkontrolle und -aufsicht der Provinz Hubei hat eine Reihe neuer Bestechungsdelikte ernsthaft untersucht und behandelt Fälle, bei denen es sich um unsichtbare Mutationen, Renovierungen und Modernisierungen handelte; die Strafrechtsänderung (10. 2) erhöht die strafrechtliche Verantwortlichkeit für einige schwere Bestechungsfälle …

In diesem Jahr haben wir die Probleme des „Drehtüreffekts“ und der „Flucht-Resignation“ in Politik und Wirtschaft entschieden gelöst und industrielle, systemische und regionale Korruption mit hohen Risiken und versteckten Gefahren entschlossen bereinigt.

Ein typisches Beispiel für die „Drehtür von Banken und Unternehmen“: Mao Juncai, ehemaliger Parteisekretär und Präsident der Shanghai-Filiale der China Development Bank, wurde aus der Partei ausgeschlossen;

Mao Junping, ehemaliges Mitglied des Parteikomitees und Vizepräsident der Ningbo-Filiale der Bank of China, der versuchte, „dem Rücktritt zu entgehen“, scheiterte letztlich daran, der strengen Strafe der Parteidisziplin und des Staatsrechts zu „entkommen“.

In diesem Jahr werden wir neue Arten von Korruption und versteckter Korruption entschlossen untersuchen und bekämpfen, „weiße Handschuhe“ identifizieren und den „Umhang der Unsichtbarkeit“ lüften.

Tao Zhi, der ehemalige Parteisekretär und Direktor des Nanchang Municipal Natural Resources and Planning Bureau, beteiligte sich an Korruption im „Optionsstil“ und wurde schließlich entlassen.

Disziplinarinspektions- und Aufsichtsbehörden auf allen Ebenen verfolgen eine Null-Toleranz-Haltung, erarbeiten ständig neue Ideen zur Korruptionsbekämpfung und verstärken kontinuierlich ihre Bemühungen zur Untersuchung und Bekämpfung neuer Arten von Korruption und versteckter Korruption, indem sie die Mechanismen der Zusammenarbeit auf Abteilungsebene verbessern und moderne wissenschaftliche und wissenschaftliche Erkenntnisse nutzen technologische Mittel. Egal wie sich das Korruptionsproblem ändert, es wird irgendwann in der Konfrontation zwischen Gut und Böse besiegt werden.

2

Keine Feder und Tinte kann beschreiben, wie viel Mühe die Disziplinarinspektions- und Aufsichtsbehörden in diesem Jahr unternommen haben, um „Korruption“ zu untersuchen und zu bekämpfen und die Korruptionsprobleme rund um die Bevölkerung zu beheben.

In den ersten drei Quartalen reichten die nationalen Disziplinarinspektions- und Aufsichtsbehörden Klagen gegen 65.000 Kader auf Gemeindeebene, 46.000 aktuelle oder ehemalige Parteisekretäre und Dorfkomiteedirektoren ein und bestraften 54.000 Kader auf Gemeindeebene und 56.000 einfache Kader.

Disziplinarinspektions- und Aufsichtsbehörden auf allen Ebenen erweitern aktiv wirksame Möglichkeiten zur Integration und Koordinierung von Disziplinarinspektionen und -aufsicht, Inspektion und Aufsicht mit Revisionsaufsicht, beseitigen tiefgreifend „Mikrokorruption“ im Bereich des Lebensunterhalts der Menschen und „Stolpersteine“, die die Umsetzung behindern einer Politik, die den Menschen zugutekommt, und ernsthaft Unterschlagung und Veruntreuung, Betrug an den Lebensunterhaltsmitteln der Menschen und Missachtung der Sicherheit von Leben und Eigentum der Menschen usw. untersuchen und bekämpfen, haben wir eine Gruppe von „Korruption“ um das Volk entschieden bestraft. Lassen Sie die Massen selbst spüren: Um sie herum herrscht eine umfassende und strenge Führung der Partei!

3

Keine Feder und Tinte kann die donnernde internationale Verfolgung von Flüchtlingen und gestohlenen Gütern beschreiben, noch können sie die Beharrlichkeit und den Mut beschreiben, „bis ans Ende der Welt zu jagen“.

Der Fall der Bank of China Kaiping Branch, der mehr als 20 Jahre andauerte und der größte Diebstahl von Bankgeldern seit der Gründung von New China war, wurde endlich beigelegt.

Am 13. Dezember, zwei Jahre nach seiner gewaltsamen Abschiebung nach China, wurde Xu Guojun, der Hauptverbrecher im Fall der Bank of China Kaiping Branch, in erster Instanz zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Fall der Kaiping Branch, in dem es um 4 Milliarden Yuan ging, wurde abgeschlossen mit allen flüchtigen Schulleitern, die sich schuldig bekennen und dem Gesetz dienen.

Fast zur gleichen Zeit kehrte Liu Fei, der ehemalige stellvertretende Manager der Third Engineering Company der Chongqing Foreign Construction Group, der der Annahme von Bestechungsgeldern verdächtigt wurde und seit 10 Monaten auf der Flucht war, nach China zurück und ergab sich aus rechtlichen Gründen der Abschreckung politische Inspiration.

Nach 20 Jahren Flucht und Widerstand gibt es immer noch keinen Ausweg. So schnell wie möglich umzukehren ist die richtige Entscheidung. Jeder lebende Fall beweist eine unveränderliche Haltung: Wenn Sie weglaufen, müssen Sie es verfolgen, bis zum Ende verfolgen und durchhalten und niemals aufgeben!

4

Keine Feder und Tinte kann die fruchtbaren Ergebnisse der diesjährigen Gestaltung des Arbeitsstils beschreiben, noch können wir beschreiben, wie die Acht Bestimmungen China in elf Jahren verändert haben.

Bekämpfen Sie das Problem von Vergnügen und Luxus, sobald es auftaucht. Hochpreisige Mondkuchen und Krabbengutscheine wurden effektiv eingedämmt; der Anblick führender Kader, die in Luxushotels essen und trinken und sich um beliebte Attraktionen drängen, ist zu einem Film von gestern geworden.

Erkennen Sie die „vier Winde“ der unsichtbaren Variation genau und bekämpfen Sie sie effektiv. In diesem Jahr diejenigen, die illegal in internen Kantinen, High-End-Gemeinschaften oder Bauernhäusern gegessen oder getrunken haben, diejenigen, die ihre Ausgaben falsch angegeben haben, um öffentliche Gelder zu erhalten, diejenigen, die illegal Geschenke per Expressversand angenommen und überbracht haben, diejenigen, die öffentlich finanzierte Touren organisiert haben im Namen des Parteiaufbaus, der Gewerkschaftsaktivitäten, der Ausbildung und der Kontrollen … alle konnten sich der disziplinarischen Kontrolle und Überwachung nicht entziehen. Die scharfen Augen der Agentur.

Geben Sie im Jahr 2023 nicht an, sondern schauen Sie sich nur die Taten an. Kampf gegen Formalismus und Bürokratie. Mögen diejenigen, die die „Weste“ anziehen und sich auf die „vier Stile“ einlassen, streng behandelt und entlarvt werden –

Der Kreis Xixian, Stadt Xinyang, Provinz Henan, führt „Gesichtsprojekte“, „Wände tünchen“ und „Hinzufügen grüner Fliesen“ durch, um eine Route für Willkommensinspektionen zu bauen;

Zhang Guanjun, der ehemalige Sekretär des Moyu County Party Committee in Xinjiang, führte eine „Check-in“- und „Show-artige“ Umfrage durch. Er schüttelte Basiskadern am Forschungsstandort die Hand, sagte ein paar Worte und nahm sich ein paar Fotos vor der Abreise;

Li Xiaobao, der ehemalige Parteisekretär und Direktor der Abteilung für Kultur und Tourismus der Provinz Jiangxi, der eine verzerrte Sicht auf die politische Leistung hat und unabhängig von der tatsächlichen Situation Immobilienprojekte gestartet hat …

In diesem Jahr sind „Feng Wu ist einer“ und „Feng Wu wird untersucht“ zu heißen Worten geworden.

Am frühen Morgen des 3. März 2023 wurde Luo Junwei, ein ehemaliges Mitglied der Parteiführungsgruppe und stellvertretender Direktor des Justizbüros der Stadt Yiyang, Provinz Hunan, von den Organen der öffentlichen Sicherheit festgenommen, weil er nach Alkoholkonsum ein Kraftfahrzeug gefahren hatte. Und er fuhr betrunken und am Ende wurden sieben Menschen bestraft.

Es stellte sich heraus, dass Luo Junwei während der zentralisierten Rotationsschulung kommunaler Kader, die im März vom Yiyang Municipal Party Committee abgehalten wurde, illegal fünf Auszubildende organisiert hatte, die gleichzeitig an der Schulung teilnahmen, und einen führenden Kader, der nicht an der Schulung teilnahm Gemeinsames Abendessen in der Kantine eines Privatunternehmens in der Yiyang High-Tech Zone. Das Abendessen dauerte etwa anderthalb Stunden und fünf von ihnen tranken den von Luo Junwei mitgebrachten Schnaps, und keiner der relevanten Personen bezahlte das Essen.

Hinter Trunkenheit am Steuer steckt illegales Essen und Trinken, und hinter illegalem Essen und Trinken verbergen sich Probleme wie mangelndes Bewusstsein für Disziplin und Regeln und sogar Korruption. In diesem Jahr haben Disziplinar- und Aufsichtsbehörden im ganzen Land dem Korruptionsproblem hinter dem Trunkenheitsfahren einen schweren Schlag versetzt. Sie kümmern sich nicht nur um Parteimitglieder und Kader, die betrunken Auto fahren, sondern finden auch heraus, mit wem sie trinken. Wo trinken? Wer hat dafür bezahlt? Wer hat das Spiel gerettet?

In diesem Jahr ist die Nutzung von Fällen zur Untersuchung von Korruption zu einer mächtigen Waffe im Kampf gegen die unsichtbaren Mutationen der „Vier Stile“ geworden.

Bei der Korrektur der „vier Stile“ achten die Disziplinarinspektions- und Aufsichtsbehörden auf die Ermittlung der Geldquellen, Zwecke, Organisationsteilnehmer usw. bei Themen wie illegalem Essen und Trinken, illegaler Sammlung und Zustellung von Geschenken usw ., kombiniert mit der konsequenten Leistung des relevanten Personals, Beschwerden aus Briefen und Besuchen usw., Stärkung der Forschung, Beurteilung und Analyse sowie Durchführung einer eingehenden Überprüfung, ob hinter den „vier Stilen“ Banden, Interessenaustausch und andere Phänomene stecken ” Ausgabe. Halten Sie sich an den wechselseitigen Durchbruch „Betrachtung von Korruption durch Korruption“. Bei der Überprüfungs- und Untersuchungsarbeit ermitteln wir nicht nur die „vier Stile“-Probleme der beteiligten Themen, sondern bemühen uns auch, Hinweise auf die „vier Stile“ zu finden „Angelegenheiten, an denen andere Amtsträger beteiligt sind.

5

Die Entschlossenheit und eiserne Faust des Zentralkomitees der Partei bei der Verbesserung der Disziplin lässt sich kaum mit Worten beschreiben.

Im Dezember erließ das Zentralkomitee der Partei die überarbeiteten „Bestimmungen zu Disziplinarstrafen der Kommunistischen Partei Chinas“, in denen umfassende Strenge eingehalten, das Systemkonzept verkörpert, wissenschaftliche Vorschriften erreicht und der enge institutionelle Rahmen ständig verschärft wurden.

Diejenigen, die sich an politischer Anhänglichkeit beteiligen und mit politischen Betrügern zusammenarbeiten, werden bestraft, und diejenigen, die „neue Beamte alte Ergebnisse ignorieren“, werden zur Rechenschaft gezogen; diejenigen, die sich an „Imageprojekten“ und „Performanceprojekten“ beteiligen, die Menschen und Geld verschwenden, werden berührt Die rote Linie der politischen Disziplin…

Eine wichtige Aufgabe im Jahr 2024 besteht darin, die „Vorschriften“ gut umzusetzen, die eiserne Disziplin „Zähne wachsen“ und ihre Kraft entfalten zu lassen und die eiserne Disziplin wirklich in die täglichen Gewohnheiten und die bewusste Einhaltung von Parteimitgliedern und Kadern umzuwandeln.

6

Keine Feder und Tinte kann das Bedauern der gefallenen Führungskader beschreiben.

Im Jahr 2023 werden Tausende von Parteimitgliedern und Kadern verschiedene Warnschulungen erhalten und auf die Geständnisse der Menschen in ihrer Umgebung hören, damit ihre Herzen erschüttert werden, ihre Seelen getauft werden und sie wachsam sein und wissen, wo sie aufhören müssen.

Rot + Integrität = Welche Wirkung? In Wuhan gibt es 145 rote Revolutionsrelikte verschiedener Art. Die Städtische Kommission für Disziplinarinspektion und -überwachung hat diese roten Ressourcen wiederbelebt, das rote Gen durch verschiedene Methoden geerbt, die politische Loyalitätserziehung gestärkt und Parteimitglieder und Kader ermutigt und angeleitet, sich daran zu halten spirituelle Bestrebungen der Kommunisten und weiterhin das rote Blut.

Tai’an, Provinz Shandong, organisierte eine Warnerziehungsaktivität zur sauberen Familientradition und organisierte führende Kader und ihre Familien in der Region, um die Warnerziehungsbasis zu besuchen, Werbe- und Bildungsfilme anzusehen und speziellen Kursen zur Familientradition zuzuhören, um die zu stärken Sensibilisierung der Familienmitglieder für führende Kader und Familienmitglieder bei der Unterstützung sauberer Familien und bei der Pflege einer sauberen Familientradition.

In diesem Jahr dürfen wir es nicht wagen, korrupt zu sein, wir können nicht korrupt sein und wir wollen nicht korrupt sein. Konsolidieren und verbessern Sie den Wunsch, nicht korrupt sein zu wollen, achten Sie mehr auf die Begradigung der Wurzeln, die Festigung der Wurzeln und die Förderung von Talenten, stärken Sie den Aufbau einer Kultur der Integrität in der neuen Ära, etablieren Sie eine gute Familienerziehung und Familientradition, schaffen und fördern Sie ein guter Brauch, sich für Integrität einzusetzen, sich der Korruption zu widersetzen und eine saubere soziale Ökologie aufzubauen.

7

Keine noch so große Feder und Tinte kann die feste Entschlossenheit und den starken Willen der Partei zur Förderung der Selbstrevolution beschreiben.

Wer Disziplin durchsetzt, muss sich zuerst an die Disziplin halten, und wer andere diszipliniert, muss sich zuerst selbst disziplinieren. In diesem Jahr wurde die Schulung und Korrektur des nationalen Kaderteams für Disziplinarinspektion und -überwachung durchgeführt. Die Zentralkommission für Disziplinarkontrolle und die Nationale Aufsichtskommission sowie die Disziplinarinspektions- und Aufsichtsbehörden auf allen Ebenen bestehen darauf, dem Feind mit Gewalt entgegenzutreten, die Klinge nach innen zu richten und die schlechten Äpfel ohne Toleranz zu beseitigen.

Im ersten Halbjahr des Jahres gingen beim nationalen Disziplinarinspektions- und Aufsichtssystem insgesamt mehr als 20.200 Hinweise oder Berichte zu Fragen im Zusammenhang mit Disziplinarinspektions- und Aufsichtskadern ein, es wurden mehr als 18.700 Hinweise zu Fragen im Zusammenhang mit Disziplinarinspektions- und Aufsichtskadern bearbeitet und 6.647 Personen befragt 1.647 Personen wurden bestraft und 73 Personen an Justizorgane überstellt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind alle Daten deutlich gestiegen.

Nur unvergessliches revolutionäres Schmieden und eine tiefgreifende spirituelle Taufe können ein Team hochqualifizierter Disziplin-Inspektion- und Überwachungskader formen, das der neuen Ära und neuen Reise würdig ist.

Die Selbstrevolution ist für unsere Partei die zweite Antwort, um dem historischen Kreislauf von Aufstieg und Fall des Chaos zu entkommen.

Korruptionsbekämpfung ist die gründlichste Selbstrevolution.

Es dauert zehn Jahre, ein Schwert zu schärfen, und hundert Jahre, um ein neues Spiel zu eröffnen. Die gewaltige Kraft unserer Partei bei der Korruptionsbekämpfung und der Bestrafung des Bösen hat einige ungesunde Tendenzen gestoppt, die seit langem nicht gestoppt werden konnten, einige hartnäckige Krankheiten behoben, die seit vielen Jahren nicht beseitigt wurden, und ernsthafte versteckte Gefahren innerhalb der Partei und des Landes beseitigt , und die Armee und verhinderten, dass die Partei die Ausbreitung von Korruption, grassierende „vier Stile“ und grassierende Privilegien verhinderte, dass die Partei von Interessengruppen und mächtigen Gruppen infiltriert und eingemischt wurde, und verhinderte, dass die Partei vom Weg abkam und nachlässig wurde und stagnierte in dem immer komplexer werdenden Kampf und fand erfolgreich einen Weg, der auf politischen Vorteilen und Systemen beruhte. Der Weg zur Korruptionsbekämpfung mit Vorteilen und Rechtsstaatlichkeit.

Um diese „zweite Antwort“ zu beantworten, müssen wir weiter kämpfen und ewig das Signalhorn ertönen lassen!

Wenn Sie mehr über die wichtigsten Ereignisse im nächsten Jahr erfahren möchten, hören Sie sich bitte die Aufschlüsselung im nächsten Kapitel an. (ohne Ruhe)

Quelle: Website der Zentralkommission für Disziplinarkontrolle und der Nationalen Aufsichtskommission
+++ +++ +++

Redaktionelle Diskussion über die Ausstrahlung von Generälen, die während der Antikorruptionskampagne seit dem 19. Nationalkongress der Kommunistischen Partei Chinas aus dem Amt entlassen wurden

Herausgeber der im Oktober 2019 ausgestrahlten Missed List: Rao Kaixun (Rang eines Generalleutnants), stellvertretender Kommandeur und Stabschef der Strategic Support Force der Chinesischen Volksbefreiungsarmee.

Xu Xianghua (Rang eines Generalmajors), stellvertretender Befehlshaber der Armee des Western Theatre Command. [1]

Ye Qing, ehemaliger politischer Kommissar der Militärregion der Provinz Hainan der Chinesischen Volksbefreiungsarmee. [7]

Meng Zhongkang, ehemaliger politischer Kommissar der Militärregion der Provinz Jiangsu[6]

Im Juli 2019 wurde Qian Weiping (Rang eines Generalmajors) stellvertretender Direktor der Abteilung für Ausrüstungsentwicklung der Zentralen Militärkommission. [2]

Im Januar 2018 wurde Fang Fenghui (Rang eines Generals), Mitglied der Zentralen Militärkommission der Volksrepublik China (ehemaliges Mitglied der Zentralen Militärkommission der Kommunistischen Partei Chinas und ehemaliger Stabschef der Gemeinsamen Stabsabteilung der Zentrale Militärkommission). [3]

Im November 2017 war Zhang Yang (Rang eines Generals) Mitglied der Zentralen Militärkommission der Volksrepublik China, ehemaliges Mitglied der Zentralen Militärkommission der Kommunistischen Partei Chinas und ehemaliger Direktor der Abteilung für politische Arbeit der Zentralen Militärkommission. [4-5]

Herausgeber: Am 28. August 2017 beschloss die Zentrale Militärkommission mit Zustimmung des Zentralkomitees der Partei, Interviews mit Zhang Yang, Mitglied der Zentralen Militärkommission der Volksrepublik China, ehemaliges Mitglied der Zentralen Militärkommission der Volksrepublik China, zu organisieren der Kommunistischen Partei Chinas und ehemaligen Direktors der Abteilung für politische Arbeit der Zentralen Militärkommission zur Untersuchung und Überprüfung.
Es liefert Hinweise auf die Fälle Guo Boxiong und Xu Caihou. Nach Ermittlungen und Überprüfungen wurde festgestellt, dass Zhang Yang schwerwiegend gegen Disziplinarmaßnahmen und Gesetze verstoßen hatte und er wurde verdächtigt, Bestechungsgelder angeboten und angenommen zu haben und große Mengen an Eigentum aus unbekannten Quellen zu verschwenden. Während des Interviews mit der Organisation lebte Zhang Yang zu Hause.
Am Morgen des 23. November erhängte sich Zhang Yang zu Hause.

Ma Wen: Eine Generalin an Chinas Antikorruptionsfront Goulvlu-Geschichte

25.10.2023 15:48 Fujian

Ma Wen wurde 1948 in einer gewöhnlichen Kleinstadt in Hebei, China, geboren. Sie gilt als „weibliche Anti-Korruptions-Generalin“ in China. Sie diente einst als Ministerin für nationale Aufsicht und ist eine der herausragenden Vertreterinnen der chinesischen Antikorruptionsinitiative. In der Geschichte des Kampfes gegen Korruption in China hat Ma Wens Name viel Respekt und Aufmerksamkeit erregt.

Ma Wen hatte seit seiner Kindheit ein großes Interesse an historischen Büchern, insbesondere an jenen alten Beamten, die Ehrlichkeit als Tugend betrachteten, wie Bao Zheng, Yu Chenglong usw. Dieses frühe Interesse ebnete den Weg für ihre Karriere im Kampf gegen Korruption. Ihr außergewöhnlicher Intellekt und ihre festen Überzeugungen verschafften ihr eine herausragende Stellung im chinesischen politischen System.

Die überzeugte Kämpferin gegen Korruption erlangte im Laufe ihrer Karriere große Berühmtheit und wurde schließlich zu einer prominenten Persönlichkeit des öffentlichen Lebens in der chinesischen Politik. Ihr Hintergrund und ihre Karriere spiegeln ihre wichtige Position und ihren weitreichenden Einfluss im politischen System Chinas wider.

Ma Wen, die sich seit ihrer Kindheit gegen Korruption engagiert, hat sich zu einer herausragenden Vertreterin der chinesischen Antikorruptionsinitiative entwickelt. Ihre Kindheitsinteressen haben eine solide Grundlage für ihre Reise zur Korruptionsbekämpfung gelegt.

Ma Wen wurde in einer gewöhnlichen Familie geboren, aber ihre Gedanken sind außergewöhnlich. In der Mittelschule wurde sie von ihrer Schule als gebildete Jugendliche zur Arbeit in die Innere Mongolei geschickt, was für ein junges Mädchen eine große Herausforderung darstellte. Sie gewöhnte sich jedoch schnell an die ungewohnte Umgebung und zeigte außergewöhnliche Ausdauer und Intelligenz. Ihre Bemühungen und Leistungen erregten die Aufmerksamkeit der Kommunalführer und sie wurde schließlich zur stellvertretenden Direktorin des Revolutionskomitees befördert, was ihr schon früh Einblick in die Managementarbeit verschaffte und eine solide Grundlage für ihre zukünftige Karriere legte.

Obwohl sie wertvolle Erfahrungen im Managementbereich gesammelt hatte, gab es auf ihrem Lebensweg immer noch Unsicherheiten. Als China jedoch 1977 die Aufnahmeprüfung für Hochschulen wieder einführte, sah Ma Wen die Möglichkeit, an die Universität zu gehen, und so griff sie entschlossen zu ihren Lehrbüchern und trat aus eigener Kraft an die Universität ein. Diesmal ging sie an die berühmte Nankai-Universität in China, die ebenfalls zu den Top-Universitäten Chinas gehört.

Nachdem Ma Wen sein Studium abgeschlossen hatte, wurde er von der Nankai-Universität als Dozent eingestellt. Ihr Wissensdurst und ihre Begeisterung für die Korruptionsbekämpfung haben durch die formelle Arbeit nicht nachgelassen. Sie nutzt ihre Freizeit weiterhin, um alte Bücher zu studieren und ihr Wissen zu erweitern. Aufgrund ihrer Fähigkeit, beiläufig Beispiele historischer Persönlichkeiten zu nennen, wurde Ma Wen nach und nach zu einer beliebten Dozentin an der Nankai-Universität, was sie bei Studenten bekannt machte.

Ma Wens Karriere blühte allmählich auf. Sie trat der Organisation des Schulparteikomitees bei und machte den ersten Schritt in ihrer offiziellen Karriere. Dabei behielt sie die Überzeugungen bei, die sie seit ihrer Kindheit entwickelt hatte, war entschlossen, alte, saubere Regierungsbeamte nachzuahmen, dem Volk mit ganzem Herzen zu dienen und leistete einen großen Beitrag zur Korruptionsbekämpfung in China.

Nach dem Betreten des Universitätscampus scheint für Ma Wen ein neues Kapitel aufgeschlagen zu haben, aber sie hat die Saat zur Korruptionsbekämpfung nicht vergessen, die sie seit ihrer Kindheit gesät hat. Auf dem Campus der Nankai-Universität verfeinerte sie ihr Denken und Wissen weiter, doch ihre ursprüngliche Absicht, die Korruption zu bekämpfen, hat sich nie geändert.

Auch wenn sie offiziell berufstätig war, stellte Ma Wen ihre Interessen nicht in den Hintergrund. In ihrer Freizeit studiert sie immer noch mit Begeisterung alte Bücher und erweitert ihr Wissen kontinuierlich. Dieses umfassende Wissen ermöglichte es ihr, historische Persönlichkeiten und Anspielungen mühelos zu zitieren, was sie zu einer angesehenen Dozentin innerhalb der Schule machte. Ihr Enthusiasmus und ihre Gelehrsamkeit haben sie zu einer beliebten Lehrerin auf dem Campus der Nankai-Universität gemacht und gleichzeitig eine solide Grundlage für ihre zukünftige Karriere gelegt.

Während sie weiterhin Berufserfahrung sammelte, trat Ma Wen nach und nach in die Organisation des Schulparteikomitees ein, was der erste Schritt in ihrer Karriere war. Zu diesem Zeitpunkt begann sie jedoch, ihre Verantwortung und Mission in der Antikorruptionsarbeit zu verstehen. Während der rasanten Entwicklung Chinas sind die Korruptionsprobleme immer ernster geworden. Einige korrupte Beamte sind skrupellos geworden, und einige haben sogar die Macht lokaler „Kaiser“ übernommen. Vor diesem Hintergrund führte Ma Wens Arbeit sie schrittweise auf den Weg zur Korruptionsbekämpfung. Sie erkannte, dass für den weiteren Fortschritt des Landes und der Gesellschaft Schädlinge aus den Reihen entfernt werden müssen. Basierend auf den Überzeugungen, die sie seit ihrer Kindheit kultiviert hat, nimmt sie ihre Arbeit immer ernster und ihre Haltung gegenüber korrupten Beamten wird immer entschiedener.

In Ma Wens Geschichte bedeutete der Eintritt auf den Universitätscampus nicht nur einen neuen Ausgangspunkt für ihre Karriere, sondern bot ihr auch mehr Möglichkeiten und Plattformen für ihre Reise zur Korruptionsbekämpfung. Diese Erfahrung legte eine solide Grundlage für ihre Karriere im Bereich der Korruptionsbekämpfung in China.

Beliebter Dozent in Nankai Die Tätigkeit als Dozent an der Nankai-Universität war ein wichtiger Wendepunkt in Ma Wens Karriere. In dieser neuen Rolle hielt sie nicht nur an ihrem Glauben an die Korruptionsbekämpfung fest, sondern bewies auch umfangreiches Wissen und hervorragende Lehrfähigkeiten, was sie zu einer beliebten Dozentin mit hohem Ansehen an der Nankai-Universität machte.

Obwohl sie den formellen Arbeitsplatz betreten hat, hat Ma Wen ihre Kindheitsinteressen nicht aufgegeben. Sie beschäftigte sich weiterhin mit alten Büchern und erweiterte so ihr Wissen. Diese Bemühungen und diese Leidenschaft haben sie zu einer angesehenen Lehrerin auf dem Campus gemacht. Ma Wen verfügte über ein sehr breites Wissen und konnte nach Belieben Beispiele historischer Persönlichkeiten zitieren, was bei ihren Schülern großes Interesse und Respekt hervorrief.

Ihr Vortragsstil ist nicht nur lebendig und interessant, sondern auch aufschlussreich. Sie hat Generationen von Studenten ausgebildet und ausgebildet und so eine Leidenschaft für Wissen und den öffentlichen Dienst geweckt. Ihre Schüler profitierten nicht nur von ihrem fundierten Wissen, sondern wurden auch von ihrem unerschütterlichen Glauben an Unparteilichkeit und Integrität beeinflusst.

Im Laufe der Zeit wurde Ma Wens Arbeitserfahrung immer reicher und ihr Talent und ihre Begeisterung weckten die Gelegenheit, in der Organisation des Parteikomitees zu arbeiten. Es war der nächste Schritt in ihrer Karriere und der Beginn ihres umfassenderen Engagements für die Korruptionsbekämpfung. Obwohl sie vom Bildungsbereich zur Arbeit in Parteikomitees wechselte, hat sich Ma Wens ursprüngliche Absicht nie geändert. Sie ist immer ihrer Überzeugung treu geblieben, dem Volk zu dienen, und widmete ihre Bemühungen der Sache der Korruptionsbekämpfung in China.

Die Vorstufe der Antikorruptionsarbeit Als sich Ma Wens Karriere weiterentwickelte, begann sie, sich der Vorstufe der Antikorruptionsarbeit zu nähern. Diese Phase kennzeichnete ihr tieferes Engagement für Chinas Anti-Korruptions-Anliegen und ihren Beitrag mit herausragenden Fähigkeiten und Entschlossenheit.

Ma Wen erlangte im politischen System Chinas nach und nach eine herausragende Stellung, und ihr Aufstieg in den Rängen war beeindruckend. Im Jahr 1989 begann China mit der Umsetzung der Politik der Kaderverjüngung, und viele Ministerien begannen, sich um die Verstärkung junger Kader zu bemühen. Dank der Empfehlung der Schule bekam Ma Wen die Möglichkeit, bei der Nationalen Familienplanungskommission zu arbeiten und dort als stellvertretende Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit zu fungieren. Dieser Schritt verlagerte den Schwerpunkt ihrer Arbeit nach und nach auf Regierungsabteilungen und legte den Grundstein für die künftige Arbeit zur Korruptionsbekämpfung.

Anschließend wurde Ma Wen nach Einschätzung der Organisation die Position des Sekretärs der Disziplinarkontrollkommission zuerkannt. Ihr außergewöhnlicher Intellekt und ihre Hartnäckigkeit zeichneten sie in Regierungsbehörden aus, und diese Position gab ihr die Gelegenheit, sich stärker in die Bemühungen zur Korruptionsbekämpfung einzubringen. Obwohl ihre offizielle Position weiter aufstieg, änderte sich Ma Wens ursprüngliche Absicht nie. Sie war entschlossen, dem Beispiel alter ehrlicher Beamter zu folgen und ihr Leben dem Dienst am Volk und der Bekämpfung der Korruption zu widmen.

1997 wurde Ma Wen zur Zentralkommission für Disziplinarinspektion versetzt, was den ersten Schritt ihrer Arbeit zur Korruptionsbekämpfung darstellte. Zu dieser Zeit befand sich China in einer Phase rasanter Entwicklung, und es gab viele korrupte Beamte im Land, von denen einige skrupellos und fast so mächtig geworden waren wie örtliche „Kaiser“. Nachdem er der Zentralkommission für Disziplinarkontrolle beigetreten war, verstand Ma Wen seine Verantwortung. Wenn er will, dass das Land weiter vorankommt, muss er korrupte Elemente aus dem Team eliminieren. Ihre feste Entschlossenheit und ihre harte Arbeit führten dazu, dass sie sich in der Antikorruptionsarbeit einen Namen machte und zum Rückgrat der chinesischen Antikorruptionsinitiative wurde. Ihre Arbeit in dieser Zeit machte ihren Namen auch in der breiten Öffentlichkeit allmählich bekannt und demonstrierte ihre Entschlossenheit und ihr Talent als Chinas „Anti-Korruptions-Generalin“.

Anti-Korruptions-Generalin, Anti-Korruptions-Generalin, dieser Titel wird verwendet, um Ma Wen zu beschreiben, und jeder Teil ihrer Karriere hat den Weg für diesen unvergesslichen Spitznamen geebnet.

Nach seinem Eintritt in die Zentralkommission für Disziplinarinspektion stand Ma Wen vor einer riesigen Aufgabe. China steht vor einem ernsten Korruptionsproblem, und die Korruption nimmt auf allen Ebenen zu. Sie gab den Schwierigkeiten jedoch nicht nach. Im Gegenteil, sie machte Überstunden, arbeitete fleißig und setzte sich unermüdlich für die Korruptionsbekämpfung ein. An jedem Arbeitstag können die Menschen sie Tag und Nacht arbeiten sehen. Ihre Beharrlichkeit und Beharrlichkeit steckt ihre Kollegen und Untergebenen an und inspiriert sie, hart für gemeinsame Ziele zu arbeiten.

Dann wurde sie zur Inspektionsministerin befördert und errang dieses Mal einen Sieg, der das Land schockierte. Damals erhielt die Disziplinarinspektionsabteilung Hinweise, die auf schwerwiegende Korruptionsprobleme bei Liu Zhijun, dem damaligen Eisenbahnminister Chinas, schließen ließen. Als Ma Wen von dieser Situation erfuhr, ergriff er ohne zu zögern Maßnahmen, leitete Ermittlungen gegen Liu Zhijun ein und sammelte aktiv Hinweise auf sein Verbrechen. Dank ihrer unermüdlichen Bemühungen gelang es Liu Zhijun, einer hochrangigen Beamten, von Ma Wen gefangen genommen zu werden. Dies war ein großer Sieg.

Liu Zhijun war zu dieser Zeit bereits Eisenbahnminister und seine Macht war nahezu unantastbar. Obwohl einige Leute versuchten, Widerstand zu leisten, fanden sie unter Liu Zhijuns Kontrolle keine Chance. Ma Wen gab jedoch nie nach. Solange sie korrupte Beamte sah, egal wie hoch ihr Status war, würde sie sie entschlossen zur Rechenschaft ziehen. Die Gefangennahme von Liu Zhijun ermöglichte es der breiten Öffentlichkeit, Chinas Entschlossenheit und Intensität im Kampf gegen die Korruption zu erkennen, und sendete gleichzeitig ein starkes Signal einer sauberen Regierung.

Im Jahr 2013 war Ma Wen schließlich 65 Jahre alt und hatte das Alter erreicht, in dem er in den Ruhestand gehen sollte. Sie hatte jedoch fünf Jahre lang durchgehalten. Als sich ihr körperlicher Zustand allmählich verschlechterte, wurde ihr klar, dass sie nicht mehr in der Lage war, weiter an vorderster Front der Korruptionsbekämpfung zu kämpfen. Deshalb beschloss sie, einen Schritt zurückzutreten und die Macht an andere zu übergeben, doch ihre Fürsorge und Fürsorge für die Partei und das Volk blieben unvermindert. Sie nimmt immer noch an verschiedenen Aktivitäten teil, und wann immer die Beamten der Disziplinarinspektionsabteilung sie sehen, werden sie sie respektieren, denn ihre herausragenden Beiträge verdienen es, von allen in Erinnerung und Respekt gewürdigt zu werden. Ihre Geschichte stellt nicht nur Chinas feste Entschlossenheit im Kampf gegen die Korruption dar, sondern ist auch ein großartiges Beispiel für die breite Öffentlichkeit.

abschließend:

Ma Wens Lebenserfahrung ist eine Legende in Chinas Anti-Korruptions-Kampagne. Ihre ursprüngliche Absicht, seit ihrer Kindheit die Korruption zu bekämpfen, hat sie dazu gebracht, in verschiedenen Bereichen herausragende Fähigkeiten und unbezwingbare Beharrlichkeit unter Beweis zu stellen. Als herausragende Pädagogin begeisterte sie die Studenten mit ihrem umfassenden Wissen und ihrer Begeisterung und wurde eine beliebte Dozentin an der Nankai-Universität. Später wandte sie sich der Regierungsarbeit zu und wurde zum Rückgrat der chinesischen Antikorruptionsinitiative. Ihre Entschlossenheit und ihr Mut im Kampf gegen die Korruption, insbesondere ihr Erfolg beim Sturz des korrupten hohen Beamten Liu Zhijun, setzten einen Maßstab für Chinas Antikorruptionsinitiative.

Ma Wen blieb nicht stehen. Sie kümmerte sich stets um die Partei und das Volk. Auch nach ihrem Rückzug in die zweite Reihe beteiligte sie sich aktiv an verschiedenen Aktivitäten und schenkte der politischen und sozialen Entwicklung Chinas weiterhin Aufmerksamkeit. Ihre Geschichte repräsentiert den Geist der Integrität, Hartnäckigkeit und des selbstlosen Engagements und sie ist eine der herausragenden Vertreterinnen der chinesischen Antikorruptionsinitiative.

Sicht:

Ma Wens Geschichte inspiriert uns und zeigt, wie ein gewöhnlicher Mensch eine unermessliche Rolle im Kampf gegen Korruption spielen kann. Ihr Beispiel zeigt, dass Prinzipientreue, Beharrlichkeit und selbstlose Hingabe an das öffentliche Interesse der Schlüssel zum Sieg im Kampf gegen Korruption sind. Ihre Geschichte unterstreicht auch die Macht des Einzelnen, Veränderungen voranzutreiben und den Sieg zu erringen, selbst angesichts von Not und mächtigen Gegnern. Ma Wens Erfahrung erinnert uns daran, dass die Bekämpfung der Korruption die Unterstützung und Beteiligung aller erfordert. Jeder hat die Verantwortung, Korruption zu bekämpfen und soziale Gerechtigkeit und Gerechtigkeit aufrechtzuerhalten. Ihre Hartnäckigkeit und ihr Engagement sollten uns als Vorbild dienen und uns dazu inspirieren, uns für eine korruptere Gesellschaft einzusetzen.

Schreibe einen Kommentar