Fr. Apr 19th, 2024

FPI ist nicht in der Lage, diese Information der Iran-Nachrichtenagentur TASNIM unabhängig zu überprüfen.
Nach gegebener Lage, scheint es möglich, weil von gestern auf heute, ziemliche viele Einheiten von Israel aus, nach Gaza operierten. Eine Beteiligung von US- Special- Forces, in großem Maßstab, würde dahingehend durchaus logisch sein, und Sinn machen.

+++ +++ +++

Exklusiv Die Beteiligung von 5.000 amerikanischen Soldaten an der israelischen Operation gestern Abend zum Einmarsch in den Gazastreifen

Die iranische Nachrichtenagentur Tasim meldet zum Gaza- Angriff Israels von heute in der Nacht:

Aus Sicherheitsquellen an Tasnim-Reporter übermittelte Informationen deuten darauf hin, dass etwa 5.000 amerikanische Soldaten gestern Abend an der israelischen Operation zur Einreise in den Gazastreifen auf dem Landweg teilgenommen haben.

Nach Angaben der hebräischen Gruppe der Nachrichtenagentur Tasnim teilten einige informierte Quellen der Nachrichtenagentur Tasnim mit, dass die israelische Armee gestern Abend unter Beteiligung von drei Divisionen und mehreren Brigaden den Gazastreifen angegriffen habe.

Bei diesem Angriff versuchte die israelische Armee, auf dem Landweg aus mehreren Gebieten, darunter El Brij, Beit Hanun und Beit Lahia sowie nördlich von Khan Yunis, in den Gazastreifen einzudringen, begleitet von sehr intensiven und verrückten Bombardierungen. Israel versucht, den Gazastreifen in zwei oder drei Gebiete aufzuteilen, indem es aus diesen Gebieten eindringt und dann mit ihnen in die nächste Phase des Krieges eintritt, wobei es daran denkt, die Kommunikation zwischen den palästinensischen Widerstandskräften abzuschneiden.

Israel hat einen solchen Plan bereits 2014 umgesetzt, und ist gescheitert.

Zuvor hatte Tasnim berichtet, dass dies auf den sehr schlechten Zustand der zionistischen Armee nach dem großen Scheitern der Al-Aqsa-Sturmoperation, sowie auf das mangelnde Vertrauen der politischen Autoritäten dieses Regimes, in die Effizienz und Loyalität einiger Menschen zurückzuführen sei.
In dieser Armee haben einige amerikanische Kommandeure tatsächlich die Führung der israelischen Operationen übernommen. An dem Angriff gestern Abend waren jedoch neben der Führung der Operation auch fast 5.000 amerikanische Streitkräfte beteiligt.

Trotz der wiederholten Versuche, in den Gazastreifen einzudringen, sind die Israelis gescheitert, und jedes Mal verkünden sie, dass der Name ihrer Operation nicht darin bestand, in den Gazastreifen einzudringen, sondern die vorherigen Operationen auszuweiten.

Trotz der wahnsinnigen Bombardierung verschiedener Gebiete des Gazastreifens sowie der völligen Unterbrechung der Kommunikation der Menschen im Gazastreifen (Internet, Strom usw.) mit der Außenwelt und trotz der Tatsache, dass es sich bei der Operation gestern Abend um eine gemeinsame Militäroperation der Amerikaner handelte und die Israelis, dieser Angriff wurde auch von der palästinensischen Armee abgewehrt.

Schreibe einen Kommentar