Do. Jun 13th, 2024

Im Artikel gestern wurde über Victoria Nuland, und ihre Suche nach russischen Gesprächs- Partnern für START- Gespräche berichtet. Es ist auf Staats- Ebene durchaus ungewöhnlich, dass man ein Interview nutzt, wie Nuland, um Kontakte herzustellen.
Man kann hier unschwer ein Nuland-Dating-Fiasko erkennen: Man darf annehmen, dass man vorher versuchte über die normalen Kanäle (Telefonat vom US- Außenministerium zum RUS-Außenministerium) genau diese Kontakte / diese Möglichkeit der Gesprächsaufnahme herstellen wollte – aber dabei erfolglos war (keiner wollte mit Nuland sprechen).
Mit Einbeziehung der TASS, wurde nun die Nuland- Dating- Plattform erweitert – bisher was man hört, weiterhin ohne Erfolg.
Vielleicht dachte man in den USA – möglicherweise weiß Putin gar nicht, wie das RUS- Außenministerium Nuland blockt – machen wir es über die TASS.
Keine Sorge, der Kreml weiß genau was das Außenministerium macht – Blockaden sind dahingehend zwar nicht Gott- gegeben, aber Kreml- abgenickt.
+++ +++ +++

Den US- Atomschirm gibt es gegenüber Russland nicht mehr (gegenüber China, Indien und anderen funktioniert er aber noch). Russland hat das atomare Gleichgewicht des Schreckens de facto aufgelöst, und mit seinen Hyperschall- Waffen eine – aktuell nicht zu brechende Überlegenheit geschaffen.
Y
Der Westen / die USA wurden davon überrascht – und man muss sich fragen – wie konnte es Russland gelingen, den Westen so zu überraschen?
Die Antwort darauf gibt der Artikel – und in Kurzform: Es war nicht Russland das den Westen überraschte (denn global waren Russlands Aktivitäten sichtbar und bekannt / Russland machte kein Geheimnis daraus), SONDERN es war der Westen selbst, der sich von der Realität abkapselte, in eine Wahnwelt eintauchte, und nun nach und nach aus dieser Wahnwelt (mit Überraschungen) in die (global allseits bekannte) Realität geholt wird.

Sun Tzus eiserne Gesetze – vom Westen über mehr als 20 Jahre ignoriert

Fragen sollte man sich, wie es eigentlich passieren konnte, dass die USA von dem russischen START- Ausstieg und den Folgen (die Erkenntnis, was dies waffentechnisch und militär- strategisch bedeutet) überrascht wurden – denn dass es eine Überraschung war – sieht man an den Reaktionen.

Nun, dies hat mit dem Umstand zu tun, dass der Westen – in Selbstgefälligkeit und entfaltetem Größenwahn – eine der – wenn nicht DIE – zentrale strategischen Vorgaben ignorierte / z.B. diese:

CHAPTER 4. ATTACK BY STRATAGEM 42
18. Hence the saying:
If you know the enemy and know yourself, you need not fear the result of a hundred battles.
X
If you know yourself but not the enemy, for every victory gained you will also suffer a defeat.
[Li Ch‘uan cites the case of Fu Chien, prince of Ch‘in, who in 383 A.D. marched with a vast army against the Chin Emperor. When warned not to despise an enemy who could command the services of such men as Hsieh An and Huan Ch‘ung, he boastfully replied: “I have the population of eight provinces at my back, infantry and horsemen to the number of one million; why, they could dam up the Yangtsze River itself by merely throwing their whips into the stream. What danger have I to fear?”
Nevertheless, his forces were soon after disastrously routed at the Fei River, and he was obliged to beat a hasty retreat.]
X
If you know neither the enemy nor yourself, you will succumb in every battle.
[Chang Yu said: “Knowing the enemy enables you to take the offensive, knowing yourself enables you to stand on the defensive.” He adds: “Attack is the secret of defense; defense is the planning of an attack.” It would be hard to find a better epitome of the root-principle of war.]

In den letzten mehr als 20 Jahren lebte der Westen in der Überzeugung, dass er – wie Fukuyama in seinem Buch vermittelte – die Geschichte gewonnen hätte, und Russland kein Gegner mehr sei, sondern nur ein Torso, den man nur zum einstürzen bringen musste, und schon sei alles in trockenen Tüchern.
Y
Russlands Polit- Führung, das seien Psychopathen / allen voran Putin, die russische Wirtschaft ohne West- Hilfe keine Minute überlebensfähig, und die russische Armee sei eine Rost- Armee, der man keine Beachtung schenken müsse. Die Überlegenheit von West- Politik / Wirtschaft und Militär sei so überwältigend, dass jede Beschäftigung mit den russischen Realitäten de facto Zeitverschwendung sei.
X
Anmerkung: Russlands Armee 2002 war eine Rost- Armee, das stimmte damals, aber 2022 nicht mehr. In 20 Putin- Jahren hat sich sehr viel getan – SEHR viel – sic!

Diese Veränderungen – in 20 Jahren kann viel geschehen – wurden vom Westen schlicht völlig ignoriert. Man badete in der Wahnwelt der West- Überlegenheit, die klare Züge einer Geisteskrankheit aufweist – “Folie à deux” genannt (lesen Sie sich das mal durch – es ist genau das).
Y
Die West- Vordenker / George Friedman und sein Stratfor in den USA, Anne Applebaum und ihre Träume – sowie – Klaus Schwab und sein WEF in Europa, setzten in Perfektion um, was in “Folie à deux” sehr klar beschrieben wird.
“Folie à deux”: “Folie à deux”, gemeinsame psychotische Störung. Gelegentlich entwickeln Personen, die in einer engen Beziehung stehen (z.B. Elternteil und Kind), gemeinsame wahnhafte Vorstellungen, die sich auch auf noch mehr Personen ausweiten können (“Folie à plusieurs”).
Y
Klare Züge von religiösem Wahn sind hier ebenfalls inkludiert (Scientology lässt grüßen).

Wenn nun die Schüler des Systems – wie Gressel, Reisner, und so weiter – in Reinheit der Wahnwelt- Umsetzung, dieses Ignorierungs- System weiter leben, und an ihre gläubigen Zuhörer-innen / Schüler-innen weitergeben, so erhält man – wie hier passiert – einen geschlossenen Kreislauf, der nur mehr durch das Innere des Selbst, am Laufen gehalten wird.

Abweichende Meinungen – führen zu sofortiger „Exkommunizierung“ jener Person, die diese abweichende Meinung hat. Was übrig bleibt, im Kreis der „Erleuchteten“ (sie sehen sich selbst als Inhaber der Wahrheit und einzig möglichen Weisheit), ist ein Einheitsbrei, der strikt von der Realität der Welt abgegrenzt und abgekoppelt ist.
Y
Wenn dann so etwas passiert – wie der START- Ausstieg – und die Folgen, jene Folgen, die dann von den Realisten in den Wahnwelt- Kreislauf „eingehämmert“ werden müssen (das muss mit Gewalt ins Bewusstsein der Wahnwelt- Phantasten gebracht werden – hier müssen Psycho- Hürden überwunden werden, um der Realität im Rahmen der gelebten Wahnwelt, Raum zu verschaffen).

Nun steht der Westen vor einem – de facto – unlösbaren Problem. Die russische Hyperschall- Überlegenheit – und damit die de facto Neutralisierung der West- Atom- Waffen- Arsenale (USA, UK, Frankreich) – muss als Realität zur Kenntnis genommen werden (Wahnwelt- Träume werden durch Real- Fakten ersetzt).

Man beachte hierzu: Die Russen / hier vor allem Putin – haben immer offen kommuniziert, was sie denn an Waffen in Entwicklung haben. Der hier Schreibende verfolgt diese Waffen- Entwicklungen seit Jahren, und teilt mit, dass nichts von dem was hier nun im Rahmen der Hyperschall- Waffen- Systeme sich entfaltet, eine Überraschung ist. Sowohl in russischen Medien, wie auch auf YouTube (sic!), konnten Interessierte, die letzten Jahre genau mitverfolgen, was denn die Russen so in Entwicklung hatten.
Geheim ist natürlich die Technik die dahinter steckt – klar / ABER, nicht der Umstand, daß dieses und jenes Waffen- System in Entwicklung war, bzw. ist.
Y
Da muss man sich natürlich fragen – wie kann es sein, dass derartige Waffen- Systeme (und deren strategische Bedeutung, etc.) vielen Entscheidungsträgern nicht bekannt waren – bzw. sind?

Das hängt damit zusammen, dass die gelehrigen Schüler des Friedman/Applebaum/Schwab – etc. – Wahnwelt- Systems, die West- Scientologen, wie Gressel, Reisner und andere, gehorsam einerseits die Systematik der abgeschlossenen Lehre umsetzen (Wahnwelt in Reinkultur hat stattzufinden / Realität hat ausgegrenzt zu werden), und andererseits selbst auch – psychologisch – in diesem Kreislauf gefangen sind.
Wer das – wie Gressel und Reisner – 24 Stunden am Tag lebt, glaubt das dann auch. Psychologische Prägung betrifft nicht nur die Schüler des Systems, sondern auch die Lehrer / die wie ihre Schüler, von ihren eigenen Darlegungen geprägt werden – und darin eintauchen – was ihnen meist nicht auffällt.

„Sieden im eigenen Saft“ – nennt das ein altes deutsch- österreichisches Sprichwort – sic!

Genau das haben z. B. die LIONS- Gründer, als Gefahr, für die Gesellschaft voraus gesehen:
The International Association of Lions Clubs, more commonly known as Lions Clubs International, is an international service organization established originally in 1916 in Chicago, Illinois, by Melvin Jones. It is now headquartered in Oak Brook, Illinois. As of January 2020, it had over 46,000 local clubs and more than 1.4 million members (including the youth wing Leo) in more than 200 countries and geographic areas around the world.
X
Auf dem Kongress 1919 gab es Überlegungen, das Symbol zu ändern, aber ein junger Anwalt aus Denver, Colorado, ergriff das Wort. Sein Name war Halsted Ritter. „Der Name Lions steht nicht nur für Brüderlichkeit, gute Kameradschaft, Charakterstärke und Zielstrebigkeit. Durch die Kombination der einzelnen Buchstaben L-I-O-N-S wird das Land zudem an die wahre Bedeutung der Staatsbürgerschaft erinnert: LIBERTY, INTELLIGENCE, OUR NATION’S SAFETY“ (Freiheit, Intelligenz und die Sicherheit unserer Nation).
Y
“Intelligence” – in Form von Wissen (“Knowledge” auch als mögliches Wort), und zwar Wissen über sich selbst – und mögliche Gegner – womit wir wieder exakt – siehe vorig – bei Sun Tzu sind.

Wer nicht passende Meinungen ausschaltet – wie es in der West- Gesellschaft seit über 15 Jahren konsequent und systematisch passiert – begibt sich in Gefahr, „siedend im eigenen Saft“ – von der Realität abgekapselt – in eine Todeszone zu wandeln.

Genau das, ist dem Westen passiert – genau das – sic!
+++ +++ +++

USA und die US-Atom-Waffen-Einsatz-Drohung gegen Russland

USA und die US-Atom-Waffen-Einsatz-Drohung gegen Russland- ist die wohl schlechteste Idee, die man haben kann.
Y
Da es sich hierbei um die wohl schlechteste Idee handelt, die man umsetzen kann, wird sie (man beachte die Logiken der letzten 15 Jahre) wohl von den USA umgesetzt werden.
Die USA werden genau das machen – US-Atom-Waffen-Einsatz-Drohung an Russland.

Die USA werden davon träumen, dass dies Russland möglicherweise verschreckt (oder was immer diese kranken Gehirne als Wahnwelt- Phantasien generieren).

Was wird wirklich sein? Nun – das:
Putin hat in seiner Ansprache am 25.02.2022 – also einen Tag nach Beginn der Operation – klar gesagt, dass alle die sich einmischen, und Russland bedrohen, mit den schlimmsten Konsequenzen zu rechnen haben (und da war Russland mit der Entwicklung seiner Hyperschall- Atom- Overkill- Waffen schon fertig).

Russland wird nicht weichen, sondern weiter „scharf“ stellen.
Die strategischen Atomwaffen Russlands sind in ständiger Alarmbereitschaft – also im Kriegszustand – und zwar immer / = nicht nur in Russland, das gleiche gilt für die strategischen Atomwaffen in Indien, China – UND – auch jene in den USA, UK und Frankreich / ALLE sind in ständiger Kriegsbereitschaft – ALLE – sic!
Y
Nach einer solchen Drohung durch die USA, wird Russland die „Trigger“ seiner strategischen Atomwaffen weiter verfeinern: Von „sensibel“ (wie ständig), auf „sehr sensibel“ – wegen der Drohung.

Das kann dazu führen, dass schon der kleinste Einsatzfehler der USA im Rahmen ihrer Waffen (vor allem jener Waffen in Dual- Use / sowohl konventionell wie atomar verwendbar), zur Gegenschlags- Reaktion Russlands führen kann.
Und nicht nur der kleinste Fehler in den USA – auch der kleinste Fehler in UK und Frankreich, mit deren Atomwaffen, kann auch dazu führen.

Diese Drohung führt dann also dazu, dass der Westen sich eigentlich einschränkt, weil jede Militär- Handlung, noch genauer, auf die Auswirkungen, für die atomaren Struktur- Gefahren, geprüft werden muss.

Man beachte dies: Sollte Russland einen atomaren Gegenschlag setzen müssen, so hat dieser Gegenschlag ein strategisches Ziel: Der Gegner darf keine Möglichkeit, zu einem zweiten atomaren Angriff auf Russland haben.
Y
Das heißt, der Gegner muss so radikal ausgeschaltet werden, dass er keine Möglichkeit hat, weitergehend mit Atom- Waffen aktiv zu sein.
Das ist – bezogen auf manche Atom- Waffen- Systeme – durchaus relativ einfach zu schaffen, bei anderen Waffen- Systemen (z. B. US/UK/FRA- Atom- U- Booten), aber schwierig (wobei – mit der S500 kann Russland, U-Boot-Atom-Raketen-Angriffe – in einem gewissen Rahmen – durchaus neutralisieren).
Y
Wesentlich dabei ist, das Russland versuchen wird, den Gegner atomar möglichst umfassend auszuschalten= auszuradieren.

In diesem Clip sehen Sie den Kommandanten der strategischen Raketentruppen, General- Oberst Sergeij Karakayev, in einem (seltenen) Fernseh- Interview (selbst in Russland ist er meist nur Insidern bekannt – der einfache Mann von der Straße kennt ihn nicht – weil er de facto eigentlich keine Fernseh- Auftritte hat).
Das Interview ist von Mitte Dezember 2022 (=ca. 2 Monate alt), und behandelt die strategischen Raketentruppen / funktionsweise / Waffen, etc.
Sie sehen auch, welches Ambiente, ein russisches Fernseh- Studio, bezogen auf solche Interviews hat (man beachte die Einblendungen – sich auf das Thema beziehend).
Der Fernsehsender heißt „STAR“ (Stern), und ist der Militär- Sender Russlands.
Manche mögen verstehen was er sagt (fachliche Erklärung der Raketen-Truppen), anderen, die nicht Russisch können, sei gesagt – sehen Sie sich das stellenweise an, um ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Person Sie hier – Stimmlage, Körpersprache, etc. – vor sich haben.

Zu Karakayev selbst: Er ist seit 2010 Chef der russischen strategischen Raketentruppen. Er ist grundsätzlich Techniker (Ausbildung Ingenieur).
Warum Ingenieur?
Die strategischen Raketen- Truppen sind in ihrem Grundsatz eine Wartungs- Truppe. Die Raketen sind meist über Jahre / ja Jahrzehnte – in Bunker oder (fahrbar) in Röhren – OHNE Nutzung (Gott sei Dank – wenn sie ungenutzt bleiben).
Diese Raketen haben aber trotzdem Verschleiß (Stand- bzw. Alters- Schäden).
Das Material von Dichtungen wird spröde, manche Ventile, weil sie nicht genutzt werden, werden fest, weil das Schmierfett mit den Jahren fest wird, und so weiter. Raketen sind komplexe Waffen- Systeme, und ihre internen Mechanismen bedürfen ständiger Pflege, damit sie ständig so funktionieren, wie sie funktionieren sollten (technisch perfekte Einsatzfähigkeit zu jeder Zeit).
Das Gleiche gilt für die Raketen- Silos – auch dort ist die Technik nie in Verwendung (was ja gut ist / und auch so bleiben sollte) – und von den gleichen Problemen, wie die Raketen selbst betroffen.
Der Leiter der strategischen Raketen-Truppen sollte also etwas von Technik verstehen, damit er weiß, wo die technischen Wartungs- Notwendigkeiten liegen.
Y
Diese Wartungs-Notwendigkeiten sind keine russischen Spezialitäten – SONDERN – haben alle Staaten mit derartigen Atomwaffen. Ob nun Russland oder USA, Indien oder UK, China oder Frankreich – ALLE sind davon betroffen.
Y
Man stelle sich nur vor, eine Dichtung wird – wegen Alters- Erscheinung – porös, Raketen- Treibstoff tritt aus – in den Raketen- Silo – und der explodiert dann.
Mit Atom- Technik muss man sehr sorgsam und pfleglich umgehen – sic!
+++ +++ +++

Karakayev ist es auch, der von seinem Präsidenten den Auftrag zum strategischen Gegenschlag bekommt. Er wird es sein, der seinen Untergebenen – im Rahmen kürzester Entscheidungs- Minuten, die Anordnung gibt, auf die Knöpfe zum Gegenschlag zu drücken.

Genau dieser General- Oberst Karakayev IST der RUSSISCHE ATOMARE GEGENSCHLAG – SIC!

Die Frage, die sich jeder von Ihnen, sehr geehrte Leser-innen, stellen sollte ist diese:

Ist diesem General-Oberst Karakayev zuzutrauen, dass er die USA atomar ausradiert – ohne dahingehend Skrupel zu haben?

Was General-Oberst Karakayev weiß, ist dies:
Der Westen hat über 8 Jahre die Donbasss- Zivilisten mit Artillerie beschossen – nur weil es ethnische Russen waren. Er weiß auch, dass dieses Schicksal – Auslöschung ethnischer Russen – ganz Russland und alle Russen betreffen wird (auch seine Familie), wenn der Westen sich durchsetzt. Heute die Familien im Donbass (dessen Zivil- Gebiete sehr bewusst auch aktuell von der Ukraine- (USA)- Artillerie beschossen werden), morgen meine Familie / Verwandten – kann Karakayev unschwer erkennen – sic!
Weitergehend – hat der Westen eine volle Struktur aufgebaut, die das aktuelle Russland zerschlagen soll. Das geht von Regime- Change, bis zur Zerschlagung Russlands in bis zu 30 Kleinstaaten (FPI berichtet ständig darüber).
Und so weiter – vieles mehr – er wird über die West- Aktivitäten gut informiert.

Was glauben Sie, s. g. Leser-innen, wird er Skrupel haben?

+++ +++ +++

FPI möchte hier wiederholen, was es vor ein paar Monaten schon mal in ähnlicher Form schrieb:

FPI könnte wie alle anderen auch in Europa – von möglichen Atom- Kriegs- Folgen betroffen sein. Deshalb hat FPI eine Meinung:

Ein konventioneller Krieg ist im Gange – das ist halt so – ABER – er darf NICHT atomar werden – KEINESFALLS.
Y
Atom- Waffen sollten in den Gift- Schrank der NoNo-Abteilung gesperrt werden, und nicht mehr als Thema bzw. Möglichkeit aktiv sein / angesprochen werden. Weder direkt noch in-direkt sind Atomwaffen anzusprechen.
Atomwaffen haben einen Zweck – in gegenseitiger Abschreckung, ihren NICHT- Einsatz sicherzustellen. Und genau dieser NICHT- Einsatz von Atomwaffen, sollte / ja MUSS (sic!) – das oberste Kampf- und Kriegs- Ziel, eines jeden beteiligten Staates sein.
Y
Russland hat in seinen Abwicklungen eine strikte Ordnung – der Westen eine Wahnwelt- getriebene Vielfalt mit Chaos-Durcheinander (und das ist gefährlich – sehr gefährlich).
Im Westen sollte man beachten – ihr habt so ein unglaubliches Chaos / alleine bei den Wortmeldungen (jede(r) Vollidiot-in gibt seinen / ihren Wahnwelt- Psychopathen- Senf dazu), und auch bei Abwicklungen (im Rahmen der Auftragsabwicklungen, macht halt jeder irgendwas), dass “Inspektor Zufall” – in Verbindung mit gegebener Wahnwelt- total- Idiotie – alles Mögliche auslösen kann. Die Atom- Waffen- Abwicklungen haben jederzeit, unter STRIKTER Kontrolle der Polit- Entscheider zu sein (wobei – Biden und seine geistige Verfassung – sic!), und in keiner Weise, weil ideologisch gewünscht, pluralistischer Wahn- Welt- Disposition zu unterliegen.

Es hat bei Atomwaffen keine „Buntheit“, und „Vielfalt der Möglichkeiten“ zu geben (wir sind ja so offen für alles), sondern nur das NEIN, das NEIN zum Atom- Waffen- Einsatz – sic!

Das genau ist auch die Meinung vieler in der Bevölkerung: “Krieg ist halt, naja, da können wir nichts machen, ABER, atomar darf er keinesfalls werden”.
Hören Sie sich mal um – genau das bekommen Sie normalerweise zu 95 % als Antwort.

Schreibe einen Kommentar