Fr. Jun 14th, 2024

Titelbild: Sitzungs-Saal des russischen Generalstabs (=aktuelle zentrale russische Regierungs- Stelle) – der Präsident als Oberbefehlshaber ist zugeschaltet.

Russlands Wirtschaft und Politik wird seit Einführung des Kriegsrechts de jure und de facto von der Armee geleitet.

Was der Westen wohl nicht so ganz begreift, sollte hier klargestellt werden:

Im Westen geht die Hoffnung, es könnte doch sein, dass das Militär gegen Putin putscht. Das ist zwar eine balla-balla-Hoffnung, aber balla-balla ist im Westen Normal- Zustand (gilt hier als höchste Stufe der Intellektualität – und deshalb glaubt das jeder).

Man beachte: Das russische Militär braucht nicht putschen, DENN, es ist bereits an der Macht.

Russland – auch Russlands Regierung / beispielsweise Ministerpräsident Mischustin – unterstehen dem Militär. So bestimmt es das Kriegs- Recht, und so wird es auch politisch-militärisch gelebt.

Das oberste Organ ist zivil – der Präsident – der wiederum (politische Kultur) all seine Entscheidungen vorher mit den Vorsitzenden von Duma (Wolodin) und Föderationsrat (Matvienko) abspricht.
Mehr zivile Mitsprache ist aktuell – gemäß Gesetz (das aus der Yeltsin- Zeit ist) – nicht vorgesehen.

Russland hat das Kriegsrecht eingeführt – das bedeutet – dass ALLE Funktionen des Staats- Apparates den Militär- Organen unterstellt sind.
Ausnahmen hier: Präsident, Staats- Duma und Föderations-Rat und dem Sicherheits-Rat.
ALLES andere untersteht dem Militär – ALLES -sic!

Russlands Präsident Putin – ein Zivilist, der dem aktuellen russischen Kriegs-Regime des Militärs (das nach gegebenem russischem Kriegsrecht, genau so zu sein hat) vorsteht.
Laut West-Medien ist er schwer krank (Parkinson und Leukämie), hat nur mehr drei Jahre zu leben, wird alle 3 Wochen von irgend jemand gestürzt, und hat mit der Ukraine eine hoffnungslose Situation am Hals, die Ihn und Russland überfordert. Das ist zwar purer West-PR-Müll, muss aber angesprochen werden, weil viele diesen Müll glauben.
Russlands Sicherheitsrat: Die Vorsitzenden von Duma (Wolodin) und Föderationsrat (Matvienko) IMMER dabei – sic! In gewisser Weise regiert Putin mit dem Sicherheits-Rat.
Fällt etwas auf? Richtig – KEINE OLIGARCHEN im Sicherheits-Rat. Der Westen träumt davon, dass Putin gestürzt wird, entweder vom Militär (das ja an der Macht ist – siehe dieser Artikel), oder von Oligarchen (die nichts zu sagen haben, und KEINE Polit- Hausmacht irgendwo haben), oder von Polit- Amateuren des Yeltsin- Zentrums (die vom britischen Geheimdienst gelenkt werden).
Das Schöne daran: träumen darf man!
Vorsitzende des Föderations-Rates: Valentina Matvienko
Duma-Vorsitzender Wjatscheslaw Wolodin
Dmitry Medwedew (der Name bedeutet auf deutsch Bär), er wird Präsident, wenn Putin, aus welchem Grund auch immer, ausfällt. Putin ist Polka, Medwedew ist Heavy Metal.

Die Militär-Regierung Russlands / wichtigste Personen:

Verteidigungs-Minister General Shoygu: Laut West- Medien ist er entweder schwer krank (=amts-unfähig), oder von Putin abgesetzt – oder ist selbst gerade dabei Putin abzusetzen. Dieses Schoygu-Drama wird von West- Medien im 2-Monats-Rhythmus immer wieder neu bespielt.
Generalstabschef Valery Gerasimov – es ist seine Doktrin, die von General Surovikin im Donbass umgesetzt wird. Seine Absetzung wird in West- Medien alle 1-2 Monate diskutiert, mögliche Nachfolge- Kandidaten gehandelt. Bis jetzt ist er noch im Amt – und wird es (obwohl er schon 1 Jahr über Pensions- Antritts- Alter ist) wohl weiter bleiben.
General Oleg Salyukov, Chef der Bodentruppen Russlands. West- Medien haben noch nicht bemerkt, dass er eine zentrale Rolle spielt, und aktuell noch keine Krankheiten oder Putsch- Pläne seiner Person offenbart. Salyukov ist schon 2 Jahre über Pensions- Antritts- Alter / Putin könnte ihn einfach pensionieren – tut es aber nicht.

Die Führungs- Personen des RU-WUMBA-Systems / im Rahmen der Armee- Versorgung (und der de facto allmächtigen Lenkung der GESAMTEN russischen Wirtschaft):

General Dmitry Bulgakov, oberster Leiter der RU-WUMBA / der russischen Kriegswirtschaft (die gesamte zivile Wirtschaft, hat sich den militärischen Notwendigkeiten vollständig unterzuordnen).
Das Wort “ökonomische Allmacht”, beschreibt nur unzulänglich, das grenzenlose Portfolio, das Bulgakov unterstellt ist.
Leitung der Streitkräfte- Beschaffung (für alle= Luftwaffe, Marine, Heer / Streitkräfte- Gesamt- Versorgung): General-Oberst Michail Misintsev
General Yuri Borisov – innerhalb des Militärs Chef- Koordinator der Rüstungs-Industrie (de facto untersteht ihm der russische Industrie-Minister). Er ist im Nebenjob auch noch Roskosmos-Chef.

Zivilisten (der Armee per Kriegsrechts- Gesetz untergeordnet)

Industrie-Minister Denis Manturov – macht mit Schwerpunkt das weiter entwickeln der russischen allgemeinen Wirtschaft / Industrie (OHNE Rüstungs- Industrie – die macht Borisov).
Landwirtschafts- und Rohstoff- Ministerin Victoria Abramcenko / Die Lebensmittel- Versorgung der Bevölkerung und der Armee liegt in Ihrem Verantwortungsbereich, ebenso die Versorgung des Militärisch- Industriellen Komplexes mit Rohstoffen (alle Rohstoffe außer Energie-Rohstoffe / die macht Energie- Minister Novak).
Auch die Umwelt- Agenden gehören zu ihrem Aufgaben-Bereich – sic!
Energieminister Novak: Die Versorgung der Armee mit Energie / Treibstoffen, etc. obliegt ihm – ebenso die Versorgung Russlands, und der Input in die OPEC+, die im globalen Rahmen, die Energie- Politik mit-bestimmt.
General Tatyana Shevtsova – Militär- Finanzen (und de jure / de facto während des Kriegsrechts, auch Staats-Finanzen).
Russlands Finanz- Minister Anton Siluanov – hat eine Chefin – sic!

Direkte Front- Militärs:

General Dvornikov, Chef des südlichen Kriegs-Distrikts. Im Frühjahr gab es die Präsidenten- “Empfehlung”, bei Vormarsch KEINE Artillerie einzusetzen, um die Bevölkerung zu schonen. Deshalb gab es relativ hohe Verluste in der russischen Armee – nur nicht im südlichen Kriegs-Bezirk. Dvornikov ließ Artillerie einsetzen – ignorierte die Präsidenten- “Empfehlung” – und hatte die geringsten Verluste im Rahmen seiner Truppen.
General Surovikin, machte als Kommandant von Boden- Truppen Karriere, wurde dann – Erfahrung vor allem mit Panzerverbänden – Chef der Luft- und Raum- Streitkräfte – und ist neben diesem Job, aktuell auch Chef der Ukraine- Süd- Front (=Süd-Ukraine-Truppen) der russischen Armee.
General-Leutnant Dronov, Chef der russischen Luftwaffe (sein direkter Chef ist General Surovikin) – seine Luftangriffe (mit Drohnen und Flugzeugen) bringen die Ukraine an den Rand des Staats- Stillstandes).

Schreibe einen Kommentar