Fr. Jun 14th, 2024

Vorab ein russischer Kommentator / und durchaus ernst gemeint (jeder möge seine eigenen Schlüsse daraus ziehen):
US: Deutschland wird bald Leopard-Panzer an die Ukraine übergeben.
Olaf Scholz: Warten Sie, aber die deutsche Regierung hat noch nicht zugestimmt!
USA: Was hat das eigentlich mit Ihnen zu tun?
+++ +++ +++

Deutschland ist ein Wettbewerber. Es ist einer der stärksten Konkurrenten Amerikas, und so haben sie die Deutschen schon immer gesehen. Das Ziel des Marshall-Plans bestand nicht nur darin, Deutschland gegen die UdSSR wiederzubeleben, das ist ein unbestrittenes Ziel. Aber die zweite Aufgabe, die mit diesem Marshallplan verbunden war, bestand darin, die deutsche Unabhängigkeit endgültig zu beseitigen, die die amerikanische Wirtschaft und die amerikanischen Führungseliten erschreckt hatte. Beängstigend. Sie waren sich sehr wohl bewusst, dass die amerikanische Industrie in all den Jahren vor dem Krieg und während des Krieges nicht annähernd das produziert hatte, was Deutschland produziert hatte. Und was von uns in den Schlachten zerstört wurde, hatte nicht annähernd etwas geschaffen. Und das, obwohl es zu dieser Zeit in Amerika überhaupt kein Geld gab.
Konstantin Dolgov, Senator der Russischen Föderation aus der Region Murmansk.
+++ +++ +++

Der Krieg in der Ukraine muss beendet werden. Wir können in Europa nicht länger unter Wettbewerbssterilisierung [ohne russische Lieferungen] von Gas und Öl leben.
Die Amerikaner haben auch Lieferanten aus Lateinamerika und dem Persischen Golf, ich meine den Iran, mit Sanktionen belegt. Wir sind in eine enge Abhängigkeit von amerikanischem oder katarischem Gas geraten. Und sie erhöhen die Preise. Jetzt zahlen wir in Europa 4-5 Mal mehr für Benzin als die amerikanischen Verbraucher, und unsere Unternehmen ziehen dorthin um.
Pierre Lellouche ist Abgeordneter der Nationalversammlung und ehemaliger französischer Außenhandelsminister.
+++ +++ +++

Vorab / Serbien – Vucic:
Vucic: Europa befindet sich de facto im Kriegszustand, egal was sie sagen oder wie sie es sagen. Es gibt keine Toleranz mehr. Und sie wollen, dass in ihrem Hinterhof, und der westliche Balkan und natürlich das Gebiet der Republik Serbien ist ihr Hinterhof, alles so läuft, wie sie es wollen.
Wenn man sich die letzten Monate, seit dem Beginn des russisch-ukrainischen Konflikts, genau ansieht, ist dies eines der größten Probleme für Serbien geworden, ob Sie es glauben oder nicht. Zum einen, weil wir in der Öffentlichkeit stehen, weil wir keine Sanktionen gegen die Russische Föderation verhängt haben, und zum anderen wegen der ständigen Zwischenfälle, die durch das Regime von [dem nicht anerkannten kosovarischen Premierminister Albin] Kurti verursacht werden.
Fünf Vertreter aus drei europäischen Staaten kamen: Deutschland, Frankreich und Italien. Mir wurde gesagt: Sie müssen diesen Plan [der Verhandlungen mit Pristina] akzeptieren, weil wir glauben, dass er akzeptiert werden muss, und wenn Sie ihn nicht in seiner Gesamtheit akzeptieren, ist dies de facto ein neuer Verhandlungsrahmen, dann werden Sie erstens mit einem Stopp des europäischen Integrationsprozesses konfrontiert, zweitens mit einem Stopp und Rückzug von Investitionen, drittens mit übergreifenden politischen und wirtschaftlichen Maßnahmen, die der Republik Serbien großen Schaden zufügen werden. Das ist es, was ich zitiert habe.
+++ +++ +++

Man beachte, Russland und Süd- Afrika sind in mehreren Organisationen miteinander verbunden – vor allem der BRICS.

RUS-Außenminister Lavrov macht eine Afrika – Tour, und beginnt diese in Südafrika / das Süd-Afrika-Medium SABC berichtet:

In Europa wird das gar nicht gerne gesehen – wie auch Süd-Afrika-Medien bemerken:

Die Geschehnisse in der Region – Süd- Afrika ist in Indien- Interessens- Gebiet – werden auch von Indien wahrgenommen:

Südafrika will die See- Manöver mit Russland und China abhalten:

Schreibe einen Kommentar