Do. Mai 23rd, 2024

FPI hat zum Thema schon einige Artikel dazu geschrieben – hier ein Update zur Sachlage:

Putin unterzeichnet Gesetz über die Registrierung von Rechten an ausländischen Flugzeugen

MOSKAU, 14. März. /Der russische Präsident Wladimir Putin hat ein Gesetz über Maßnahmen zur Unterstützung der Zivilluftfahrt unterzeichnet, das es ermöglicht, die Rechte an ausländischen Flugzeugen, die an russische Unternehmen vermietet werden, zu registrieren und ihnen inländische Lufttüchtigkeitszeugnisse auszustellen. Das Dokument wurde auf dem offiziellen Portal für Rechtsinformationen veröffentlicht.

Die Änderungen des Luftverkehrsgesetzes der Russischen Föderation und eine Reihe von Rechtsakten ermöglichen es den russischen Fluggesellschaften, die Flotte ausländischer Flugzeuge zu behalten und sie auf Inlandsstrecken einzusetzen. Die Zertifizierung von Zivilluftfahrzeugen erfolgt unter Einbeziehung von Zertifizierungszentren und Prüflabors, deren Anforderungen vom Verkehrsministerium festgelegt werden.

Laut Gesetzesbegründung zielt das Gesetz darauf ab, die ausländische Flugzeugflotte der Russischen Föderation als Betreiber zu erhalten, um einen ununterbrochenen Betrieb der Zivilluftfahrt im Rahmen der Antisanktionsmaßnahmen zu gewährleisten.

Das Dokument sieht auch eine Verschiebung der Zertifizierung der technischen Mittel für die Transportsicherheit vom 1. Januar 2022 auf den 31. Dezember 2023 vor, was es den Trägern der Verkehrsinfrastruktur ermöglichen wird, die für das Zertifizierungsverfahren erforderlichen finanziellen Mittel umzuverteilen”, heißt es in den Begleitunterlagen.

Schreibe einen Kommentar