Do. Jun 13th, 2024

Die UN – der Menschenrechtsrat / die Juristen – fixieren:
https://icj2.wpenginepowered.com/wp-content/uploads/2023/03/8-MARCH-Principles-FINAL-printer-version-1-MARCH-2023.pdf

Composed of 60 eminent judges and lawyers from all regions of the world, the International Commission of Jurists promotes and protects human rights through the Rule of Law, by using its unique legal expertise to develop and strengthen national and international justice systems. Established in 1952 and active on five continents, the ICJ aims to ensure the progressive development and effective implementation of international human rights and international humanitarian law; secure the realization of civil, cultural, economic, political and social rights; safeguard the separation of powers; and guarantee the independence of the judiciary and legal profession

SEX

PRINCIPLE 16 – CONSENSUAL SEXUAL CONDUCT
Consensual sexual conduct, irrespective of the type of sexual activity, the sex/gender, sexual orientation, gender identity or gender expression of the people involved or their marital status, may not be criminalized in any circumstances.
Consensual same-sex, as well as consensual different-sex sexual relations, or consensual sexual relations with or between trans, non-binary and other gender-diverse people, or outside marriage – whether pre-marital or extramarital – may, therefore, never be criminalized.

With respect to the enforcement of criminal law, any prescribed minimum age of consent to sex must be applied in a non-discriminatory manner. Enforcement may not be linked to the sex/gender of participants or age of consent to marriage.

Moreover, sexual conduct involving persons below the domestically prescribed minimum age of consent to sex may be consensual in fact, if not in law.
In this context, the enforcement of criminal law should reflect the rights and capacity of persons under 18 years of age to make decisions about engaging in consensual sexual conduct and their right to be heard in matters concerning them
. Pursuant to their evolving capacities and progressive autonomy, persons under 18 years of age should participate in decisions affecting them, with due regard to their age, maturity and best interests, and with specific attention to non-discrimination guarantees.

FPI-Anmerkung: Unter 18 inkludiert 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 – etc. Jahre alte Kinder. Freigabe der Pädophilie?

Die Übersetzung in Deutsch dazu:

GRUNDSATZ 16 – EINVERNEHMLICHE SEXUELLE HANDLUNGEN
Einvernehmliche sexuelle Handlungen, ungeachtet der Art der sexuellen Aktivität, des Geschlechts/ der sexuellen Orientierung, der Geschlechtsidentität oder des Geschlechtsausdrucks der beteiligten Personen oder des Familienstandes der Beteiligten, dürfen unter keinen Umständen kriminalisiert werden.
Einvernehmliche gleichgeschlechtliche wie auch einvernehmliche verschiedengeschlechtliche sexuelle Beziehungen oder einvernehmliche sexuelle Beziehungen mit oder zwischen trans-, nicht-binären und anderen geschlechtlich Menschen oder außerhalb der Ehe – ob vorehelich oder außerehelich – dürfen,
daher niemals kriminalisiert werden.

Was die Durchsetzung des Strafrechts betrifft, muss jedes vorgeschriebene Mindestalter, für die Zustimmung zum Geschlechtsverkehr in nicht diskriminierender Weise angewandt werden. Die Vollstreckung darf darf nicht an das Geschlecht der Beteiligten oder das Alter der Einwilligung in die Ehe geknüpft sein.

Außerdem können sexuelle Handlungen, an denen Personen unterhalb des im Inland vorgeschriebenen
Mindestalter für die Einwilligung zum Geschlechtsverkehr in der Tat, wenn auch nicht rechtlich, einvernehmlich sein können.
In diesem Zusammenhang sollte die Durchsetzung des Strafrechts die Rechte und die Fähigkeit von Personen unter 18 Jahren widerspiegeln, Entscheidungen über einvernehmliche sexuelle Handlungen zu treffen, und ihr Recht, in sie betreffenden Angelegenheiten angehört zu werden. In Anbetracht ihrer sich entwickelnden Fähigkeiten und fortschreitenden Autonomie sollten Personen unter 18 Jahren an sie betreffenden Entscheidungen unter gebührender Berücksichtigung ihres Alters, ihrer Reife und ihren besten Interessen und unter besonderer Berücksichtigung von Nichtdiskriminierungsgarantien mitbestimmen.

Drogen:

PRINCIPLE 20 – DRUG USE AND POSSESSION, PURCHASE, OR
CULTIVATION OF DRUGS FOR PERSONAL USE
Criminal law may not proscribe:
a) drug use or the possession, purchase or cultivation of drugs for personal use, including by anyone under the age of 18 or while pregnant;
b) possession or distribution of equipment, goods and information relating to personal drug use or regarding health services for people who use drugs;
c) activities or services carried out as part of quality-assured, scientifically-sound and medically appropriate efforts to prevent or reduce the harms associated with drug use, including the distribution of safer drug use kits, sterile needles and syringes, naloxone, and the provision and supervision of safe consumption sites; or
d) seeking, receiving or imparting information about health services for people who use drugs, including about equipment, goods, facilities or information intended to prevent or reduce the harms associated with drug use.

Übersetzung in Deutsch:

GRUNDSATZ 20 – DROGENKONSUM UND BESITZ, ERWERB ODER ANBAU VON DROGEN
ANBAU FÜR DEN PERSÖNLICHEN GEBRAUCH
Das Strafrecht darf nicht verbieten:
a) den Drogenkonsum oder den Besitz, Erwerb oder Anbau von Drogen für den Eigengebrauch, einschließlich des Konsums durch Personen unter 18 Jahren oder während der Schwangerschaft;
b) den Besitz oder die Verbreitung von Ausrüstungsgegenständen, Waren und Informationen über den persönlichen Drogenkonsum oder über Gesundheitsdienste für Drogenkonsumenten;

c) Tätigkeiten oder Dienstleistungen, die im Rahmen qualitätsgesicherter, wissenschaftlich fundierter und medizinisch angemessenen Bemühungen zur Verhütung oder Verringerung der mit dem Drogenkonsum verbundenen Schäden, einschließlich der Verteilung von Safer-Drug-Use-Kits, sterilen Nadeln und Spritzen, Naloxon und die Bereitstellung und Überwachung von sicheren Konsumorten; oder
d) Suche, Erhalt oder Weitergabe von Informationen über Gesundheitsdienste für Drogenkonsumenten die Drogen konsumieren, einschließlich über Geräte, Waren, Einrichtungen oder Informationen die dazu dienen, die mit dem Drogenkonsum verbundenen Schäden zu verhindern oder zu verringern.

Schreibe einen Kommentar