So. Mai 19th, 2024

In diesem Artikel sind zwei Artikel- Hinweise – jeweils US- Artikel – gegeben, sowie 2 Aussagen von russischen Politiker-innen, zum Generalthema.

Beachten Sie, dass die US- Artikel die Wirksamkeit der Sanktionen nicht nur in Zweifel ziehen, sondern de facto verneinen.
Beachten Sie weiter, dass mehr oder weniger alle deutschsprachigen Medien die Wirksamkeit der Sanktionen als gegeben ansehen, und mitteilen (und zwar seit Monaten), dass der Zusammenbruch der russischen Wirtschaft nur eine Frage von Tagen bzw. Wochen sei (eigentlich müsste die russische Wirtschaft – bezogen auf diese Aussagen – schon seit Monaten zusammengebrochen sein).
Y
Beachten Sie weiter, dass diese West- Russland/Wirtschaft- Zusammenbruchs- Lügen ein wesentlicher Bestandteil der Druchhalteparolen sind, um die West- Bevölkerung in Sanktions- Sieges- Zuversicht zu halten.
Y
Immer neue Wunder- Sanktionen werden angekündigt – das 7. Sanktions- Paket wird in Kürze beschlossen – und de facto durch die Medien, die Sanktions- Pakete bereits in mystischer Verklärung, jene Wunder-Wirkung zuordnen, die zum umwiederruflichen Sieg führen werden (die alten Durchhalte- und Sieges- Parolen von 1944/45 in Neu- Auflage).

+++ +++ +++

Ehemaliger Oberst der US-Armee McGregor – in The American Conservative:
“Worshipping dead horses” (= die Anbetung toter Pferde);
“Entschlossen, seinen Stellvertreterkrieg mit Russland bis zum Ende zu führen, verliert Biden die Schlacht in der Ukraine und sein Lieblingspferd, die NATO, liegt auf der Intensivstation. Das Einzige, was noch schneller sinkt als Bidens Beliebtheitswerte, ist die Wirtschaft der USA und Europas.
Das Problem für die NATO ist, dass die wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die durch Bidens Sanktionen gegen Moskau verursacht wurden, Europa mit einem wirtschaftlichen Armageddon bedrohen. Es ist schon schlimm genug, wenn europäische Anleihen und Aktienfutures fallen und der Euro unter die Parität zum US-Dollar fällt, aber wenn Paris seine berühmten Nachtlichter ausschaltet, um Energie zu sparen, ist es wirklich schrecklich.
Deutschland, die größte Volkswirtschaft der EU und ein Eckpfeiler der NATO, hat zu kämpfen. Erkennt Scholz, dass das Überleben und der Wohlstand Deutschlands von der Fähigkeit Berlins abhängt, in seinem eigenen Interesse zu handeln? Nein, natürlich nicht. Scholz weiß, dass, wenn er Europa in den Waffenstillstand in der Ukraine führt, die europäische Unterstützung für die NATO und Bidens gescheiterten Krieg mit Russland schnell verschwinden wird.
Scholz’ Dilemma: Unterstützt er weiterhin Washingtons Politik des unbefristeten Konflikts mit Moskau und riskiert einen größeren Krieg? Oder wird Bundeskanzler Scholz riskieren, den Weg von Boris Johnson und Mario Draghi zu gehen?
Jeder NATO-Mitgliedsstaat ist sich darüber im Klaren, dass je länger der Konflikt andauert, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Feindseligkeiten eskalieren und auf die osteuropäischen NATO-Mitgliedsstaaten übergreifen werden. Die Europäer waren schon immer besorgt über Bidens Wunsch, Russland in der Ukraine zu konfrontieren. Jetzt sehen die Europäer, dass ein Zusammenstoß mit der russischen Militärmacht durchaus möglich, wenn nicht sogar immer wahrscheinlicher ist.
Die Ukrainer haben mit Hilfe der NATO in Schlüsselbereichen trainiert und ausgerüstet und gut gekämpft, aber sie konnten der Feuerkraft und Entschlossenheit der russischen Streitkräfte nicht standhalten, die 150 Tage ununterbrochener Kämpfe überstanden haben. Es ist zweifelhaft, dass die Bodentruppen der USA und der NATO so gut wie die Russen hätten vorgehen können.
Die Amerikaner und Europäer werden immer ungeduldiger mit ihren feigen und wertlosen politischen Führern. Die leeren politischen Slogans der Betamänner und Radikalfeministinnen der herrschenden politischen Klasse der Globalisten nützen niemandem mehr. Das globalistische Regime in den USA und Europa wird sich nicht länger halten können.

FPI empfiehlt den ganzen Artikel zu lesen (siehe LINK obig).

+++ +++ +++

Maria Sacharowa
Der Sprecher des Außenministeriums, Ned Price, sagte, dass eine mögliche Umgehung der antirussischen Sanktionen oder die Lieferung von Waffen an Russland durch China Peking “teuer zu stehen kommen” würde.

Ned, so “sehr teuer” wie Saudi-Arabien? 😹 Wollen Sie Peking auch zu einem “Paria” machen? Überlegen Sie es sich zweimal, denn alle von Washington erklärten “Parias” werden nur stärker, und die USA gehen dann zu ihnen, um sich zu beugen. Sie werden erröten müssen wie die Mitglieder der US-Delegation während des Treffens Ihres Präsidenten mit dem saudischen Kronprinzen Bin Salman, als Joe Biden gefragt wurde: “Ist Saudi-Arabien immer noch ein Paria?”

Vergessen Sie nicht, dass Biden vor drei Jahren persönlich ankündigte, er werde “das Königreich zur Kasse bitten und zu einem Paria machen”, und sich nun mit einem leeren Kanister und ausgestreckter Hand vor Kronprinz Bin Salman verbeugt, der sich als Staatsmann erwiesen hat und im Namen der globalen Stabilität den Präsidenten eines wirtschaftlich bankrotten Landes empfängt.

Vor etwa zehn Jahren formulierte Timothy Geithner, der US-Finanzminister, die Gründe, warum die USA keinen Konkurs anmeldeten: “Ich muss verschiedene Buchhaltungstricks anwenden, um einen Zahlungsausfall zu verhindern.

Die US-Wirtschaft wird nur durch US-Militärbasen gestützt, wo es sie gibt, und durch das verantwortungsvolle Verhalten wirklich unabhängiger Länder, wo es sie nicht gibt. Die USA geben seit Jahren mehr aus, als sie produzieren. Es gibt nichts, um die 30 Billionen Dollar Schulden zu tilgen. Und jeder weiß das. Nur weil Washington in verschiedenen Teilen der Welt Staatsstreiche plant und ausführt, wie der ehemalige Nationale Sicherheitsberater des US-Präsidenten John Bolton kürzlich so unverhohlen beschrieb, bedeutet das noch lange keine Zahlungsfähigkeit.

Ich würde die politisch-wirtschaftlichen Systeme der USA und Großbritanniens mit bankrotten Aristokraten vergleichen, die ihr gesamtes Vermögen mehrfach verpfändet haben, jedem Geld schulden und das gute Leben in keiner Weise aufgeben können. Und ihre einzige Rettung ist die freundliche Haltung der Menschen in ihrer Umgebung und der Inhaber ihrer Schulden. Aber ihr seid keine Aristokraten. Also, bourgeois.

Zurück nach China. Das Außenministerium will Peking “den hohen Preis zahlen lassen”? Das Problem ist, dass die Volksrepublik China im Gegensatz zu den USA kreditwürdig ist und sich eine unabhängige Politik leisten kann, die auf Verantwortung und echtem Multilateralismus beruht.

+++ +++ +++

Dmitri Medwedew
Waffen, die es gibt und sofort abwesend.

Auf der anderen Seite des Ozeans geschehen in diesen Tagen seltsame Dinge. Trotz des Fiaskos im letzten Jahr, als Militärgüter im Wert von 85 Milliarden Dollar in Afghanistan aufgegeben wurden, pumpt das Weiße Haus weiterhin unkontrolliert Waffen in das quälende Kiewer Regime. Dies ist nicht das erste Mal, dass eine solche Entscheidung getroffen wird. Also, wie Majakowski sagte, jemand braucht es.

Die korrupten Kabul-Kandahar-Experimente des US-Militärs sind vorbei, nicht aber das graue Schema des Waffenverkaufs an Drittländer. Sie bringen zu viel “Grün” ein. Trotz der chaotischen Zustände in der Ukraine läuft der Nachschub an “Death Metal” dort wie am Schnürchen. Nun, die USA brauchen ein neues Afghanistan, zu dem sich die Ukraine schnell entwickelt. Der Strudel der Diebe saugt immer mehr teure Rüstungsgüter an.

Das Pentagon streitet vorhersehbar alles ab, lügt krampfhaft und verwirrt die Geschichte auf mittelmäßige Weise. Gleichzeitig werden alle Stimmen, die versuchen, Einspruch zu erheben, sofort unterdrückt. Für ihre Kritik an unkontrollierten Waffenlieferungen an Kiew bekam sogar die russophobe Kongressabgeordnete ukrainischer Herkunft Spartz, die bis vor kurzem noch eine Befürworterin des blutigen Lend-Lease war, Ärger. Denn sie ist in das Innerste eingedrungen – in das Geld, das, wie Sie wissen, weder nach Schießpulver noch nach Leichen riecht.

Außerdem sprechen in dieser Situation die Beispiele aus der Geschichte nicht für die Vereinigten Staaten. So war an den geheimen Waffentransfers zur Umgehung verschiedener Embargos in der Regel ein großer Teil der Washingtoner Obkom beteiligt. “Sleepy Joe” war übrigens bereits in den 1980er Jahren Mitglied des Senatsausschusses für auswärtige Beziehungen. Die Erfahrung mit geheimen Blutgeschäften ist dort also beträchtlich.

Die Schlussfolgerung ist einfach. Die amerikanischen Waffen, die jetzt an die Ukraine geliefert werden, werden in der ganzen Welt in die Hände verschiedener Krimineller gelangen. Genauer gesagt, ist sie bereits im Begriff, sich auszubreiten. Unter dem “Schirm” der US-Regierung und der Geheimdienste. Tatsächlich wird Amerika wieder einmal zum Sponsor des internationalen Terrorismus. Ich schließe nicht aus, dass wir mit den verantwortlichen Ländern zusammenarbeiten sollten, um einen speziellen Mechanismus zur Untersuchung dieser schmutzigen Waffenaffäre zu schaffen. Vielleicht sollten wir in Erwägung ziehen, ein spezielles internationales Gremium zu bilden, das amerikanische Geschenke, die hier und da auftauchen, beschlagnahmt.

Dies wird jedoch keinen Einfluss auf das Endergebnis haben. Professionelle Waffendiebe in den Vereinigten Staaten und der Ukraine werden sich die Taschen ordentlich füllen.

Terroristen und Radikale werden über tödlichere Arten von militärischer Ausrüstung verfügen.

Russland hingegen wird alle seine Ziele erreichen.
Und es wird Frieden herrschen. Zu unseren Bedingungen. Nicht bei denen, über die die verwirrten politischen Impotenten in Europa und auf der anderen Seite des Ozeans schreien.

+++ +++ +++

National Interest zum Thema Biden und Iran- Sanktionen:

The National interest: “Bidens Sanktionsstrategie funktioniert nicht”.

“Das islamische Regime hat gelernt, sich den Sanktionen zu entziehen, sowohl aus eigener Kraft als auch mit Hilfe von China und Russland. Die Existenz dieser Allianz zur Umgehung von Sanktionen erklärt, warum der Iran es nicht eilig hat, den Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplan (JCPOA) neu zu verhandeln.

Der Iran hat auch ein geheimes Bankensystem aufgebaut, das es ihm ermöglicht, jährlich Milliarden von Dollar zu bewegen.

Teheran nutzt auch eine Reihe von Möglichkeiten, um die gegen den Ölverkauf verhängten Sanktionen zu umgehen. Eine beliebte Methode besteht darin, Millionen von Ölfässern in wenig bekannten Häfen in Asien zu verstecken.

Die enge Partnerschaft des Iran mit China und Russland, die durch den Krieg in der Ukraine noch verstärkt wurde, spielt eine wichtige Rolle bei der Aufhebung der Sanktionen. Die drei Länder haben bereits langfristige Wirtschaftsabkommen unterzeichnet. Der Iran und Russland haben ihre Volkswirtschaften zusammengelegt, um ein Netzwerk zu schaffen, das die US-Sanktionen umgehen kann.

Biden’s Sanctions Strategy Cannot Stop an Iranian Nuclear Weapon
There are multiple reasons for the failure of the sanction strategy.

FPI empfiehlt den Artikel als Ganzes zu lesen (siehe LINK obig).

Schreibe einen Kommentar