Fr. Apr 19th, 2024

Vorab dies:

Die britische Times berichtet:
https://www.thetimes.co.uk/article/how-head-of-the-armed-forces-is-secretly-helping-ukraine-with-battle-plans-6tcmw67hs

Ein russischer Kommentator dazu:
Die englische The Times gibt offen zu, dass der britische Generalstab unter der Führung von Admiral Tony Radakin direkt am Angriff auf die Schiffe der Schwarzmeerflotte beteiligt war!
Meiner Meinung nach sollte die NATO nach solchen Eingeständnissen sofort öffentlich gewarnt werden, dass sie Spiegelaktionen gegen die britische Marine nicht als Angriff auf das Bündnis betrachten und sich nicht auf Artikel 5 der NATO-Charta berufen sollte. Weil Großbritannien zuerst Russland angegriffen hat.
+++ +++ +++

Der Artikel ist etwas umfangreicher, hier die Inhalts-Angabe:

+> West-Ukraine-Friedens-“Aktititäten”: Täuschung der Bevölkerung und Ablenkungs- Schmieren-Theater zur (notwendigen) Kriegs-Rechtfertigung gegen Russland
+> West-Ukraine-Militär-Lösungs-Ansätze: 2 Optionen, aber nur eine ist eine, bzw. DIE Lösung
+> West-Ukraine-Militär/ Strategische Notwendigkeiten: Einzige Lösung ist die Zerschlagung der Militär-Fähigkeiten Russlands
+> West-Militär-Kapazitäten: Mindestens 600.000 Mann US+NATO-Truppen sind gegen Russland verfügbar

+++ +++ +++
+> West-Ukraine-Friedens-“Aktititäten”: Täuschung der Bevölkerung und Ablenkungs- Schmieren-Theater zur (notwendigen) Kriegs-Rechtfertigung gegen Russland

Wikipedia teilt mit: Durch Täuschung wird eine Fehlvorstellung (Irrtum) durch nicht der Wahrheit oder Wirklichkeit entsprechende Umstände oder Sinneswahrnehmungen hervorgerufen, die zu einer verkehrten Auffassung eines Sachverhalts führen. Dabei ist es gleichgültig, ob die Täuschung bewusst durch einen anderen herbeigeführt wird (jemand wird getäuscht) oder nicht (jemand täuscht sich). Im ersten Fall spricht man auch von Irreführung (oder umgangssprachlich Masche).

Aber der Westen zeigt doch andauernd Friedenswillen – Israel-Arabien funktioniert doch auch – da kommt doch ab Montag ein Waffenstillstand (ob nun temporär für 40 Tage oder länger oder generell wird die Zeit zeigen).
ACHTUNG – noch weiß niemand, ob dieser (temporäre) Waffenstillstand wirklich kommt.
Y
Mal angenommen, dieser Waffenstillstand kommt – dann trotzdem diese Erklärung:
Israel-Arabien funktioniert nicht. Israel-Arabien wird eingefroren, wie schon vorher Afrika (=Mali, Burkina Faso +Niger) eingefroren wurde. Der Westen muss einfrieren, um die Kapazitäten frei zu machen – für die Ukraine, für den Kampf gegen Russland.
Y
Fakt: Die Israel-Arabien-Beruhigung, ist wie die Afrika-Beruhigung, den Ukraine-Notwendigkeiten geschuldet.

Der Westen will Russland in eine Gesprächs-Falle locken, Gespräche vortäuschen, um dann Russland ein Friedensdiktat vorzulegen, dass Russland nicht annehmen kann, und dann zu sagen, Russland hätte alle Friedenschancen erhalten, sei aber nicht Friedenswillig gewesen.

Aktuelle Friedenskonferenzen (und eventuelle Nehammer-Putin-Einladungen) sind nur Show, im Rahmen des aktuellen West-Schmieren-Theaters.

Aber der Westen zeigt doch andauernd Friedenswillen.
Friedenswille des Westens – täuschend der Bevölkerung dargestellt, ein Friedenswille, den es nicht gibt, ja aus Sicht dieser Täuschungs- Politiker-innen auch nicht geben darf.
Russland ist politisch, wirtschaftlich und militärisch absolut stabil. Genau deshal wollen und müssen die West-Politiker-innen gegen Russland vorgehen, weil sich diese Dauer-Bedrohungs-Zone, die Russland in deren Augen darstellt, keiner im West leisten will, und und auch nicht (wirtschaftlich) leisten kann.
+++ +++

Russland existiert nicht nur, es lebt, und es lebt wirtschaftlich gut, und militärisch innerhalb einer gesicherten Struktur. Es gibt keinen Grund für Russland irgendwelchen Erpressungs- Versuchen nachzugeben, weil es bei genauem Hinsehen keine Möglichkeit gibt, Russland zu erpressen (weder politisch, noch wirtschaftlich (West-Sanktionen als ultimaitve West-Niederlage), noch militärisch.
Y
Die Anti-RUS-Sanktionen waren wirkungsvoll – ja – aber gegen jene die Russland sanktionierten= die West-Sanktions-Staaten= die haben gewaltige monetäre Verluste (allein die deutsche Wirtschaft mindestens 200 Milliarden Euro – deutsche Medien berichten).
https://www.welt.de/wirtschaft/article250193870/Ukraine-Krieg-Die-Folgen-kosten-Deutschland-bislang-mehr-als-200-Milliarden-Euro.html
Dass andere Länder, wie UK, Frankreich, Spanien, etc., die ganze EU, u. a. auch Österreich – auch dahingehend finanziell betroffen sind, darf man als gesichert annehmen.
Y
Diese angesprochenen Verluste sind Zahlen bisher – und sie gehen weiter – Tag für Tag neue Verluste, die sich die West- Wirtschaft eigentlich nicht leisten kann.
Y
Die Anti-RUS-Sanktionen waren das größte Wirtschafts-Selbstmord-Programm, und zwar für die West- Sanktions-Staaten, das jemals von Staaten umgesetzt wurde.
Y
Der Westen kann sich diese Anti-Russland-Sanktionen eigentlich nicht leisten

Diese West-Finanz-Verluste müssen aufhören – und das geht nur mit einem Sieg (und zwar militärisch) über Russland.

+++ +++ +++
+> West-Ukraine-Militär-Lösungs-Ansätze: 2 Optionen, aber nur eine ist eine, bzw. DIE Lösung

Wie aus der Karte ersichtlich, ergeben sich zwei Optionen für US+NATO:
.1. US+NATO besetzen West-Dnepr-Ukraine, und defensiv bleiben
.2. Angriff auf Russland, im Rahmen der 3 Stoßkeile (Moskau, Batikum>St. Petersburg und Finnland>St. Petersburg
+++ +++

.1. US+NATO besetzen West-Dnepr-Ukraine, und defensiv bleiben

In den letzten Wochen in Diskussion: US+NATO besetzen die Ukraine westlich des Dnepr, macht eine West-Dnepr-Ukraine, und friert den Konflikt ein – ähnlich dem in Korea, wo seit 72 Jahren eine eingefrorene Situation in Kraft ist.

Die Optionen die ständig dahingehend angesprochen werden – hier eine Karte. Man beachte, dass man für das West-Gebiet 3 Optionen vorsieht: gelb, rot (das auch im Raum Kiev Ost-Dnepr-Gebiete umfasst) und orange.

+++ +++ +++

.2. Angriff auf Russland, im Rahmen der 3 Stoßkeile (Moskau, Batikum>St. Petersburg und Finnland>St. Petersburg

Diese Angriffs- Richtungen sind nicht neu, sondern wurden ehemals damals auch von der deutschen Wehrmacht, und der finnischen Armee (damals verbündet mit Deutschland, also mit der Wehrmacht) genutzt. Also alles nicht neu, sondern eine Neu-Auflage von bereits erprobten Mechanismen.

Angriff auf Russland, im Rahmen der 3 Stoßkeile (Moskau, Batikum>St. Petersburg und Finnland>St. Petersburg

+++ +++ +++
+> West-Ukraine-Militär/ Strategische Notwendigkeiten: Einzige Lösung ist die Zerschlagung der Militär-Fähigkeiten Russlands

Der Westen kann die Finanz- Verluste durch die Anti-Russland-Sanktionen nicht länger hinnehmen, und kann die militärische Bedrohung, durch die russischen Militär- Potentiale, nicht stehen lassen, denn sonst muss der Westen, ständig in Europa (wie damals im Kalten Krieg) Höchst-alarm sein, und hätten keine Kapazitäten für den Rest der welt.

Ja aber, der Kalte Krieg hat doch auch funktioniert – mehr als 40 Jahre lang.

Das was in alten Zeiten noch möglich war, ein kalter Krieg in Europa, zwischen West und RUS (als Nachfolge-Staat der Sowjet-Union) ist auf Grund der veränderten Welt- Lage nicht mehr möglich. Eine eingefrorene Ukraine (Typ-Korea-) Euro- Situation, würde von den USA (und auch Europa) so viel Militär-Kapazität binden (wegen der aktuell schon gegebenen militärischen Stärke Russlands – die durch Rüstungs-Anstrengungen ständig erhöht wird= stärker wird), dass sie praktisch global kaum mehr handlungsfähig wären.
Y
In alten Zeiten, damals im kalten Krieg, gab es einen militärischen Duo-Pol, nämlich den Westen einerseits, und die Sowjet-Union anderereseits. Das ist vorbei.
Damals, in den alten Zeiten, war China nur global anwesend, und Indien ein großer ländlicher Regional-Zustand in Asien – und so weiter – überall (Asien, Afrika, Süd-Amerika) hat sich viel getan – überall -sic!
???
Was soll diese USA denn China entgegenstellen – oder Indien – oder sonstigen sich ergebenden Herausforderungen, wenn das Militär-Potential in Europa gebunden ist?
Wie Handlungsfähig sind USA+EU noch, wenn diese globalen Konkurrenten doch wissen, dass USA+EU in Europa vor Russland zittern müssen?
+++ +++ +++

US+NATO+EU können sich eine eingefrorene Lösung, und einen bestehenden russischen Militär-Faktor nicht leisten.
Viele der aktuell aktiven West- Polit- Aktivist-innen haben das bis heute nicht begriffen – die US- Militärs haben dies sehr wohl erkannt.
Russland, in seiner aktuellen militärischen Stärke, als militärischen Zustand und Faktor bestehen zu lassen – und damit als Bedrohung für Europa – ist schlicht unmöglich.
US+NATO+EU müssten in einem Dauer-Kriegs-Bereitschafts-Zustand gegen die russische Militärmaschine bereit stehen – und zwar regional in Europa selbst, dort wo sie heute sind, im Osten Europas.

Das würde de facto fast alle Militär-Kapazitäten von US+NATO+EU in Europa binden. Es gäbe für die USA keine Möglichkeit, weitere Aktivitäten weltweit zu machen, weil die Kapazitäten fehlen – jetzt fehlen, und auch in Zukunft fehlen werden (Russland wird immer stärker – US+NATO+EU müssten immer mehr an Mensch und Material dem ständig größer werdendem russischen Potential entgegenstellen.

+++ +++ +++
+> West-Militär-Kapazitäten: Mindestens 600.000 Mann US+NATO-Truppen sind gegen Russland verfügbar

NATO-Generalsekretär Stoltenberg erklärt seit langem, “die NATO werde keinesfalls Konfliktpartei mit Russland werden”. Das ist völlig richtig, Stoltenberg spricht es aus, weil es völkerrechtlich unmöglich ist.
Y
Die NATO ist eine Organisation. Diese Organisation kann in keinem Krieg, Kriegs-Partei ist, weil ihr dazu der wesentliche völkerrechtliche Kriegs-Rechts-Zustand fehlt, nämlich die Staatlichkeit.

Nur Staaten können Kriegs-Parteien werden.
Das bedeutet für NATO-Staaten dies: Wenn die NATO einen Kriegs-Beschluss gegen Russland fällen würde (was sie nicht tun wird), so wäre so ein Beschluss als “Empfehlung” für die Einzelstaaten zu sehen, den Krieg gegen Russland zu erklären. Empfehlung – sic!

Kriegszustände können nur Staaten zueinander haben. Der Kriegsbeschluss der NATO ist für – z. B. Frankreich – eine “Empfehlung” den Krieg gegen Russland zu erklären.
Die französische Nationalversammlung muss diese Kriegserklärung dann beschließen – dann ist sie völkerrechtlich verbindlich. Weitergehend ist es auch der Staat Frankreich, der alle sich daraus ergebenden Folgen völkerrechtlicher Natur zu verantworten hat.
Die NATO selbst verantwortet NICHTS – absolut NICHTS. Jeder Staat verantwortet selbst, was er im Rahmen von NATO-Beschlüssen (die Empfehlungen sind) umsetzt oder nicht.

Kriege sind bilateral, selbst wenn sie sich aus NATO-Beschlüssen ergeben, bleiben sie bilateral, zwischen Staat A und B.
Genau wie auch Slovak-Premier Fico sagte, die Staaten erwägen auf bilateraler Basis die Entsendung von Truppen in die Ukraine. Es geht nur bilateral – deshalb ist diese Entsendung auch bilateral organisiert, wird bilateral abgewickelt.

+++ +++ +++
Die fünf Fronten gegen Russland:

+> Barents-See und Arktis-Front:
Über das Arktische Meer (Nord-Polar-Meer) werden vor allem die Luftwaffen, Angriffe gegen den jeweiligen Gegner fliegen. Weder mit großen “Eis-Panzer-Gefechten”, noch mit großen Kriegs-Schiffs-Gefechten, ist im Nord-Polar-Meer zu rechnen.
Das wird in der Barents-See (und der Nord-Ost-Passage) anders sein. Hier werden natürlich auch die Luftwaffen der Gegener aufeinander treffen, ABER auch die Kriegs-Flotten der Gegner aktiv sein= gegeneinander kämpfen.

+> Finnland-Front:
Norwegen, Schweden und Finnland, werden kaum eigene Soldaten in die Ukraine schicken, weil sie zusammen mit den in diesen Ländern stationierten US- Soldaten, die Finnland- Front (gegen Russland – hier gegen St. Petersburg bilden werden).

+> Balten-Front:
Estland, Lettland und Litauen, werden kaum eigene Soldaten in die Ukraine schicken, weil sie zusammen mit den in diesen Ländern stationierten NATO- Soldaten, die Balten- Front (gegen Russland – hier gegen St. Petersburg bilden werden).

Wenn diese Länder – wie aktuell Schweden und Finnland – es ablehnen, Truppen in die Ukraine zu schicken, so ist das nur eine logische Aussage, weil diese Länder selbst, Kriegs-Front-Staaten sind, und ihre Truppen für ihre Fronten bei sich zu Hause brauchen.
+++ +++ +++

Es sind eigentlich fünf Fronten, WOBEI= die Ukraine-Front ist seine Doppel-Front: Sie ist Ukraine-Front (aktuell), und kann zur Moskau-Front werden.

+> Ukraine-Front = Moskau Front:
Wie viele Truppen können die jeweiligen Länder für eine Ukraine-Expeditions-Armee stellen? Diese (angaben jeweils in 1.000, also 50 heißt 50.000):
Y
UK 50, FRA 50, GER 50, ITA 50, POL 100, ESP 25.000 + Kleinländer 50 + US 250= 625.000
Kleinländer: Kanada, Dänemark, Niederlande, Belgien, Rumänien, Bulgarien, etc.

Manche FPI-Stammleser werden sich erinnern – das war die erste Form der obigen Karte, damals im Sommer 2022 (wie ständig angemerkt, die Moskau-Front entscheidet den Krieg – hier die Moskau-Front als DAS Element):
Die Karte obig hat sich aus dieser Basis-Karte entwickelt, wie man sehen kann.

Schreibe einen Kommentar