Di. Apr 16th, 2024

Indien hat erneut seine Position zu Gaza dargelegt:

Wie erkennbar, hat sich die Position nicht geändert – es gibt keine Position zur aktuellen Kriegslage.
Dargelegt wird, dass die Versorgung der Zivilbevölkerung gewährleistet werden muss, ABER, zur Kriegslage keine Aussage. Keine Erwähnung, weder der Angriffe Israels, noch der Euro-Forderung nach humanitären Pausen, und auch keine zum Ceasefire= Waffenstillstand.
Indien positioniert sich absolut neutral in dieser Frage.

Indien hat Grund – fragt sich nur welchen:
+> Falscheinschätzung der Lage: Indien kann ja glauben, dass Israel und der Westen die Auseinandersetzung gewinnen, und ist deshalb so sehr auf seine neutrale (de facto den Westen unterstützende) Position bedacht.
???
Also eine Falsch- Einschätzung der Lage, mit Anbiederung an den Westen?
Könnte sein, ist aber eher unwahrscheinlich, weil Doval wie Jaishankar und auch Modi durchaus die Realitäten der Welt sehr genau wahrnehmen.

Anbiederung an den Westen, unter Berücksichtigung eines gewissen politischen Kalküls – das kann sein – DENN – man beachte dies:

+> Vorbereitung auf einen möglichen eigenen Konflikt:
Indien erkennt, dass sich die globale Lage – vor allem im Rahmen der islamischen Länder – dramatisch verädert, und nicht nur dramatisch verändert, auch dramatisch SCHNELL verändert.
Y
Indiens Problemzone: Pakistan und die Moslem- Region Kashmir und eventuell – wenn es von außen so gesteuert wird – auch die Indien- eigenen Moslems (Kanada und Moslem-Projekt Khalistan zeigt klar, dass der Westen durchaus seine Joker aufbaut).
Wenn hier – wohl nicht von den Moslems, aber vom Westen – Unruhe organisiert wird, dann hat Indien Probleme – viele Probleme.

Steht Indien also vor einem, vom Westen organisierten Bürgerkrieg?
Y
So dramatsich ist es noch nicht. aber Indien muss vorsichtig sein, sehr vorsichtig, denn momentan kämpft der Westen um sein Überleben, und um dieses zu sichern, ist JEDES Mittel recht – JEDES – sic!

Wenn Indien diese Linie fährt, die es derzeit fährt, verhält es sich so neutral, dass der Westen eigentlich keinen Grund hat, auf Indien lozugehen.
Der Westen hatte auch keinen Grund auf Indien loszugehen, als die Khalistan- Geschichte von Kanada aufgelegt wurde (und das war lange vor Gaza-Israel) – und hat es trotzdem getan (US haben Kanada dahingehend angestartet, und UK hat dahingehend gegen Indien unterstützt).
Y
Indien ist klar, dass es im West- Focus ist.

Wenn der Westen schon Russland und China nicht zerschlagen kann – warum dann nicht Indien so de-stabilisieren, dass es zerfällt?

Indien hat momentan, eine der wohl schwierigsten politischen Perioden seiner neueren Existenz, durchzustehen.

Bei Indiens Nachbar Bangladesh ist schon Alarm:

Wenn nun die USA, einerseits über Pakistan, andererseits über subversive Aktivitäten in Indien selbst, eine ähnliche Situation wie in Bangladesh auslösen, dann hat Indien, und zwar nicht nur Modi, sondern die gesamte indische Politik, ein Problem, und zwar kein kleines.

Ausgerechnet im südlichen Moslem- Bundesstaat Kerala war am 29. Oktober 2023 ein Anschlag – FPI berichtete. Der (mutmaßliche) Täter gab zwar an, er habe ein privates Problem mit den Zeugen Jehovas gehabt (die hatten die Veranstaltung abgehalten), aber ein seltsames Signal, ausgerechnet in dieser Region, diese Muslim- Region.
Indien/Bombenanschlag auf Christen: Explosionen in einem Kongress-Zentrum/ Tote +Verletzte – FPI

Khalistan ist nicht alles:

Schreibe einen Kommentar