So. Apr 21st, 2024

Der Artikel scheint notwendig, weil in TV- und sonstigen Berichten, eine gewisse “Bodenoffensive wann kommt sie denn endlich”- Stimmung da ist, eine Stimmung, bei Journalist-innen und Politiker-innen / und vor allem völlig verblödeten Analyst-innen, die so nicht da sein sollte.

FPI erlaubt sich, im Rahmen dieses Artikels, auch einige Informationen bezüglich alter Zeiten einzustellen.

Das gegenseitige Existenzrecht, wobei es in der Realität so ist, dass die Israelis leben (und zwar ganz gut), und die Palästinenser dahinvegetieren (so leben, wie es die Israelis im Rahmen der Okkupation gestatten).
Beide existieren, aber auf sehr unterschiedlichen Niveaus.

Was ist das wünschenswerte End- Ergebnis am Ende des Prozesses?
Beide Staaten, Israel wie Palästina, existieren gleichberechtigt im Rahmen ihrer völkerrechtlichen Grenzen.
Y
Dieses End- Ergebnis wird kommen, genau so, nur bis dahin, werden noch viele Menschen sterben.
+++ +++ +++

Vorab / Erklärung des Weißen Hauses von diversen Staaten:
https://www.whitehouse.gov/briefing-room/statements-releases/2023/10/09/joint-statement-on-israel/

Die Erklärung spricht sehr bewusst nicht die zahlreichen UN- Resolutionen an, in denen Israel aufgefordert wird, endlich die 2-Staaten- Lösung zuzulassen (und die der Haupt- Grund des Hamas- Aufstandes sind), ist aber ansonsten überraschend – nicht ausgeglichen – aber irgendwie aktuellen Realitäten sich doch annähernd.
+++ +++ +++

Unschuldige als Israel- Vergeltungs- Opfer

Gaza hat ca. 1,9 Mio Einwohner, wie ungefähr Wien auch. Wien ist größer, hat 414 km² während Gaza nur 360 km² Fläche hat. Berlin hat 3,75 Mio Einwohner, und eine Fläche von 891 km², also 2,5 mal so groß wie Gaza, und ungefähr doppelt so viele Einwohner.

Hamas sagte, die Operation gegen Israel sei seit einem Jahr geplant und 2.000 der 40.000 Mitglieder der Organisation seien direkt daran beteiligt.
Die Hamas bestritt zuvor auch die Rolle Irans bei der Planung des Angriffs und sagte, der Angriffsplan sei intern entwickelt worden. Es gibt keine Hinweise auf eine direkte Beteiligung Irans an solchen Planungen. Die Hamas ist sich des Preises ihrer Erfolge vom 7. bis 8. Oktober bewusst und geht eindeutig davon aus, dass sie, wenn sie überlebt, dies in eine weitere Steigerung ihrer Popularität und ihres Einflusses im palästinensischen Umfeld umwandeln wird. Aber um das zu erreichen, muss man es in Gaza noch abtun, und das könnte zu Problemen führen.

Von diesen 1,9 Mio sind vielleicht 50. bis 100.000 aktive Hamas- Terroristen (hoch geschätzt – 40.000 gibt Hamas selbst an – siehe vorig). 1,8 Mio sind es nicht. 1,8 Mio Unschuldige, die hier (mit) bestraft werden – sic!

WIE will man die Bestrafung dieser 1,8 Mio unschuldigen Palästinenser rechtfertigen? WIE?
WIE will man die Bestrafung dieser 1,8 Mio unschuldigen Palästinenser rechtfertigen? WIE?

WIE will man die Bestrafung dieser 1,8 Mio unschuldigen Palästinenser rechtfertigen? WIE?

Gar nicht, kann man das rechtfertigen.
So sieht es auch das Völkerrecht – das ist nicht zu rechtfertigen – sic!

Rechtlich korrekt, müsste man versuchen, die jeweiligen Terroristen zu fassen. Und zwar genau jene, die nachweisbar Täter waren.
Das genau war auch das Problem der Wehrmacht gegen die Partisan-innen. Sie wussten nicht wers war, und die Suche nach den wirklich Verantwortlichen wäre auch zu aufwändig gewesen, und hätte zu lange gedauert, also hat man einfach ein Exempel statuiert: Mord an Unschuldigen, wenn man die Schuldigen entweder nicht kennt, oder nicht erwischen kann.

Wenn man selektiv die wahren Schuldigen sucht, kostet das Zeit und Aufwand (ob man überhaupt erfolgreich ist, weiß man auch nicht, deshalb – einfach reinschießen, nach Gaza, das ist die einfachere Alternative.
Egal ob nun Schuldige oder Un- Schuldige erwischt werden – Hauptsache man hat Aktivitäten gesetzt -sic! – – – Nochmal:
Ein Unrecht, die Terror- Angriffe gegen Unschuldige, mit einem anderen Unrecht, mit staatlichen Terror- Angriffen gegen Unschuldige, zu vergelten – das Völkerrecht lässt dies nicht zu – sic!
+++ +++ +++

Ja aber, das Völkerrecht ist doch nur gültig, wenn im Rahmen der G7-rules-based-world-order dessen Gültigkeit für den jeweiligen Fall anerkannt wird (die Welt muss sich an das Völkerrecht halten, aber die G7 nur dann, wenn sie es beschließt).
Genau so hat man doch zahllose Militär- Interventionen, egal ob in Süd- Amerika (vor allem USA), Afrika (vor allem Frankreich) und anderswo (z. B. Afghanistan mit allen NATO+Euro- Staaten) gerechtfertigt. Libyen, Syrien, etc. – jedwede Tötung von dortigen Zivilist-innen und alle Zerstörungen wurden damit als rechlich richtig und wichtig abgesegnet.
Stimmt, bisher, das heißt aber nicht, dass dies auch so bleibt.
???
Was ist, beispielsweise, wenn Libyen nach Reparationen und Entschädigungen fragt?
+++

Dies alles funktioniert nur, wenn man auf der Siegerseite der Geschichte ist, und bestimmt, wie das Justiz- System sich nach dem Sieg zu verhalten hat.
Was aber wenn der Westen NICHT siegt?

Was wenn sich die RIC-International-Law-of War-UN-etc. durchsetzt (RIC=Russia-India-China), und jene von Militär- Interventionen und Sonstigem betroffenen Staaten, eine Möglichkeit zur Klage erhalten, und Schadensersatz, etc. fordern?
???
Schon mal überlegt, wie hoch die Schäden in z. B. Libyen waren und sind, und wer das bezahlen solle (Aufteilungs- Schlüssel der Interventions- und Bombardierungs- Länder)?
+++ +++ +++

Politiker-innen und Journalist-innen: Dünnes Eis mit maximalem Know-How-Erfordernis

Verantwortlich sind nicht die Auftraggeber, veranwortlich sind immer die Macher-innen, die Umsetzer-innen. Sie stehen vor Gericht (und die Auftraggeber-innen haben dann immer “von nichts gewusst”).

Da wurde ein Ö- Journalist zitiert, im Fernsehen, der Brüssel- Korrespondent des Standard, Tom Mayer ein Mitbegründer vom Standard der einen Tweet absetzte, mit dem Inhalt: USA: Washington schickt sofort einen Flugzeugträger und bietet militärische Hilfe an. Die EUStaaten sind groß empört über das Morden der Hamas, bietet …(der Tweet ist zwischenzeitlich gelöscht – sic!).

Tom Mayer schreibt für eine links- Leserschaft, die sich für die globale Spitze gelebter Intellektualität weltweit hält. Ahnungslosigkeit prägt deren Existenzen, ebenso wie das Nicht- Wissen über internationale politische Zusammenhänge. Kenntnis des Völkerrechts in dieser Gruppe? KEINE (nicht notwendig, schließlich sind die der intellektuelle Nabel der Welt – sie SIND das Völkerrecht).
Bildungsniveau niedrig, Selbstbewusstsein (unberechtigt aber gegeben) maximal.
Y
Eine Ansammlung von Provinz- Idiot-innen, hochgradig psychopathische Kaffeehaus- Tortentanten und Heurigen- Säufer, deren Größenwahn und Wahnwelt- Phantasmus, auf Realitäts- und Völkerrechts- Verweigerung beruht.
+++ +++

Wir reden hier von Kriegsverbrechen, die von Israel umgesetzt werden (Völkerrecht wird völlig ignoriert – die Paragraphen über Kriegsverbrechen, etc.), und die von Journalist-innen wie Tom Mayer auch noch positiv bewertet werden, UND, zu denen indirekt mit solchen Tweets auch noch aufgerufen wird.
Und wir reden hier auch davon, dass jede einzelne Journalist-in Google hat, und sich jederzeit über die zuständigen Gesetzen über die Kriegsverbrechen informieren kann (auch Tom Mayer).
Wer Internet- Anschluss hat, und englisch kann, kann nicht sagen “aber von diesen Völkerrechts- Kriegsverbrechens- Gesetzen habe ich doch nichts gewusst”.
Y
FPI empfiehlt: Weniger Instagram und Twitter, und dafür mehr Justiz- Seiten durcharbeiten – sic!
+++ +++ +++

Alles was nun kommt, mit der Bodenoffensive die Israel gegen Gaza macht, wird das Völkerrecht massiv ansprechen= Völkerrechts- Brüche in Serie (mit Kriegs- Verbrechens- Ausprägung) sind zu erwarten.
Y
Ein Unrecht, die Terror- Angriffe gegen Unschuldige, mit einem anderen Unrecht, mit staatlichen Terror- Angriffen gegen Unschuldige, zu vergelten – das Völkerrecht lässt dies nicht zu – sic!
+++ +++ +++ +++

Verwendung des Terminus “Angriffskrieg”

Die Hamas habe einen “Angriffs- Krieg” gegen Israel gestartet (ist nun in den Medien), oder Russland führe einen “Angriffs- Krieg” gegen die Ukraine.

Journalist-innen sollten sich bewusst sein, dass der Terminus “Angriffs- Krieg” völkerrechtlich genau definiert ist. Hier gibt es die UN, dann die Moskauer Deklaration, dann das Nürnberger Tribunal, um die Haupt- Definitoren zu nennen.
Der Terminus “Angriffs-Krieg” ist eine völkerrechtlich ein-eindeutig, aber auch sehr komplex definierte Sache.

Das Wort Angriffs- Krieg bezeichnet einen völkerrechtlichen Zustand, keinen politischen oder journalistischen Begriff, den man einfach mal verwendet, weil er im Rahmen der Hetz- Propaganda gerade mal gut passt – sic!

Ja, aber wir die Journalist-innen haben doch gemeinsam beschlossen, diesen Terminus zu verwenden.
???
Habt Ihr gecheckt, was denn das völkerrechtlich bedeutet?

Nein, weil es gibt ja die UN- Resolutionen … <<< STOP

Die UN- Resolutionen sind ohne Belang. Es ist alleiniges Recht des UN- Sicherheitsrates (Chapter VII) den Artikel 2 Absatz 5 zu einer Sachlage in Kraft zu setzen (und damit den Terminus Angriffskrieg rechtsgültig einer Sachlage zuzuordnen).
Das ist nie passiert – und die UN-Resolutionen sind UN-Resolutionen ohne Belang.

Und wenn man Angriffs- Krieg trotzdem verwendet?

Wenn eine Privat- Person ohne Fachkenntnis das macht – alles OK.
Wenn aber eine Fach- Person, aus Politik und Journalismus, also Fach- Personen, die bei Politiker-innen “amtliche Aussagen” machen, die also aus beruflicher Notwendigkeit auch die rechtlichen Verbindlichkeiten kennen sollten, wenn also so eine Fach- Person den Begriff verwendet, macht sie entweder bewusste Hetze mit dem Wort, oder teilt von sich mit, ahnungslos zu sein.

Wenn ein Begriff völkerrechtlich definiert ist, dann darf er von Fachpersonen auch nur innerhalb dieser völkerrechtlichen Rechtszustände verwendet werden.
Einen Ausweg gibt es: Man kann “mutmaßlicher” Angriffs-Krieg sagen, das würde rechtlich passen.

Wenn man es einfach Angriffs- Krieg nennt, dann sind sie, als Fach- Anwender-innen des Begriffs, genau im Rahmen von Wiener Kaffeehaus- Tanten mit Tortenecken- Analyse, Wiener Heurigen- Säufer mit Promille- Expertise, also genau auf dem Niveau von Tom Mayer.
+++ +++ +++

Kleine Tips, die keiner lesen will:

Die UN hat vieles, im Rahmen des Völkerrecht, wenn auch nicht alles, online.
Nicht das ganze Völkerrecht ist UN- Recht. Große Teile sind außerhalb der UN angesiedelt, weil sie entweder vor Gründung der UN beschlossen wurden, oder aber eben neben der UN beschlossen wurden, und dann der UN weitergeleitet wurden (als Teil des Völkerrechts- dass dann im UN- Recht auch zur Anwendung kommt.
Das Kriegsvölkerrecht und einige wenig bekannte aber umso verbindlichere Völkerrechts- Fixierungen sind anderswo zu finden / es gibt da Vieles, betrachtet man die Berichterstattung, was die Meisten die politisch bzw. journalistisch agieren, schlicht (vermutlich) nicht wissen.
Leute, ihr könnt Euch nicht vorstellen wie viele Völkerrechts- Gesetzlichkeiten ihr täglich (aus Unwissenheit) brecht – sic!
+++ +++

Die RIC- Außenminister-in sind in der Regel sehr korrekt, was die Völkerrechts- Auslegung anbelangt. Chinesen und Inder schweigen meist, Russland jedoch gibt meist mit seiner Darstellung, welche Lösungs- Ansätze möglich sind, die grundlegenden Parameter (völkerrechtlich abgesichert) bekannt, allerdings meist nicht direkt, sondern indirekt.
Standard setzt hier meist RUS- Außenministeriums- Sprecherin Zakharova.

Bei ihren wöchtenlichen Briefings, gibt es immer wieder “Einlagen” wo sie “off Skript” in “freier Rede” Ist- Zustände anspricht und darstellt. Die Worte wirken gerade eingesammelt und irgendwie hingeworfen, ohne groß dabei überlegt zu haben.
Wer genau hinhört merkt, dass hier präzise jedes Wort gesetzt ist, entlang gewisser Linien präzise gegangen wird, ohne die Linie zu überschreiben, wobei die Formulierungen so dynamisch sind, dass ungeübte Zuhörer meinen, sie hätte die Linien bei weitem überschritten.
Brilliant, diese Rhetorik.
Absoluter Respekt vor dieser Frau! Eine Lady, eine gefestigte Persönlichkeit, eine wahre Intellektuelle – sic!
+++

Zelenksy meint, die Gaza- Sache sei von Russland eingefädelt worden.

Munition die in Israel verschossen wird, kann nicht in die Ukraine geliefert werden, hier hat Zelensky absolut recht. Das wars aber auch schon.

Ungefähr 20 % der russischen Bevölkerung sind Moslems. Gleichzeitig hat Russland eine kleine aber sehr mächtige jüdische Minderheit (in hohen Polit- und Medien- Positionen präsent).
Die aktuelle Lage in Israel – Moslems gegen Juden – ist für Russland innenpolitisches Gift, weil es natürlich einen Problemfaktor für die Gemeinschaften darstellt. Es wäre schon in normalen Zeiten keine positive Sache, und jetzt in Kriegszeiten auch das noch – unerwünscht.
Für Russland ist Gaza-Israel eine Problemzone, und zwar eine höchst problematisch- negative.

FPI bemerkt dies auch bei seinen Kontakten, wo bei ansonsten kühl- distanzierten Köpfen, doch ab und an die (beidseitigen – von dort und da) Emotionen durchscheinen (es sind keine Maschinen, sondern Menschen mit Herkunft und Gefühl).
+++ +++ +++

Blanko- Schecks für das Unschulds- Lamm (das keines ist): Keine gute Idee

Dargestellt wird immer, Israel wäre das ewige unschuldige Opferlamm, das auch so viele böse Zustände erleiden müsse.
Israel, das muss man klar sagen, hat KEINE weiße Weste. Israel hat es in den letzten Jahrzehnten ordentlich krachen lassen, und die militärisch unterlegenen Palästinenser mussten ertragen, was Israel ihnen vorsetzte (wobei auch sie keine rein weiße Weste haben).
Davon abgesehen: Niemand in der Gegend (und niemand weltweit – das sei auch angemerkt), kann von sich sagen, eine weiße Weste zu haben.

Auch die Blanko- Schecks, die die deutsche und österreichische Regierung der Israel- Regierung ausgestellt haben, alles zu unterstützen, was Israel macht, sollte man so nicht ausstellen.
???
Existenzrecht schön und gut – berechtigt dies aber zu Kriegsverbrechen und Massenmord an völlig Unschuldigen? Wobei diese beiden Völkerrechts- Brüche auch noch durch Blanko- Schecks abgedeckt sind?
+++ +++ +++

Straf- Felzug gegen 1,9 Mio. Gaza- Einwohner:

Vor- Frage: Wer bestraft den Mossad, für die NICHT- Warnung vor diesem Angriff? Warum hat der Mossad versagt?

Israels Ministerpräsident an die Gaza- Bevölkerung – Al Ahram berichtet:
https://english.ahram.org.eg/NewsContent/2/8/509779/World/Region/Israel-PM-vows-to-turn-Gaza;s-Hamas-hideouts-into-.aspx
Netanyahu tells Palestinians to flee Gaza before striking with ‘all force’
Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu warned Palestinians living near Hamas sites in Gaza to leave as he vowed to turn its hideouts into “rubble” following its surprise attack.
“All the places in which Hamas is based, in this city of evil, all the places Hamas is hiding in, acting from, we’ll turn them into rubble,” he said.
“I’m telling the people of Gaza: get out of there now because we’re about to act everywhere with all our force,” he said in a brief televised statement.

9.10.2023-Info: Nach Angaben Israels wurden an einem Tag 1.000 Tonnen Bomben auf die Zweimillionenstadt abgeworfen. Und sie werden noch mehr bombardieren.

Eliav Benjamin, stellvertretender Leiter der israelischen Botschaft in den Vereinigten Staaten, sagte, dass Israel nicht für die Sicherheit palästinensischer Zivilisten im Gazastreifen verantwortlich sei.
„Die palästinensische Hamas-Bewegung hat diesen Kampf gewählt, und die Sicherheit der Zivilbevölkerung im Gazastreifen hängt von der Hamas-Führung ab“, sagte Benjamin.

Anmerkung FPI: Und das alles wird dann unter dem “Recht auf Selbstverteidigung” subsummiert und gerechtfertigt – sic! Das geht nicht, ist eine völlige Verdrehung der Rechts- Zustände – sic!

+++ Eine Information bezüglich “alter Zeiten”:

Zu diesem “totalen Krieg” gehören auch Vergeltungsaktionen. Am 7. September 1943 ordnet Heinrich Himmler, Reichsführer SS, die Kriegstaktik der verbrannten Erde an: “Es muss erreicht werden, dass bei der Räumung von Gebietsteilen in der Ukraine kein Mensch, kein Vieh, kein Zentner Getreide, keine Eisenbahnschiene zurückbleiben.”
Das Ziel ist klar: “Der Gegner muss wirklich ein total verbranntes und zerstörtes Land vorfinden.” Im September 1943 gibt es eine ganze Reihe solcher Befehle durch führende Nazis wie Himmler und Reichsmarschall Hermann Göring.
Tatsächlich wird aber auch schon vor 1943 keinerlei Rücksicht auf die Zivilbevölkerung genommen. Bereits beim Einmarsch in die Sowjetunion hinterlassen Wehrmacht und SS Schneisen geplanter Verwüstung. Mehrere hundert Dörfer werden von 1941 bis 1943 dem Erdboden gleichgemacht.
Himmlers und Görings Befehle der “Verbrannten Erde” werden akkurat umgesetzt. In einem Sprengkalender wird genau geplant, welche Eisenbahntrasse, welche Fabrik und welche Brücke wann gesprengt werden soll.
+++ +++ +++

Man vergleiche – aktuell oben – und “alte Zeiten” unten.

Die Evakuierung der Bevölkerung des Gazastreifens aus der Enklave wird am besten durch die Aussage des IDF-Sprechers Lt. Col. Hecht verdeutlicht, dass Israel nicht für den Betrieb des Grenzübergangs Rafah nach Ägypten verantwortlich sei. Vereinfacht ausgedrückt ist es für uns nicht so wichtig, wie viele Zivilisten unter unseren Bomben fallen.

Leider ist die Entfernung der Bewohner in der gegenwärtigen Realität für keine der beiden Seiten von Vorteil. Für die palästinensischen Gruppen sind sie ein menschlicher Schutzschild, für die Ägypter sind sie eine ungebetene Million Flüchtlinge. Nun, die Israelis selbst rechnen angesichts der sich verschlechternden humanitären Lage in der Enklave eindeutig mit künftigen Unruhen.

Daher bleiben die Bewohner des Gazastreifens weiterhin Geiseln der Situation: Egal wie die Eskalation endet, sie werden immer noch am meisten verlieren.
+++ +++ +++

Israel forderte die Bewohner des Gazastreifens auf, das Land zu verlassen.
Oberstleutnant Richard Hecht sagte, der Kontrollpunkt in Rafah sei noch geöffnet und riet allen, die konnten, zu gehen.

Darüber hinaus erklärten die ägyptischen Behörden, dass sie keine Flüchtlinge aus dem Gazastreifen ins Land aufnehmen wollen.

+++ +++ +++

Man beachte – nicht nur Hamas, auch Zivilist-innen in Lustschutz-Kellern, werden von Bunker-Bustern getroffen und getötet.

Partisanenkrieg (wie von Hamas aktuell gemacht):

Nicht dass solche Anschläge neu wären. Früher nannte man solche Gruppen nicht Terroristen, sondern Partisanen, wobei beide Gruppen die gleichen Aktivitäten machten bzw. machen.
Partisan ist bei manchen positiv- emotional besetzt, Terrorist ist allgemein negativ besetzt. Individuelle Ansichts- Sache welchen Begriff man verwendet.
Y
Die Araber sehen die Hamas- Aktivisten überwiegend als Partisanen, die meisten Beobachter weltweit sehen sie als Terroristen.
FPI sieht sie als Terroristen, wobei, im Rahmen der Gesamtlage, sind sie nicht die einzigen, die als Terroristen in der Region eingestuft werden müssen (es gibt auch den Terminus “Reaktions- Terrorismus”, und den darf man der Hamas partiell zuordnen – partiell nicht generell).
+++ +++ +++

Die Gegenmaßnahmen der Deutschen setzten 1942 massiv ein. Von Adolf Hitler ausgegebene Weisungen sahen die “restlose Ausrottung” der Partisanen im gesamten Ostraum vor.
Der von den Deutschen als “Bandenbekämpfung” – die Bezeichnung Partisanen durfte seit Sommer 1942 aus psychologischen Gründen nicht mehr gebraucht werden – geführte Krieg gegen die Partisaneneinheiten war daher von Rücksichtslosigkeit und Brutalität geprägt.
Heinrich Himmler, Reichsführer der Schutzstaffel (SS) und Chef der deutschen Polizei, hatte eigens dazu den höheren SS- und Polizeiführer (HSSPF) Erich von dem Bach-Zelewski (1899-1972) zum “Bevollmächtigten für die Bandenbekämpfung” ernannt. Neben Polizei- und SS-Einheiten waren auch einheimische Hilfswillige und Wehrmachtstruppen für die Partisanenbekämpfung in speziell dafür zusammengestellten “Jagdkommandos” zuständig.
Immer häufiger wurden aber auch unbeteiligte Zivilisten Opfer der “Säuberungsaktionen”.
Zumeist besetzten und umstellten die Deutschen nach einem Partisanenüberfall ein Dorf, in dem sie Verdächtige vermuteten. Nachdem sie die Einwohner einer Überprüfung unterzogen hatten, wurden häufig diejenigen ausgesondert, die zur Zwangsarbeit für fähig befunden wurden (Überstellung in KZs). Das Schicksal der übrigen blieb in den Händen des jeweiligen Kommandeurs.
Zur Abschreckung der Bevölkerung wurden die Hingerichteten – tatsächliche Partisanen wie bloße Verdächtige – oft tagelang hängen- oder liegengelassen. Für die Jahre 1943 und 1944 sprachen “Erfolgsmeldungen” deutscher Stellen von insgesamt ca. 150.000 getöteten und 91.000 gefangenen “Banditen”.
Die tatsächliche Gesamtzahl der Opfer des Partisanenkriegs lässt sich kaum beziffern, er dürfte aber hunderttausende sowjetischer Partisanen und Zivilisten sowie deutscher Soldaten das Leben gekostet haben.
+++ +++ +++

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hamas präsentierte ihre unterirdischen Munitionsdepots. Die Tunnel gehen tief unter die Erde, alles ist betoniert. Dementsprechend gibt es unterirdische Kasernen usw.
Das heißt, den Militanten sind Raketenangriffe und Bombenanschläge aus Israel egal. Sie gehen im richtigen Moment in den Untergrund und warten die Schläge ab; nur Zivilisten leiden. Ich bin mir sicher, dass es mit einer solchen Vorbereitung der Hamas bei einer Bodenoperation für Israel nicht besonders gut laufen wird.
Lassen sie sie die Amerikaner fragen, sie hatten ungefähr die gleiche Geschichte mit unterirdischen Höhlen in Vietnam.
+++ +++ +++

In einem Bericht von Fox News schlägt Senatorin Lindsey Graham vor, dass die USA mit der Bombardierung des Iran beginnen sollte:
„Es ist Zeit, den Krieg in den Hinterhof des Ayatollah zu tragen“
+++ +++ +++

Der Kronprinz von Saudi-Arabien führte ein Telefongespräch mit dem palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas, bei dem die Parteien die Lage im Gazastreifen besprachen.
Wie die Saudi Press Agency berichtete, versicherte Mohammed bin Salman Abbas, dass „das Königreich das palästinensische Volk weiterhin dabei unterstützen wird, seine legitimen Rechte auf ein Leben in Würde und einen gerechten und dauerhaften Frieden zu verwirklichen.“
+++ +++ +++

Erdogan äußerte sich zur Situation: „Wir glauben, dass der Frieden in der Region nicht ohne die Schaffung eines unabhängigen, souveränen Staates Palästina mit geografischer Integrität an den Grenzen von 1967 und der Hauptstadt Jerusalem kommen wird.“
+++ +++ +++

Die Hamas gab die Hinrichtung der beiden Geiseln nicht offiziell bekannt. Das in sozialen Netzwerken kursierende Video, das die Hinrichtung zweier Menschen zeigt, wurde zuvor vermutlich in Syrien oder im Irak aufgenommen und in palästinensischen sozialen Netzwerken veröffentlicht.
Wir warten also auf die offizielle Bestätigung/Dementierung durch den Hamas-Sprecher.
+++ +++ +++

Schreibe einen Kommentar