So. Apr 21st, 2024

Armenien hat seine Teilnahme an der CSTO ausgesetzt
Das Abkommen über kollektive Sicherheit sei in Bezug auf die Republik insbesondere in den Jahren 2021-2022 nicht umgesetzt worden, stellte der armenische Premierminister Nikol Pashinyan fest

PARIS, 23. Februar. /TASS/. Armenien hat seine Teilnahme an der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS) ausgesetzt.
Dies erklärte der armenische Premierminister Nikol Pashinyan in einem Interview mit dem Fernsehsender France 24.

„Das Abkommen über kollektive Sicherheit wurde unserer Meinung nach in Bezug auf Armenien nicht umgesetzt, insbesondere in den Jahren 2021-2022. Dies konnte nicht ohne unsere Aufmerksamkeit bleiben. Wir haben unsere Teilnahme an diesem Abkommen ausgesetzt. Mal sehen, was als nächstes passiert“, sagte er Pashinyan .

Auf eine Frage zur möglichen Schließung der russischen Militärbasis in Armenien antwortete der Premierminister: „Im Moment reden wir darüber nicht.“
+++ +++ +++

Armenien – mit engen politischen und militärischen Verbindungen zum Westen, vor allem zu Frankreich (große Militär-Lieferung Frankreichs an Armenien vor ca. 2 Monaten) – dieses Armenien liegt relativ isoliert in einem Meer von islamischen Staaten.
Nachdem Armenien über Jahre (Paschinyan-Regentschaft) Aserbaidschan den Zugang zu seiner Exklave Nachitchevan verweigerte, hat Aserbaidschan in einen Korridor-Vertrag mit Iran geschlossen.
Y
Der Versuch des Westens, eine zweite Front im Kaukasus gegen Russland zu bilden, ist gerade am Widerstand von Georgien gescheitert (siehe auch Video unten).

Schreibe einen Kommentar