Do. Jun 13th, 2024

Wie FPI bereits mehrmals berichtete, liegt die Führung Europas – im Rahmen der Russland- Agenda – in Österreich (als Euro- Führungs- Zentrale / Ober- Kommando natürlich die USA).
Wie ist die Stimmung im Oberkommando – darf man fragen.
Siegesgewissheit ohne Zweifel.

Gestern wurde über Österreichs Verfassungsministerin Edtstadler berichtet. Dargestellt wurde, dass sie sich etwas zu sehr exponiere – zu wenig abspreche – Edtstadler möge sich etwas bei Aussagen und eigenständigen Medien- Auftritten zurückhalten – so die Kritik aus der ÖVP- Führung.
Dargestellt wurde auch, sie sei Kanzler- Reserve (also als Nachfolgerin des amtierenden Kanzlers geeignet / vermutlich sogar vorgesehen).

Was ist da los – um was geht es? Darum geht’s:

Kurz nach Ukraine- Kriegs- Beginn erklärte Kanzler Nehammer seine Regierung zum Kriegs- Kabinett, womit er selbst – logisch – Kriegs- Kanzler wurde.
Nun steht der Krieg vor der Tür, und der Kriegs- Kanzler wird diesen Krieg mit Österreich abwickeln. Dass dieser Krieg siegreich für den Westen – und Österreich – enden wird, steht für Nehammer außer Zweifel, was dazu führt, dass nach dem Sieg des Westens über Russland, Österreichs Kriegs- Kanzler ein Kriegs- Sieges- Kanzler sein wird.
Y
Als Kriegs- Sieges- Kanzler wird er natürlich auf einer Welle der Sympathie schwimmen (auch die ÖVP wird sich dann vor Wählern kaum retten können), und Kriegs- Sieges- Kanzler Nehammer könnte sich, diese Welle nutzend – als Bundespräsident bewerben (Wahl im Herbst) – und könnte dann (gute Chancen weil er ja Kriegs- Sieger ist) auch gewählt werden.
Y
Wenn Nehammer Bundespräsident wird, dann braucht man einen neuen Kanzler, die eine Kanzlerin werden soll, nämlich Edtstadler.

Das Fell des (russischen) Bären wird verteilt, noch bevor der Bär erlegt ist.
Und was, wenn Russland gewinnt?
Darüber gibt es keine Aussagen – und darüber macht sich auch keiner Gedanken – denn das passiert ja nicht. Der Sieg des Westens ist keine Frage des ob (ob man siegt), sondern des wann – wann endlich startet man den End- Kampf um sich den Sieg abzuholen.
+++   +++   +++

Wie FPI bereits mehrmals in Artikeln ausführte, ist in Österreich jene Führungs- Gruppe, die Europa im Rahmen der Russland- Aktivitäten führt (Oberkommando USA – aber Sub- Führung / mit partieller US- Oberkommando- Lenkungsfunktion (SEFG führen das Oberkommando in den USA mit) in Österreich.
Ö- Außenminister Schallenberg als Frontmann dieser – nennen wir sie „Schallenbergs Euro- Führungs- Gruppe (SEFG)“ (wobei Schallenberg die Gruppe nicht führt, aber leitendes Ausführungs- Organ ist / CEO aber nicht Aufsichts- Rats- Vorsitzender).

Der Aufsichtsrat wird von einer Gruppe gebildet, der man Respekt zollen sollte – denn sie hat einiges geleistet.
Von der de facto Polit- Kaltstellung, und dem Dasein im Polit- Abseits, zurückgekämpft in die absolute Polit- Entscheidungs- Position, mit – aktuell – absoluter Macht- Entfaltung.
Networking in virtuoser Ausführungs- Entfaltung (die können das in Perfektion), sorgen für eine europäische Situation, in der de facto gegen diese Gruppe nichts geht.
Y
Ausnahme: Ungarn und Orban stellen einen Kontrapunkt zur SEFG dar, den es sonst in Europa nicht gibt.
Y
Ganz egal wie irre die Sanktionen auch sind, oder die Aktivitäten, die gegen Russland in Position gebracht werden, alle (außer Ungarn-Orban) machen OHNE jeden Einwand, ohne jedes Murren mit.

Es sind die fixen Polit- Strukturen, auf die die SEFG setzt. Die SFEG setzte auf die Bildung eines sehr soliden Netzwerks eben dieser fixen Strukturen, die wiederum als permanente Faktoren, die variablen Polit- Strukturen (heute die parlamentarische Mehrheit / Regierung – morgen eine andere) nach und nach in den Griff bekam.
Die SEFG hatte hier die richtigen Mechanismen und Rezepte – und die Erfolge sieht man heute. Die eigentlich (de jure) machtlosen fixen Polit- Strukturen bestimmen die variablen (de jure mit aller Macht ausgestatteten) Polit- Strukturen.
Die de jure formelle Macht- Losigkeit, wurde so, zur de facto wieder installierten absoluten Macht, im Euro- Verbund.

Nicht jedes Land in Europa hat eine solche – aus der Historie gewachsene und noch immer aktive – Fix- Polit- Struktur. Jene Länder aber, die sie haben, ziehen die anderen Länder mit.

Nun ist dieser Verbund aus fixen Polit- Strukturen seit mehr als 15 Jahren sehr erfolgreich am Werk – Sieg auf Sieg – nicht nur Staats- intern sondern auch Staats- extern (gegen Russland habe man ständig gewonnen – in den letzten Jahren – meint man), und das mit den Rezepten der SEFG, was dazu führt, dass die Führungs- Qualität und auch Führungs- Legitimation der SEFG in Europa in keiner Weise in Zweifel steht.

Die SEFG kann machen was sie will – zur Umsetzung vorgeben was sie will – die EU- Staaten folgen willig (ohne nachzudenken – es wird passen, weil mit der SEFG gewinnen wir immer – so das Credo).
Y
Scientology ist in ähnlicher Form aktiv – und die Lemminge haben das gleiche System.

Seit mehr als 15 Jahren von Sieg zu Sieg gegen Russland, so der allgemeine Tenor, die SEFG- Führung war gut, und auch diesmal wird der Sieg kommen – die SEFG weiß was sie tut.
+++   +++   +++

Wir stehen vor einem neuen 1812 – einem neuen 1941-45 – nur in 2022 wird das Ganze in kürzerer Zeit (keine so lange Kriegs- Dauer) abgewickelt.
Y
Was die Lemming- Länder Europas ignorieren: Das aber ändert die SEFG- Situation fundamental:
Von den Bits and Bytes durch und durch verlogene Polit- PR (mit der Verleumdung Russlands gelangte die SEFG zur außenpolitischen Führungs- Position Europas), zu den Flugzeugen und Panzern umzusetzender Militär- Realität.
Y
Mit einem Mal sind nicht mehr die durch und durch verlogenen PR- Lügen die durch ebenso verlogene System- Medien dargestellt wurden und werden wesentlich, sondern die Realität militärischer Erfolge.

Und hier sollte man erkennen – die NATO und die USA (auf die SEFG alle Chips gesetzt hat) sind unfähig, abseits von PR- Darstellungen, militärische Erfolge umzusetzen.
Y
Über 15 Jahre wurde in Afghanistan ein System aufgebaut, dass nach Abzug der NATO wie ein Luftballon zerplatzte. Auch der Afghanistan- Abzug war ein Beispiel für umgesetzte militärische Unfähigkeit.
Y
Syrien war und ist auch eine NATO- Pleite, wie auch Libyen eine ist.
Y
Das Duo SEFG und NATO hat bisher im Rahmen militärischer Umsetzungen nur versagt.
Y
Nun wird Russland angegangen – SEFG und NATO stellen dar – wir werden gegen Russland fulminant siegen – und der kritische Betrachter fragt sich: SEFG und NATO, ihr habt nicht mal Afghanistan, Syrien und Libyen geschafft, wie wollt ihr da Russland schaffen?
Y
Aktuell wird die Ukraine von der NATO gegen Russland geführt. Wird die Ukraine das gleiche NATO- Pleite- Schicksal ereilen, wie auch Libyen, Syrien und Afghanistan?
+++   +++   +++

SEFG führt de facto mit Lügen – nicht nur gegen Russland, sondern auch das eigene Gefolge – also auch die Führungs- Aktivist-innen der eigenen Struktur- Partner der Fix- Polit- Struktur.

Durch die Gleichschaltung der Medien, wird eine Info- Struktur geschaffen, die die Info- Markt- Teilnehmer prägt. Das heißt, sowohl jene Fix- Struktur- Führungs- Aktivisten, die die Euro- Medien als Info- Quelle nehmen (und damit auch mit jenen Lügen gefüttert werden, die die einfachen Medien- Konsumenten führen sollen), wie auch die Berater-innen dieser Führungs- Personen, sind im Strudel des Lügen- Konvoluts. De facto wissen sie nicht mehr, was PR- Lüge ist, und was Wahrheit – und die Führungs- Entscheidungen sind so de facto auf Falsch- Infos basierend.
Y
Für Geschichts- Interessierte: An genau dieser Ring- Lügen- Funktion (Stelle 1 der eigenen Struktur lügt, und Stelle 2 der eigenen Struktur glaubt dies sei Wahrheit) ist die Sowjet- Union zu Grunde gegangen. Am Ende wusste keiner mehr, was eigentlich wirklich an Wahrheit und Substanz vorhanden war.

Die einzigen die in Europa noch einigermaßen einen Überblick darüber haben, was wahrlich Fakt ist, sind aufmerksame Medien- Aktivist-innen (die Chefs wissen Bescheid), und die SEFG.
Die Fix- Polit- Struktur- Partner der SEFG sind genauso fehl- informiert, wie der Durchschnitts- Bürger.
Y
Man darf heute schon voraussagen, dass viele dieser Fix- Polit- Struktur- Organe / Personen, in den  nächsten Monaten (wenn die versprochenen Militär- Erfolge sich als Militär- Niederlagen offenbaren) aus allen Wolken fallen werden.

Es ist für SEFG auch zwingende Notwendigkeit, dass die Struktur- Partner das nicht so erkennen – DENN:
Y
Russland sieht genau die realen militärischen West- Zustände, während die Euro- Lemminge diese realen Russland- Militär- Zustände nicht sehen können (weil durch die SEFG- PR / Medien / Medien- Führung nicht zugelassen), und die SEFG- Partner diese Realitäten nicht sehen dürfen (weil sie sonst die Zukunft die man anstrebt, als nicht umsetzbar erkennen würden, weil die Zukunft an der Russischen Militär- Wand aufhört – alles verloren – könnte man dann nur resigniert eingestehen, und alle Aktivitäten einstellen).
SEFG muss alles tun, damit die Militär- Realitäten nicht den Fix- Polit- Struktur- Subjekten zur Kenntnis gelangen.
+++   +++   +++

Es gibt für die SEFG bei Russland nur Plan A= Angriff und Sieg. Es gibt keinen Plan B= Angriff und Niederlage (was macht man dann?).
Wenn es eine Niederlage gegen Russland gib – wie lebt Europa mit den russischen Reaktions- Sanktionen, wie lebt die Bevölkerung, wie lebt die Wirtschaft (wie global konkurrenzfähig ist die Euro- Wirtschaft im Rahmen solcher Sanktionen eigentlich noch?)?

Die SEFG ist siegessicher – siehe Nehammers Bundespräsidentenpläne.
Y
Das Fell des (russischen) Bären wird verteilt, noch bevor der Bär erlegt ist.

Auch jeweils Staats- intern – Deutschland, Österreich, Italien – ja EU- überall und auch in Kanda, USA, Australien – überall das gleiche Bild – nationaler Konsens.
Verständlich:
Die Staats- interne Opposition will sich später nicht vorwerfen, sie hätte den Sieg nicht gewollt (wenn er denn kommt), und bei einer Niederlage würde man sagen – wäret ihr nicht dagegen gewesen, hätten wir den Krieg gewonnen (Dolchstoß- Legende wirkt immer).

Es versteht sich für die meisten im Westen von selbst, dass klein Russland- David (nur 145 Millionen Einwohner), gegen West- Goliath (G7 / US / EU / Japan, Süd- Korea, Kanada, Australien, (= 1.060 Millionen Einwohner = mehr als 7- fache Einwohnerzahl gegenüber jener von Russland) keine Chance hat.
Kann man das wirklich so sehen – MAN BEACHTE – selbst Entwicklungsländer haben Chancen, gegen den West- Papiertiger:
Nun wird Russland angegangen – SEFG und NATO stellen dar – wir werden gegen Russland fulminant siegen – und der kritische Betrachter fragt sich: SEFG und NATO, ihr habt nicht mal Afghanistan, Syrien und Libyen geschafft, wie wollt ihr da Russland schaffen?
Y
Aktuell wird die Ukraine von der NATO gegen Russland geführt. Wird die Ukraine das gleiche NATO- Pleite- Schicksal ereilen, wie auch Libyen, Syrien und Afghanistan?
+++   +++

Und nicht nur das – auch das:
Oberkommando USA – aber Sub- Führung / mit partieller US- Oberkommando- Lenkungsfunktion (SEFG führen das Oberkommando in den USA mit). Im Rahmen dieser gemeinsamen Strategie- Abklärung hat man beschlossen, nicht nur Russland anzugehen, sondern im gleichen Feldzug auch noch China zu konfrontieren.
US- Leitung und SEFG haben beschlossen GLEICHZEITIG Russland und China zu konfrontieren – anzugehen – militärisch zu bekämpfen.
!!!
Russland und China zur gleichen Zeit – da darf man fragen – ist SEFG noch in der Realität militärischer Gegebenheiten – oder in einem Phantasia- Land?
Y
Allerdings- dies würde zu den Phantasia- Abwicklungen passen, die SEFG / USA und NATO schon präsentiert haben:
Nun wird Russland und China gleichzeitig angegangen – SEFG und NATO stellen dar – wir werden gegen Russland fulminant siegen (gegen China natürlich auch) – und der kritische Betrachter fragt sich: SEFG und NATO, ihr habt nicht mal Afghanistan, Syrien und Libyen geschafft, wie wollt ihr da Russland und China zur gleichen Zeit schaffen?
Y
Aktuell wird die Ukraine von der NATO gegen Russland geführt. Wird die Ukraine das gleiche NATO- Pleite- Schicksal ereilen, wie auch Libyen, Syrien und Afghanistan?
+++   +++   +++

Wie stark ist Russlands Militär?

Der hier Schreibende war bei einer privaten Einladung, im Rahmen einer nachmittäglich- abendlichen Vergnüglichkeit.

Grillen – Essen – Diskutieren – war der Ablauf. Diskutiert wurde – in diesen Zeiten normal – über Ukraine- Russland – Westen und Krieg.

Ich meinte im Rahmen der Debatte:
Den russischen Zahlen über die Kriegs- Entwicklung vertraue ich – mit einer Ausnahme – den Verlust- Zahlen die die Russen über sich selbst angeben.
Sun Tzi meint ja, „wenn Du stark bist, zeige Dich schwach“. Das russische Verteidigungsministerium würde am liebsten täglich melden, Zelensky habe mit einem Sonderkommando fast alle russischen Panzer vernichtet, der einzige Panzer der noch übrig ist, sei ein T35/85 aus dem zweiten Weltkrieg, und der sei nicht einsatzbereit, weil er wegen Motorschaden in der Werkstatt stehe, und die Reparatur derzeit nicht möglich sei, weil es keine Ersatzteile aus dem Westen gäbe – vor allem aus Deutschland kämen ja die wichtigsten Teile.
Quintessenz nochmal:
Den russischen Zahlen über die Kriegs- Entwicklung vertraue ich – mit einer Ausnahme – den Verlust- Zahlen die die Russen über sich selbst angeben.
Sun Tzi meint ja, „wenn Du stark bist, zeige Dich schwach“.

Das Haupt- Gegenüber, ein intellektuell hoch respektabler kühl kalkulierender Technokrat brachte die Thematik nach einigem Hin und Her auf den Punkt: „Dass die Russen qualitativ um Dimensionen überlegen sind – gegenüber West- Militär- Technik – steht außer Frage. Russland hat aber nicht die industriellen Kapazitäten, um diese Überlegenheit, auch in der erforderlichen Masse, auf das Schlachtfeld zu bringen.“

Dazu brachte ich: Sowjet- Kapazitäten die alten Sowjet- Panzer- und Flugzeug- und sonstigen Fabriken stehen noch – sind noch in Betrieb – sic!
Wenn die sowjetischen Fabriken – mit weniger Produktions- Technik als heute (elektronische Produktions- Steuerungen, Produktions- Roboter, etc. etc.) – in der Lage waren, riesige Mengen T-72 zu bauen – und Russland durchaus große Mengen T-90 gebaut hat (=ein modern-optimiertes T-72-Derivat), warum sollten diese Fabriken nicht auch entsprechende Mengen T-14 bauen können?
???
Wie hoch ist die monatliche Produktions- Rate von Su-35 und Su-57? Die Su-57 wird auf der Produktionsstraße der Su-27 produziert – die man deswegen einstellte (Su-27 werden keine mehr produziert). Die monatliche Produktionsrate der Su-27 kannte man nicht, die von der Su-57 kennt man auch nicht, und die von der Su-35 auch nicht.

Wir erzielten schließlich Einigkeit darin, dass niemand im Westen die wahren Produktions- Kapazitäten kennt (weder von Waffen noch von Munition), UND, ebenso niemand im Westen die Armee- Bestände kennt (sind 40 oder 400 des neuen T-14- Panzers bei der russischen Armee – 4 oder 40 der neuen Su-57? – wie viele S350 / S400 / S500 gibt es in den Beständen der russischen Luftabwehr – und so weiter).

Weitergehen sind die modernen Waffen im Rahmen von Quantensprüngen zu sehen.
Ein linearer Vergleich mit den alten Systemen kann nicht mehr gemacht werden. Das führt dazu, dass man sowieso weniger von diesen modernen Waffen braucht, weil der Kampfwert diese modernen Waffen im Rahmen von Potenzen höher ist als jener der Vorgänger (und die NATO hat fast nur Alt- Gerät oder modernen Schrott (wie F-22 und F-35).

Schreibe einen Kommentar