Fr. Apr 19th, 2024

Vorab: Die Mafia regiert die USA
In den USA ist die Politik nicht mehr regierend, sondern die Mafia, die die Politik bestimmt. Was Lucky Luciano einst erdachte, hat zwischenzeitlich große Teile der US- Politik durchdrungen, und bestimmt diese Politik.
+++ +++

Bild: Lucky Luciano – sein System hat zwischenzeitlich die USA, und große Teile Europas vollinhaltlich durchdrungen. Seine Idee, dass die Mafia, in aller Stille, wie ein Konzern agieren sollte, wurde umfassend umgesetzt. Dieser Konzern hat zwischenzeitlich in den USA alles durchdrungen.
X
Wer hatte genug Einfluß und Personal, um für Biden die Wahl zu fälschen? Nur die Mafia. Für JFK hat die Mafia schon die Wahl “optimiert”. Für das Attentat auf Castro hat das FBI der Mafia angeboten, die Mafia in Florida und anderen Bundesstaaten nicht mehr zu verfolgen – und so weiter.
Dieses System ist nun zum beherrschenden System in den USA und Europa geworden.

Die aktuell herrschende Polit- Struktur der USA (bei den Demokraten voll, und bei großen Teilen der Republikaner), ist nur ein Organismus, der durch und durch von Mafia- Blut (=Geld)- Egeln angezapft wird, wobei diese Parasiten, den Wirt inzwischen so weit ausgesaugt haben, dass dieser Wirt ohne Zusatz- Blut (=das Aussaugen von Vasallen- Staaten – vor allem EU aber auch andere) schon nicht mehr lebensfähig ist.
Das gleiche System hat Frankreich, im Rahmen des CFA- Systems, in Afrika aktiv. Sobald CFA aufgelöst wird, ist Frankreich wirtschaftlich tot.
+++ +++ +++

Atomkrieg durch un-informierte übersichtslose überforderte Polit- Amateure

Der hier Schreibende fürchtet die Entscheidungsträger in Russland und China nicht – hier ist Rationalität und Übersicht am Werk – und gute Information.
Der hier Schreibende fürchtet die Entscheidungsträger in Washington, Brüssel (EU+NATO), London, Paris und Berlin.

Konventionelle Krieg gibt es, seit es die Welt gibt. Revier- und Rudel- Kämpfe bei Tieren, die manchmal tödlich ausgehen – gibt es so auch bei Menschen – hier Krieg genannt.
Das ist der Lauf der Welt, damit muss die Menschheit (leider) leben, das ist halt so.
Y
Atom- Krieg aber, ist kein alter Ablauf, sondern eine neue Form von grundsätzlichem menschlichen Selbstmord. Ein Atom- Krieg kann nicht kontrolliert werden, wenn er mal gestartet ist.
Y
Genau deshalb muss alles getan werden, um einen solchen Atomkrieg zu verhindern.

Jeder mit etwas Verstand, sollte einen Atom-Krieg fürchten – Angst vor einem Atomkrieg haben – JEDER – vor allem aber die entscheidenden Politiker-innen – sic!
Y
Angst ist eine unserer grundlegenden Emotionen, die als Schutzmechanismus einen wichtigen Beitrag zur Evolution des Menschen leistete: Wir verfügen über ein natürliches „Alarmsystem“, das uns dabei hilft, angemessen auf potenziell gefährliche oder bedrohliche Situationen zu reagieren. Gefühle der Angst kennt daher fast jeder. Angst vor realen Gefahren ist demnach auch sinnvoll.
Nochmal:
Jeder mit etwas Verstand, sollte einen Atom-Krieg fürchten – Angst for einem Atomkrieg haben – JEDER – vor allem aber die entscheidenden Politiker-innen – sic!
+++ +++ +++

Information und Übersicht

Sehr oft entstehen Zustände (wie Kriege) aus Falsch- oder Nicht- Information, bzw. aus dem Nerven verlieren von Entscheidungsträgern, weil sie einerseits nicht oder falsch informiert sind, oder ihnen schlicht die Übersicht über die Gesamt- Lage fehlt.

Informationen – das ist schon eine Schwierigkeit im Rahmen des Westens.
Viele Informationen, die die West- Militärs haben, erreichen die West- Politiker-innen nicht, weil die Militärs sich nicht trauen, die wahre Dramatik der Ukraine und Israel- Nord- Front den handelnden und entscheidenden Politiker-innen genau nahe zu bringen.
Y
FPI ist nicht dafür bekannt, West- Politiker-innen mit Entschuldigungen zu schützen.
Es muss aber klar gesagt werden, dass diese West- Politiker-innen, größtenteils völlig von den Informationen abhängen, die sie von Polit- Wirtschafts- und Militär- Analyst-innen, bzw. den Militärs direkt erhalten. Dass sie dahingehend vollinhaltlich belogen und betrogen werden, kann man öffentlich sehen.
X
Eine Van der Leyen teilte 2022 mit, Russland würde innerhalb 3-6 Wochen politisch, wirtschaftlich und militärisch zusammenbrechen. Sie hat sich das nicht selbst ausgedacht, sondern wurde umfassend von ihren Polit- Wirtschafts- und Militär- Analyst-innen, bzw. den Militärs belogen und betrogen, die ihr diesen 3-6-Wochen-Zeitraum genannt hatten.
Y
Jeder, der die aktuellen West- Politiker-innen beurteilt, möge genau diesen Umstand auch mit in Betracht ziehen. Das wahre Epizentrum des Wahnsinns, sind nicht jene Politiker-innen die die Entscheidungen treffen, sondern jene Scharlatan-innen, die diese Politiker-innen, in diese Entscheidungen treiben.

Übersicht – wer keine Übersicht hat, ist anfällig für Nerven verlieren und Kurzschluss-Reaktionen
Man bräuchte, was man in alten Zeiten hatte, und aktuell nicht hat – den großen Generalstab – und zwar für Politik, Wirtschaft und Militär.
Diesen großen Stab hatte man – korrekt wirklich funktionierend – für das Militär während des 1. Weltkrieges in Deutschland (im 2. Weltkrieg war die Situation etwas anders).
Y
Genau das braucht der Westen nun auch wieder -für Militär, Wirtschaftt und Politik. Ein Stab der Infos sammelt und koordiniert, und aus der globalen Gesamtlage heraus, angepasst an die globale Gesamt-Lage, die Reaktionen ausarbeitet und umsetzt.
Die zu beachtende Gesamt- Struktur- Lage ist global. Ukraine (+Euro- Heimatfronten), Israel (+Nord-Front und Yemen und etc.= Syrien, Irak, etc.- Iran, etc.), Handelsrouten (Yemen, Iran, etc.), Venezuela-Guayana, und so weiter.
Hier sind, bezogen auf die gesamten globalen Struktur- Zustände, Struktur- Antworten zu geben, die auch wiederum auf die globale Gesamt- Struktur- Lage abgestimmt sind.

Kurzschluss – das ist das, was jeder im Westen von seinen Politiker-innen fürchten muss
Nicht korrekt informiert, ohne wirkliche Übersicht über die globale Gesamt- Lage, da kann es schnell zu Kurzschlusshandlungen kommen, die eigentlich nicht sein sollten – in Washington, London, Paris und Brüssel – und auch Berlin.
Zu fürchten ist hier das Drücken des Atom-Knopfes (in Washington, oder London, oder Paris), oder sonstiger Wahnsinnigkeiten (in Berlin ist Ratlosigkeit und grundsätzliche intellektuelle Überforderung der Normal- Zustand).
Genau das sollte verhindert werden.

Großes steht bevor, bzw. läuft aktuell schon:

Diese Listung ist eine Auswahl – ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
+> In Russland kommt Putins letzte 6-Jahre-Amtszeit, und eine gleichzeitige Militär-Budget-Erhöhung auf 30 % des BIP (2024 waren es ca. 6 %).
Gleichzeitig ist der Westen nicht mehr in der Lage, die Ukraine auch nur andeutungsweise ausreichend militärisch zu versorgen (=Waffen +Munition). Die Versorgungs- Lage der NATO- Armeen für die Heimat- Front (=Waffen- und Munitions- Bestände für die Eigen-Heimat-Fronten) ist dramatisch schlecht (Verteidigungs-fähigkeit partiell nur mehr sehr eingeschränkt gegeben) – gleichzeitig muss Israel aus den sowieso gefährlich niedrigen Beständen auch noch versorgt werden.
X
+> Die Lage in und um Indien wird von USA und Kanada ständig bearbeitet, und massiv aufgeheizt. Genügt es nicht, wenn Russland und China aktiviert sind, gegen den Westen, muss man nun auch Indien gegen den Westen aufbringen?
+> Die Lage auf dem Balkan, wird immer dramatischer, weil im Rahmen der EU und NATO immer intensiver dort angeheizt wird.
Eigentlich, sollte man meinen, beim Blick auf die globale Lage- Karte, gibt es genug Konflikte, in denen der Westen verwickelt ist. Warum man dann auch noch den Balkan (und andere Neben- Kriegsschauplätze) zusätzlich aufheizt, ist absolut unklar.
>>> Ähnliches kann man für Moldau sagen – völlig sinnloses Aufheizen.
>>> Nun hat Frankreich Armenien als neue Nebenfront aufgetan – WIESO?
Anstatt gewisse Nebenfronten einfrieren zu lassen, und damit die Zahl der “heißen” Fronten zu reduzieren, werden sie aufgeheizt – WARUM?
Nebenfronten binden völlig sinnlos Kräfte und Kapazitäten, die eigentlich an den Haupt- Fronten dringend gebraucht werden – sic! Sollte man nicht alle Kapazitäten auf die Haupt- Fronten konzentrieren, DENN, an den Haupt- Fronten fallen die Entscheidungen? – sic!
Kosovo entscheidet den Krieg nicht, Donbass und Israel sehr wohl – sic!
X
+> Die Lage in Afrika (Frankreich CFA, vor allem Niger) ist aktuell ruhig, ABER, von höchster Dramatik für Frankreich, denn wenn Frankreich CFA verliert, dann ist seine wirtschaftliche Existenz in heutiger Form nicht mehr gegeben. Frankreichs Wirtschaft wird auf Griechenland-Niveau sinken (Griechenland? – JA – und das ist keine verbale Dramatik, sondern kommende Realität).
Die (vor allem wirtschaftliche) Lage für Frankreich ist dramatisch und wird noch viel dramatischer werden (vom Image-Verlust im Rahmen der Militär- Situation gar nicht zu reden), und deshalb hoch brisant – auch im Rahmen der französischen Atom-Waffen.
X
+> Die Lage an der Technologie- Wirtschafts- und Finanz- Front wird für die USA immer problematischer.
Streng genommen, ist die USA keine Wirtschafts- Macht mehr, sondern ein auf immer neuen Schulden sich dahinschleppende Konsum- Struktur, ohne dahinter stehende Industrie- Basis (die den Konsum als Substanz- Element erwirtschaftet). Die Schulden ersetzen die nicht mehr existente Finanz- Basis im Rahmen einer (nicht mehr gegebenen) Industrie- Struktur.
X
+> Die Lage mit China (Taiwan, South China Sea, Australien, etc.) heizt weiter auf.
Die USA tun alles, um über ihre Proxys (nicht nur der Iran hat Proxys – die USA haben auch viele davon – alle EU bzw. NATO- Staaten sind US-Proxys), wie Philippinen und auch Taiwan, die Lage aufzuheizen.

Aufheizung der Taiwan- Lage durch irre Geschichten (wie diese hier). Wem immer im US- State- Department diese Geschichte eingefallen ist, dem sollte sofort ein Drogen-Test verordnet werden.
Warum man einen uralt- US- Transport- Hubschrauber stehlen sollte, und gleichzeitig aber keinen modernen Kampf-Hubschrauber (Taiwan hat auch AH-64 Apache) ist völlig unklar.
15 Millionen zahlen, für Technik die seit 30 Jahren jeder kennt? Hier will die USA nur China provozieren – mehr ist das nicht.

+> Die Lage in der Venezuela-Guayana-Situation, bei der die USA sich nun auf Seiten von Guayana eingeklingt haben, und nun dort festsitzen.
Venezuela braucht nur den Druck aufrecht zu halten – und zwar im Rahmen der Militär-Situation im Grenzland von Venezuela zu Guayana, während die USA eine neue Militär-Konfrontations-Außenstelle eröffent haben, die sie versorgen müssen, etc.
Venezuela hat eine Heimat-Front, die USA haben eine neue Übersee- Front.
Gleichzeitig ist die PR für die USA dramatisch schlecht – man bedenke die US- Vergangenheit:


Schreibe einen Kommentar