Fr. Apr 19th, 2024

Vorab – Rahmeninfo – Völkermord- Definition:

Suggeriert wird von den Medien, es gäbe völkerrechtlich keine Völkermord- Defintion – das ist falsch – es gibt sie.

Article II
In the present Convention, genocide means any of the following acts committed with
intent to destroy, in whole or in part, a national, ethnical, racial or religious group, as
such:
(a) Killing members of the group;
(b) Causing serious bodily or mental harm to members of the group;
(c) Deliberately inflicting on the group conditions of life calculated to bring about its
physical destruction in whole or in part;
(d) Imposing measures intended to prevent births within the group;
(e) Forcibly transferring children of the group to another group.

Article III
The following acts shall be punishable:
(a) Genocide;
(b) Conspiracy to commit genocide;
(c) Direct and public incitement to commit genocide;
(d) Attempt to commit genocide;
(e) Complicity in genocide.
Article IV
Persons committing genocide or any of the other acts enumerated in article III shall be
punished, whether they are constitutionally responsible rulers, public officials or private
individuals.

FPI empfiehlt den gesamten Text zu lesen – hier:
https://www.un.org/en/genocideprevention/documents/atrocity-crimes/Doc.1_Convention%20on%20the%20Prevention%20and%20Punishment%20of%20the%20Crime%20of%20Genocide.pdf
+++ +++ +++

US+G7+EU-West- Politiker-innen und Journalist-innen: Psychopathen im Wahnweltmodus

Vorab:
Es gibt hier auch die Meinung, dies sei keine Psycho- Störung, sondern einfaches Geschäfts- Gebaren, weil eben verschiedene Polit- und Wirtschafts- Interessen dahinter stehen, Überlebens- Notwendigkeiten des West- Systems, und deshalb dies so gemacht werden muss.
Stay on the message als Überlebens- Strategie, und Notwendigkeit, und sich daraus ergebende Wahn- Welt- Notwendigkeit (die Bevölkerung muss auf Linie gehalten werden).
Y
Das ist natürlich völlig richtig – wahr ist aber auch dies:
Durch die Medien- Berichterstattung werden im Rahmen von bestimmten Medien-Konsument-innen-Gruppen gewisse Erwartungen und Denk-Strukturen errichtet und gepflegt – das macht man seit mehr als 15 Jahren in diesem Bereich so – und ist nun in völlig extreme Zustände ausgeartet.
Diese Medien- Konsument-innen-Gruppen leben in diesen Wahn- Welten, und glauben an diese Wahn- Welten. Jede neue Lüge die die Politiker-innen oder Journalist-innen bringen, hilft, diese Wahn-Welt weiterzuführen.
Y
Natürlich gibt es im Rahmen der Politiker-innen und Journalist-innen eine Gruppe, die sehr klar erkennt, was läuft, und notwendig ist, und genau diese Gruppe ist es, die anordnet, dass dieser Wahn-Welt-Phantasmus aufrecht zu erhalten ist.
Es gibt im Rahmen dieser Politiker-innen und Journalist-innen auch jene, die nicht eingeweiht sind, und in naiver Einfalt, und intellektueller Nicht-Existenz, in dumpfem Wahn, immer weiter in die psychopathische Wahnwelt eintauchend, dahindämmern.
Y
Fazit: Diese geistesgestörten Folie à deux- kranken Wahn-Welt-Phantast-innen gibt es, im Rahmen der Politiker-innen (Nehammers 2022-er Flug zu Putin, “in 3-6 Wochen sind die Russen erledigt”, etc.), Journalist-innen und in großen Gruppen im Rahmen der Medien- Konsument-innen.

Es geht also auch darum, dass diese Leit- Personen, also Politiker-innen und Journalist-innen, bei ihren Wähler- und Medien- Konsumenten- Gruppen, eine Wahnwelt erschaffen haben – völlig abgekoppelt von der Realitäten – und alles tun, damit diese Wahnwelt weiter besteht.
Hier werden sehr bewusst von den Agierenden, ganze Bevölkerungs- Gruppen, in völlig jede Realität verweigernde Wahn- Welten getrieben.
Genau dieser Zustand, den die Website (Link weiter unten) beschreibt, wird erfüllt:
Folie à deux (französisch: Geistesstörung zu zweit) heißt, dass eine im Allgemeinen geistesgesunde Person die Wahnvorstellungen eines Psychose-Erkrankten (Geisteskranken) übernimmt. Damit teilen sich zwei (oder gelegentlich auch mehr) Menschen denselben Wahn oder das gleiche Wahnsystem und bestärken sich nach und nach so in dieser Überzeugung, dass zuletzt ein chronischer (dauerhafter) Krankheitsverlauf droht.

Im Rahmen der G7-rules-based-world-order wurde bestimmt, dass die Genozid-Definition des Völkerrechtes für Israel nicht gilt, UND, Menschenrechts- und Kriegsrechts- Verletzungen die durch Israel umgesetzt werden NICHT juristisch zu verfolgen sind.
??? Kann doch nicht sein? – Ist aber:
S. g. Leser-innen, schauen Sie in Ihre Medien, Fernsehen, Zeitungen, online, und Sie werden merken, diese G7-Fixierung wird von West- Politiker-innen und West- Journalist-innen genau so umgesetzt.

Für Borrell ist die Sachlage klar – denn er selbst hat ja diese G7-rules-based-world-order mit beschlossen -im Rahmen der G7.
Deshalb auch Borrells entspanntes Grinsen – frag was du willst, sagt das Grinsen, wir haben das so beschlossen, und so ziehen wir das auch durch.
+++ +++

Der Fall Guterres:

Folie a deux – dargestellt vom deutschen Fernsehen:

Israel hat seinen “Opfer-Status” für immer verloren. Die Gaskammern des 2. Weltkriegs, wurden durch die Gaza-Bombardements mehr als egalisiert. Israel als Opfer, wird künftig gesehen mit “Israel als Täter”.
Y
Jene deutschen Politiker-innen und Journalist-innen, die sich so gerne hinter dem Gaskammer-Opfer-Status der Juden verschanzen, müssen umdenken.
Israel hat sich mit seiner Gaza- Aktion, seinen de jure und de facto Gaza- Völkermord- Aktivitäten (die ähnlich aber weniger drastisch in der West- Bank abgewickelt werden), selbst seinen Opfer- Status beraubt, und ist in die Täter- Rolle übergegangen, und zwar auf einem Niveau, das dem der deutschen Wehrmacht von 1943, an der Ost- Front, in nichts nachsteht -sic!
Y
Manche West- Politiker-innen haben dies schon begriffen – andere noch nicht.

Auf Basis von minimalster intellektueller Leistungsfähigkeit, und nicht existierendem Fach- Know- How, hat sich eine völlige intellektuelle Selbst- Überschätzung, mit zugehöriger Wahn- Welt- Kreation etabliert. Dies geht bei manchen Politiker-innen und Journalist-innen so weit, dass deren intellektuelle Zurechnungsfähigkeit (berechtigt) angezweifelt werden kann.
+++ +++ +++

Die gemeinsame Psychotische Störung:
https://www.psychosoziale-gesundheit.net/psychiatrie/folie_a_deux.html
Die gemeinsame psychotische Störung, auch als induzierte wahnhafte Störung oder Folie à deux bezeichnet, ist die psychotische Ansteckung einer geistesgesunden, in der Regel aber seelisch labilen Person durch einen Psychose-Erkrankten. Meist handelt es sich um Verwandte oder Lebenspartner in einem sozial isolierten oder sonst wie beeinträchtigten Umfeld, die schließlich denselben Wahn oder das gleiche Wahnsystem teilen und sich im Laufe der Zeit in dieser Überzeugung unkorrigierbar bestärken. Dabei gibt es charakteristische Unterschiede zwischen dem aktiven, wahn-induzierenden sowie passiven Partner. Die Heilungsaussichten sind begrenzt, besonders ohne fachärztliche Behandlung (und vor allem antipsychotisch wirkenden Neuroleptika).
Was ist eine Psychose?
Eine Psychose ist eine seelische Störung, bei der die Beeinträchtigung der psychischen Funktionen ein solches Ausmaß erreicht hat, dass dadurch Realitätsbezug, Einsicht und Fähigkeiten zu sehr gestört sind, um einigen der üblichen Lebensanforderungen noch zu entsprechen (Definition der Weltgesundheitsorganisation – WHO).
+++ +++

Realitäten – wie die nachfolgend dargestellten – finden in dieser Wahn- Welt nicht statt.
… dass diese Psychopath-innen sehr bewusst Realitäten ignorieren müssen, ja diese Realitäten zielgerichtet als FakeNews bezeichnen, oder durch Verschweigen (vor sich selbst und anderen), nur um ihre Wahnwelt aufrecht halten zu können.

Aus obig verlinkter Website: Folie à deux (französisch: Geistesstörung zu zweit) heißt, dass eine im Allgemeinen geistesgesunde Person die Wahnvorstellungen eines Psychose-Erkrankten (Geisteskranken) übernimmt. Damit teilen sich zwei (oder gelegentlich auch mehr) Menschen denselben Wahn oder das gleiche Wahnsystem und bestärken sich nach und nach so in dieser Überzeugung, dass zuletzt ein chronischer (dauerhafter) Krankheitsverlauf droht.
Y
S. g. Leser-innen, vergleichen Sie obigen Nachrichten- Clip, mit den dort getroffenen Aussagen, mit den nachfolgend dargestellten Ist- Zuständen (Sie werden erkennen – obiger Welt- Nachrichten-Clip präsentiert Folie à deux in Reinkultur= Realitäts-Verweigerung als Wahnwelt- Überlebens- Strategie):

https://www.youtube.com/watch?v=gem8eeWAkZ8

+++ +++ +++

Berichterstattung aus dem Yemen: Das sind Palästinenser- Kinder die ihre toten jüngeren Geschwister zur Beerdigung tragen.
Bilder, die Arabien nie vergessen wird – sic!

US+EU-G7-West: Medien-Zensur als Überlebens- Notwendigkeit:

US+EU-G7-West: Verschweigen, damit die Medien-Konsument-innen nicht zum “Nachdenken” angeregt werden

US+EU-G7-West: Demonstrations-Freiheit nicht für Anders-Denkende:

Medien – damals:

Weitergehend:

Die EU- Staaten sind sich dahingehend nicht alle einig:

Israel hat seinen “Opfer-Status” für immer verloren. Die Gaskammern des 2. Weltkriegs, wurden durch die Gaza-Bombardements mehr als egalisiert. Israel als Opfer, wird künftig gesehen mit “Israel als Täter”.
Y
Jene deutschen Politiker-innen und Journalist-innen, die sich so gerne hinter dem Gaskammer-Opfer-Status der Juden verschanzen, müssen umdenken.
Israel hat sich mit seiner Gaza- Aktion, seinen de jure und de facto Gaza- Völkermord- Aktivitäten (die ähnlich aber weniger drastisch in der West- Bank abgewickelt werden), selbst seinen Opfer- Status beraubt, und ist in die Täter- Rolle übergegangen, und zwar auf einem Niveau, das dem der deutschen Wehrmacht von 1943, an der Ost- Front, in nichts nachsteht -sic!
Y
Manche West- Politiker-innen haben dies schon begriffen – andere noch nicht.

RAHMENINFOS:

Hasbara:

Israel nutzt im Rahmen seines Hasbara-Programmes (siehe dazu weiter unten), vor allem die intellektuelle nicht- Leistungsfähigkeit europäischer Politiker-innen und Journalist-innen.
“Die glauben doch alles”, weiß man international, seit Ukraine- PR- Aktivist-innen den deutsch-sprachigen Politiker-innen und Journalist-innen alles erzählen konnten was sie wollten, den die deutsch-sprachigen (D+Ö+CH) Politiker-innen und Journalist-innen glaubten alles – wirklich restlos alles.
Genau diese naive Einfältigkeit nutzen nun auch die Israelis – die deutschsprachigen glauben ALLES wirklich ALLES:

Der Begriff Hasbara (hebräisch הַסְבָּרָה hasbará, „Erklärung“ oder „Public Diplomacy“) beschreibt ein Instrument der Öffentlichkeitsarbeit der Regierung Israels, um international eine positive Berichterstattung über Israel und seine politischen Anliegen zu fördern.
Der Begriff wird von der israelischen Regierung und ihren Anhängern verwendet, um die Bemühungen zu beschreiben, die Regierungspolitik zu erklären und Israel angesichts der negativen Presse zu fördern und gegen das zu kämpfen, was sie als Versuche der Delegitimierung Israels betrachten. Hasbara bedeutet „Erklärung“ und ist auch ein Euphemismus für Propaganda.
Während Hasbara wörtlich „Erklärung“ bedeutet, wird sein genauer Import in seiner gegenwärtigen Verwendung diskutiert. Laut Gideon Meir gibt es keine „echte und präzise“ Übersetzung des Wortes Hasbara in Englisch oder irgendeiner anderen Sprache. Er bezeichnet es als Public Diplomacy,[6] eine Handlung, die von allen Regierungen auf der ganzen Welt mit steigender Bedeutung unternommen wird und die von Harvard-Professor Joseph Nye als Soft Power bezeichnet wird.
Hasbara wurde als „Pro-Israel-Propaganda“ und „der neue benutzerfreundliche Begriff für israelische Propaganda“[7] beschrieben, aber während „Propaganda bemüht ist, die positiven Aspekte einer Seite eines Konflikts hervorzuheben, versucht Hasbara zu erklären, ob Handlungen gerechtfertigt sind oder nicht.“
Hasbara

Schreibe einen Kommentar