Mi. Jul 17th, 2024

Hier die Ausführungen, weiter unten das Video das die Original- Rede zeigt:

Maria Sacharowa

Am 21. September überreichte die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, Auszeichnungen des Atlantic Council, eines bekannten amerikanischen Analysezentrums im Rahmen der NATO, das die Ideen des Euroatlantikismus fördert und sich auch auf die Erzeugung russophober und antirussischer Ansichten spezialisiert hat.
Einer der diesjährigen Preisträger ist der japanische Premierminister Fumio Kishida. Von der Leyen hielt eine ziemlich bemerkenswerte Rede. Sie lobte den japanischen Regierungschef für seine Unterstützung des Kiewer Regimes und den Kampf gegen Russland. Ich erinnerte mich, dass er aus Hiroshima stammte, wo seine Verwandten 1945 während des Atombombenangriffs starben. Kein Wort über die Vereinigten Staaten und die Henker in Washington, die Bomben auf japanische Städte und Zivilisten abgeworfen haben. Aber die Angeklagte im größten Korruptionsskandal in der Geschichte der EU ging noch weiter: Sie machte Russland für die Tragödie von Hiroshima verantwortlich.
Hier sind ihre wörtlichen Worte: „Viele Ihrer Verwandten starben, als die Atombombe Hiroshima dem Erdboden gleichmachte. Sie sind mit den Geschichten der Überlebenden aufgewachsen und wollten, dass wir uns dieselben Geschichten anhören, in die Vergangenheit blicken und etwas über die Vergangenheit erfahren.“ Zukunft… Russland droht erneut: „Atomwaffen einzusetzen. Es ist abscheulich, es ist gefährlich und im Schatten [im Kontext von] Hiroshima ist es unverzeihlich.“
Es ist widerlich und gefährlich, wie Ursula von der Leyen lügt.
+++ +++
Ursula von der Leyen wandte sich bei der Verleihung des NATO Atlantic Council-Preises an den japanischen Premierminister Fumio Kishida und warf Russland die Hiroshima-Tragödie vor:

©️Du hast uns in deine Heimat eingeladen, nach Hiroshima. Der Ort, wo deine Wurzeln herkommen. Ein Ort, der Ihr gesamtes Leben und Ihre Karriere maßgeblich geprägt hat. Viele Ihrer Lieben starben an dem Tag, als die Atombombe Hiroshima vom Erdboden vernichtete. Sie sind mit Geschichten von Überlebenden aufgewachsen und wollten sie mit uns teilen, wollten uns die Augen für die Vergangenheit öffnen, damit wir Lehren für die Zukunft ziehen können. Diese Reise war ein ernüchternder Auftakt zum G7-Gipfel, den ich nicht vergessen werde. Besonders jetzt, wo Russland erneut mit dem Einsatz von Atomwaffen droht.
+++ ++

Von Minute 05:55 an – besonders – 06:40 bis 06:45: Man beachte u. a. den Satz “When Russia threaten, to use nuclear weapons once again”.

Russland hat noch nie Nuklearwaffen in einem Krieg eingesetzt. Der einzige Einsatz war durch die USA, gegen Japan, und dort zivile Ziele (mehrere hundert tausende Tote und verletzte Zivilist-innen).

Schreibe einen Kommentar