Do. Mai 23rd, 2024

Da hat sich die EU Sanktionen ausgedacht, die Russland schwer treffen sollen.

Das Problem daran: Jene die sich diese Sanktionen ausdenken – und jene die sie dann beschließen – sind in der Regel völlig ahnungslos, was sie denn da machen.
Niemand macht sich die Mühe, Daten zu erheben, und zu erarbeiten, was in diesem oder jenem Segment eigentlich los ist.
Sanktionen auf dem Nivaue eines alten aber noch immer gültigen Bibel- Spruches (Lukas- Evangelium / 23 / 32-49): Oh Herr vergib Ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.

WARUM gibt es keine “Sanktions- Job- Verlierer- Stiftung”?

Man beachte hierzu:
Diese Sanktionen treffen NICHT diese Poltiker selbst, sondern jene Firmen, die das Geschäft verlieren, und jene Arbeitnehmer die Ihren Job verlieren. Auf Rechnung dieser Personen, “verhängen” die Politiker Ihre Sanktionen.
Wie charakterlich niederträchtig- verkommen muss man als Politiker sein, wenn man auf “Fremde Rechnung” (nämlich jene der Firmen und Arbeitnehmer) Sanktionen beschließt?
Y
Der dann Arbeitslose Sanktions- Job- Verlierer ist für solche Politiker nur eine Nummer in der Arbeitslosen- Statistik. Diese Sanktions- Job- Verlierer müssen aber dann mit weniger Geld all das bezahlen, was sie sich vorher mit mehr Geld leisten konnten – und schlittern so möglicherweise in ein finanzielles Desaster.
???
WARUM gibt es keine Stiftung, die genaudiese Sanktions- Job- Verlierer abfedert / betreut / finanziell unterstützt? Solche Stiftungen gab es bei Groß- Pleiten von Firmen immer wieder – aber hier – bei den Sanktionen – NICHTS.
Die Realität: Die Politik macht die Sanktionen, die Bevölkerung bezahlt mit Ihren Arbeitsplätzen diese Sanktionen, und wird von eben dieser Politik alleine gelassen – sic!
???

WARUM gibt es keine “Sanktions- Job- Verlierer- Stiftung”?
###################

In Summe werden die Sanktionen zum heftigen Minus- Geschäft für EU und USA – DENN:

1. Sanktionen gegen Sanktionierte / Geschäft geht verloren (und Markt- Anteil wird freiwillig zur Verfügung gestellt)
(die Ursprungs- Sanktionierer schließen sich selbst aus Geschäfts- Strukturen aus)
1.a. Bereits bestehende Konkurrenz geht in den frei gegebenen Markt
1.b. Konkurrenz wird geschaffen (Markt für neu entwickeltes Konkurrenz- Produkt ist gegeben – weil von Sanktions- Mechanismen zur Verfügung gestellt)
///
Dabei sind hier noch nicht mal die Reaktions- Sanktionen angesprochen, die Russland verfügen wird (und die “nicht unbedingt symmetrisch sein müssen”, wie Lavrov bereits ankündigte).
Y
/// – Reaktions- Sanktionen:
2. Sanktions- Reaktions- Vorgaben / (der Sanktionierte reagiert mit Reaktions- Sanktionen) nehmen zusätzliche Markt- Anteile weg
(die Ursprungs- Sanktionierer werden aus Geschäfts- Struktruen ausgeschlossen)
2.a. Bereits bestehende Konkurrenz geht in den frei gegebenen Markt
2.b. Konkurrenz wird geschaffen (Markt für neu entwickeltes Konkurrenz- Produkt ist gegeben – weil von Sanktions- Mechanismen zur Verfügung gestellt)
!!!
Fazit: Sanktionen sind ein massives Verlust- Geschäft für Jene, die sie verfügen.
Anmerkung: Die russischen Reaktions- Sanktionen kennen wir noch nicht – werden aber wohl “nachhaltig” sein.
X
Anmerkung: Die Finanz- Markt- Sanktionen sind eine eigene Sache – da kann man eine voll Abhandlung darüber schreiben – und diese Abhandlung würde niemanden von den West- Sanktionierern erfreuen.

EU: Sanktionen zu Festkörper- Technologien

Das neue EU-Sanktionspaket gegen Russland, das von den 27 Staats- und Regierungschefs der Gemeinschaft auf einem Dringlichkeitsgipfel am Donnerstag verabschiedet wurde, wird Moskau daran hindern, Öl zu raffinieren und zu verkaufen, was nach Ansicht der EU zu Milliardenverlusten für ihre Wirtschaft führen wird.

Als Teil der Sanktionen gegen den russischen Energiesektor würde die EU den Export “einzigartiger europäischer Technologien, die für die Raffination von Öl unerlässlich sind”, verbieten, sagte sie. “Diese Werkzeuge sind einzigartig, weil sie nur hier hergestellt werden, sie können nicht von anderen Orten geliefert werden”, fügte sie hinzu.

“Wir schränken den Zugang Russlands zu kritischen Technologien ein, die für den Aufbau einer prosperierenden Zukunft unerlässlich sind, darunter die fortschrittliche Halbleitertechnologie”, sagte sie.

Wenn Sanktionen zu Vitaminpillen werden: Wie lange diese Sanktion, eine Sanktion bleibt – ist unklar – denn sie kann auch zur Konkurrenz werden / Beispiel:.

Die Trump- Regierung hat im Rahmen von Sanktionen ein US- Unternehmen und ein Japan- Unternehmen in die Sanktions- Zange genommen, weil die jenes Verbundmaterial an Russland lieferten, dass Russland für die Tragflächen sowohl von Zivilflugzeugen (=z. B. MC21), also auch für die Tragflächen neuer Kampfflugzeuge verwendete.
Russland war gestoppt – so meinte man – und so war es auch.
Zwei Jahre später war Russland wieder im Rennen, als Konkurrent am Weltmarkt, DENN, Russland hatte sein eigenes Verbund- Material entwickelt, das nun verwendet und verkauft wird.
Russland hat über die Sanktionen das vorherige Duopol der beiden Unternehmen zerschlagen.
!!!
Europa glaubt, diese Festkörpertechnik sei nicht kopierbar bzw. ersetzbar? Die einen haben Patente, die anderen Ideen um diese Patente mit neuen Lösungen zu umgehen.
???
Wie lange wird es dauern, bis diese Sanktion gegen Russland, zur Konkurrenz gegen Euro- Firmen wird?

EU: Sanktionen zu Halbleiter- Technologien

Wenn Sanktionen zu Vitaminpillen werden: Wie lange diese Sanktion, eine Sanktion bleibt – ist unklar – denn sie kann auch zur Konkurrenz werden / Beispiel Halbleiter- Technologien:

Hier ist auf Basis von EU- Ahnungslosigkeit, eine Völlige Fehleinschätzung aktiv.

Halbleitertechnologie will die EU Russland verwehren. Aha – na und werden nun manche fragen – ist doch egal. Dann sie die Europäer aus dem Geschäft – und China im Geschäft.

China ist im Halbleiter- Geschäft eine eigenständige Größe geworden.

Man beachte die Liste der 500 leistungsfähigsten Supercomputer der Welt – darin findet sich:

Platz 4 (=bester China- Computer)
Sunway TaihuLight, a system developed by China’s National Research Center of Parallel Computer Engineering & Technology (NRCPC), and installed at the National Supercomputing Center in Wuxi, maintains its number one ranking for the fourth time, with a High Performance Linpack (HPL) mark of 93.01 petaflops.
Man beachte: Sunway TaihuLight- Prozessoren sind China- Eigen- Entwicklungs- / Eigen- Produktions- Prozessoren

In der Top-Ten-Liste ist auch dieser China- Supercomputer:
Platz 7 (= zweit-bester China-Computer / eigentlich kein China- Computer):
Tianhe-2 (Milky Way-2), a system developed by China’s National University of Defense Technology (NUDT) and deployed at the National Supercomputer Center in Guangzhou, China, is still the number two system at 33.86 petaflops.
Man beachte: Intel- Xeon- Prozessoren sind US- Prozessoren – dieser China- Computer basiert auf US- Technik und ist somit nicht als China- Errungenschaft zu werten.

Und wo ist Europa im Ranking?
Platz 8 (= bester Euro- Computer)
JUWELS Booster Module – Bull Sequana XH2000 , AMD EPYC 7402 24C 2.8GHz, NVIDIA A100, Mellanox HDR InfiniBand/ParTec ParaStation ClusterSuite, Atos
Forschungszentrum Juelich (FZJ) Germany
Man beachte: Die französische Bull ist hier mit eigenen Prozessoren (Grundlage dafür war ehemals die US- Honeywell- Technik) aktiv.

Diese Listung hier nur, um zu zeigen, dass China sehr wohl mindestens auf Euro- Niveau ist, wenn nicht besser. Sollte also Russland – das bisher aus politischen Gründen in Frankreich Halbleiter kaufte – aus auch politischen Gründen nicht mehr in Frankreich kaufen dürfen – kauft es eben in China.

Könnte man also meinen – China neuer Halbleiter- Lieferant – ja, wird wohl werden, wird aber vermutlich NICHT das russische Dauer- Ziel sein.

Um das Nachfolgende zu erklären, wird etwas ausgeholt, um auch die Rahmenstruktur etwas darzustellen.

Ab ca. 2005 gab es in Russland ein Infrastruktur- Projekt, das “Russian Tea Roads” hieß (die ab 2013 umgesetze “New Silk Road” ist wohl in gewisser Weise eine Kopie davon).
Im Rahmen dieses Projektes, wurde die gesamte russische Verkehrs- Infra- Struktur modernisiert. Eisenbahn- Strecken, genau so wie Autobahnen, etc.
Die Tea Roads hatten ein grundsätzliches Konzept: Ein Verkehrweg läuft (Eisenbahn oder Autobahn), dann sollte man parallel dazu auch die Stromleitungen und die Datenleitungen laufen lassen. Ging nicht überall – aber war im Großen und Ganzen machbar.
Datenleitungen: Jeweils 2 Daten- Leitungs- Stränge (Glasfaserkabel). Eines für den Allgemeinen Gebrauch, und eines für das Regierungs- Intra- Netz.
Man bemerke: Die Russland- Regierung agiert im Rahmen der Informations- Technologie im Rahmen eines EIGENEN Netzes (also sehr abgesichert).

Russische Regierungsstellen haben Computer. Diese Computer sind russische Eigen- Produktionen – mit einem interessanten Merkmal: Nicht- russisch- hergestellte Teile verboten.
Diese Computer bestehen – vom CPU über die Motherboards – und so weiter – NUR aus russischen Teilen.
Und nicht nur das:
Alle Computer- Systeme des Verteidigungs- Ministeriums – egal ob Ministeriums- Computer, Kampfflugzeug- Elektronik, Radar- Elektronik – was auch immer – auch hier gilt:
Diese Computer bestehen – vom CPU über die Motherboards – und so weiter – NUR aus russischen Teilen.
Gleiches gilt für die Zivil- Flugzeug- Elektronik, und so weiter – für alles gilt:
Diese Computer bestehen – vom CPU über die Motherboards – und so weiter – NUR aus russischen Teilen.

Zuständig für die Elektronik- Industrie ist Rüstungs- Minister Borisov. Man beachte dazu: Rüstungs- Minister Borisov hat einen Doktor- Titel – und zwar in Micro- Elektronik / Halbleiter- Technologie.

Die Elektronik- Industrie gilt als eine nationale Kern- Technologie – und Russland hat hier Ehrgeiz, erstens Eigentständig, und zweitens an der Spitze der Technologie zu sein.
Borisov setzt um – was als Staats- Projelt vorgegeben ist.

Warum, so darf man sich fragen, sind dann diese russischen Technologien (CPU, etc.) nicht in Privat- Computern verbaut?

CPU´s die in Regierungs- Comuptern und Militär- Gerät verbaut werden, werden niemals in den normalen Handel kommen. Es wäre ein absolutes Sicherheits- Risiko.

Was kommen kann – und auch wird – sind zivile Abwandlungen der Regierungs- / Militär- CPU´s.
???
WARUM gibt es die nicht schon längst in ziviler Ausführung?
Das ist eine Frage der Kapazitäts- Planungen. Wenn Russland Elektronik- Ingenieurs- Kapazitäten zur Verfügung stellt, ist dies vermutlich realtiv schnell machbar.
Problem: Diese Kapazitäten sind beschränkt (die Planstellen sind bei weitem noch nicht auf jenem Niveau besetzt, auf dem sie besetzt sein sollten) – und alles was man da für Zivil abstellt, geht bei den Regierungs- und Militär- Entwicklungs- Kapazitäten ab. Das wiederum ist ein absolutes No-Go – hier ist die Regierungs- Linie klar – absoluter Vorrag für diese zwei Bereiche.
Elektronik- Doktor Borisov wird also auch in absehbarer Zeit keine Zivil- Produkte zur Verfügung stellen können.

Muss er auch nicht, DENN, China wird an Elektronik liefern, was Russland denn so braucht (zumindest noch die nächsten paar Jahre).

Schreibe einen Kommentar