So. Apr 14th, 2024

Diese Verzahnungen, die die USA hier, in Arabien, sichergestellt hat, kann sie nicht auflösen.
Mit- gefangen, Mit- gehangen/ Bedeutungen: wenn man an etwas beteiligt ist, muss man im Falle des Scheiterns die Konsequenzen mittragen./ Beispiel: Keine faulen Ausreden! Mitgefangen, mitgehangen!
+++ +++

Situation wie in der Straße von Bab El Mandeb bei den Houthis:
Dort kommen ständig Schiffe vorbei, die (von den Houthis) beschossen (bombardiert) werden können.
X
Situation in Syrien und Irak:
Dort stehen viele US-Basen herum, die (von syrisch-irakischen Anti-US-Kämpfern) beschossen (bombardiert) werden können.

Dauer-Betrieb, den die USA hier “angestartet” haben, und wie in der Ukraine= nach dem anstarten, ist ein Abstellen (auch wenn man es wünscht) nicht mehr möglich.
Y
Ukraine, dort stehen viele US+NATO+Ukraine- Militär-Strukuren (Frontbefestigungen, Artillerie, Waffen, Munition, etc.) herum, die (von russischen Armee- Strukturen) beschossen (bombardiert) werden können.

+++++++++++++++++++
Diese Verzahnungen, die die USA hier sichergestellt hat, kann sie nicht auflösen.
Mit- gefangen, Mit- gehangen/ Bedeutungen: wenn man an etwas beteiligt ist, muss man im Falle des Scheiterns die Konsequenzen mittragen./ Beispiel: Keine faulen Ausreden! Mitgefangen, mitgehangen!
Y
Als Perpetuum mobile (lat. ‚sich ständig Bewegendes‘, Mehrzahl Perpetua mobilia) werden unterschiedliche Kategorien ausgedachter, nicht existierender Geräte bezeichnet, die – einmal in Gang gesetzt – ohne weitere Energiezufuhr ewig in Bewegung bleiben und dabei je nach zu Grunde gelegter Definition möglicherweise auch noch Arbeit verrichten sollen.
Allen ist gemeinsam, dass sie mindestens einem thermodynamischen Hauptsatz widersprechen und deshalb nicht realisierbar sind.
Y
Dieses Syrien-Irak- (+Houthi-Yemen) Perpetuum-Mobile ist funktionsfähig, DENN, es hat es hat ständige neue Energie-Zufuhr, in Form von Angriffen auf US- Basen (bzw. Houthi= Schiffen) und Ukraine-Front-Strukturen – sic!
?????????????????????????????
Wann, so darf man sich fragen, haben die USA die Situation in der SCS (South-China-Sea)= hier vor allem Philippinen-China, und rund um Taiwan, so weit gebracht, dass sie auch ein solches Perpetuum Mobile bilden, und sich in obige Liste einreihen lassen – WANN?
?????????????????????????????

Genau so, wie die USA gezwungen sind, Dauer-Angriffe gegen die (Schiffs-Angriffs-) Houthis zu machen (was sie aktuell tun – fast jede Nacht ein Angriff), genau so, sind die USA auch gezwungen, Dauer- Angriffe gegen die syrisch-irakischen Anti-US- (Basen- Angriffs-) Kämpfer zu machen.

Keine Eintagsfliege mit Bum-Bum-Stop-Effekt, sondern Dauer-Betrieb, den die USA hier “angestartet” haben (wie in der Ukraine= nach dem Anstarten, ist ein Abstellen – auch wenn man es wünscht – nicht mehr möglich):

+++ +++ +++

Arabien-Kriegs-Resultate: Wenn kein US+NATO- (+Israel)- Sieg kommt, ist die Lage noch desaströser

+> Mögliches Sieg- Resultat: Wenn die Auseindersetzung mit dem Iran, in einen kleinen-mittleren Krieg mündet, dann, so sehen es die USA, sind die USA auf jeden Fall in der Lage, diesen Krieg zu gewinnen.
Mit diesem militärischen Image-Gewinn (und zwar global), wegen diesem Sieg über den Iran, ist es dann leicht, aus einer Position bewiesener militärischer Stärke, in der Ukraine einem Friedenskompromiss zuzustimmen (den man braucht, denn man will nicht gegen Russland in den Ring steigen = Krieg führen).
X
Das ist gefährlich, DENN, es kann auch anders kommen:
+> Mögliches Niederlagen- Resultat: Wenn die Auseindersetzung mit dem Iran, in einen kleinen mittleren Krieg mündet, und die USA diesen Krieg verlieren, so ergibt sich noch größerer Ukraine-Druck, als er nicht sowieso schon herrscht (sich leerende Munitions-Lager, Image-Druck, Siegesnotwendigkeit, etc.).
Mit diesem militärischen Image-Verlust (und zwar global), wegen dieser Niederlage gegen den Iran, ist es dann de facto unmöglich, in der Ukraine einem Friedenskompromiss zuzustimmen (den man eigentlich braucht, denn man will nicht gegen Russland in den Ring steigen= Krieg führen), ABER, zwei Niederlagen – gegen Iran und Russland – unmöglich für die USA – das wäre der völlige Image-Tod der USA.
Y
Eine Niederlage gegen den Iran, erhöht den Druck auf die USA, jedenfalls einen Sieg-Frieden über Russland, in der Ukraine sicherzustellen – sic!
+++ +++ +++

US-Basen in Syrien + Irak (+anderswo): Kein Macht-Sicherungs- Instrument, sondern Todesfalle

Diese Basen-Taktik ist nicht neu – sie wurde von den Franzosen in West- Afrika (vor allem Algerien) erfunden und praktiziert (seit den 1840er Jahren – Wüsten-Forts).
Was die Franzosen aber in Algerien und anderen West-Afrika-Ländern erlebten – und daraus lernten – war die Tatsache, dass solche isolierten Basen ein Problem darstellen. Wenn der Aufstand da ist, dann sind diese Basen hilflose Inseln in einem Meer von Feinden.
!!!
Und nicht nur in West-Afrika: Man betrachte die Schlacht von Dien Bien Phu – siehe Video-Darstellung weiter unten im Artikel.
X
Die Versorgung solcher Basen auf dem Landweg ist schwierig, und auf dem Luftweg fast unmöglich (die Anflug=Lande- bzw. Abflug=Start- Routen zu den Flugplätzen sind unter Feind-Kontrolle, und von dort können mit Luft-Abwehr-Waffen die anfliegenden oder startenden Flugzeuge leicht abgeschossen werden).
Mit einfachen RUS-Manpads (die in Arabien weit verbreitet sind – in Nachbau-Versionen aus z. B. Iran und anderen Ländern), können diese An- und Ablfug- Routen problemlos von Anti-US-Gruppen “gesperrt” werden:

Die USA haben mit ihrer Basen- Politik de facto viele kleine “Dien-Bien-Phu” geschaffen (Dokumentationen zu Dien-Bien-Phu siehe am Ende dieses Artikels).
+++ +++

Russland hat dies schon erlebt. Die FSA (“Free Syrian Army”) hat unter Anleitung von US+NATO-Offizieren zahllose Raketen- und Drohnen- Angriffe auf die RUS-Basis in Latakia durchgeführt. Die Russen brauchten Jahre, um mit geeigneten Luft-Abwehr-Maßnahmen, diese Angriffe neutralisieren zu können.
Y
Mit der von US+NATO entwickelten Angriffs-Technik, die die FSA gegen RUS-Latakia anwendete, gehen nun die Anti-US-Gruppen, gegen die US-Basen vor.
US+NATO haben ihnen vorgeführt, wie man es macht – und nun machen sie es (gelehrige Schüler).
+++ +++

Festungen wurden schon im Mittelalter obsolet – warum – weil Artillerie der damaligen Zeit, sowohl die Festungs-Mauern, als auch das Festungs-Innere zerstören konnte = Opfer unter der Festungs-Besatzung.
Selbst-Bunker-Festungen (die die USA in Arabien nicht haben), sind inzwischen obsolet – siehe Maginot-Linie des 2. Weltkrieges, die “sinnlos” war, im Rahmen des deutschen Vormarsches (die Bunker wurden einfach ignoriert).
+++ +++ +++

USA haben ein Problem: Schreibtischtäter, die keine Ahnung von Front-Realitäten, psychologischem Gefahren-Druck und Soldaten-Nöten haben

Bild oben / Schreibtisch-Täter-innen: In den Schreibtisch-Sesseln von Euro-Journalist-innen, Politiker-innen und Militärs (in deren Generalstabs-Sesseln), bedeuten Militär-Basen eine Form der Macht- Präsentation und Macht- Sicherung.
Y
Aus rein militärischer Sicht, sind solche US-Basen wie sie in Syrien-Irak-Jordanien aktuell gegeben sind, höchste Sicherheits-Risiken.

Bild oben – sieht es nach einem Angriff auf eine US-Basis aus (Angriff auf US-Air-Base Al Asad): Wie man sieht ist hier schon “aufgeräumt”. Wie viele Soldat-innen in diesem Schlafzelt (der Angriff war in der Nacht), verwundet oder getötet wurden, gibt die US- Armee nicht bekannt.

Die US- Militärzeitung Stars and Stripes berichtet:
4 US troops diagnosed with brain injuries in weekend missile attack on base in Iraq
Y
Eine Vielzahl solcher Meldungen wurden die letzten 2-3 Jahre registriert. Tausende Soldat- innen sind / waren / oder sind noch immer (Dauer-Schäden) dahingehend betroffen.
Y
West- Journalist-innen im deutsch-sprachigen Bereich sprechen das deshalb nicht an, weil es die “Wehrkraft der Bevölkerung und das Vertrauen in die Überlegenheit der US- Soldaten” schwächen könnte.
Y
West- Journalist-innen haben den Auftrag, US- Soldat-innen im mythischer Verklärung als über- mutig, über- stark, also restlos und total allen anderen Soldat-innen weltweit überlegen darzustellen.
West- Journalist-innen bauen hier einen Mythos, der die psychopathische Wahn-Welt-Heroisierung in den Mittelpunkt stellt (ehemals Odin und Walhalla, nun GI-Joe und US- Militärmacht – es ändert sich nichts, bei den deutschsprachigen Journalist-innen, egal ob nun 1933-45 oder 2003-25, psychopathischer Wahnwelt- Phantasmus als Berichterstattungs- Grundlage.

In solchen Lagern wohnen die Soldaten = Wüsten – Festungen

Wen wundert es, dass dann die hier stationierten Soldat-innen unter “traumatic brain injury” (TBI) leiden – bzw. TBI nach Angriffen entsteht:
A traumatic brain injury (TBI), also known as an intracranial injury, is an injury to the brain caused by an external force. TBI can be classified based on severity ranging from mild traumatic brain injury (mTBI/concussion) to severe traumatic brain injury. TBI can also be characterized based on mechanism (closed or penetrating head injury) or other features (e.g., occurring in a specific location or over a widespread area). Head injury is a broader category that may involve damage to other structures such as the scalp and skull. TBI can result in physical, cognitive, social, emotional and behavioral symptoms, and outcomes can range from complete recovery to permanent disability or death.

TBI- wurde in alten Zeiten auch “Lagerkoller” genannt:
Unter Lagerkoller einzelner oder mehrerer Personen versteht man umgangssprachlich einen vorübergehenden psychischen Erregungszustand bei zwangsweiser Lagerunterbringung, wie er vor allem in Gefängnissen (wie Konzentrationslagern), Kasernen, Kriegsgefangenenlagern, Deportierungslagern, Flüchtlingslagern, Psychiatrien, Notunterkünften und Katastrophenschutzlagern bei anhaltend belastenden und unabsehbar lange andauernden Bedingungen vorkommt.
Koller (mittelhochdeutsch kolre, althochdeutsch kolero = „Wut“ von mittellateinisch cholera = „Zornausbruch“, vgl. auch Choleriker) ist eine volkstümliche Eindeutschung und bezeichnet eine plötzlich aufbrechende oder stille Wut, eine schwere psychische Erregung oder psychische Störungen, die sich aus einer Umgebung oder Situation ableiten lassen. Er äußert sich bei einzelnen Personen in Angst, Wut, Verzweiflung, Überaktivität sowie depressiven Zuständen.
Y
Ursachen sind oft mangelnde psychosoziale Betreuung, schlechte Verpflegung, Seuchenausbrüche, Überfüllung des Lagers, Stress, Schlafmangel und Ähnliches. Durch Bekämpfung dieser Ursachen wie das Schaffen von privaten Rückzugsgebieten sowie das Eingehen auf individuelle Eigenschaften lässt sich Lagerkoller oft in einem Frühstadium verhindern.
+++ +++ +++

Dien-Bien-Phu: Das Drama von 1954 in US-Arabien-Neu-Auflage von 2024

Dien-Bien-Phu: 1954 genau so militärisch aktuell, wie 2024

Dien-Bien-Phu hatte alles, was moderne US-Basen in Arabien auch haben: Ein Flugfeld, starke Verteidigungs-Befestigungen, und ein rundum feindliches Umfeld.

Schreibe einen Kommentar