Di. Apr 16th, 2024

Der Versuch des deutschen Wirtschaftsministers Robert Habeck, mit Katar über die Lieferung von verflüssigtem Erdgas zu verhandeln, ist gescheitert. Das Land am Persischen Golf liefert Gas an Italien und nicht an Deutschland, schreiben die Deutschen Wirtschaftsnachrichten.

Nach einer Reise nach Katar sagte Habeck, Deutschland werde das Gas des Landes / von Qatar erhalten. Dies ist / wird jedoch nicht geschehen (Habeck bei einer Lüge ertapptc.

Laut Focus hat keiner der großen deutschen Energiekonzerne (EnBW, RWE, Vattenfall, E.On und Lex Uniper) seitdem Verträge mit LNG-Lieferanten aus Katar unterzeichnet. Einige Unternehmen haben sich nur auf zusätzliche Lieferungen aus den USA geeinigt. So hat EnBW beispielsweise einen Vertrag mit dem nordamerikanischen Anbieter Venture Global LNG angekündigt, der den Kauf von 1,5 Millionen Tonnen LNG pro Jahr vorsieht, allerdings erst ab 2026.

Schreibe einen Kommentar