Fr. Jun 14th, 2024

Volker Türk, der UN- Kommisar für Menschenrechte aus Österreich, hatte die Weisung, schwerste Angriffe gegen Indien, wegen der Menschenrechts- Lage in Indien zu fahren – allerdings nur mündlich.
Man hatte nicht erwartet, dass Indien auch auf müdliche Anmerkungen reagiert – tat es aber:

WER ist Volker Türk?

Volker Türk (* 1965 in Linz) ist ein österreichischer Jurist und UN-Mitarbeiter. Am 8. September 2022 wurde er zum Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte ernannt.
Im Jahr 1991 wurde er bei den Vereinten Nationen Junior Professional Officer und hatte einen befristeten und vom österreichischen Außenministerium finanzierten Einsatz in Kuwait. Anschließend hatte er unterschiedliche Posten beim UNO-Flüchtlingshochkommissariat (UNHCR) in verschiedenen Regionen der Welt, unter anderem in Malaysia, im Kosovo, in Bosnien-Herzegowina und der Demokratischen Republik Kongo inne. Später wurde er zum Direktor für internationalen Rechtsschutz am Sitz des UNHCR in Genf.
Im Februar 2015 ernannte man ihn zum stellvertretenden UNO-Flüchtlingshochkommissar und damit war er höchster UNO-Beamter Österreichs.

Am 18. April 2019 wurde er von UN-Generalsekretär António Guterres als Nachfolger von Fabrizio Hochschild Drummond zum Beigeordneten Generalsekretär für strategische Koordination im UN-Sekretariat ernannt. Am 8. September 2022 wurde er zum Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte ernannt. Türk trat sein neues Amt am 17. Oktober 2022 an.

Man beachte weitergehend – so bewertete der Westen / Politiker-innen / Journalist-innen die Menschenrechtslage in der Region, in den letzten 10 Jahren:

Darüber regt sich Türk nicht auf – sic!

Schreibe einen Kommentar