So. Apr 21st, 2024

Medien- West- Erklärung dazu:

Benjamin Netanjahu warnt vor “Propagandafallen”.

Nun stellt sich heraus, dass die Geschichte von der angeblichen Warnung nicht nur unglaublich, sondern – laut Netanjahu – auch unglaubwürdig sein dürfte. Der nicht namentlich genannte Informant, er soll ein hochrangiger ägyptischer Beamter sein, habe Fake News verbreitet, entgegnete Netanjahu am Montagabend.
Nicht nur habe er keinerlei Warnungen aus Ägypten vor dem Anschlag erhalten, auch habe er den ägyptischen Geheimdienstchef seit Beginn seiner aktuellen Amtszeit nicht gesprochen – weder direkt noch indirekt, wie Netanjahu betonte.
Die Israelis, warnte er, sollten nicht in “Propagandafallen” tappen.
+++ +++ +++

FPI-Anmerkung: Ägypten behauptet nicht, es sei ein Kontakt von Geheimdienstchef zu Netanyahu gewesen, sondern ein Kontakt von Geheimdienst zu Geheimdienst (die üblichen Kontakte mit gegenseitigen Infos die auch Warnungen sein können.

Natanyahu hat nicht gelogen, ABER, die Warnung wurde mit obiger Israel- FakeNews- Meldung auch nicht widerlegt – wie man erkennen sollte – sic!

Man beachte auch dies:

Schreibe einen Kommentar