Di. Apr 16th, 2024

FPI möchte auch auf einen anderen FPI-Artikel hinweisen:
Gesetze des 3. Reichs: Mit Verordnungen in die Diktatur – FPI

Die Israel- UN- Delegation gab bekannt, sie werde, bis zur richtigen Anerkennung der Gaza- Umstände, den Juden- Stern tragen.

Die Frage die an FPI herangetragen wurde – WER hat eigentlich den Judenstern als Markierung entworfen?

Die Herkunft des Judensterns – als Kennzeichnung und in seiner Form und Farb-Logik – kommt aus den KZs (=Konzentrations-Lagern).

Man beachte, die KZ- Häftlinge waren Schutz-Häftlinge, die zu ihrem eigenen Schutz, in den Konzentrationslagern untergebracht waren, um sie vor dem Zorn der Bevölkerung zu schützen (der Nazi-Staat als Schutzmacht, und die Konzentrations- Lager als Schutz- Stätten – so die offizielle Darstellung).

Hier ein Juden-Stern aus dem KZ Maidanek:

Hier der Juden-Stern, wie er außerhalb der KZ angeordnet war:

Wie klar erkennbar, wurden die Abzeichen von “Jüd. Rasse-Schänder” (=gelber Pfeil nach oben), und “Rasse-Schänderin” (=gelber Pfel nach unten) kombiniert, und daraus der gelbe Judenstern für die Markierung der Juden außerhalb der Konzentrationslager geschaffen.

+++ +++ +++

Interessant – Judenstern erst ab September 1941
Mit Verordnungen in die Diktatur:
Verordnung über den Nachweis deutschblütiger Abstammung   vom 1. August 1940
https://www.verfassungen.de/de33-45/blutschutz35-v4.htm
Anmerkung: Sollte man als Ganzes lesen
X
Polizeiverordnung über die Kennzeichnung der Juden   vom 1. September 1941
http://www.documentarchiv.de/ns/jdnstern.html
Anmerkung:  Juden ist es verboten
a) den Bereich ihrer Wohngemeinde zu verlassen, ohne eine schriftliche Erlaubnis der Ortspolizeibehörde bei sich zu führen;
///
(1) Juden, die das sechste Lebensjahr vollendet haben, ist es verboten, sich in der Öffentlichkeit ohne einen Judenstern zu zeigen.
(2) Der Judenstern besteht aus einem handtellergroßen, schwarz ausgezogenen Sechsstern aus gelbem Stoff mit der schwarzen Aufschrift “Jude”. Er ist sichtbar auf der linken Brustseite des Kleidungsstücks fest aufgenäht zu tragen.
Y
Anmerkung:   Damals Stern – heute Handy mit Impf- Status
Y
Mit Verordnungen in die Diktatur:
Man beachte: Das war eine reine Polizei- Verordnung – sic!
Man beachte: Das war eine reine Polizei- Verordnung – sic!
Man beachte: Das war kein Gesetz, sondern eine reine Polizei- Verordnung – sic!

Mit dem Juden-Stern (nun waren die Juden erkennbar) ließ sich vieles regeln – wie auch die Straßenbahn- Benutzung:

+++ +++ +++

Manche meinen eine andere Herkunft zuordnen zu können – die Logik ist durchaus korrekt – aber die Herkunft falsch – der Judenstern kommt aus den KZ- Abzeichen:

Schreibe einen Kommentar