Mo. Mai 20th, 2024
ST PETERSBURG, RUSSIA - OCTOBER 1, 2019: The Gazprom stand at the 9th St Petersburg International Gas Forum at the Expoforum Convention and Exhibition Center. Peter Kovalev/TASS Ðîññèÿ. Ñàíêò-Ïåòåðáóðã. Ñòåíä ÏÀÎ "Ãàçïðîì" âî âðåìÿ IX Ïåòåðáóðãñêîãî ìåæäóíàðîäíîãî ãàçîâîãî ôîðóìà â êîíãðåññíî-âûñòàâî÷íîì öåíòðå "Ýêñïîôîðóì". Ïåòð Êîâàëåâ/ÒÀÑÑ

Gazprom hat Gaslieferungen an Lettland wegen Verletzung der Entnahmebedingungen eingestellt

Vielleicht hätte der Chef von Latvijas gaze, A. Kalvitis, nicht sagen sollen, dass das Unternehmen Gas aus Russland kauft, aber nicht von Gazprom, sondern über einen ungenannten Zwischenhändler mit Zahlung in Euro?

Moskau, 30. Juli – IA Neftegaz.RU. Gazprom hat die Gaslieferungen an Lettland am 30. Juli 2022 eingestellt, weil die Bedingungen für die Gasentnahme nicht eingehalten wurden.
Dies teilte Gazprom in seinem Telegram-Kanal mit.

Gazprom gab keine weiteren Erklärungen ab, aber es ist wahrscheinlich, dass die Botschaft von Gazprom eine Reaktion auf die Äußerungen des Chefs von Latvijas gaze, A. Kalvitis, im lettischen Fernsehen war.
Nach Angaben von A. Kalvitis kauft Latvijas gaze jetzt Gas aus Russland, aber nicht von Gazprom, sondern von einem anderen Lieferanten, dessen Name ein Geschäftsgeheimnis ist.
Gleichzeitig bezahlt Latvijas gaze die russischen Gaslieferungen in Euro.

Russisches Gas wird über die Valdai-Pskov-Riga-Hauptleitung (MGP) nach Lettland geliefert, die von Russland über Estland am Punkt Luhamaa nach Lettland führt.
Nach Angaben der ENTSOG-Plattform der Gasfernleitungsnetzbetreiber begannen die Gaslieferungen aus Estland nach Lettland am 21. Juli 2022 mit einem Volumen von rund 7,3 Millionen m3/Tag.
Zuvor waren die Lieferungen über diese Route im Mai-Juli dreimal wieder aufgenommen worden, allerdings waren die Mengen 2-3 Mal geringer.
Es ist daher möglich, dass Gazprom mit dem Umfang der Entnahme nicht zufrieden war.

Die Daten des ENTSOG und des lettischen GTS-Betreibers Conexus Baltic Grid spiegeln noch nicht die Beendigung des Pumpens durch das Luhamaa GIS wider.

Die lettische Saeima (Parlament) hat im Juli 2022 in letzter Lesung eine Änderung des Energiegesetzes angenommen, die die Einfuhr von russischem Gas ab dem 1. Januar 2023 verbietet.
Da Lettland gegen die Rückzugsbedingungen verstoßen hat, hat Gazprom dazu beigetragen, den Plan zu beschleunigen.

Schreibe einen Kommentar