So. Apr 14th, 2024

Vorab: Zapad 23 abgesagt

Die Meldung kam, dass Russland sein traditionelles Herbst- Manöver, Zapad 23 (Zapad heißt übersetzt “West”), abgesagt hätte. Russland selbst bringt keine Begründung, aber Analyst-innen meinen, es sei wohl Peronal- Not, dass das Manöver verhindere.

Es kann sein, dass es Personal- Not ist, ABER, es kann auch sein, dass es andere Gründe hat (die offensichtlich sind, und nicht weiter erörtert werden müssen).
Wenn es die anderen Gründe sind, ist klar, dass die Zeit, die Zapad normalerweise braucht, für diese anderen Aktivitäten genutzt werden wird.
+++ +++ +++

Krieg gegen Niger: ECOWAS wird die ersten (rechtlich problematischen) Schritte tun

Der Kampf um Niger wird zur Problemzone für UK und Frankreich. Die Ex- Kolonien beider Länder, sind im Rahmen der ECOWAS gegen Niger aktiv.
Ex-Kolonien? Der Terminus „nicht mehr offizielle Kolonien“ scheint korrekter.

Wenn die Intervention beginnt, werden beide Ex-(bzw. noch immer irgendwie) Kolonial- Mächte zuerst zusehen, DENN, den Angriff (und damit den Kriegs- Beginn) überlässt man rechtlich den nützlichen Idioten von den ex- Kolonien (also den ECOWAS- Ländern).

Wenn dann die ECOWAS- Angriffs- Armeen dann an der Niger- Front zum Stillstand kommen, dann werden die Ex- Kolonialmächte eingreifen müssen.
Ob man gleich Bodentruppen schickt ist unklar, jedenfalls darf man annehmen, dass die West- Luftwaffen auf Seiten der ECOWAS- Angriffs- Armee eingreifen werden, ob auch mit Bodentruppen – wird die Zeit, und der militärische Verlauf, zeigen.

Sieg oder Tod (=in Afrika bzw. eigentlich global erledigt), so die einfache Formel, die sich für UK und Frankreich ergibt.

Was man beachten sollte: Der Niger-Krieg, die Niger-Front, wird keine Front wie in Libyen, oder Syrien, sondern wie in der Ukraine.

In Libyen bzw. Syrien hat sich der Westen, nachdem nicht funktionierte, was man angestrebt hat, einfach abgewandt. Interessiert nicht mehr, wir drehen uns weg, und machen aus dem heißen Krieg einen Frozen Conflict (Typ Nord-Süd-Korea ist aktuell in Libyen und Syrien).

Nochmal: Der Niger-Krieg, die Niger-Front, wird keine Front wie in Libyen, oder Syrien, sondern wie in der Ukraine. Das heißt:
Ab dem Zeitpunkt, wo der Krieg läuft, gibt es für die Angreifer (=ECOWAS +UK +Frankreich) kein Zurück und kein Abbrechen mehr. Einen Frozen Conflict wird der Kriegsverlauf nicht zulassen, also müssen die Parteien kämpfen, bis zum Sieg (Niger-Sieg oder ECOWAS+UK+FRA- Sieg).

Das heißt auch, dass dieser Krieg, wenn Russland dabei aktiv wird, zum gleichen Abnützungs- Krieg wird, wie er aus der Ukraine bekannt ist.
Das heißt auch, dass die Angriffs- Armeen (ECOWAS+UK+FRA-Armeen) kämpfen müssen – fragt sich mit was.
Das Munitions- Problem:
Wie in diversen FPI- Artikeln dargestellt, ist das Munitionsproblem des Westens dramatisch. Schon jetzt ist der Westen de facto nicht mehr in der Lage, die Ukraine zu versorgen (obwohl er es noch tut, weil er es tun muss). Im Munitions- Bereich werden nun Reserven angegriffen, die eigentlich nicht angegriffen werden dürften (nach militärischen und sicherheitspolitischen Überlegungen).

Wenn nun die Niger- Front, zusätzlich zur Ukraine, als neuer Munitions- Verbraucher dazukommt, dann wird es noch dramatischer im West- Munitions- Dispositions- Roulette.

Wie die Ukraine wird auch die Niger- Front eine Front, die (aus Sicht des Westens) positiv abgeschlossen werden muss. Eine Niederlage ist nicht hinnehmbar, denn das würde das Macht- Ende für UK und Frankreich in Afrika bedeuten.

UK und Niger: Der Kriegsverlauf wird die UK in die Schlacht zwingen

Aber UK wird doch nicht mitmachen. UK muss im Baltikum gegenüber Russland Flagge zeigen (was es aktuell auch tut), und kann so nicht in Niger teilnehmen (so groß ist die britische Armee nicht mehr).
Y
Es ist aus heutiger Sicht leicht, einfach zu sagen – die Franzosen machen das schon in Niger, die werden UK nicht brauchen. Tatsächlich aber wird der Verlauf der Niger- Kämpfe zeigen, dass die Niger- Front anspruchsvoller ist, als man im Vorfeld plante. Man beachte: Russland hat keine Intention, diese Front schnell abzuschließen. Es soll ein Signal nicht nur für die Region, sondern für ganz Afrika, ja für die ganze Welt werden. Ein Abnutzungskrieg wie in der Ukraine ist da natürlich optimal.
Y
Man beachte: Was hat die NATO in der Ukraine als Aufwand geplant – und was ist heute als Zustand dort! Die NATO lag mit ihren Planungen absolut daneben.
Y
Wenn die NATO nun plant, dass Frankreich das schon machen wird, die UK nicht braucht, so wird das die gleiche Fehlplanung – sic!

Es könnten doch die Deutschen … – NEIN. Man wird bald erkennen, dass die Deutschen mit der Betreuung und Versorgung der Ukraine mehr als ausgelastet sind. Die Deutschen haben die Ukraine, und das ist schon mehr, als sie aktuell verkraften können, und es wird schwieriger, vor allem dann, wenn Frankreich (und eben auch UK) ausfallen, weil sie in Niger vollauf beschäftigt sind.
Y
WER ersetzt die Briten im Baltikum? Auch die Deutschen?
+++ +++ +++

Es könnten doch die Italiener … – NEIN. Man wird bald erkennen, dass die Italiener mit Libyen (dass sie im Rahmen der NATO militärisch betreuen), mehr als ausgelastet sein werden.
Y
Aber, Italien könnten helfen, indem es Libyen “anstarten”. Libyen soll so heiß werden, dass Wagner keine Kapazitäten hat, um in Niger voll aktiv werden zu können, so die Überlegung (die in abgewandelter Form im Rahmen der Ukraine in die volle Pleite führte).
Kann man natürlich machen, ist aber keine gute Idee – aber machbar -ja!
+++

Ja aber, die USA könnten doch … – NEIN, DENN, die USA haben mehr als genug zu tun. Iran, Syrien (das nun beginnt aufzuheizen), Sudan, Japan (=Kurilen), China- Fronten (wie South China Sea, Uiguren, Taiwan, etc.) und so weiter. Besonders brisant: Nord-Korea, DENN, in Korea steht die USA mit ihren Soldaten direkt an der Front – jeder „erste Schuss“ führt zum sofortigen Kampf- Eintritt der USA.
Fazit: Die USA haben genug zu tun.
Y
Aber, die USA könnten helfen, indem sie Syrien “anstarten”, was sich die letzten Wochen vor allem immer deutlicher abzeichnet. Syrien soll so heiß werden, dass Russland keine Kapazitäten hat, um in Niger voll aktiv werden zu können, so die Überlegung (die in abgewandelter Form im Rahmen der Ukraine in die volle Pleite führte).
Y
Dazu sei gesagt, wer immer den Syrien-Ofen auf Hoch- Temperatur bringt, sollte sich bewusst sein, dass das Feuer das der Westen hier schürt, dazu genutzt werden wird, um den Westen darüber so zu rösten, sodass nur mehr West- Asche in Syriens Kampfgebieten übrig bleibt.
Syrien anzustarten, keine gute Idee, aber sie wird gemacht werden.
+++

Ja aber, mögen manche einwenden, was sollen wir denn sonst machen?
Wir haben doch sonst keine Optionen mehr. Keine Sanktionen, keine sonstigen Optionen, nur mehr das.
Y
Stimmt schon, ihr seid mit dem System am Ende. Voll in der Defensive, und müsst reagieren.
Ausmanövriert, muss man taktisch sagen.
Also nimmt man was man hat. Der ehemals so “überlegene” Westen, getrieben von den immer zahlreicher werdenden Problemzonen.
+++ +++ +++

Die EU muss froh sein, wenn die Klein-Fronten, wie Kosovo (Serbien), Transnistrien (Moldau), Abchasien und Ossetien (Georgien) und Karabach (Armenien) ruhig bleiben.

Amokläufe von Wahn-Welt-Aktivist-innen:
+> Das in letzter Zeit einige Aktivist-innen forderten, die Gangart gegen Serbien zu verschärfen, ist wohl exzessiver geistiger Umnachtung der Fordernden zuzuschreiben.
+> Polen und Balten versuchen aktuell die Situation mit Belarus aufzuheizen. Auch hier darf man fragen: Sind die sich der strategischen Tragweite ihrer Aktivitäten bewusst?

Das hier natürlich auch aktiv werden wird, ist die US- Überlegung von Syrien, nämlich die Brandherde so sollen so heiß werden, dass Russland keine Kapazitäten hat, um in Niger voll aktiv werden zu können, so die Überlegung (die in abgewandelter Form im Rahmen der Ukraine in die volle Pleite führte).

Auch hier gilt: Diese Hitze wird die Heizer verbrennen.
+++ +++ +++

Betrachtet man die Euro- NATO- Landschaft, so ist nur mehr NATO- Spanien ohne grundsätzliche Problemzone.
Y
WER ersetzt die Briten im Baltikum? Auch die Deutschen? Oder doch die Spanier?
+++ +++ +++

Die Munitions- Vorräte müssen nicht nur für Ukraine und Niger reichen, auch für andere Kriegs- Schauplätze, denn diese Schauplätze könnten auch aktiv werden (Syrien als ein Kandidat).
Y
Der Westen ist mehr als ausgelastet – DENN – Kriegs- und Konflikt- Zonen die der Westen im Dauer- Betrieb bearbeitet:

     
 US+EU+NATO active conflict + war zones 
     
Niger
(RUSSIA)
??-Who´s
Next-???
Ukraine
(RUSSIA)
IRAN
(-!-)
Taiwan
(CHINA)
Libya
(RUSSIA)
Syria
(RUSSIA)
Belarus
(RUSSIA)
N. Korea
(CHINA)
SCS
(CHINA)
Karabakh
(ASERB.)
Sudan
(RUSSIA)
Kuril Ids.
(RUSSIA)
Rohinga
(MYAN.)
HK, etc.
(CHINA)
Kosovo
(SERBIA)
Transnistr.
(RUSSIA)
Abk.+Oss.
(RUSSIA)
Kashmir
(INDIA)
Uighurs
(CHINA)
 G7 >>
NATO >>
< The >
< Fight >
<< BRICS
<< SCO
 
Refugee
Crisis
Social
Crisis
Economic
Crisis
 ??-What´s
Next-???
     
     
 HK, etc.= Hong Kong +and other China-Regions
SCS= South China Sea
Abk=Abchasia / Oss=Ossetia / Transnistr= Transnistria
 
     

Schreibe einen Kommentar