Mi. Jul 24th, 2024

Es war vor langen Zeiten. Der Verfasser dieser Zeilen las eine Abhandlung über den 1. Weltkrieg (keine Ahnung mehr wo, wer es schrieb – nur die Erinnerung an die Grund- Aussagen blieb). Der damalige Analyst meinte, der Westen hätte den Krieg nur deshalb gewonnen, weil die führenden Militärs der Achsenmächte noch unfähiger gewesen wären, wie jene der West- Mächte (denen er massive Unfähigkeit vorwarf).

Aktuell ist es aber so, dass grenzdebile West- Militärs, doch durchaus intellitengenten RUS- Militärs gegenüberstehen.
Wobei man nicht weiß, ob die West- Militärs grundsätzlich grenzdebil sind, oder wegen der Polit- Vorgaben zum Grenz- Debilismus gezwungen werden.

Es ist interessant, dass die Offiziers- Korps von West und Ost eng an historischen Weltbildern orientiert sind, und diese historischen Alt- Zustände zumindest annähernd wieder erreichen wollen.
Beide Offiziers- Korps mit gleichen Basis- Funktionen, jedoch unterschiedlichen Zielen (jeder will seine Historie in aktueller Sieg- Durchsetzung sehen. Die einen Historie A, die anderen Historie B. Unterschiedlich, aber in Ihren geistigen Einstellungen, eigentlich Zwillingsbrüder.
Y
Was hier passiert – Butscha / bzw. von der Ukraine dargestellte Völkermord- Region – müsste eigentlich jedem West- Offizier der etwas von Ehre auf sich hält, die Schamesröte ins Gesicht treiben. So macht man keinen Krieg – sic!
Russlands Offiziers- Korps hat noch Ehre, dem West- Offziers- Korps wird seine Ehre gerade durch US- Vorgaben, Ukraine- Umsetzungen und Euro- Politik Aktivitäten (siehe Butscha) genommen.

++++++++++++++++

Wir leben in einer Zeit, in der Geschehnisse geschaffen (von Fakt bis Fake) und genutzt werden. Gleichzeitig auch in einer Zeit der Träume. Da träumt man von der russischen Schwäche, und steckt gleich mal die Ziele hoch. Nicht nur die Ukraine, auch Kaliningrad scheint möglich, und soll gemacht werden (Psycho- Problem im Rahmen von Realitäts- Verweigerung oder ausufernder Drogenkonsum?).

Es wird aufgebaut – gerade massiv – eine psychologische Absicherung der seit Jahren gepflegten Wahn- Welt. Wir werden es schaffen – so die Überzeugung. Und mit Überzeugung ist eine Stimmung gemeint, in der die aufkeimede Realitäts- Erkennung, durch Hoffnung auf Traum- Verwirklichung überdeckt wird – ja überdeckt werden muss, weil die Wirklichkeit die man durch die Sanktionen geschaffen hat, so unglaublich desaströs ist, dass man sich an das letzte klammert was man hat: die Sieg- Hoffnung.

Es gibt kein Zurück – wohin auch? Zurück heißt, stehenbleiben, und in dem Desaster der Selbstmord- Sanktionen sein Dasein fristen. Dieses Desaster kann man nicht leben – und wird man als Europa wirtschaftlich auch nicht über-leben – sic!

Die Lehre ist, dass es im Krieg keine Lehre gibt. Sobald der erste Schuss gefallen ist, ist alles im Fluß, der Gegner macht seine Sachen, die eigenen Ihre, machen auch Fehler, und nach ein paar Tagen kann man die ganze schöne Strategie vergessen.
Genau so wird es gelehrt, und genau so ist es auch. Betrachten sie die EU – sie ist genau in dieser Situation. Jede Sanktion wurde zum Boomerang, jede Maßnahme ein Rohrkrepierer – Russland hat alles ausgefedert, und mit den Reaktionen fürchterlichen Wirtschafts- (und von den Medien noch gecoverten Polit-) Schaden in der EU angerichtet.
Im Rahmen der EU sieht mang genau was gemeint ist, mit der Regel: Sobald die Schlacht begonnen hat, ist die Situation aus dem Ruder, und man reagiert nur mehr im Rahmen von Panik und andererseits Hoffnung.

++++++++++++++

Das galt und gilt für die EU in der jetztigen Auseinandersetzung, gilt auch für die USA (Ratlosigkeit dort wird durch immer neue Sanktions- Extremismen überdeckt / wie in der EU auch), das gilt jedoch NICHT für Russland.

Russland führt eine Operation durch – keinen Krieg.
Krieg ist das Durcheinander der Abläufe, der Reaktionen, des Momentums, und so weiter – siehe vorig die Beschreibung. Operation ist Plan.

Operation meint, dass die ausgearbeiteten Pläne nicht durch die Ereignisse in einen Zufalls- Ablauf überführt wurden (wie vorig beschrieben), sondern, dass die Pläne in Abwicklung sind. Die Situation ist im Griff der Handelnden – und nicht umgekehrt (siehe EU), die Situation hat die Handelnden im Griff.

Man kann dazu nicht Ukraine- Operation sagen, weil diese Operation u. a. auch den Sanktions- Folgen- Ausgleich in Russland selbst umfasst, und etc. (und dieses etc. ist umfassend gehaltvoll).

Ist die Operation im Zeitplan? Das kann man so nicht sagen, weil nicht Russland, sondern alle Beteiligten den Zeitplan mit gestalten – und Verzögerungen die Ukraine oder US/EU setzen, ebenso verzögern.

Also, die Ukraine- Siege, und die NATO- Waffenlieferungen verzögern den Ablauf – wie die West- Medien ja auch suggerieren?
NEIN, tun sie nicht. Ukraine- Siege gibt es keine, und die Waffenlieferungen sind in Ihrer Substanz völlig wirkungslos (West-PR- Notwendigkeit die eine Militär- Luftnummer darstellt).

Ja was dann? Woher könnten Verzögerungen kommen? Interessante Frage – finden sie nicht auch?

+++++++++++++++++

Der Titel dieses Artikels ist dieser: Overcharge oder die Nutzung von ÜberLadung für die Formung von Neu-Gestaltung
Wurde mit dem Inhalt des Artikels auf diesen Titel eingegangen? Ja. Sehr deutlich, auch wenn manche meinen werden – hier sei nichts deutlich.

+++

Jedenfalls ist die Sache verloren – was die USA wissen – sie wollen sich aber möglichst teuer verkaufen – und eine kaputte EU zurücklassen (beides wird gelingen).
Das Einzige was jetzt noch für die Biden-USA zählt, sind die kommenden Mid-Term-Elections. Ob Europa dabei draufgeht oder nicht ist egal – Hauptsache das Ergebnis ist gut – für die Biden- USA, also die US- Demokraten.

Jedenfalls ist die Sache verloren – was die EU NICHT weiß – hier regiert (von den USA genährt) die Hoffnung über die Erfüllung des Traumes.
Ein Traum, der jenes große Reset umsetzt, das der Westen anstrebte, und das nun der SCO eine vom Westen geschaffene Null- Situation beschert (alles auf Minimum heruntergefahren), was die nachfolgenden Normalisierungs- Verhandlungen für die EU zum Problem, und für die SCO zum Genehmigungs- Verfahren macht (was immer dieser Satz auch heißen mag).


Schreibe einen Kommentar