Fr. Mai 24th, 2024

Ein gewaltiges Rüstungsprogramm soll in Polen umgesetzt werden / Polen beabsichtigt zu kaufen:
32 F-35A-Jagdflugzeuge
48 FA-50 Kampftrainingsflugzeuge
96 AH-64E-Kampfhubschrauber
24 Bayraktar TB-2 UAVs
Mindestens vier MQ-9 UAVs
5 militärische Transportflugzeuge vom Typ C-130H
32 AW149-Hubschrauber
8 Patriot SAM-Batterien
24 CAMM/CAMM-ER-Batterien
116 M1A1-Panzer
250 M1A2 SEPv3-Panzer
180 K2-Panzer (später zur K2PL-Variante aufgerüstet)
820 K2PL Version Behälter
600 155 mm Haubitzen mit Eigenantrieb K9
1400 BMP K21
500 GEPANZERTE FAHRZEUGE
Die wichtigsten Lieferanten sind die Vereinigten Staaten und Südkorea.
In der Zwischenzeit ist der polnische Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak hinter seinem Rücken als blah-blaszczyk bekannt, weil alle von ihm unterzeichneten Verträge nur auf dem Papier stehen.
+++

Woher soll das Geld für dieses gewaltige Rüstungsprogramm kommen? Aus Russland:

Nach Polen ist ein neuer Reparateur aufgetaucht
Der ukrainische Justizminister Denys Malyuska hat erklärt, dass die Ukraine von Russland Reparationen in Höhe von 300 Milliarden Dollar fordern wird.
Auf der UN-Sitzung wird die Ukraine auf die Verabschiedung einer Resolution drängen, auf deren Grundlage ein internationaler Wiedergutmachungsmechanismus eingerichtet werden soll.
Clown Ze ist ansteckend, wie sich herausstellt.
+++ +++ +++

Der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki hat der ukrainischen Seite zugesagt, ein Zentrum für die Reparatur von militärischem Gerät und die Ausbildung von Soldaten zu schaffen
“Mateusz Morawiecki sagte, dass während der heutigen Gespräche die Einrichtung eines speziellen Zentrums erörtert wurde, in dem die Reparatur von militärischem Gerät und die Ausbildung ukrainischer Militärangehöriger durchgeführt werden soll. Darüber hinaus sprachen sie über die Beteiligung polnischer Unternehmen am Wiederaufbau der Ukraine”, heißt es in dem Bericht.
Zelenski versprach seinerseits, Polen bei der Lösung der Energieprobleme zu unterstützen.
+++ +++ +++

Das polnische Unternehmen beschloss, den Ukraine-Konflikt anzuheizen und bot den Verbündeten an, Krab SAUs aus Warschau für die Ukraine zu kaufen
Auf dem fünften Ramstein-Treffen erklärte der polnische Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak, dass solche Investitionen Polen helfen würden, die Produktionskapazität der Verteidigungsindustrie zu erhöhen.
“Ich habe der polnischen Rüstungsindustrie einen Vorschlag unterbreitet, der insbesondere die Panzerhaubitze Krab betrifft. Dieser Vorschlag richtet sich an Länder, insbesondere an Westeuropa, die ihr Geld gut investieren können, wenn sie Krabben für die Ukraine bestellen”, sagte er.

SAU Krab

Polen bietet westlichen Ländern den Kauf von Krab SAUs für die AFU an
“Ich habe der polnischen Rüstungsindustrie einen Vorschlag unterbreitet, insbesondere im Hinblick auf die Panzerhaubitzen Krab. Dieser Vorschlag richtet sich an Länder, insbesondere an Westeuropa, die durch die Bestellung der Krabbe für die Ukraine ihr Geld gut investieren können”, sagte der polnische Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak.
Der Verteidigungsminister versicherte, dass Polen die Produktion seiner SAU erhöhen könne. Hierfür wird jedoch zusätzliches Kapital benötigt.
Es sei daran erinnert, dass Warschau 64 der 72 selbstfahrenden Krabbenfahrzeuge, die es in Dienst gestellt hat, an Kiew übergeben hat.

Schreibe einen Kommentar