So. Apr 21st, 2024

Vorab – Grundsatzfixierung des Westens:

Im Rahmen der G7-rules-based-world-order wurde Folgendes fixiert:

ERSTENS-erlaubt: Es ist dem Westen – bzw. allen Staaten weltweit – ERLAUBT – ja sogar erwünscht, der Ukraine Waffen, Munition und Kriegsgerät in jedweder Menge zu liefern.
Y
ZWEITENS-verboten: Es ist dem Westen – bzw. allen Staaten weltweit – VERBOTEN – Russland Waffen, Munition und Kriegsgerät zu liefern.

Im Rahmen der G7-rules based world order wurden diese beiden global gültigen Gesetzlichkeiten verfügt.
+++

Heißt das, der Westen, im Rahmen der G7-rules-based-world-order kann bestimmen, was die Staaten weltweit tun dürfen, und was nicht?
Genau das heißt das – sic!
Und genau so sind die Vorschriften des Westens – die G7-rules-based-world-order – auch abgefasst. Die gesamte Welt hat sich an diese Vorschriften / Gesetzlichkeiten zu halten.

Dürfen China, Indien und andere Länder eine eigene “rules based world order” habe, und z. B. den G7 Vorschriften machen?

Nein – sic!

Es ist ausschließlich den G7 erlaubt, mit eigener “rules based world order” dem Rest der Welt Vorschriften zu machen – nur diesen – sic!
Indien, China und sonstige Staaten der Welt haben zu gehorchen – sic!

Der Rest der Welt hat den G7 und ihrer “rules based world order” zu gehorchen – sic!

Also das 1,43 Milliarden Einwohner große China muss dem 1,06 Milliarden-Einwohner-G7 (inkl. Australien, NZL, Südkorea) gehorchen? JA – sic!
Das große China – und auch das große Indien – muss dem vergleichweise kleinen G7-Westen gehorchen? JA – sic!

Sind die im Westen/G7/US/EU größenwahnsinnig – halten die sich für omnipotent – sind exzessiv geistesgestört? <<< JA -sic!
+++ +++ +++

Hier der Artikel von Politico:
https://www.politico.eu/article/china-firms-russia-body-armor-bullet-proof-drones-thermal-optics-army-equipment-shanghai-h-win/

Auszüge:

Russia has imported more than $100 million-worth of drones from China so far this year — 30 times more than Ukraine. And Chinese exports of ceramics, a component used in body armor, increased by 69 percent to Russia to more than $225 million, while dropping by 61 percent to Ukraine to a mere $5 million, Chinese and Ukrainian customs data show.

The denial is hardly plausible: In addition to the protective gear, a search of declarations by Rika threw up hits for deals for thermal optical equipment from China. That was corroborated by customs data accessed by POLITICO, which revealed more than 220 shipments, worth $11 million, for thermal optics and protective equipment since the outbreak of the war. Rika advertises Chinese-made night sights right at the top of its website.

Another Russian company called Legittelekom, whose homepage reveals it to be a Moscow freight forwarding company, also appears as a buyer of 100,000 items of headgear and 100,000 suits of outerwear from Deekon Shanghai, according to filings dated last November 24.

Then there’s Pozitron, a company based in Rostov-on-Don, the southern city briefly captured by warlord Yevgeny Prigozhin’s Wagner mercenaries in their failed uprising last month. It imported more than $60 million-worth of “airsoft helmets,” “miscellaneous ceramics,” and other items from Chinese firm Beijing KRNatural in November and December 2022, according to customs data shared by ImportGenius.

These flows check out with Pozitron’s own declarations of conformity between late October and December 2022, for a total of 100,000 helmets. The declarations also reveal that Pozitron acquired a range of drones from Chinese multinational SZ DJI Technology Co., Ltd last December.

Schutzwesten- und Helm- Lieferungen und die Neutralität:

“What is very clear is that China, for all its claims that it is a neutral actor, is in fact supporting Russia’s positions in this war,” said Helena Legarda, a lead analyst specializing in Chinese defense and foreign policy at the Mercator Institute for China Studies, a Berlin think tank.
Were China to cross the red line and sell weapons or military equipment to Russia, Legarda said she would expect the EU to enforce secondary sanctions targeting enablers of Putin’s war of aggression.
But, she added, equipment like body armor, thermal imaging, and even commercial drones that can be used in offensive frontline operations are unlikely to trigger a response.
“Then there’s this situation that we’re in at the moment — all these dual-use components or equipment and how you handle those,” Legarda explained. “I would not expect the EU to be able to agree to sanctions on that.”
+++

Problematisch diese Aussage für Österreich:

Österreich lieferte zu Beginn der Auseinandersetzungen zehntausende von Schutzwesten und Helmen an die Ukraine- Armee, wobei Außen- und Verteidigungsministerium Österreichs erklärten, dies sei völlig vereinbar mit dem Status Österreichs der “Immerwährenden Neutralität”- gemäß geltendem Völkerrecht.
???
Wenn das mit dem Neutralitäts- Status Österreichs vereinbar ist, warum ist das dann nicht auch mit dem Neutralitäts- Status von China vereinbar (man beachte obig – die Analystin sieht dies NICHT vereinbar mit dem Neutralitäts- Status -sic!).

Bild: Helena Lagarda, zu dumm, zu begreifen, dass sie mit ihren Aussagen Österreich in heftige Bedrängnis bringen kann.

Schreibe einen Kommentar