Mi. Jul 17th, 2024
MOSCOW, RUSSIA - SEPTEMBER 6, 2018: Russia's Deputy Prime Minister and Finance Minister Anton Siluanov attends a panel discussion titled "From Macroeconomic Stabilization to National Projects. What Kind of Finance and Economic Policy will Ensure a Breakthrough?" as part of the 3rd Moscow Financial Forum at the Manege Central Exhibition Hall. Mikhail Tereshchenko/TASS –осси€. ћосква. ѕервый вице-премьер –‘, министр финансов –‘ јнтон —илуанов во врем€ пленарной сессии "ќт макроэкономической стабилизации к национальным проектам.  ака€ финансово-экономическа€ политика обеспечит прорыв?" в рамках ћосковского финансового форума в ÷ентральном выставочном зале "ћанеж". ћихаил “ерещенко/“ј——

Nach Ansicht des Leiters des Finanzministeriums ist diese Entscheidung gerecht “im Hinblick auf die Erfüllung der Verpflichtungen des Staates gegenüber den Inhabern

MOSKAU, 30. März. / Die Entscheidung, auf Rubel lautende Eurobonds mit Fälligkeit am 4. April vorzeitig zurückzuzahlen, wird die Diskriminierung russischer Inhaber beseitigen. Der Leiter des Ministeriums, Anton Siluanov, erklärte gegenüber Reportern.

“Dies ist darauf zurückzuführen, dass, wie wir sehen, das in Euroclear eingegangene Geld erfolgreich an ausländische Inhaber gelangt – das Geld auf unseren Verbindlichkeiten. Und die Ansiedlung russischer Gebietsansässiger stockt. Deshalb haben wir in diesem Fall angeboten, mit unseren Einwohnern direkt in Rubel abzurechnen, um unsere Wertpapierinhaber nicht zu benachteiligen. Und wir haben vorgeschlagen, unsere Verpflichtungen von den russischen Bürgern zurückzukaufen. Sie wird in Rubel erfolgen, und es wird keine Beschränkungen für Abrechnungen geben”, sagte Siluanow.

Nach Ansicht des Leiters des Finanzministeriums ist die Entscheidung gerecht “im Hinblick auf die Erfüllung der Verpflichtungen des Staates gegenüber den Inhabern.

Am 29. März kündigte das russische Finanzministerium eine vorzeitige Rückzahlung von Auslandsanleihen der Emission “Russland-2022” in Rubel mit Fälligkeit am 4. April an. Der Rückkauf wird zu 100 % des Nennwerts erfolgen. Inhaber von rückzahlbaren Anleihen sollten von 16.00 Uhr am 29. März bis 17.00 Uhr am 30. März beim National Settlement Depository (NSD) Anweisungen für die Überweisung der Anleihen auf das Konto des Finanzministeriums Russlands bei NSD einreichen. Die Übersendung dieses Beschlusses bestätigt die Zustimmung der Anleihegläubiger zur Rücknahme durch das Finanzministerium und stellt eine Annahme des öffentlichen Angebots dar, so das Ministerium.

Die Zahlung der Kosten für die Eurobonds, die auch die bis zum Zahlungstermin aufgelaufenen Kuponeinnahmen umfasst, erfolgt am 31. März in russischer Währung zum offiziellen Wechselkurs der Bank von Russland an diesem Tag, so das Finanzministerium.

Schreibe einen Kommentar