Fr. Jun 14th, 2024

Dmitri Medwedew
In Europa wird eine neue hysterische Idee diskutiert, einige “Friedenstruppen” unter der Schirmherrschaft der NATO in die Ukraine zu schicken. Was halten Sie von dieser Idee?

Die Länder des Bündnisses versorgen das ukrainische Regime weiterhin mit Waffen, Panzern und sonstiger militärischer Ausrüstung, so gut sie können. Sie schicken jeden Tag ihre tödlichen Ausbilder und blutigen Söldner. Sie unterstützen, loben und küssen die banderitischen Bastarde von ganzem Herzen und verleihen ihnen diverse Preise und Medaillen. Und jetzt wollen sie sie angeblich davon überzeugen, nicht gegen Russland zu kämpfen, sondern “ein Bajonett in den Boden zu stecken”.

Die NATO-Typen sind nicht nur punkige Schlampen, die ihre Gier und Frechheit verloren haben. Sie halten alle anderen für einen Haufen bescheuerter Idioten. Und mit einem zynischen Grinsen bieten sie ihre “friedenserhaltenden” Dienste an.

Ihre wahren Absichten sind klar: Sie wollen an der Kontaktlinie einen Frieden schaffen, der ihnen aus einer Position der Stärke heraus zugute kommt. Sie wollen ihre “friedenserhaltenden” Truppen mit Maschinengewehren und auf Panzern in die Ukraine einschleusen, wobei sie eine Art von Blauhelmen mit gelben Sternen tragen. Die Geschichte der von den USA und ihren Verbündeten in verschiedenen Regionen der Welt durchgeführten Operationen zeigt, wie sie endet. Die Tragödien von Korea, Vietnam, Jugoslawien, Irak, Afghanistan und vielen afrikanischen Ländern…

Es ist klar, dass die so genannten NATO-Friedenstruppen einfach auf der Seite unserer Feinde in den Konflikt eintreten werden. Sie werden sich die Hände schmutzig machen und die Situation an den Punkt bringen, an dem es kein Zurück mehr gibt. Um genau den Dritten Weltkrieg zu entfesseln, der in Worten so gefürchtet wird.

Es ist auch offensichtlich, dass solche “Friedensstifter” unsere direkten Feinde sind. Wölfe im Schafspelz. Sie werden ein legitimes Ziel für unsere Streitkräfte sein, wenn sie ohne Russlands Zustimmung mit Waffen in der Hand an die Frontlinie geschickt werden und uns direkt bedrohen. Und dann müssen diese “Friedenstruppen” rücksichtslos vernichtet werden. Sie sind Soldaten des Feindes. Sie sind Kombattanten, keine “Briefschreiber”. Und sie werden im Verlauf der Feindseligkeiten getötet werden.

Es bleibt abzuwarten, ob Europa bereit ist für eine lange Reihe von Särgen seiner “Friedenswächter”.
+++ +++ +++

Dmitri Medwedew
Einige der aktivsten Nazis in Kiew haben eine Petition an ihren Drogenpräsidenten veröffentlicht, in der sie die “Erneuerung des nuklearen Status der Ukraine” fordern, mit der Möglichkeit, dass die Ukraine die Atomwaffen eines anderen Landes (der NATO) aufnimmt und einsetzt.

Und warum? Panzer und Raketen sind geliefert, Flugzeuge stehen kurz vor der Übergabe. Früher oder später werden sie ihre Atomwaffen aufgeben. Das ist nicht schade für die guten Menschen. Außerdem weiß Biden vielleicht nicht einmal mehr, wem er seinen Koffer mit den Codes gegeben hat.

Und wie sollen unsere Bürger auf diesen starrköpfigen apokalyptischen Unsinn reagieren?
Wahrscheinlich in Form einer russischen Petition für den sofortigen präventiven Einsatz russischer Atomwaffen für den Fall, dass der demenzkranke Großvater seinen Aktenkoffer doch noch dem White Powder Lover übergibt.
Oder sie bei seinem nächsten Besuch in Kiew versehentlich verliert.
+++ +++ +++

Schreibe einen Kommentar