Di. Apr 16th, 2024

Zur Rede Vorab – siehe auch Titelbild – der Schreier:
WER ist dieser Schreier?
Der Mann, der Bidens Rede mit Rufen unterbrach, war Steve Nikui; sein Sohn Karim Nikui starb beim Truppenabzug aus Afghanistan.
Steve Nikui wurde verhaftet und wegen einer Ordnungswidrigkeit angeklagt, weil er Biden heute Abend unterbrochen hatte. Steves Sohn wurde während Joe Bidens Truppenabzug aus Kabul auf dem Militärstützpunkt Abbey Gate getötet.

+++ +++ +++

WIE berichtet Russland über die Rede Bidens – hier der Artikel zur Rede von der TASS:

Die Größe der Vereinigten Staaten, „Geschichte schreiben“ und Trumps Machenschaften. Was Biden dem Kongress sagte

US-Präsident Joe Biden

US-Präsident Joe Biden wandte sich mit einer „State of the Union“-Rede (die auch als „Zustand der Föderation“ übersetzt werden kann) an Mitglieder des US-Kongresses, in der er über die Erfolge und Pläne seiner Regierung sprach. Einen wesentlichen Teil seiner Rede widmete er seinen Rivalen.

Die Rede des Demokraten Biden fand vor dem Hintergrund der politischen Zuspitzung am Vorabend der Präsidentschaftswahlen statt, bei denen der derzeitige Staatschef mit einer Wiederwahl rechnet. Sein wahrscheinlichster Wahlgegner wird der bisherige US-Chef, der Republikaner Donald Trump sein.

TASS sammelte die wichtigsten Punkte der Rede des amerikanischen Präsidenten.

Über Trump-Anhänger

 Die Unzufriedenheit des damaligen Staatschefs Trump und seiner Anhänger am 6. Januar 2021, als es zu dem Versuch kam, das Kapitol zu stürmen, sei „die größte Bedrohung für die Demokratie“ gewesen.  „Die Bedrohung bleibt bestehen.“  „Mein Vorgänger und einige der hier Anwesenden versuchen, die Wahrheit über den 6. Januar zu verbergen.“

Über die US-Wirtschaft

 „Ich habe von meinen republikanischen Freunden und vielen anderen gehört, dass China auf dem Vormarsch ist und Amerika zurückfällt. Sie haben alles falsch verstanden. Amerika ist auf dem Vormarsch.“

 „Ich habe eine Wirtschaft geerbt, die am Abgrund stand. Jetzt wird die Wirtschaft von der Welt beneidet.“  „Die Löhne steigen weiter und die Inflation geht weiter zurück.“

 „Anstatt ausländische Waren zu importieren und amerikanische Arbeitsplätze zu exportieren, exportieren wir amerikanische Produkte und schaffen amerikanische Arbeitsplätze.“

Zur Konfrontation mit China

 „Wir wollen Konkurrenz mit China, keinen Konflikt.“  „Wir stellen uns gegen Chinas unfaire Handelspraktiken.“

 Die Vereinigten Staaten verteidigen durch ihr Vorgehen „Frieden und Stabilität in der Taiwanstraße“.  „Ich habe [militärische] Partnerschaften und Allianzen im Pazifik intensiviert. Ich habe dafür gesorgt, dass die neueste amerikanische Technologie nicht in chinesischen Waffen eingesetzt werden kann.“

Über soziale Sicherheit in den USA

 „Wenn hier jemand versucht, die Sozialversicherung – Medicare – zu kürzen oder das Rentenalter anzuheben, werde ich ihn stoppen!“  „Ich werde die soziale Sicherheit schützen und stärken und die Reichen zahlen lassen.“

 Gleichzeitig gab Biden zu, dass die Medikamente „in Toronto, Berlin, Moskau“ „40 % billiger“ seien als in den Vereinigten Staaten, wenn man „seine Rezepte mitnimmt“.

Über die Grenze und Einwanderung

 „Wir können über Grenzprobleme streiten oder sie lösen.“  Biden sei „bereit, das Problem zu beheben“, möchte aber einen parteiübergreifenden Gesetzentwurf – auch wenn Demokraten und Republikaner diametral entgegengesetzte Positionen vertreten.

 Das Weiße Haus schlug angeblich einen Gesetzentwurf mit „den bisher härtesten Grenzsicherungsreformen“ vor, der jedoch „entgleist“ wurde, weil Trump „die Republikaner im Kongress anrief und verlangte, dass sie die Initiative blockieren“.  „Meine republikanischen Freunde, Sie sind es dem amerikanischen Volk schuldig, dieses Gesetz zu verabschieden!“

Über das Klima

 „Wir schreiben Geschichte.“  „Ich ergreife den bedeutendsten Klimaschutz in der Geschichte der Welt. Ich werde unsere Kohlenstoffemissionen bis 2030 halbieren.“

Zur Beteiligung der USA am Konflikt in der Ukraine

 „Die Ukraine kann [den russischen Präsidenten Wladimir] Putin stoppen, wenn wir die Ukraine unterstützen und sie mit Waffen versorgen.“  „Wenn sich die Vereinigten Staaten jetzt [aus der Unterstützung Kiews] zurückziehen, gefährden sie die Ukraine.“  „Wir werden uns nicht zurückziehen.“

 „Es wird keine amerikanischen Soldaten im Krieg in der Ukraine geben, und ich bin entschlossen, dass das so bleibt.“

Über den Nahen Osten

 „Die einzige wirkliche Lösung ist die Schaffung zweier Staaten (Israel und Palästina – Anmerkung von TASS). Ich sage das als Unterstützer Israels.“

 „Ich weise das amerikanische Militärpersonal an, eine Notfallmission durchzuführen, um im Mittelmeer an der Küste von Gaza einen provisorischen Hafen zu errichten, der große Schiffe mit Nahrungsmitteln, Wasser und Medikamenten aufnehmen kann.“  „Es wird keine amerikanischen Truppen auf [palästinensischem] Boden geben.“

Über Amerikaner, denen Spionage vorgeworfen wird

 Die Vereinigten Staaten „werden weiterhin unermüdlich daran arbeiten, Evan Gershkovich, der in der Russischen Föderation wegen Spionage angeklagt wurde, und Paul Whelan, der wegen Spionage verurteilt wurde, nach Hause zu bringen.“

Reaktion der Gegner

 Die Republikaner im Kongress versuchten, Bidens Rede mit Protestgesängen zu unterbrechen.

 Trump bezeichnete Bidens Rede in den sozialen Medien als „schändlich“.  Aussagen über „Amerika auf dem Vormarsch“ entgegnete er mit der Aussage, dass „die Inflation unter Biden das Land tötet“ (ein Indikator, der von 68 % der vom Wall Street Journal befragten Personen festgestellt wurde).  Laut Trump werden die Vereinigten Staaten auch durch die Klimaagenda zerstört, die der Politiker als „grünen Betrug“ bezeichnete.  Er fügte hinzu, dass die Republikanische Partei nicht vorhabe, die Sozialversicherung der Amerikaner zu kürzen.  Er nannte das Grenzgesetz des Weißen Hauses „eine Katastrophe, die mindestens 5.000 Migranten pro Tag zulassen wird“.

 Der mit den Republikanern sympathisierende Journalist Tucker Carlson nannte Bidens Rede „düster und unamerikanisch“ und ihren Autor einen „grausamen und bösen Demagogen“.  Carlson bezeichnete die Aussagen, dass „die Ukraine in der Lage sein wird, Russland aufzuhalten“, als „das Geschwätz eines Verrückten“.  Der Journalist machte darauf aufmerksam, dass die Vereinigten Staaten bereits tatsächlich am Krieg mit Russland beteiligt seien und planten, amerikanische Truppen in der Situation um den Gazastreifen einzusetzen.  „Das Ziel besteht darin, die Vereinigten Staaten in einen weiteren Krieg im Ausland zu ziehen“, schlug Carlson vor.

+++ +++ +++

Restloses Totel-Entsetzen ob des Schreiers, der die Rede von Biden störte. Ein unglaublicher Angriff auf die Demokratie, wie die Biden-Unterstützer sofort feststellten.
Ein Affront, wie viele Biden-Unterstützer meinten, für die Biden schon gar keine Gestalt der aktuellen Politik mehr ist, sondern mystische Figur mit Gott-ähnlichem Status.

Es ist keine Polit-Strömung, es ist Polit-Religion, die sich im Rahmen der Demokratischen Partei hier entfaltet und manifestiert. Glorifiezierung (Kritik als Gotteslästerung), im Rahmen göttlicher Verehrung, für den allen irdischen Urteilen entrückten Heiland Biden.
Die Szene, von Minute 00:55 bis 01:25 zeigt, in welchem Zustand sich die Demokratische Partei der USA befindet:

Schreibe einen Kommentar