Fr. Feb 23rd, 2024

Teile von Wagner ziehen aus Weißrussland ab – nach Afrika oder nach Russland auf Urlaub (und dann nach Afrika?).

Wagner NEU in Arabien und Afrika:

Syrien: Wagner wurde abgezogen (bereits vor Prigozhins Tod angeordnet und begonnen).
In Syrien stehen sich Russland und USA direkt gegenüber, was völkerrechtlich ein-eindeutig ist, und nicht durch Söldner wie Wagner, in seiner völkerrechtlichen ein-Eindeutigkeit gestört werden sollte.
+++ +++

Libyen:
So rechtlich problematisch Wagner für Russland in Syrien ist, so optimal ist Wagner für Russland in Libyen einsetzbar.
Libyen ist durch völkerrechtliche Gegebenheiten (UN- Resolutionen), für einen offiziellen Staat, nur sehr eingeschränkt bedienbar, weshalb Wagner hier die optimale russische Struktur darstellt, um im Libyen- Kampfgebiet aktiv zu sein.
Y
Wagner wird hier umgebaut, und ausgebaut, Teile jener erfahrenen Wüsten- Truppen, die in Syrien waren, werden nun nach Libyen verlegt (auch ex-Weißrussland-Wagner geht nach Syrien).
Erwartet wird ein massiver Angriff der Libyen- West- Milizen auf die (Saudien- und Russland- unterstützten) Haftar- Stellungen (die von Wagner verstärkt werden).
Italien, als Libyen Ex- Kolonial- Macht, und aktuelle West-Libyen-Gebiets-NATO- Garant- Macht, hat Truppen in Libyen stationiert, und wird hier kräftig mitmischen.
Dass die Türkei hier mit dabei ist, die auch in Libyen Truppen stationiert hat ist unwahrscheinlich.
Y
Dieser Vormarsch der West- unterstützten Libyen- Milizen, soll eine zweite Front zur Niger-Front bringen (und damit die Kräfte der Araber und auch Russlands und Wagners spalten).
Y
So ein Vormarsch der West- Armeen kann zu heftigen Reaktionen aus Ägypten führen, dass klar gemacht hat, dass das aktuell vom Westen in Libyen gehaltene Gebiet, das maximum ist, das es akzeptieren würde.
Zu Ägypten-Libyen gäbe es noch einen wichtigen Punkt, der aber hier nicht dargebracht wird.
+++ +++

NIGER (=die ECOWAS- Invasion und mehr) und Mali und Burkina Faso:
Für das Niger-Trio gilt, was auch für Libyen gilt:
Wagner wird hier umgebaut, und ausgebaut, Teile jener erfahrenen Wüsten- Truppen, die in Syrien waren, werden nun nach Mali (in das Niger-Trio) verlegt (auch ex-Weißrussland-Wagner geht nach Syrien).
Erwartet wird ein massiver Angriff der ECOWAS-Truppen auf die Niger- Stellungen (die von Wagner verstärkt werden).
Frankreich, als Niger Ex- Kolonial- Macht, und aktuelle ECOWAS-Invasions-Garant- Macht, hat Truppen in Niger selbst, sowie in Benin stationiert, und wird hier kräftig mitmischen, also entweder direkt am Einmarsch teilnehmen, oder nach Beginn der Kampfhandlungen “dazustoßen”.

Niger hat den französischen, UND, Stunden später, den deutschen Botschafter ausgewiesen.
Syrien wird schon aufgeheizt. Der Westen will wohl hier eine weitere Front (Niger-Libyen-Syrien).

Schreibe einen Kommentar