Sa. Mai 18th, 2024

Alexander Bastrykin leitet eine Justiz- Sonder- Kommission, die sich mit Kriegs- und Menschrenrechts- Verbrechen bezogen auf die Ukraine beschäftigt.
Seine Kommission und er selbst wurden 2014 gegründet – und zeichnen seither JEDEN Vorfall auf, der im Donbass – oder nun in der Ukraine – im Rahmen von Kriegsverbrechen passiert.
Die Kommission arbeitet seit fast 8 Jahren, hat zahllose Fälle ermittelt und Anklagen ausgestellt – wobei fast alle Angeklagten, weil sie Ukrainier-innen sind, flüchtig sind.

In Russland und im Donbass – und auch in den gewissen Kreisen der Ukraine – kennt Bastrykin und seine Sonder- Staatsanwaltschaft jeder – in Europa ist er völlig unbekannt.

+++++++++++++++++++

Ein Fall, wie Ihn Bastrykin pro Tag aktuell 2-3 auf den Tisch bekommt (russische Medien berichten solche Sachlagen ständig – Ermittlungen dort aufgenommen – Anklagen da erhoben, und so weiter):

Bastrykin beauftragt, die Umstände der Schießerei auf Zivilisten in Saporischschja zu ermitteln
Nach den eingegangenen Informationen wurden zwei Menschen getötet und drei weitere durch Schüsse verletzt

MOSKAU, 27. März. /Der Leiter des russischen Ermittlungskomitees, Aleksandr Bastrykin, hat angeordnet, alle Umstände der Erschießung von Zivilisten an einem Kontrollpunkt in Saporischschja zu untersuchen. Dies berichtete der Pressedienst des russischen Untersuchungsausschusses gegenüber TASS.

“Der Vorsitzende des Untersuchungskomitees der Russischen Föderation, A.I. Bastrykin, wies die Hauptuntersuchungsabteilung des Untersuchungskomitees der Russischen Föderation an, Beweise zu sammeln und aufzuzeichnen und alle daran beteiligten Personen zu identifizieren, um sie anschließend vor Gericht zu stellen”, heißt es in der Erklärung.

Die Agentur sagte, dass am Sonntag Informationen im Internet veröffentlicht wurden, dass am 17. März 2022 ukrainische Kämpfer Zivilisten erschossen, die versuchten, die Stadt an einem Kontrollpunkt in Saporischschja am Ausgang der Stadt zu verlassen. Infolgedessen wurden zwei Anwohner getötet und drei durch Schusswunden verletzt.

++++++++++++++++

Hier sehen sie den Chef- Ankläger, Sonder- Generalstaatsanwalt Bastrykin in einem Video / ab Minute 0:45 / sie werden nichts verstehen – er spricht russisch – ABER – sie sehen die Person, und können sich auf Basis von Auftreten und Körpersprache eine Meinung bilden.

Schreibe einen Kommentar