Fr. Apr 19th, 2024

Titelbild: Karte, wenn Russland seine Besatzungszone wieder besetzt. Eine strategische Position, die nicht zu überwinden ist= ein absolutes (eigentlich nicht hinnehmbares) US+NATO-Problem. Das würde die militärisch-strategische Lage in Europa völlig verändern – sic!

Abhören – NICHTS NEUES – alle machen es – siehe auch hier – die FAZ berichtet:
https://www.faz.net/aktuell/politik/merkel-beschwert-sich-bei-obama-amerika-hat-das-handy-der-kanzlerin-abgehoert-12631287.html
Das Handy von Angela Merkel ist von amerikanischen Geheimdiensten überwacht worden. Die Bundesregierung hat bei der amerikanischen Regierung Aufklärung verlangt. Diese wies die Vorwürfe zurück.
+++ +++ +++

Am späten Sonntagabend äußerte sich der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius zu dem Vorfall.
Er nannte den Vorfall „Teil von Putins Informationskrieg“ …
Y
Deutschland ist die Dimension, die Russland hier eröffnet hat, noch immer nicht klar. Das ist kein Info-Krieg, dass ist der Auftakt für die grundsätzliche Aufarbeitung des deutschen Verhaltens der letzten 30 Jahre, UND, die wieder in Kraft-Setzung der deutschen Besatzungs- Macht- Strukturen, von Seiten Russlands.

Das angenehme für Russland: Die hier tätigen Politiker-innen und Journalist-innen, sind nach politischer Zuverlässigkeit ausgewählt – nicht nach Intelligenz.
Sie wissen gar nicht, was sie anrichten, mit ihren Polit- Aussagen und Medien-Reportagen, bezogen auf die für Deutschland wesentlichen Völkerrechts- Dokumente (Kapitulations-Urkunden-Ausformungen, sonstige Fixierungen der Alliierten von 1944-47)
+++ +++ +++

Deutschland in diesem Artikel meint das Deutschland vom 31.08.1939= inklusive Österreich.

Grundsätzlich sollte man erkennen, dass Deutschland kein Machtfaktor ist (=D+Ö keine Macht-Faktoren sind), wie sie von sich glauben, und sich darstellen, sondern Struktur-Elemente, im Alliierten Macht-Gefüge (US+UK+FRA einerseits und Russland andererseits).
Y
WER regiert eigentlich die Besatzungs-Zonen?
Die jeweilige Besatzungs- Zone wird von der jeweiligen Besatzungs-Macht regiert. Die Besatzungs-Macht wiederum, regiert über ihre Zonen-Kommandanten, die – nach noch immer gültigen Dokumenten – die absolute Befehls- Gewalt in jeweils ihrer Zone haben.
Y
Deutschland als Struktur-Element, kann erklären (warum es z. B. etwas nicht tat – oder etwas tat), aber es hat kein Portfolio, um als Macht- oder Anordnungs- Organ auf nationaler oder internationaler Ebene zu agieren. Diese Macht haben – in Behandlung / Bearbeitung deutscher Interessen – ausschließlich die Alliierten (alle 4, jeweils unabhängig voneinander, für ihre D-Besatzungszone).
Y
Die Kapitulations-Dokumente legen klar fest, dass alleinig die Alliierten die deutsche Außenpolitik bestimmen (=juristisch gesehen, jede Alliierte Macht für jeweils ihre Besatzungs-Zone).

Die Schlachtfeld-Realitäten, und die sich dahingehend darstellende russiche militärische Stärke, sichern die russischen Umsetzungs-Möglichkeiten.
US+UK+FRA haben diesen überlegenen technischen Militär-Zuständen nichts entgegen zu setzen.
+++ +++ +++

Vorab – Scholz- Weigerung zu Taurus-Lieferungen an die Ukraine.
Wer regelmäßig FPI liest, kennt diesen Faktor, der nun genannt wird – schon seit dem FPI-Artikel vom 1. Oktober 2023:
RUS-Medwedew: Angriff auf deutsche Taurus-Fabriken im Einklang mit dem Völkerrecht – FPI

Obig steht – übersetzt:
Dmitri Medwedew
Die Zahl der führenden Idioten in den NATO-Ländern wächst.

Ein frischgebackener Idiot – der britische Verteidigungsminister – beschloss, Englisch-Ausbildungskurse für ukrainische Soldaten auf das Territorium der Ukraine selbst zu verlegen. Das heißt, sie machen ihre Ausbilder zu legalen Zielen für unsere Streitkräfte. Wohlwissend, dass sie gnadenlos vernichtet werden. Und zwar nicht mehr als Söldner, sondern eben als britische NATO-Spezialisten.

Ein anderer Dummkopf – der Chef des deutschen Verteidigungsausschusses mit einem unaussprechlichen Nachnamen – verlangt, dass den Chokhlobanderiten unverzüglich Taurus-Raketen geliefert werden, damit das Kiewer Regime russisches Territorium angreifen und den Nachschub unserer Armee schwächen kann. Sie sagen, dies sei im Einklang mit dem Völkerrecht. Nun, in diesem Fall würden Angriffe auf deutsche Fabriken, in denen diese Raketen hergestellt werden, völlig im Einklang mit dem Völkerrecht stehen.

Dennoch drängen uns diese Idioten aktiv auf einen dritten Weltkrieg zu …
+++ +++

unaussprechlicher Nachname = er meint Strack-Zimmermann.
Der Stab von Scholz dürfte damals wohl FPI gelesen haben – oder Medwedew in Telegram direkt.
+++ +++ +++

Vorab – zur Sachlage aus einem RUS-Bericht:

Erstens betrachten sie sich als Teilnehmer des Konflikts. („Wir führen jetzt teilweise einen Krieg, der viel modernere Technologie einsetzt als unsere gute alte Luftwaffe.“)
Y
FPI-Anmerkung: Dürfen die Deutschen nicht, Krieg führen, gegen Russland (gleich welcher Art), laut Kapitlations- Dokumenten.

Zweitens wissen sie um die Präsenz britischer und amerikanischer Militärangehöriger auf ukrainischem Territorium. („Ich weiß, wie die Briten es machen (ihre Storm Shadow-Raketen abliefern. – “Kommersant“). Sie transportieren sie immer in gepanzerten Ridgeback-Fahrzeugen. Sie haben mehrere Leute am Boden. Es ist bekannt, dass (in der Ukraine. –“ Kommersant“) es dort viele Menschen in zivil gibt, die mit amerikanischem Akzent sprechen.“)

Drittens glauben sie, dass die Ukrainer Taurus-Raketen ohne der Anwesenheit deutscher Spezialisten in der Ukraine warten können – entweder selbst oder mit Hilfe der Briten und Amerikaner. (Frage: „Ist es durchaus möglich, dass sie (die Ukrainer – “Kommersant”) sie bald selbst nutzen können? Schließlich haben sie alle Satellitenbilder.“ Antwort: „Ja. Sie erhalten sie von uns. Das können wir. Trainiere sie (Ukrainer. – „Kommersant“) zwei Monate lang, in dieser Zeit werden sie nicht alles lernen, aber sie werden in der Lage sein, etwas zu tun. Wir müssen nur sicherstellen, dass sie alle Informationen verarbeiten und mit allen arbeiten können.”)
Y
FPI-Anmerkung: Auch das dürfen die Deutschen nicht, Personal ausbilden, für den Kampf gegen Russland (gleich welcher Art), laut Kapitlations- Dokumenten.
+++ +++ +++

Vorab zur Sachlage / aus einem Bericht:
Die russischen Behörden verlangten von Deutschland eine Erklärung. Moskau betont, dass der Inhalt des Gesprächs der Bundeswehroffiziere „die Aussagen von Bundeskanzler Scholz über die grundsätzliche Nichtbeteiligung der Bundesrepublik Deutschland an dem Konflikt völlig widerlegt“.
Nach Informationen plant das Außenministerium die Einberufung des deutschen Botschafters in der Russischen Föderation, Alexander von Lambsdorff.

Erläuterungen der deutschen Behörden zu dieser Geschichte werden nicht nur im Bundestag, sondern auch in Moskau erwartet. „Wir fordern eine Erklärung von Deutschland. Das Amt Berlin ist verpflichtet, diese unverzüglich zur Verfügung zu stellen. Versuche, die Beantwortung von Fragen zu vermeiden, werden als Schuldeingeständnisse gewertet“, schrieb die Beamtin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, in ihrem Telegram-Kanal.
Der russische Außenminister Sergej Lawrow bezeichnete auf einer Pressekonferenz im Anschluss an das Diplomatische Forum in Antalya den Kern des Gesprächs zwischen den deutschen Militärs als „schreiende Offenbarung“.
+++ +++ +++

Am späten Sonntagabend äußerte sich der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius zu dem Vorfall.
Er nannte den Vorfall „Teil von Putins Informationskrieg“ und betonte, dass das Militär in der Aufzeichnung „verschiedene Szenarien besprochen“ habe und ihre Worte keineswegs bedeuten, dass grünes Licht für Taurus-Lieferungen in die Ukraine gegeben wurde.

Interessant, dass Pistorius diese Abwicklung macht, und nicht das Außen-Amt (das ein Amt ist, kein Ministerium), sein Ministerium, das Verteidigungs-Ministerium, hat seinen Haupt-Sitz in Bonn, also in der UK- Besatzungszone.
Ja aber, es betrifft doch das Militär= also das Verteidigungs-Ministerium. Ja schon, der korrekte Dienstweg aber wäre, dass das Verteidigungs-Ministerium wohl die Untersuchungen macht, aber das Außenministerium (=360°-Baerbock), auf Basis der Daten aus dem Verteidigungs-Ministerium, die diplomatischen Außen- Abläufe abwickelt (also Russland die Antworten gibt, die es verlangt).
Nochmal: Es ist unüblich, dass ein Verteidigungs-Ministerium außenpolitische Belange abwickelt – das macht normalerweise das Außen-Ministerium (bzw. im Fall von D, das Außen-Amt).
+++ +++ +++

Deutschland versucht nun mit allen PR- Mitteln, die Taurus-Lieferung als Problemzone darzustellen (eine Lieferung die es nicht gibt, und wohl auch nicht geben wird).
Bei Waffenlieferungen wäre ja schon einiges zu bemerken, ob nun Leopard 1 + 2, Marder, PzH 2000, Iris T, Munition, und so weiter. Taurus ja oder nein, ist da nicht wirklich verschärfend.
Y
In den Kapitulations-Dokumenten (aktuell noch immer gültig), steht klar, dass Deutschland seine Waffen nur so bewegen dürfe, wie die Alliierten dies zuließen.
Sollte Russland Beschwerde gegen Ukraine-Waffenlieferungen geführt haben, und Deutschland dies ignoriert haben, dann könnten in diesem Zusammenhang möglicherweise Probleme auftreten (und zwar heftige).
+++ +++

Es gehen Gerüchte, dass Österreich Mörser und Mörser-Munition (Hirtenberger Defense, Hirtenberg) sowie 40mm-Granaten (Rheinmetall, Schwanenstadt) liefert. Der Umfang sei groß, die Betriebe würden auf maximaler Leistung arbeiten, gehen die Gerüchte. Es gibt keine Ukraine-Lieferungen, so das offizielle Wien, wegen der Neutralität.
Auch Rheinmetall Wien (vormals MAN-ÖAF= Spezial-Militär-LKW) arbeitet auf vollen Touren, die Produkte gehen aber natürlich nicht in die Ukraine, sondern … – ja also nicht in die Ukriane. Aha!
Und die anderen Ö-Rüstungs-Betriebe? Alle ohne jede Lieferung in die Ukraine.
Y
Und das Ö- Kriegsgerät / die Ö-Munition, das zerschossen in der Ukraine herumliegt, bzw. von Russland (funktions-fähig) erbeutet wurde?
Geliefert von Aliens – die Daten sind bekannt: aus dem Andromeda-Nebel, 248. Sub-Galaxie, 16. Sternenhaufen, die Österreich als Tarnung nahmen, um Österreich zu diskreditieren (=Österreich-Feind-Aliens). Aha – ja logisch – Aliens. >>> Beweis-Foto/Pro-Ukrainischer Anti-Österreich-Alien:

+++ +++ +++

In Grundsätzlichkeit aber geht es zur aktuellen Sachlage, dem RUS-Außenministerium, vordringlich um die Kriegsbeteiligung und die Vorbereitung eines Angriffs auf Russland, was Deutschland, bezogen auf seine Völkerrechts-Lage (Kapitulations-Urkunden, etc.) aber verboten ist.
Angriffs-Planung (die Pistorius zu Szenarien umbenannte), und Kriegsbeteiligung (die Pistorius zugab) gegen Russland, und dass die Offiziere das im Rahmen ihrer Führungs-Aufgaben gemacht hätten (also die Politik als Leit-Organ dies als Führungs-Offizier-Aufgabe sehen würde= das Ministerium dem zustimmt), sind hingegen ein ultimativer Casus Belli für Russland.
+++ +++ +++

Jedwede Äußerung deutscher amtlicher Stellen, ist “streng verrechenbar”, meint, juristisch jeweils durch Russland beurteilt (jede Aussage in Abgleich mit Kapitulations-Dokumenten, Völkerrecht, und mehr). Das gilt nicht nur für die letzten 2 Wochen, sondern die letzten 20 Jahre (zwanzig Jahre!).
Russland hat Konten geführt, und es könnte sein, dass dies bei einigen Deutschen und Österreichern zu gewissen Überraschungen führt.
Y
Nicht nur Russland macht das, auch andere Länder hören und sehen zu. China, Indien, Brasilien, etc. – sie alle beobachten genau, was läuft.

Das wird berichtet: Deutschen Medienberichten zufolge nutzten die Offiziere der deutschen Luftwaffe während des Gesprächs nicht die geschlossene Kommunikation, sondern die kommerzielle Plattform für Telefonkonferenzen Cisco WebEx. Gleichzeitig nahm einer der Gesprächsteilnehmer aus Singapur daran teil und verband sich über ein normales Mobiltelefon. <<< Zitat Ende.
Y
Wie viele solcher Gespräche, über nicht gesicherte Verbindungen (Mobiltelefon aus Singapur – wie blöd muss man sein – sic!), wurden die letzten 10 bis 20 Jahre von Bundeswehr- Offizieren oder Politiker-innen geführt?
RT-Chefredakteurin Simonyan berichtete, dass ihre Quellen ihr sagten, von solchen Aufzeichnungen, wie sie nun veröffentlicht wurde, hätten die RUS- Organe viele.
+++ +++ +++

Aber, aber, werden nun viele einwenden, wir machen das doch schon seit 20 Jahren, diese Anti-Russland-Geschichte, und nie ist etwas passiert.
Es gibt da ein Sprichwort: Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht. Dieser Krug ist schon lange gebrochen, nur Russland hat die Scherben nie gezeigt – fängt nun aber an, genau diese Scherben zu zeigen. Das sollte nicht nachdenklich machen, sondern hochgradig alarmieren – sic!
+++ +++

Ja aber, werden nun viele einwenden, die D-/Euro- Politiker-innen werden doch einfach lügen, gegenüber Russland, und die D-/Euro- Journalist-innen werden diese Lügen gegenüber Russland vollumfänglich unterstützen.
Euro-Journalist-innen wissen, gegen Russland lügen heißt für die Zukunft lügen, und deshalb wird gelogen, um die kommende himmelblau-rosarot Zukunft sicherzustellen.
Y
So wird sichergestellt, dass die Wehrbereitschaft der Euro-Bevölkerung hoch bleibt. Diese Bevölkerung die von vielen Jahren Dauer-Russland-Lügen so falsch informiert ist, dass sie in Russland-Hass dahinschwelgt und offen ist für jedwede Anti- Russland- Propaganda- Hass und Hetz-Lüge.
+++ +++

Natürlich sind diese Gedankengänge der Euro-/ D-Politiker-innen und Journalist-innen völlig richtig – und funktionieren perfekt, aber nur für die eigene Bevölkerung.
Y
Jene Analyst-innen, aus anderen Staaten, die in deutschsprachigen Medien mitlesen, wie jene aus China oder Indien, oder anderen Staaten mit Botschaften die entsprechend mit Personal ausgestattet sind, diese Analyst-innen erkennen sehr wohl, welche Lügenkonstrukte (teilweise bizarrer Art – Lügen in wirklich exzessiven Wahn-Welt-Dimensionen) der deutschsprachigen Bevölkerung dargebracht werden.

Auch Russland liest mit. Russland hat seine eigenen Informations- Kanäle und Analyse- Akteure.
Russland hat eine “Ermittlungs-Kommission”, also eine Sonder- Staatsanwaltschaft, mit 25.300 Mitarbeitern, die u. a. Lügen gegen die RUS-Armee, Kriegsverbrechen, und mehr, bearbeitet.
Der Chef heißt Alexander Bastrykin:

Schreibe einen Kommentar