Fr. Mai 24th, 2024

Die russische Militär- Operation in der Ukraine hat ein besonderes Zeichen – den Buchstaben „Z“.
Operation „Z“ wird sie auch sehr offiziell genannt, und das Militär nennt sie auch so – lässt dieses Z als Uniform- Abzeichen und Fahrzeug- Markierung überall platzieren.
Y
Im Westen wird dies oftmals als Ausdruck für „Z“ wie Zelensky gesehen, also Putins Kampfansage an Zelensky, und irgendwie so erklärt und dargestellt. Das ist zwar völliger Blödsinn, aber liest sich gut, und wird allseits geglaubt.

Zelenksy schreibt man im kyrillischen Alphabet, das Russland und die Ukraine gleichermaßen verwenden, nicht mit Z, sondern mit dem kyrillischen Z – nämlich – З.
Der vollständige Name von Zelensky auf kyrillisch: Володимир Олександрович Зеленський / Zelensky= Зеленський.
Y
Das Z das überall auf russischen Uniformen, Panzern, Fahrzeugen – in russischen Darstellungen und sonstig auftaucht – genau dieses Z, gibt es im kyrillischen Alphabet NICHT.
Dieses Z ist ein Buchstabe der lateinischen Schrift (der aus der griechischen Schrift nachträglich zusammen mit x und y in die lateinische Schrift übernommen wurde), der aber in dieser Schreibform, im kyrillischen Alphabet NICHT vorkommt.
???
Warum nimmt die russische Armee das lateinische Z als Operations- Name?
Y
Im lateinischen Alphabet ist das Z der letzte Buchstabe. Nach Z kommt nichts mehr – nach Z ist das Alphabet zu ende. Z für Ende – Z für Zeitenwende – Z für Schlusspunkt.
Oder Neu- Deutsch: Game Over – sic!
+++   +++   +++   +++   +++

Der Westen braucht den Krieg: False Flag liefert die Begründung

Gestern Gleiwitz, heute Butscha.
Der Westen braucht für die Truppen- Entsendungen in die Ukraine entsprechende Begründungen. False-Flag- Aktionen sollen diese Begründungen liefern.

Ukraine / Russland-Völkermord:
Le Figaro hat aktuell bereits 1.200 tote Körper gemeldet – ermordet von der russischen Armee – und es werden ständig neue Massengräber entdeckt, so die Zeitung, die sich auf Ukraine- Berichte beruft.
Beachtet man, dass man noch 2 Wochen Zeit hat, um die Völkermord- Situation aufzubauen, ist noch Luft nach oben.
Wie FPI bereits berichtete, sind für die Völkermord- Darstellung in der Völkermord- Region zehntausende Tote geplant – nach aktuellen Planungen wird man wohl 15.000 bis 25.000 Tote darstellen.
+++   +++

Ukraine / Russland-Chemiewaffen-Einsatz:
Wie von FPI ständig angemerkt, wird es eine Chemie- Waffen Provokation geben.
Artillerie- bzw. Raketen- Einsatz wird eher ausgeschlossen, da man mit Gefechtsfeld- Radar die Flugbahn nachvollziehen kann.
In der Basis- Funktion wird es wohl nach Syrien- Muster ablaufen (auch die berühmten Weißhelme aus Syrien mit dabei?), allerdings in größerer Dimension. Erwartet wird, dass man im Rahmen dieses Chemie- Waffen- Einsatzes mehrere hundert Tote darstellen wird.

Dieser Chemie- Waffen- Einsatz wird ein Hilfeersuchen von Zelensky an die NATO auslösen (also Truppen zu schicken), und die NATO wird dem zustimmen – und Truppen in die Ukraine (in die Donbass- Region) schicken, in den Krieg, gegen Russland.

+++   +++

Neu sind solche Aktionen auch nicht – man beachte, der 2. Weltkrieg wurde mit einem fingierten Überfall ausgelöst / False Flag / Überfall auf den Sender Gleiwitz:
Am 22. August 1939 äußerte Adolf Hitler vor seinen versammelten Oberbefehlshabern:
„Die Auslösung des Konfliktes wird durch eine geeignete Propaganda erfolgen. Die Glaubwürdigkeit ist dabei gleichgültig, im Sieg liegt das Recht.“
Am 10. August 1939 befahl der Chef des SD Reinhard Heydrich dem SS-Sturmbannführer Alfred Naujocks, einen Anschlag auf die Radiostation bei Gleiwitz in der Nähe der polnischen Grenze vorzutäuschen und es so erscheinen zu lassen, als seien Polen die Angreifer gewesen. Laut Naujocks sagte Heydrich: „Ein tatsächlicher Beweis für polnische Übergriffe ist für die Auslandspresse und für die deutsche Propaganda nötig.“

+++   +++

Soweit ist eigentlich aktuell schon alles bekannt und klar. Man braucht in den kommenden Wochen nur den jeweiligen Medien- Präsentationen und Politiker- Aussagen zusehen / zuhören.
Das End- Ergebnis – Truppen- Entsendung der NATO in die Ukraine – für den Krieg gegen Russland – steht schon fest.

Nach dem NATO- Entsende- Beschluss wird Putin das Kriegsrecht verhängen, und Mobilisierung anordnen (gesetzlich ist vorgesehen, dass jeder Kriegsrechts- Anordnung auch eine Mobilisierung beigeordnet ist). Der Föderationsrat hat 24 Stunden um Kriegsrecht und Mobilisierung des Präsidenten zu bestätigen – oder außer Kraft zu setzen.

Ist der 9. Mai zu halten?
Das kommt auf die US/NATO- Aufmarsch- Geschwindigkeit an. Sollte der West- Aufmarsch nach Plan schnell von statten gehen, so sollte man wohl 1 Woche für den Aufmarsch rechnen.
Dann 3 Tage für die Schlacht, – naja – könnte sich knapp ausgehen.

Zeitplan:
Die 2. Runde der französischen Präsidentenwahl ist am 24. April. Gleich danach wird Macron dem/den Aufmarsch in der Ukraine beitreten / anordnen.
Der Zeitplan ist also wesentlich von den West- Abläufen abhängig – Russland ist schon (fast) fertig, mit seinen Vorbereitungen (nur Kriegsrecht und Mobilmachung stehen noch aus).

Sollte der 9. Mai nicht zu halten sein, ist es jedenfalls nicht die Schuld Putins, sondern, weil der Westen zu lange brauchte, um seine Armeen zu platzieren.
+++   +++   +++   +++   +++

Westen: Kampfstärke in Europa ca. 1,2 Millionen Mann

Jeweils gelistet sind bei „Heer“ die gesamten Streitkräfte, also die Armee, die Luftwaffe und die Marine.

Die Atlantik- Staaten mit ihren Berufs- Heeren, Canada 65.000 Mann, UK 150.000 Mann, Irland 8.000 Mann.
Die Atlantik- Staaten Berufsheere mit ca. 220.000 Mann.

Die skandinavischen Wehrpflicht- Heere, Norwegen mit 30.000 Mann, Schweden mit 25.000 Mann, Finnland mit 20.000 Mann, und Dänemark mit 45.000 Mann.
Die skandinavischen Wehr- Pflicht- Heere gesamt mit ca. 120.000 Mann.

Die West- Europa- Berufs- Heere, Frankreich mit 205.000 Mann, Niederlande mit 40.000 Mann, Belgien 25.000 Mann, Spanien mit 130.000 Mann, Portugal mit 30.000 Mann.
Die West- Europa- Berufs- Armeen mit ca. 430.000 Mann (ohne deutsche Bundeswehr).

Das deutsche Berufsheer (Bundeswehr) mit 180.000 Mann.
Österreichs Wehrpflicht- Heer mit 20-25.000 Mann.

Das Berufsheer Polen mit 120.000 Mann, Berufsheer Rumänien 65.000 Mann, Berufsheer Bulgarien mit 30.000 Mann, das tschechische Berufsheer mit 25.000 Mann, das slovakische Berufsheer mit 15.000 Mann, das slovenische Berufsheer mit 7.000 Mann, das kroatische Berufsheer mit 15.000 Mann,
Die Ost- Europa- Berufs- Armeen mit ca. 277.000 Mann.

Und die Türkei? Die Türkei ist NATO- Mitglied, aber auch Dialog- Partner der SCO. Ein Kriegseintritt der Türkei erfolgt erst, wenn US- Soldaten in Putins Büro mit Krim- Sekt auf den Sieg anstoßen.

Grob gerechnet kann die NATO mit Verbündeten (wie Schweden, Norwegen, Österreich, etc. – und Deutschland) rund 1,2 Million Mann ins Feld stellen – und zwar OHNE USA.

Realistisch darf man wohl annehmen, dass von diesen 1,1 Millionen NATO-Mann, wohl so an die 300.000 Mann in der Ukraine- Kampfzone ankommen – OHNE USA.
Die USA haben derzeit ca. 100.000 Mann in Europa – es werden ständig mehr – also vermutlich (vielleicht) wohl so an die 100.000 US- Soldaten, die dann in der Ukraine mit dabei sind.

Bedeutet rund 400.000 NATO- Soldaten, plus ca. 100.000 Ukraine- Soldaten, macht 500.000 Mann für die Donbass- Schlacht gegen Russland / die russische Armee.

Russlands Generalstabs- Chef Gerasimov meint, die Zeit der Massenheere sei vorbei, weil der technische Overkill das Schlachtfeld bestimme.

Und in Asien?
Südkoreas Wehr- Pflcht- Armee mit 555.000 Mann, Japans Berufs- Armee mit 250.000 Mann, und die Australien- Berufs- Armee mit 60.000 Mann,
+++   +++   +++   +++   +++

Dass deutsche Truppen dabei sein werden gilt als absolut sicher – und Österreich? Wohl auch. Der Entsende- Beschluss in den beiden Parlamenten, deutscher Bundestag und österreichischer Nationalrat, wird wohl zur Sitzung des Jahrhunderts werden.
Dass AfD und FPÖ dem wohl nicht zustimmen werden, darf man heute schon annehmen. Diese Reden zu schreiben, die da dagegen (gegen Entsenden) gehalten werden, sollte man jetzt schon anfangen zu konzeptionieren / zu schreiben. So was dauert etwas. Diese Reden werden in die Geschichtsbücher eingehen.

Mit dem Krieg gegen Russland ist für Deutschland und Österreich Zeitenwende – und in gewisser Weise Polit- Ende.

Damit, dass nun US und UK auf deutscher Seite in den Krieg gegen Russland (=Rechtsnachfolger der Sowjet- Union) eintreten, fallen auch die völkerrechtlichen Regelungen in Bezug auf Deutschland und Österreich – wie sie von den damaligen Alliierten (US-UK-SU) festgelegt wurden.
Für Russland sind diese alten Regelungen mit diesen Kriegs- Eintritten nicht mehr gültig / bindend.

Damit fällt für Deutschland die Besatzungs- Ordnung. Sowohl das Agreement on the Control Machinery of Germany (=Grundlage des 2+4-Vertrages), als auch das Zone Protocol sind damit Geschichte.
Damit fällt für Österreich der Staatsvertrag – denn untrennbar mit dem Staatsvertrag (Fiegl-Molotow-Brief) ist die Neutralität verbunden, die Österreich mit einer Truppenentsendung ganz offen aufgibt.

Die aktuelle deutsche Regierung ist damit völkerrechtlich nicht mehr im Besatzungs- Statut verankert, sondern in alter deutscher Struktur.
Hitler-Dönitz-Scholz – so die direkte Rechts- Linie, oder Ribbentrop-Bärbock, und so weiter.
+++   +++

Man beachte: Die UN fällt nicht, denn das UN- Statut ist völlig unabhängig von den deutschen und österreichischen Völkerrechts- Zuständen.

Sollte die deutsche Bundeswehr eingesetzt werden – was als absolut sicher gilt – so wird automatisch der Kriegszustand vom 8. Mail 1945 zwischen Deutschland und der Sowjet-Union (=Rechtsnachfolger Russland) wieder aktiv.
Ab dann ist rechtlich die Völkerrechts- Rechtslage des 2. Weltkrieges aktiv und wieder in Kraft gesetzt.
X
Was auch ist, ist der Zustand, dass die alten Bündnisse – USA-UK-Sowjet-Union (= Rechtsnachfolger Russland) außer Kraft sind, weil diese nun Bündnispartner und auf Seiten Deutschlands aktiv sind.
Y
Wenn Österreich mitmacht, ist der Staatsvertrag – aktuell durch die Regierungs- Aktivitäten sowieso nur mehr Fragment – völlig hinfällig.
+++   +++   +++   +++   +++

Sehr wohl aber wird Deutschland im Rahmen des Staatsgebietes vom 1. Jänner 1937 wieder aktiv. Was für Polen bedeutet, dass Fragen auftauchen.
Polen wollte eigentlich selbst Teile des Ukraine- Staatsgebietes übernehmen (altes Polen- Gebiet rund um Lemberg), steht aber nun selbst vor Gebiets- Problematiken.
Polen hat die deutschen Ost- Gebiete annektiert – in 1946 – was nicht jeder Staat als völkerrechtlich korrekt anerkennen muss.
Polen hat gerade Russland enteignet – das Gebäude der russischen Botschaft in Warschau wurde dem russischen Staat enteignet und in Polen- Staatseigentum übergeführt.
Wenn Russland nun beginnt, alles sehr genau zu nehmen … dann … ja dann, wird es für Polen interessant.

Groß- Deutschland – wie es die damaligen Alliierten (US-UK-SU) in 1944 anerkannten – und aufteilten (auch dieses Groß- Deutschland ist im Rahmen heutiger Betrachtung ein Gegenstand rechtlich- geographischer Betrachtungen und Fixpunkte – sic! – Deutschland hat keinen Friedensvertrag, die Deutsche Frage ((zu der auch Österreich und sein Staatsvertrag gehört)) ist nach wie vor offen (bei Österreich wieder offen). Und ob nun in den Grenzen von 1937 oder 31. August 1939 oder 1944 – Deutschland ist noch immer Dispositions- Masse). Bisher galt 1937 – aber es könnte auch 1939 oder 1944 gelten – je nach Defintion der jeweiligen Siegermacht:

Das Gebiet, das die West- Alliierten und auch der Sowjet- Union als deutsches Gebiet anerkannten – also per 31. August 1939 bestand (völkerrechtlich anerkannt allseits – per 1. September 1939 begann mit dem Angriff auf Polen der 2. Weltkrieg) war dieses:

Fixiert Russland dieses Gebiet als deutschen Null- Zustand, als das Gebiet, das den 2. Weltkrieg auslöste, und somit auch aktueller Kriegs- Gegner von Russland ist, so ist dies völkerechtlich völlig gedeckt und OK – sic!

Deutschland und Ungarn in den international anerkannten Grenzen vom 31. August 1939 (am 1. September 1939 begann der 2. Weltkrieg):

Man beachte: Wenn Österreich, und Tschechen, und Slowaken (Slowakei als deutscher Vasallen-Staat), und Deutsche Ihre Militärverbände zum Kampf in die Urkaine schicken – gegen Russland – dann ist das ein Verband, die jenes Gebiet repräsentiert, das am 31. August 1939 international als Deutsches Reich völkerrechtlich anerkannt war (völkerrechtlich – sic!).

+++ +++ +++ +++ +++

Die Besatzungszonen gibt es dann nicht mehr.

Naja, werden viele sagen – die braucht ja keiner. Naja, könnte man da einwenden, kann man so sehen, muss man aber nicht.

Man beachte, mit dem Mitgehen bei den Sanktionen, wird auch der Bevölkerung einiges abverlangt – man setzt alles auf eine Karte – ALLES – sic!

Die Siegeszuversicht in D und Ö ist – in den meisten Bevölkerungsgruppen – nicht bei 100 % sondern bei 500 %. Wenn diese Über- Gläubigen aus ihrer Traumwelt in eine Real- Niederlagen- Welt gerissen werden, dann ist nicht nur das innere psycho- Grundgerüst mehr oder weniger kaputt, auch die äußeren Strukturen, in die die Person eingebunden ist, zerbrechen – ja zerbröseln.

Wenn dann auch noch eine Wirtschaftskrise dazukommt – Kaufverhalten wegen Krieg auf Vorsicht / manche Branchen produzieren nicht weil Rohstoffmangel, etc. etc. – und damit die Arbeitsplätze der betroffenen Bevölkerung wackeln, dann kommt damit ein weiterer Brennpunkt dazu.

Wenn dann auch noch die hohen Energiepreise voll durchschlagen – in der Wirtschaft (Produktions- Kosten), bei Endverbrauchern (Treibstoff der Pendler in die Arbeit / Heizkosten für Wohnungen und Häuser, etc. etc.), dann ist ein weiterer Brennpunkt aktiv.

Wenn dann auch noch hohe Lebensmittelpreise voll durchschlagen – und möglicherweise auch Lebensmittel- Engpässe (Mehl, Zucker, und so weiter), dann ist der wirklich ultimative Brennpunkt auch aktiv.

Nun mögen manche meinen, ist doch egal, da lassen wir die Medien wieder ein paar Lügen umsetzen, und schon passt es.
Naja, es ist die Frage, ob dann (evtl. neue Besatzungsmächte) das Lügen noch so einfach geht.
Dramatischer ist jedoch dies: WIE senkt man mit Medien- Lügen hohe Lebens- Haltungs- Kosten, wie füllt man mit Medien- Lügen leere Wirtschafts- Rohstoff- Lager, leere Energie- Tanks / Lager (Öl, Gas, etc.), leere Supermarkt- Lebensmittel- Regale?

Es kommt die Zeit der Realität – die Zeit in der die Medien- Lügen, von den Lebens- Realitäten eingeholt und entzaubert werden.
+++   +++   +++   +++   +++

Man bedenke, die Leit- Institutionen = Politik und Medien – sind nicht mehr fähig zu leiten, weil sie völlig diskreditiert sind.
Sowohl Politik wie auch Medien haben die Bevölkerung vollinhaltlich belogen. Es wurden und werden völlige Schimären aufgebaut, die dann zusammenbrechen.

Die Systeme in Deutschland und Österreich werden in Auflösung gehen.

Bisher wurden Deutschland und Österreich völlig unter Druck gehalten – und zwar von den USA, sowohl politisch als auch über die Medien.
Wenn die USA nun ausgeschaltet werden – und genau das ist das Haupt- Ziel von Russland, ja von RIC gesamt (RIC=Russia-India-China), dann sind die deutschen und Österreich Polit- Aktivist-innen völlig auf sich alleine gestellt.

Von den USA ist keine Hilfe zu erwarten, denn die müssen selbst sehen, wie sie stabil bleiben. Der Polit- Sturm, den die Soros- Biden- USA dann in den USA auszuhalten hat, wird unvergleichlich in der US- Geschichte sein.
Deutschland und Österreich- Probleme kümmern die Soros-Biden-USA dann nicht, DENN, sie müssen ihr Überleben in den USA selbst managen (und da sind D und Ö Probleme eher hinderlich denn nützlich).

Russland wird diese beiden Länder stabilisieren müssen – also deren politische Stabilität sicherstellen müssen.
Auf die beiden alten Weltkriegs- Verbündete – also US und UK – kann Russland nicht mehr zählen, und alleine? Alleine ist auch nicht gut.
Hegemonialmacht zu werden, in Europa, würde man bei den russischen Verbündeten eher negativ sehen.
+++   +++   +++   +++   +++

Nun ist also das alte Zonen- Protokoll nicht mehr gültig – die alten Verbündeten (US, UK) sind diskreditiert und ausgeschaltet. Das heißt nicht, dass das Zonen- Protokoll nicht doch wieder mit neuem – anderem – Leben gefüllt wird.
Das Zonenprotokoll sah ursprünglich nur 3 Besatzungsmächte vor (US-UK-SU). Frankreich kam dann dazu, wobei die französische Zone aus Teilen der britischen und US- Zone entstand, Stalin wollte von seiner Zone für die Franzosen – die nicht mitgekämpft hatten – nichts abgeben.
Y
Was ist wenn Russland (wenn es siegt) diese ursprüngliche Drei- Zonen-Aufteilung beibehält? Nur anders eben. Die Inder übernehmen die ex-UK- Zone, China übernimmt die ex-US-Zone und Russland hat die ex-SU- Zone.

Aber, aber, werden nun viele einwenden – völlig illusorisch – was wollen Chinesen und Inder denn in Europa, die haben hier doch nichts verloren.
Völliger Blödsinn.

Es ist richtig, Indien und China haben hier (noch) nichts verloren, aber haben viel zu verlieren.

Deutschland arbeitet gerade an einem Enteignungs- Gesetz (D-EG) für russische Oligarchen und russische Firmen.
Österreich hat so ein Gesetz bereits fertig, das Krisen- Sicherheits- Gesetz (Ö-KSG), das nur darauf wartet, dem Parlament vorgelegt zu werden.

Mit den gleichen Gesetzen (D-EG + Ö-KSG), mit denen man russische Oligarchen und russische Firmen enteignen kann, kann man auch Inland- Oligarchen, und Inlands- Firmen in Deutschland und Österreich enteignen.
Mit den gleichen Gesetzen (D-EG + Ö-KSG), mit denen man russische Oligarchen und russische Firmen enteignen kann, kann man auch Indien- Oligarchen, und Indien- Firmen in Deutschland und Österreich enteignen.
Mit den gleichen Gesetzen (D-EG + Ö-KSG), mit denen man russische Oligarchen und russische Firmen enteignen kann, kann man auch China- Oligarchen, und China- Firmen in Deutschland und Österreich enteignen.
Y
Mit den gleichen Gesetzen (D-EG + Ö-KSG), mit denen man russische Oligarchen und russische Firmen enteignen kann, kann man auch Inland- / Indien- / China- / sonstige Oligarchen der Welt (z. B, Araber), und Inlands- / Indien- / China- / sonstige Firmen der Welt (z. B. Araber) in Deutschland und Österreich enteignen.

Es ist richtig, Indien und China haben hier (noch) nichts verloren, aber haben viel zu verlieren.
Die Zeiten, in denen Eigentum als gesicherter Zustand galt, sind im Gebiet der G7 (das inkludiert Europa) vorbei. Es ist ein G7- Beschluss, der das Eigentum vom Absolutismus zum Relativismus erklärt. Eigentum hat man, so lange man nicht vom Staat ent- eignet wird.
Jeder Eigentümer ist auf die Gnade und das Wohlwollen der Obrigkeit angewiesen. Wenn er diese Gnade nicht hat, ist er sein Eigentum los.
Die Ukraine hat dieses System seit 2014 in Anwendung – ausländische wie inländische Vermögen wurden/werden durch Ukraine- Sicherheits- Beschluss enteignet.
Y
D-EG wie auch Ö-KSG wurden auf Basis dieser Ukraine- Erfahrungen (7 Jahre Testlauf) erstellt.

Es ist richtig, Indien und China haben hier (noch) nichts verloren, aber haben viel zu verlieren. Ob nun Vermögen von Indien- und China- Oligarchen, oder Indien- und China- Firmen die enteignet werden – alles ist möglich.
Heute werden die Russen enteignet, weil es gerade politisch passt, morgen werden Inder enteignet, weil es gerade politisch passt, übermorgen werden Chinesen enteignet – weil es gerade politisch passt.
Zwischendurch enteignet man noch politisch unpassende Inlands- Oligarchen.

China und Indien können sich ausrechnen, dass es genauso kommen wird.
Es ist richtig, Indien und China haben hier (noch) nichts verloren, aber haben viel zu verlieren.

Wenn sie nun als Besatzungsmächte ihre Zonen – mit den Russen – zu Eigentums- Sicherheits- Zonen machen, können sie vielleicht verhindern, dass in anderen EU- Ländern (Frankreich, Spanien, Italien, etc. etc.) ähnliche Enteignungs- Gesetze beschlossen werden.

Glaubt man den Gerüchteküchen in Deutschland und Österreich, so will man beide Gesetze – die Entsende- und die Enteignungs- Gesetze, in D + Ö jeweils gemeinsam beschließen. Mit dem Entsende- Gesetz wird auch das D-EG bzw. das Ö-KSG beschlossen.

Sollten Indien und China den Russen dabei helfen, so eine Eigentuns- Sicherungs- Zone in Europa aufzubauen, so wird das global auf Zustimmung stoßen.
Y
Unter anderem auch in Österreich und Deutschland wird man froh sein, wenn der Eigentums- Begriff wieder einen Wert hat, und geschützt ist. Aber nicht nur in Ö und D.
Y
Viele Länder / Konzerne der Welt haben in Europa investiert. Sie alle müssen aktuell um ihre jeweiligen Privat (Oligarchen)- oder Firmen- Vermögen fürchten.
Heute werden die Russen enteignet, morgen die Chinesen, übermorgen die Inder, und dann die Malayen, Indonesier, Araber, und so weiter. ALLE – sic! ALLE! Viele Länder / Konzerne der Welt haben in Europa investiert. Sie alle müssen aktuell um ihre jeweiligen Privat (Oligarchen)- oder Firmen- Vermögen fürchten.
Y
Sollten Indien und China den Russen dabei helfen, so eine Eigentums- Sicherungs- Zone in Europa aufzubauen, so wird das global auf Zustimmung stoßen.
Sollten Indien und China den Russen dabei helfen, so eine Eigentums- Sicherungs- Zone in Europa aufzubauen, so wird das global auf Zustimmung stoßen.

Sollten Indien und China den Russen dabei helfen, so eine Eigentums- Sicherungs- Zone in Europa aufzubauen, so wird das global auf Zustimmung stoßen.

Schreibe einen Kommentar