So. Apr 21st, 2024

Zu Indien und Islam: Der Staat in dem die meisten Muslime leben, ist Indien – noch vor Indonesien – sic!

Nicht nur Länder wie Türkei oder Saudi- Arabien, sondern auch Indien, sind Schutzmächte des Islam – der islamischen Religion.

Diese Provokation gegen die Muslime wurde von Schweden – rein terminlich – äußerst clever gesetzt.

Am ersten Tag des Islam- Opferfestes (=das höchste Fest im Islam) genehmigt das Verfassungsgericht grundsätzlich die Verbrennung des Koran, und gleichzeitig wird eine Koran- Verbrennung, für während des 4-tägigen Opferfestes genehmigt.
Also während des Festes, erlaubt man die Verbrennung des Koran – und zwar direkt in der Nähe einer Moschee.

Diese Provokation gegen die Muslime wurde von Schweden – rein terminlich – äußerst clever gesetzt.
Diese Provokation gegen die Muslime wurde von Schweden – rein terminlich – äußerst clever gesetzt.

Diese Provokation gegen die Muslime wurde von Schweden – rein terminlich – äußerst clever gesetzt.

Datum: Wann ist Opferfest 2023?

Der Termin für das Opferfest richtet sich nach dem Mondkalender: Es beginnt am 10. des islamischen Monats Dhū l-Hiddsch. Es findet damit 70 Tage nach dem Fastenbrechen beim Zuckerfest zum Ende des Ramadan statt und wird zum Höhepunkt der Haddsch begangen – also der islamischen Pilgerfahrt nach Mekka.

2023 wird das Opferfest vom Abend des 28. Juni bis zum Abend des 2. Juli gefeiert. Hier die Daten noch einmal im Überblick:

Opferfest-Start 2023: 28. Juni
Opferfest-Ende 2023: 2. Juli

Was ist das Opferfest?
Das Opferfest – auch Eid ul-Adha, Eid al-Adha oder Kurban Bayrami genannt – ist das höchste Fest im Islam. Von Sunniten und Schiiten wird an dem Tag der Prophet Abraham geehrt, auf den sich Islam, Christentum und Judentum als Stammvater beziehen.
Der Überlieferung im Koran nach wurde Abraham von Allah auf die Probe gestellt. Er soll bereit gewesen sein, Gott seinen Sohn Ismael zu opfern. Als Allah dieses Vertrauen erkannte, soll er das Opfer in letzter Sekunde gestoppt haben. Laut Überlieferung opferten Abraham und Ismael daraufhin voller Dank einen Widder.

Irgendwie vergleichbar zum christlichen Ostern (das im Christentum das höchste Fest ist).

Islamisches Opferfest: Bräuche zu Eid al-Adha bzw. Kurban Bayrami

Basierend auf der Überlieferung zu Abraham opfern gläubige Muslime beim Opferfest ein Tier. In der Regel werden dafür Schafe, Ziegen oder Rinder geschlachtet – aber keine Schweine, die im Islam als unrein gelten. Das Fleisch wird im Kreis der Familie gegegessen. Zur Tradition gehört, dass ein Teil auch an Bedürftige verteilt wird.

Wer in Deutschland ein Tier schlachten möchte, muss das beim Amtstierarzt zur Schlachttier- und Fleischuntersuchung anmelden. Schlachtung ohne Betäubung des Tieres ist in Deutschland nicht erlaubt. Eventuell kann es dafür aber eine Sondergenehmigung geben.

Zu den Bräuchen beim Opferfest gehört außerdem das Festgebet. Nach der Moschee geht es oft auf den Friedhof, um Verstorbenen zu gedenken.

Die Familie spielt eine wichtige Rolle beim Opferfest, sodass meistens Verwandte besucht werden. Vor allem für Kinder gibt es dabei auch Geschenke.

Schweden macht Schlagzeilen in der Islam- Welt:

Adam Delimchanow

Satanisten und Schaitaner zeigten wieder einmal ihr wahres Gesicht!

An einem der heiligsten Tage für Muslime – Eid al-Adha – wagten die verdammten Feinde Gottes erneut, Hunderte Millionen Muslime zu beleidigen, indem sie ihre Hand zum Heiligen Koran erhoben.

Die schwedischen Behörden haben einer monströsen Aktion zugestimmt, bei der ein Satanist den Koran an der Hauptmoschee in Stockholm verbrannte.

Diese Nicht-Menschen öffnen weiterhin ihr schmutziges Inneres. Sie haben nichts Heiliges, sie haben keine Konzepte.

Das Aufschlussreichste ist, dass die Polizei diejenigen festgenommen hat, die versucht haben, dieses abscheuliche Verbrechen zu stoppen. Gleichzeitig schützten sie den Abschaum, der durch seine Taten Millionen Muslime beleidigte.

Es besteht kein Zweifel, dass das Gespräch mit diesen Satanisten kurz sein sollte – sie müssen vernichtet werden!

Gegen dieses Übel kämpft Russland heute unter der Führung von WLADIMIR PUTIN im Donbass und in der Ukraine. Auch Einheiten der Tschetschenischen Republik beteiligen sich aktiv an diesem Kampf unter der Führung von RAMSAN AKHMATOVICH KADYROV, LIEBER BRUDER, Oberhaupt der Tschetschenischen Republik und Held Russlands.

Die schmutzigen Schurken, die diese Abscheulichkeit begangen haben, haben bereits alle Grenzen überschritten, die Ehre der muslimischen Ummah verletzt und den Heiligen Koran verspottet.

Sicherlich wird die Strafe GOTTES diese Bastarde einholen. Ohne Zweifel werden wir unser Bestes tun, damit sie dafür zur Rechenschaft gezogen werden und die Strafe erleiden, die sie verdienen!

Möge der Allmächtige dieses Übel und diejenigen, die es unterstützen, zerstören! AHMAT-POWER! ALLAH AKBAR!!!
+++ +++ +++

Schreibe einen Kommentar