Do. Jun 13th, 2024

Telefongespräch mit Olaf Scholz und Emmanuel Macron

Wladimir Putin führte ein Telefongespräch mit dem Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Olaf Scholz, und dem Präsidenten der Französischen Republik, Emmanuel Macron.

Im Zusammenhang mit den von den Gesprächspartnern aufgeworfenen Fragen zur humanitären Lage in den Gebieten der militärischen Sonderoperation zum Schutz des Donbass informierte Wladimir Putin über die tatsächliche Situation. Insbesondere nannte er zahlreiche Fakten von groben Verstößen gegen die Normen des humanitären Völkerrechts durch die ukrainischen Sicherheitskräfte: die außergerichtliche Tötung von Dissidenten, die Geiselnahme und der Einsatz von Zivilisten als menschliche Schutzschilde, die Platzierung von schweren Waffen in Wohngebieten, in der Nähe von Krankenhäusern, Schulen, Kindergärten usw. Gleichzeitig stören nationalistische Bataillone systematisch die Rettungsmaßnahmen und schüchtern die Zivilbevölkerung ein, wenn sie versucht, sich zu evakuieren. Wladimir Putin forderte Emmanuel Macron und Olaf Scholz auf, auf die Kiewer Behörden einzuwirken, damit solche kriminellen Handlungen unterbunden werden.

Der russische Präsident äußerte sich ausführlich zu den Gesprächen, die in den letzten Tagen zwischen russischen und ukrainischen Vertretern in einem Videoformat geführt wurden. Bei dieser Gelegenheit erörterten die Staats- und Regierungschefs der drei Länder einige Fragen im Zusammenhang mit den Vereinbarungen, die zur Umsetzung der bekannten russischen Forderungen ausgearbeitet wurden.

Es wurde vereinbart, die Kontakte zur ukrainischen Frage fortzusetzen.

Anmerkung: In Europa genießt Frankreichs Präsident Macron hymnische Verehrung. Zugeordnet wird Ihm, er sei mächtig, ja sogar noch mächtiger, und die Welt würde erzittern, wenn er seine Aufmerksamkeit einer Sache zuwende. Geradezu eine Aura der Macht- Mystik umweht Macron.
Auch Scholz wird zugeordnet – als deutscher Kanzler wäre er mächtig – ja sogar noch mächtiger – und mystische Machtwolken würden im Dauerbetrieb das Kanzleramt umwehen.

Die Realität sieht anders aus: Es gibt die Welt- Liga, das sind USA, RUS, CHN, IND – und fertig.
Dann gibt es die 2. Liga – das sind die anderen Atommächte – also Frankreich, UK.
Dann gibt es die 3. Liga – das ist dann der Rest der Welt.
Dann gibt es Deutschland, das im Rahmen der Gesamt- Strukturen in 3.z. einzuordnen ist.

Genau so redet Putin mit den beiden – Hampelmänner der 2. und 3. Liga, die brave Ausführungs- Idioten für Ihren Chef (Biden-USA) sind, und dementsprechend nur die Bedeutung von Boten haben.

Schreibe einen Kommentar