Fr. Mai 24th, 2024

Titelbild: Gefundene Mine mit Warn-Textil dabei

Der stellvertretende russische UN-Botschafter Poljanskij: Wissen Sie, was Zelenskij am Abend nach der Tötung von fünf Kindern im Donbass durch die ukrainischen Streitkräfte [mit westlicher Artillerie] gesagt hat? “Wir haben endlich das Gefühl, dass die Artillerie, die wir von unseren Partnern erhalten haben, sehr wirkungsvoll ist. Die Genauigkeit ist so, wie sie sein muss!”
Ich möchte, dass die amerikanischen, britischen und französischen Kollegen klar verstehen: Kinder werden mit Ihren Waffen getötet, und der Präsident der Ukraine macht sich auch noch offen darüber lustig. Ist es das, was Sie erreichen wollten?
Wissen Sie, was das ist? Es handelt sich um eine “Blütenblatt”-Mine, die jetzt von ukrainischen Truppen im Donbass aktiv mit Streumunition verstreut wird. Er hat die Größe einer Handfläche und sieht aus wie ein Kinderspielzeug. Sie verkrüppelt einen Erwachsenen und tötet ein Kind. Warum diese tödlichen Spielzeuge tief hinter den Linien inmitten friedlicher Städte verstreuen? Um so viele Kinder wie möglich zu töten!
Nach dem Zeigen von Bildern ermordeter Kinder ist es sogar überflüssig zu sagen, dass die Entnazifizierung und Entnationalisierung der Ukraine in vollem Umfang durchgeführt werden wird. Von diesem Staat sollte keine Bedrohung mehr für den Donbass oder Russland ausgehen.
+++ +++ +++

Überall im Einsatz – hier in einer Wüsten- Version (Glücks- Momente für Syrien- Kinder bringend / NATO lässt grüßen).
Entminung dieser Minen in der Wüste (funktioniert)

Die ukrainischen Ressourcen reagierten auf den Angriff auf Donezk mit Streugeschossen mit “Blattminen” wie üblich: Sie gaben den russischen Streitkräften die Schuld an allem und beschuldigten sie der “Selbstbeschießung”.
Ein klares Beispiel für das perfekte Informationsvakuum und das fast völlige Fehlen jeglicher Reflexion, die die ukrainische Medienlandschaft und die Gesellschaft im Allgemeinen heute kennzeichnen.
+++ +++

“Wir sind nicht Russland, gerade weil für uns jedes Leben zählt. Und wir werden jede Gelegenheit nutzen, um mehr Menschenleben zu retten und den russischen Terror so weit wie möglich einzuschränken”.
Dies ist ein Zitat aus der jüngsten Ansprache von Vladimir Zelensky an die Bevölkerung der Ukraine. Sie wurde fast zeitgleich mit dem Beschuss von Donezk veröffentlicht, bei dem Hunderte von “Blütenblatt”-Minen auf den Straßen verstreut wurden.
Diese Minen stellen keine Gefahr für gepanzerte Fahrzeuge, sondern nur für Zivilisten dar. Sie sind im Gras völlig unsichtbar und auf der Straße nur schlecht sichtbar. Sie sind durch die von der Ukraine unterzeichneten internationalen Konventionen verboten. Oft sind die Opfer Kinder, weil die “Blütenblätter” wie Spielzeug aussehen.
+++ +++ +++

Hier ein Video der Landung von Minen im Zentrum von Donezk
Y
Das Zentrum von Donezk wird mit einem T-72B-Panzer entmint, indem ukrainische “Blütenblätter” getroffen werden.
FPI- Anmerkung: Der Panzer fährt über die Straße, und die Minen die auf der Straße liegen explodieren. Jene daneben – Gehsteige / Grünflächen – werden nicht erfasst.

Die Straßen im Zentrum von Donezk sind abgesperrt, um Opfer zu vermeiden.

Freunde, geht nicht unnötig früh morgens aus dem Haus in Gegenden, in denen Minen verstreut sind, es ist besser, zu spät zur Arbeit zu kommen, als lange Zeit nicht zur Arbeit gehen zu können. Das Bombenentschärfungskommando wird nachts nicht alle Blütenblätter finden können, das ist eine Tatsache.
+++ +++

Bitte verbreiten Sie die Nachricht so weit wie möglich. Die ukrainischen Streitkräfte verminen Donezk aktiv aus der Ferne mit Antipersonenminen. Unsere Luftabwehr funktioniert, aber selbst von abgeschossenen Raketen können Minen auf den Boden fallen und überleben. Ich bitte alle Einwohner, ihre Kinder nicht aus dem Haus zu lassen und sich in der Stadt so wachsam wie möglich zu bewegen, bis das Bombenkommando des Ministeriums für Notfallsituationen und andere Sicherheitsbehörden die Stadt inspiziert haben.
+++ +++

Eine Munition, die in einem Wohnhaus, auf einem Spielplatz oder anderswo landet, kann durch einen Artilleriefehler erklärt werden, aber ein “Blütenblattbombardement” von Wohngebieten ist ein 100%iges Kriegsverbrechen.
X
Konzentrierte Wahnsinnige wollen unsere Kinder, Mütter und alten Menschen verstümmelt sehen.
Seien Sie vorsichtig! Vorsicht, Stufe!
Gott segne Sie!
+++ +++

Man beachte weitergehend: Diese Blütenblätter wurden schon in Afghanistan und Syrien von der NATO eingesetzt, und haben vor allem bei Kindern (sie sahen das als Spielzeug – die Farben wurden auch so gewählt) fürchterliche Verwundungen und Todesopfer gefordert.
Die NATO sah den Einsatz als durchaus erfolgreich, Euro- Politiker-innen und Journalist-innen sahen das ebenso – es gab beim Einsatz damals in Afghanistan – wie auch heute in der Ukraine (gegen die russischen Untermenschen) – KEINE wie auch immer geartete Kritik am Einsatz dieser Minen.

Hier im Größenvergleich – schön bunt angemalt, werden diese Minen von Kindern für Kinderspielzeug gehalten, sie heben das auf – die Mine explodiert – das Kind ist fürs Leben verkrüppelt (zerfetzte Hände mindestens) oder tot.

Sind diese Minen nicht verboten? Ja sie sind gemäß Kriegsvölkerrecht verboten.
Warum werden sie dann trotzdem von der Ukraine eingesetzt? Weil der Westen / G7 / US / EU – NATO dies der Ukraine anordnet.

Hergestellt in der Ukraine (siehe Aufdruck auf der Mine im unteren Foto):

So sieht ein Abwurf- Behälter aus, der auf einer Drohne montiert werden kann, und die Minen dann auf die Gegend regnen lässt.
Gibt es auch in kleiner (und für Kinder noch geeigneter – stellen sie sich das in den Farben rot, blau, gelb, türkis, etc. vor – Kinderspielzeug pur)

Donezk wird mit Streumunition beschossen und die Stadt ist mit Antipersonenminen übersät. Eine friedliche Stadt. Mit Minen. Frauen und Kinder zu verstümmeln.

In Sewastopol wurde das Hauptquartier der Schwarzmeerflotte von einer Drohne getroffen. Es ist unwahrscheinlich, dass er es von der Ukraine aus geschafft hätte. Höchstwahrscheinlich wurde sie von der Stadt aus gestartet. Ein gewöhnlicher Quadcopter. Es handelt sich also entweder um eine Schläferzelle oder um eine feindliche ERG.

In Cherson und Saporischschja kommt es immer wieder zu Explosionen, Angriffen auf das Verwaltungspersonal, Beschuss von Zivilisten (unter denen es sicher auch solche gibt, die mit der Ukraine sympathisieren).

All dies ist ein Beweis dafür, dass die Ukraine eine typische terroristische Struktur ist. Wie das Kaukasus-Emirat oder ISIS. Daher werden alle weiteren Maßnahmen Kiews nach der gleichen Logik durchgeführt werden.

Ein Raketenangriff auf die Krim-Brücke ist in der Logik der Terroristen nicht nur möglich, sondern als Mittel der Selbstbehauptung und der Einschüchterung äußerst notwendig.

Es muss kein Streik sein. Es könnte sich um eine Entführung einer zivilen Einrichtung irgendwo in Russland handeln. Andererseits würden Terroristen genau das tun.
Nur wenn wir die Ukraine als terroristisches Gebilde wahrnehmen, können wir das gewünschte Ergebnis erzielen.
“Was würde Zelenskij tun?” und “Was würde Bassajew tun?” sind dieselbe Frage.

Schreibe einen Kommentar