Do. Jun 13th, 2024

Die wirtschaftliche Situation der Ukraine wird immer schwieriger – keine Neuigkeit – aber durch die Kriegs- Rhetorik der USA haben sich die Rahmenbedingungen (Versicherungen, etc.) erheblich verschlechtert.

Die Tass hat das Thema aufgegriffen – und den zuständigen Direktor im russischen Außenministerium zu einem Interview gebeten.
Russland / TASS setzt hier auf die GUS (engl. CIS), und fragt, welche Lösungen es denn geben könnte.

Das Außenministerium meint, die Türen stünden offen, aber die Ukraine muss selbst Aktivitäten setzen, um Zustände zu ändern / müsse selbst auf die GUS zugehen, die sie die letzten Jahre – auf anraten der USA – bewusst gemieden hatte.
Beachten sie: Die Ukraine ist wohl Gründungs- Land der GUS, ABER NICHT Mitglied der GUS.

Das Außenministerium der Russischen Föderation: Kiew kann, wenn gewünscht, jederzeit den Dialog wieder aufnehmen, im Rahmen der GUS

Direktor des ersten Departements der GUS-Länder des Russischen Außenministeriums, Michail Evdokimov, verantwortlich für Fragen der multilateralen Zusammenarbeit im postsowjetischen Raum, in einem Interview mit TASS, berichtete über die Position der Ukraine, in der GUS, und Pläne Russlands in der Region.

Ukraine von Anfang an hat eine bestimmte Position in Bezug auf die GUS-Staaten: unterzeichnet, aber nicht ratifiziert, Ihrer Charta aus dem Jahr 1993, ist die Ukraine “Mit-Gründerin”, aber nicht Mitglied des Commonwealth.

Hier das entsprechende Interview in der TASS.

Schreibe einen Kommentar