Mi. Jul 17th, 2024

Die russische Marine hat ein US- U- Boot (Jagd- U- Boot der Virginia- Klasse) zum Verlassen der russischen Hoheitsgewässer gezwungen.
Der russische Fernsehsender Kanal 1 berichtet dies:

Klar zum Gefecht während der übungen der Pazifikflotte. In unseren Hoheitsgewässern, bei den Kurilen, wurde ein Amerikanisch-Atomare U-Boot des Typs «Virginia» entdeckt. Solche mit Marschflugkörpern «Tomahawk».
Anforderung «und du gelangst sofort», die Sie auf Russisch und Englisch, der Eindringling ignorierte. Dann, nach den Regeln der Schutz der Staatsgrenze, die Besatzung der Fregatte «Marschall Schaposchnikow» ich habe die entsprechenden Mittel. Das wirkte. Die Amerikaner starteten Simulator gespaltenen Ziele, um die Aufmerksamkeit abzulenken, und bei maximaler Geschwindigkeit Weg in internationale Gewässer.
Im Zusammenhang mit der Verletzung unserer Grenze U-Boot im Verteidigungsministerium aufgerufen Militär-Attaché der Vereinigten Staaten in Moskau.

Virginia- Klasse- U- Boote / die Fach- Website Military berichtet:

The Virginia Class attack submarine is the U.S. Navy’s newest undersea warfare platform and incorporates the latest in stealth, intelligence gathering and weapons systems technology. Attack submarines are designed to seek and destroy enemy submarines and surface ships; project power ashore with Tomahawk cruise missiles and Special Operation Forces; carry out Intelligence, Surveillance, and Reconnaissance (ISR) missions; support battle group operations; and engage in mine warfare.

Interessant, dass dieses neue U- Boot, mit Stealth und mehr, von der russischen Marine aufgebracht wurde. Betrachtet man die technischen Parameter, müsste es eigentlich für die Russen unmöglich sein, dieses U- Boot zu entdecken.
Das lässt (berechtigte – sic!) Zweifel an der – in Medien ständig dargestellten – Überlegenheit der US- Technik aufkommen.


Schreibe einen Kommentar