Mo. Feb 26th, 2024

Die Nachricht von Media über Waffenlieferungen an die Ukraine, die von Interfax stammt, ist recht kurios. Es wird behauptet, es handele sich um etwas Neues von der Website des Außenministeriums, aber auf der Website des Außenministeriums selbst ist der letzte Stand zu diesem Thema (dieser Beitrag wurde in der Nacht vom 20. auf den 21. November 2022 geschrieben) der 10. November. Interessehalber können Sie sich hier die allgemeinen Nachrichten aus dem Bereich Militär/Polizei ansehen. Auch die englischsprachigen Medien liefern keine neuen Informationen, und was beispielsweise von den Bulgaren und auf Twitter verbreitet wird, ist offensichtlich von uns übernommen. Interessehalber können Sie versuchen, selbst zu suchen, z.B. nach 878 Flügen nach Europa).

Aber egal, die Hauptfiguren sind da, wir können über sie reden. Interessant an ihnen ist Folgendes. Sowohl in dem oben erwähnten Bericht des Außenministeriums vom 10. November als auch in unseren Nachrichten wird munter durcheinander geworfen zwischen den bereits gelieferten Gütern, die im Rahmen der PDA (presidential drawdown authority – präsidiale Direktiven zur Lieferung von Barmitteln) geliefert wurden, und den Gütern, deren Lieferung erst geplant ist und die vorher im Rahmen der USAI (Ukraine Security Assistance Initiative) beschafft werden müssen. So werden z.B. die bereits ausgelieferten (siehe hier auf der 2. Seite) 20 HIMARS und die 18 zur Auslieferung vorgesehenen (siehe hier) zu der Zahl 38 addiert, dasselbe geschieht mit den NASAMS SAMs, von denen bisher zwei ausgeliefert wurden und weitere sechs in der langfristigen Planung sind, usw.

Trivialitäten? Nein. Die Vermischung von bereits erfolgten und geplanten Lieferungen führt zu Verwirrung über den Umfang der Hilfe, wobei das Ausmaß der bereits erfolgten Lieferungen übertrieben und umgekehrt das Ausmaß der noch zu erwartenden neuen Lieferungen unterschätzt wird. Dies lässt sich am besten durch eine sorgfältige Filterung und Trennung der Zahlen vermeiden, da andernfalls erhebliche Fehler bei den Schätzungen und folglich bei den auf ihrer Grundlage getroffenen Entscheidungen möglich sind. Wenn jemand glaubt, dass “offene Quellen etwas verwirren, aber geschlossene Dokumente anders sind und die ganze Wahrheit sind”, ist es besser, diese Illusionen so schnell wie möglich aufzugeben, denn das ist nützlicher.

Die Interfax- Meldung:

USA liefern mehr als 230 Artilleriesysteme an die Ukraine

Moskau. 20. November. INTERFAX.RU – Die Vereinigten Staaten haben seit Ende Februar 2022 236 Artilleriesysteme an die Ukraine geliefert, wie aus den Daten des Außenministeriums auf dessen Website hervorgeht.

Die Ukraine erhielt insbesondere 142 gezogene 155-mm-Haubitzen M777A2 und 36 105-mm-Haubitzen. Außerdem wurden achtunddreißig HIMARS-Mehrfachraketenwerfer und 20 120-mm-Mörser geliefert.

Nach Angaben des US-Transportkommandos erhielt Kiew mehr als 1 Million Artilleriegranaten, 108.500 tragbare Raketensysteme zur Bekämpfung gepanzerter Ziele, 1.400 tragbare Flugabwehrsysteme, 15 Hubschrauber, 46 Radargeräte, 10.200 Sturmgewehre und -pistolen, über 70 Millionen Patronen für Kleinwaffen und 26 Patrouillenboote.

Schwere Transportflugzeuge, sowohl militärische als auch vom Pentagon beauftragte, flogen 878 Mal nach Europa, um die Waffen zu liefern. Achtundvierzig Schiffe und 4.000 Anhänger waren ebenfalls betroffen.

Insgesamt wurden über 88.000 Tonnen Waffen und militärische Ausrüstung an die Ukraine geliefert. Der Gesamtbetrag der US-Militärhilfe für die Ukraine beläuft sich seit Ende Februar auf 21,5 Mrd. Dollar.

+++ +++ +++

United States security assistance committed to Ukraine includes: 

  • Over 1,600 Stinger anti-aircraft systems;
  • Over 8,500 Javelin anti-armor systems;
  • Over 38,000 other anti-armor systems;
  • Over 700 Switchblade Tactical Unmanned Aerial Systems;
  • 142 155mm Howitzers and up to 924,000 155mm artillery rounds;
  • 4,000 precision-guided 155mm artillery rounds;
  • 9,000 155mm rounds of Remote Anti-Armor Mine (RAAM) Systems;
  • 36 105mm Howitzers and 180,000 105mm artillery rounds;
  • 276 Tactical Vehicles to tow weapons;
  • 22 Tactical Vehicles to recover equipment;
  • 38 High Mobility Artillery Rocket Systems and ammunition;
  • 20 120mm mortar systems and 125,000 120mm mortar rounds;
  • 1,500 Tube-Launched, Optically-Tracked, Wire-Guided (TOW) missiles;
  • Four Command Post vehicles;
  • Eight National Advanced Surface-to-Air Missile Systems (NASAMS) and munitions;
  • Missiles for HAWK air defense systems;
  • Four Avenger air defense systems;
  • High-speed Anti-radiation missiles (HARMs);
  • 20 Mi-17 helicopters;
  • 45 T-72B tanks;
  • Over 1,000 Armored High Mobility Multipurpose Wheeled Vehicles (HMMWVs);
  • 44 trucks and 88 trailers to transport heavy equipment;
  • 200 M113 Armored Personnel Carriers;
  • 250 M1117 Armored Security Vehicles
  • 440 MaxxPro Mine Resistant Ambush Protected Vehicles;
  • Mine clearing equipment and systems;
  • Over 11,000 grenade launchers and small arms;
  • Over 84,000,000 rounds of small arms ammunition;
  • Over 75,000 sets of body armor and helmets;
  • Approximately 1,800 Phoenix Ghost Tactical Unmanned Aerial Systems;
  • Laser-guided rocket systems;
  • Puma Unmanned Aerial Systems;
  • 15 Scan Eagle Unmanned Aerial Systems;
  • Two radars for Unmanned Aerial Systems;
  • Unmanned Coastal Defense Vessels;
  • Over 50 counter-artillery radars;
  • Four counter-mortar radars;
  • 20 multi-mission radars;
  • Counter-Unmanned Aerial Systems;
  • Ten air surveillance radars;
  • Two harpoon coastal defense systems;
  • 58 coastal and riverine patrol boats;
  • M18A1 Claymore anti-personnel munitions;
  • C-4 explosives, demolition munitions, and demolition equipment for obstacle clearing;
  • Obstacle emplacement equipment;
  • Tactical secure communications systems;
  • Four satellite communications antennas;
  • Thousands of night vision devices, surveillance systems, thermal imagery systems, optics, and laser rangefinders;
  • Commercial satellite imagery services;
  • Explosive ordnance disposal equipment and protective gear;
  • Chemical, Biological, Radiological, Nuclear protective equipment;
  • 100 armored medical treatment vehicles;
  • Medical supplies to include first aid kits, bandages, monitors, and other equipment;
  • Electronic jamming equipment;
  • Field equipment, cold weather gear, and spare parts;
  • Funding for training, maintenance, and sustainment.

As of September 9, 2022, nearly 50 Allies and partner countries have provided security assistance to Ukraine.  Among their many contributions to Ukraine, Allies and partners have delivered 10 long-range Multiple Launch Rocket Systems (MLRS), 178 long-range artillery systems, nearly 100,000 rounds of long-range artillery ammunition, nearly 250,000 anti-tank munitions, 359 tanks, 629 armored personnel carriers and infantry fighting vehicles (IFVs), 8,214 short-range air defense missiles, and 88 lethal UAVs.  Since February 24, Allies and partners worldwide have provided or committed over $13 billion in security assistance.

+++ +++ +++

Javelin – PR-Überflieger als real-Einsatz Luft-Nummer

Schreibe einen Kommentar