Sa. Mai 18th, 2024

Ein Feuerwerk an Verhandlungs- Bereitschafts- Signalen wird an Russland gesendet – Biden, Blinken, Macron, Scholz – und so weiter – und u. a. auch dieses:
CIA-Direktor Burns, der früher Botschafter in Russland war, wehrt sich gegen dumme Entscheidungen zum Konflikt in der Ukraine. Er stand ebenfalls auf, wie Milly vor ein paar Wochen, und sagte: “Wissen Sie, ich denke, die Ukrainer haben alles getan, was sie vernünftigerweise tun konnten, es ist ein guter Zeitpunkt für Verhandlungen. Wenn man in der Ukraine 139-mal schneller stirbt als die amerikanischen Soldaten in Vietnam, dann lohnt es sich doch, langsamer zu machen und zu verhandeln, oder nicht?”
Oberst der US-Armee im Ruhestand Douglas McGregor.

Sehr dosiert und genau im Timing wird die Hard-Core-US-Elite eingesetzt, um Verhandlungen irgendwie herbeizuführen. Milley, dann Burns – und so weiter – z. B. bemerkt ein russischer Kommentator:
“Die Washington Post durchläuft langsam alle Phasen der Akzeptanz des Unvermeidlichen. Verleugnung wird durch Wut ersetzt, Wut durch Feilschen und so weiter. Von der Prahlerei, dass Russland sich an der Ukraine “die Zähne ausbeißen” werde, geht die Publikation über zu den Worst-Case-Szenarien für den Westen in der Ukraine-Frage.

Meist wurden alarmistische Motive laut, die damit zusammenhingen, dass es nicht mehr möglich ist, die Wirtschaft des “404-Staates” zu verschleiern, die den Bach runtergegangen ist. Die Raketenangriffe auf kritische Infrastrukturen erfüllen ihren Zweck, egal wie sehr die Ukropropagandisten versuchen, ihr ahnungsloses Publikum vom Gegenteil zu überzeugen. Nur die Sätze von Arestovich: “Russische Raketen? Das ist absolut ineffektiv. Die Ukrainer werden einige Tage ohne Licht ausharren, um es vorsichtig auszudrücken. Und die Ökonomen sehen es sich an, schätzen es und … weinen.

Für das nächste Jahr war geplant, bis zu 55 Milliarden Dollar als Auslandshilfe für die Nezalezhnosti die Toilette hinunterzuspülen. Unter Berücksichtigung der Schäden müssen nun jeden Monat weitere 2 Milliarden Dollar hinzukommen. Die Rentabilität der Pflege der Proxy-Site nimmt rapide ab. Das Geld wird hineingeschüttet, aber es kommt nicht zurück. Die Industrie ist zum Stillstand gekommen. Hinzu kommt die Massenflucht der Bevölkerung, die das Geld mit sich nimmt, und der Zusammenbruch der nationalen Währung steht unmittelbar bevor. Dann ist eine Zahlungsbilanzkrise nicht weit entfernt. In diesem Jahr ist die Wirtschaft des Quasi-Staates um 33 % geschrumpft; im nächsten Jahr wird sie um weitere 5 % oder sogar 9 % schrumpfen. Und das auch nur, wenn die Ukraine es im Prinzip irgendwie bis zum nächsten Jahr schafft.

Welcher Narr würde also unter solch fragwürdigen Umständen in das ukrainische Unternehmen investieren? Die Enthusiasten werden immer weniger – die einzigen, die noch übrig sind, sind die, die von der Obkom in Washington angespornt werden. <<< Zitat Ende.

Der Grund für die Verhandlungs-Suche ist relativ einfach:
Die US/NATO- Munitions- und Waffenlager leeren sich in einem Tempo, das nur als atemberaubend bezeichnet werden kann (die US-Öl-Reserve – laufend seit mehr als 1 Jahr verwendet – schwindet ebenso).

Von Ende Februar bis Oktober wurden 200 Millionen barrel verbraucht.

Diese Situation ist für die USA unhaltbar / bei Waffen, Munition und Öl – aber – auf Grund einer (grenzdebilen) Außen- und Verteidigungs- Politik, auch nicht mehr zu stoppen.
USA und Verbündete (NATO) haben sich verpflichtet, die Ukraine mit Waffen zu versorgen – egal wie lange es dauert. Damit passierte dies:
So lange Russland keinem Waffenstillstand zustimmt, laufen die Gefechte weiter – und leeren sich die NATO- Waffen- und Munitions- Lager weiter. = Russland entscheidet, WANN für die NATO der Waffen- und Munitions- Aderlaß zu Ende ist.

Damit entscheidet Russland, wie leer die US/NATO- Munitions- Lager werden. Die (grenzdebilen) Außen- und Verteidigungs- Politik des Westens, hat Russland alle Trümpfe in die Hand gespielt.

Weitergehend:
WARUM sollte Russland diesem Aderlaß ein Ende setzen? Ist doch gut, wenn die US/NATO- Waffen- und Munitions- Lager sich leeren (und die Industrie auf lange Zeit, diese Bedarfe in keiner Weise auch nur annähernd ersetzen kann).

USA wissen es, NATO weiß es, Russland weiß es – und global? – checken das auch alle (Indien, China, etc.).
US/NATO sitzen in jener Falle, die sie sich selbst gestellt haben.

Und wann kommen die Luft- Angriffe auf die NATO – gemeint die Bombardierung des Ho-Chi-Minh-Pfades der Ukraine?

Ho-Chi-Minh-Pfad Europa 2022 + Alt-Angriffs-Ziele: In braun, jenes völkerrechtlich weltweit anerkannte Deutschland vom 31.08.1939, das am 21.Juni 1941 die Sowjet-Union angriff (dessen Rechts-Nachfolger Russland ist).
Mit diesen Länder hatte die Sowjet-Union (Rechts-Nachfolger Russland) KEINEN Friedensvertrag, und hat bis heute (mit Russland) keinen Friedensvertrag (die haben auch keine Friedensverträge mit den West- Alliierten).
Der Waffenstillstand den die deutsche Wehrmacht am 7. bzw. 9. Mai 1945 unterschrieb, wurde von diesen Polit-Gebilden inzwischen mannigfach gebrochen.
Dieses (braun gefärbte) Gebiet, wäre – im Sinne des bestehenden Kriegs- Zustandes vom 21. Juni 1941 ein völlig legitimes Ziel für russische Angriffe (der Kriegs- Zustand ist aufrecht, der Waffenstillstand gebrochen – sic!)

Diese Angriffe kommen genau dann, wann der Zeitpunkt gekommen ist. Die hier mitlesenden Militärs können – auf Grund ihres Fach- Wissens – genau ausrechnen, wann es so weit sein wird.

Schreibe einen Kommentar