Do. Mai 23rd, 2024

Aus einem vorigen FPI- Artikel darf ich mir erlauben, dies einzufügen / Zitat:

Was der Westen hier bei Butscha präsentiert, sprengt alles, was bisher diplomatisch vorstellbar war. Die Büchse der Pandora, die der Westen hier den globalen Zusehern präsentiert, ist von dramatischer Gefährlichkeit für alle globalen Teilnehmer.
Wir können sowas inszenieren, wir werden inszenieren, und die diplomatischen Folgen sind uns egal – das sagt der Westen. Und er sagt auch – passt auf ihr globalen Zuseher – heute Russland morgen ihr.

Heute Russland und Ukraine-Butscha, morgen wir die Chinesen und Uiguren- Völkermord (der im Westen als erwiesen gilt / alle Medien sind sich dahingehend einig / also ist China eigentlich schon in der gleichen Lage), übermorgen wir die Inder und Kashmiri- Völkermord (der von West- Medien auch schon thematisiert wurde – und momentan etwas auf Eis liegt).
Myanmar (Teil von Indiens BIMSTEC) wird sagen – kennen wir – Rohinga- Völkermord wurde uns vor kurzem angehängt.
Und nun bekommt Russland Butscha umgehängt. Sollte eigentlich keinen überraschen – ist doch so üblich – und damit de Facto als “Normal- Verleumdungs- Mechanismus” zu klassifizieren.

Auch Geflüchtete (also die Flüchtlinge) sollen eingesetzt werden, um russische Kriegsverbrechen aufzudecken – so kündigen West- Medien nun schon breitflächig an. Also neue Lügen darbringen – Lüge als einzige Waffe, die dem Westen noch bleibt, nachdem alle anderen Waffen / Sanktionen versagt haben. <<< Zitat Ende.

+++ +++ +++

Was hier passiert ist eine Situation, wie man sie aus West- Sicht eigentlich nicht machen sollte, DENN:
Indien und China (um die geht es in der Hauptsache – Bodyguard Russland muss ausgeschaltet werden, und sie sind Freiwild) müssen eine Entscheidung treffen:
Entweder sich dieser Gefahr beugen, Butscha und sonstige Verleumdungen, und für die weitere Zukunft – 3 Jahre – 30 Jahre – 300 Jahre – mit dieser Gefahr leben (wenn ihr nicht brav seid, wird der Westen sagen, dann kommt Butscha auch zu euch, und so weiter), also sich der Erpressung fügen, und brav machen, was USA und EU anordnen.

China hat das Jahrhundert der Erniedrigung hinter sich – Erniedrigung durch Euro- Mächte, die China unterdrückten und ausraubten.
Indien hat mehr als vier Jahrhunderte (450 Jahre / alles begann 1498 mit Vasco da Gama) der Euro- Kolonial- Herrschaft hinter sich (mehrere Euro- Mächte / Briten als Haupt- Kolonial- Macht) – Kolonialherrschaft durch Euro- Mächte, die Indien unterdrückten und ausraubten.

Und nun kündigt der Westen an, über Mechanismen wie Butscha und Flüchtlings- Interviews, und so weiter, erneut die Herrschaft antreten zu wollen – wenn China und Indien nicht gehorchen, dann ist aber was los.

Der Westen glaubt, China und Indien werden sich fügen – einknicken.

Was Indien 1947 beendete, und China 1949, soll nun ab 2022 wieder Standard werden. Der Westen / USA und EU (siehe auch aktueller EU- China- Gipfel – der China schon zeigte, was die EU als neuen Stil versteht) bestimmen wieder die Geschicke der beiden Länder.

Werden Indien und China dies zulassen? Einfache Antwort:

N I E M A L S – sic! -sic! -sic!

Es wird eine harte Zeit für alle – einerseits den Westen, und andererseits RIC / Russland, Indien, China – aber für RIC geht es um die Freiheit.
Es ist wie beim Autofahren: Manche Streckenabschnitte einer Straße sind mit Schlaglöchern übersäht – die muss man durchstehen.

Der Westen glaubt siegen zu können – gegen RIC, BRICS, SCO, China Commonwealth, und so weiter.
Ambitioniert, wenn man bedenkt, dass die Gegner Überlebenswillen haben, und sich nicht besiegen lassen wollen.
Die West- Gold- Milliarde (1.06 Milliarden Einwohner) gegen die RIC- Rebellen- Milliarden (3.2 Milliarden Einwohner – die losen Verbündeten nicht mirgerechnet).
Ambitioniert – darf man dem Westen hier unterstellen – ambitioniert.

Schreibe einen Kommentar