Sa. Mai 18th, 2024

Mit dem Rücken zur Wand. Was wir sehen ist die Regentschaft der völligen Verzweiflung, gemischt mit der Hoffnung und der Überzeugung auf völligen Sieg (in der kommenden Schlacht im Donbass- Bogen).
Y
Und wenn wir dann gesiegt haben, so die Verzweiflungs- Träumer, ja dann lösen sich alle Probleme wie von selbst. Ob nun Syrien oder Libyen, Kuba und Nicaragua, Venezuela und auch das störrische Brasilien, und so weiter – ja sogar Indien und China verlieren ihren Body- Guard, und werden zu handzahmen West- Domestiken umfunktioniert.
Y
Eine eigentlich bizarre Mischung, die Legionen von Psychologen und Psychiatern zur Erforschung anregen sollte. Wahnwelt- Psychopathie auf höchster Polit- und Medien- Ebene mit maximaler Ausdehnung. Scientology war gestern – das was aber hier abgeht, hat eine ganz andere Dimension.
Rationalität ist nicht mehr – naja, sie war so gesehen eigentlich nie in den letzten 15 Jahren / seit 2005/6 als die ganze Sache begann – aber nun ist Fantasia- Land der alles beherrschende Lebensinhalt dieser West- Kaste der Regierenden, aus Politik und Medien geworden.

+++

Wir machen die Sanktionen (gemeint das 1. Paket), so die Biden- USA, und nach spätestens 3 Wochen sind die Russen am Boden und erledigt.
Das hat nicht funktioniert. Immer neue Sanktions- Pakete wurden nach Moskau geschickt – bis jetzt 4 – ein 5. ist in Arbeit – was dort aber nur zu Freude führte, denn alles was an Sanktionen gemacht wurde, war perfekt auch gegen den Westen selbst verwendbar.

+++ +++ +++

Eine neue Welt- Ordnung war vom Westen angedacht – und soll wohl nach dem Sieg im Donbass- Bogen auch kommen.
Eine neue Welt- Ordnung ist auch vom Eurasien- Führungs- Trio RIC (Russia-India-China) angedacht, und nicht nur theoretisch angedacht, sie wird aktuell schon gelebt. Sie wird auch weiter gelebt werden, denn den angestrebten Donbass- Schlacht- Sieg wird es für den Westen nicht geben.

Ja aber, wir haben doch in Butscha einen der größten PR- Siege der Neuzeit umgesetzt – werden nun manche meinen. Die Toten liegen da, und die unwiederruflichen Beweise für die Schuld Russlands auch – also – Massenhinrichtungen wie die deutschen Medien klar sagen – und wie sie sagen – die auch erwiesen und bewiesen sind.
Völlig richtig – darf man beurteilen – eine PR- Lüge in Perfektion und erfolgreich umgesetzt – aber um welchen Preis?
Nicht die deutschen Zuschauer von BildTV entscheiden die Geschicke im globalen Umfeld, sondern eine Kaste aus Fach- Leuten, die in jedem Land die Außen- und Sicherheits- Politik bestimmt / umsetzt.
Diese Fach- Kaste verlässt sich nicht auf BildTV, sondern auf eigene Satelliten- Bilder, Geheimdienst- Berichte, und so weiter.
Diese Fach- Kaste weiß, wann etwas Medien- Fake ist, und wann Realität.

Butscha als neuer Standard: Was hier präsentiert wird, war in dieser Dimension noch nie da – und ist neuer Standard

Was der Westen hier mit Butscha präsentiert, sprengt alles, was bisher diplomatisch vorstellbar war. Die Büchse der Pandora, die der Westen hier den globalen Zusehern präsentiert, ist von dramatischer Gefährlichkeit für alle globalen Teilnehmer.
Wir können sowas inszenieren, wir werden inszenieren, und die diplomatischen Folgen sind uns egal – das sagt der Westen. Und er sagt auch – passt auf ihr globalen Zuseher – heute Russland morgen ihr.

Heute Russland und Ukraine-Butscha, morgen wir die Chinesen und Uiguren- Völkermord (der im Westen als erwiesen gilt / alle Medien sind sich dahingehend einig / also ist China eigentlich schon in der gleichen Lage), übermorgen wir die Inder und Kashmiri- Völkermord (der von West- Medien auch schon thematisiert wurde – und momentan etwas auf Eis liegt).
Myanmar (Teil von Indiens BIMSTEC) wird sagen – kennen wir – Rohinga- Völkermord wurde uns vor kurzem angehängt.
Und nun bekommt Russland Butscha umgehängt. Sollte eigentlich keinen überraschen – ist doch so üblich – und damit de Facto als “Normal- Verleumdungs- Mechanismus” zu klassifizieren.

Das führt zu einer Alarmierung der Welt- Gemeinschaft – jener die gefährdet sind / ebenfalls von Butscha- Standards betroffen zu werden / und zwar alle – Welt- Gemeinschaft und zwar der Gemeinschaft der Fach- Kaste. Das war so in neuer Zeit noch nie da.

Auch Geflüchtete (also die Flüchtlinge) sollen eingesetzt werden, um russische Kriegsverbrechen aufzudecken – so kündigen West- Medien nun schon breitflächig an. Also neue Lügen darbringen – Lüge als einzige Waffe, die dem Westen noch bleibt, nachdem alle anderen Waffen / Sanktionen versagt haben.

Eine Dynamik, die angestoßen wurde.
So eine Dynamik kann man sich nur leisten, wenn man die Auseinandersetzung gewinnt, und so den anderen Playern seine Macht aufdrücken kann.
Sollte man die Auseinandersetzung verlieren, dann ist man politisch tot. Und zwar nicht nur tot in Form einer toten Polit- Struktur, sondern in Form von Asche – mehr bleibt da nicht – sic!
Eine Asche, von der sich die USA fragen muss, ob sie noch Asset oder schon Burden ist – sic!
Y
Die Welt sieht zu, das vergessen die Euro- Autisten eigentlich ständig, bzw. es ist ihnen auch egal (wer so mächtig ist wie der Westen, kann sich alles erlauben, egal ob die Welt nun zusieht oder nicht).

Butscha ist zweifesfrei der größte PR- Sieg in der Geschichte des Westens seit 1945. Aber nicht jeder Sieg ist eine Sieg, auch wenn er ein Sieg ist wie man meint.
Ein Pyrrhussieg anhören ist ein zu teuer erkaufter Erfolg. Im ursprünglichen Sinne geht der Sieger aus dem Konflikt ähnlich geschwächt hervor wie ein Besiegter und kann auf dem Sieg nicht aufbauen. Der Ausdruck geht auf König Pyrrhos I. von Epirus zurück. Dieser soll nach seinem Sieg über die Römer in der Schlacht bei Asculum 279 v. Chr. einem Gratulanten gesagt haben: „noch einen solchen Sieg über die Römer, – dann sind wir vollständig verloren!“ – häufig zitiert in der verknappten, aphoristischen Form „Noch so ein Sieg, und wir sind verloren!“ In dieser Schlacht musste Pyrrhus erhebliche Verluste hinnehmen, so dass seine Armee auf Jahre hinaus geschwächt war und schließlich den Pyrrhischen Krieg verlor.
+++ +++ +++ +++ +++

Butscha wird neue Sanktionen rechtfertigen – vor allem auch gegen Indien und China (falls diese Länder Russland helfen) – meinte Blinken.

Butscha wird vom Westen so gefahren, dass immer weiter die Daumenschrauben angedreht werden – und zwar die Daumenschrauben die sich der Westen selbst andreht.

Die neue RIC (Russia-India-China)- Weltführung braucht ein System, das relativ jungefräulich ist, und von Alt- Lasten die noch aus Alt- West- Führungs- Zeiten bestehen, befreit ist.
Auf Basis Z wie Zero, sollten unter neuen – von RIC bestimmten Bedingungen – neue Strukturabläufe und Machtverhältnisse fixiert werden.

Wenn RIC hier selbst aktiv Struktur- Aushebelungen umsetzt, hat man schlechte PR. Wenn diese Struktur- Aushebelungen vom Westen selbst gemacht werden – durchaus wünschenswert (und im Rahmen der beabsichtigten Ablauf- Struktur für RIC förderlich).

Butscha wird so einerseits zum Standard für West- Methoden, andererseits zum Turbo für die Umgestaltung.

+++ +++

FPI hat in einem Artikel diese Veränderung der Welt- Führung thematisiert.

In dem Umfeld, in dem Europa gerade existiert, ist dieser Artikel eigentlich nur anwesend, denn sein Inhalt wird als kruse Theorie gesehen, die so keinesfalls aktiv ist, bzw. als Versuch eine Verschwörungs- Theorie zu installieren.

Das Klammern an die alten Macht- Zeiten hält an. Eine Ära, die nach Meinung der Verzweiflungs- Träumer noch immer in voller Macht- Fülle existiert, und durch den Donbass- Schlacht- Sieg zu neuem Glanz, ja auch neuen Ufern aufbricht.

Die alte Welt- Ordnung ist tot.
Wir leben im Dezember 1918 – wenn man vergleichen will – und nicht nur die Achsen- Mächte sind im Sarg der Geschichte aufgebahrt, sondern auch die USA, Kanada, Süd- Korea, Japan, NATO, EU – alle liegen nun in diesem Sarg.
Nicht immer im Sarg, denn als Zombies noch herumwandelnd wird noch Aktivität umgesetzt, die sich jedoch nicht mehr in Real- Siege umsetzt, sondern nur mehr leere PR- Siege (siehe Butscha) OHNE Substanz für die wahren Front- Gegebenheiten umsetzen kann.

Was ist ein Zombie? Ein Zombie ist eine Gestalt, die nicht mehr durch Lebens- Realitäten, sondern durch Geister- Schimären (also PR- Mechanismen) als Lebens- Zustand gesehen wird.
Zombie USA, NATO, EU und so weiter.

Realitäten schaffen die Russen, PR- Siege (wie Butscha) der Westen.
Wer die aktuelle Lage- Karte der Ukraine studiert, kann genau erkennen, welche Realitäten geschaffen wurden, und welche Realitäten noch gewünscht sind.
Das wird FPI hier aber nicht thematisieren. FPI thematisiert, was offensichtlich ist (jeder halbwegs gebildete Militär sowieso weiß), aber keine Gegebenheiten, die den Kriegsverlauf eventuell beeinflussen könnten.

+++ +++ +++

Alles läuft – auch wirtschaftlich.
Österreich wird z. B. in den nächsten Monaten / Jahren alles daran setzen, um relativ billiges Russen- Gas durch relativ teureres US- und Katar- und VAE- Gas zu ersetzen.
Österreichs End- Verbraucher als die Opfer, und Österreichs Wirtschaft als MEGA- Opfer.
Österreich ist gerade dabei, einen sozialen (Endverbraucher) und wirtschaftlichen (Industrie) Struktur- Vorteil (billig- Gas), vorsätzlich und zielgerichtet, in einen Struktur- Nachteil umzuwandeln.
Y
Was kann sich die Welt (=die globalen Konkurrenz- Unternehmen die in China und anderswo mit billig- Energie produzieren) besseres Wünschen, als ein Österreich, dass seine wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit auf dem Altar von Polit- Wahnsinn opfert.
Und nicht nur Österreich – auch Deutschland, ja die ganze EU, ist genau auf dem Trip.

Damit der obige Artikel- Teil nicht so drastisch wirkt, eine Abmilderung durch diese Diplomaten- Abhandlung:

Was nun gemacht wird, sind Diplomaten-Ausweisungen. Deutschland 40 – Österreich auch, allerdings Anzahl noch nicht bekannt – andere Länder haben schon – siehe deren Zahlen.

Grundsätzlich sinnlos, denn sie haben eigentlich keinen Effekt. Ob nun 40 Diplomaten mehr oder weniger in der Botschaft sitzen – macht für den Fortgang der tatsächlichen Ereignisse in der Ukraine oder sonstwo keinen Unterschied.

Gemacht wird es, um darzustellen – der Westen hat die Offensive, Russland ist in der Defensive. Das 5. Sanktions- Paket wird den gleichen Effekt vorzutäuschen versuchen – der Westen in der Offensive – hat die Lage im Griff – und treibt die Russen vor sich her.

Für Russland ist der Effekt zwar unangenehm – aber nicht unerwünscht.
Im Rahmen der West- Botschaften in Moskau ist die Lage jetzt schon prekär. Man weiß, Russland wird symmetrisch (also mit der gleichen Anzahl von Diplomaten- Ausweisungen) antworten.

Das bringt die Lage in Moskau für manche Botschaften auf einen heftigen Punkt.
Russland hat eine andere Botschafts- Struktur- Bedienung.
Wenn russische Diplomaten aktiv sind, haben sie meist auch den Ehepartner mit. Da ist die Frau Diplomatin, der Mann macht Gärtner (in der Botschaft). Der Mann Diplomat, die Frau macht Putzfrau (in der Botschaft).

West- Diplomaten- Vertretungen funktionieren anders.
Hier ist der Mann / oder die Frau Diplomatin, und die Frau / der Mann dieser Diplomatin Repräsentantin. Man trifft sich mit anderen Diplomaten- Angehörigen zu Kaffee-Runden und Shopping- Touren, und so weiter.

West- Botschaften haben so eine große Anzahl von (im Botschaftsland einheimischem) Personal, dass die Service- Tätigkeiten in der Botschaft verrichtet.
Das war auch in Russland so – WAR – denn seit ca. einem Jahr ist es (feindlichen) Botschaften verboten, russisches Personal zu beschäftigen. Egal ob nun Gärtner oder Putzfrau – die Diplomaten der Feind- Staaten in den Moskau- Botschaften müssen sich selbst den Rasen mähen, bzw. Büros putzen, und etc.

Schickt man nun vom Westen Russland- Diplomaten nach Hause, so gehen zwar Diplomaten und Service-Personal (=die Angehörigen der Diplomaten, die in der Botschaft arbeiten), aber ansonsten läuft alles weiter.

Schicken nun aber die Russen West- Diplomaten nach Hause, kann das bis hart an die Grenze der Botschafts- Arbeits- Leistung gehen, denn nun müssen die Diplomaten selbst (die Angehörigen arbeiten ja nicht mit) alle Dienste verreichten.

+++ +++ +++

Was dieser Kommentar eigentlich soll – mögen sich manche fragen.
Er soll in einer Welt autistischer Ignoranz zu einer gewissen Form von globaler Sichtweise der Real- Welt anregen. Es ist ein Versuch (der vermutlich scheitern wird), aber FPI hat es zumindest probiert.

Schreibe einen Kommentar