Do. Jun 20th, 2024

Zu den aktuellen Entwicklungen im taktischen Bereich:

Es hat sich eine Struktur gebildet aus Realität <> RUS- Verteidigungs- Ministerium <> Wagner/Prigoshin <> Gefechtsfeld- Analysten und der West- Politik mit West- Medien.

Zu den Einzelheiten wird FPI nicht Stellung nehmen, zum generellen jedoch dies:

Russlands Darstellungen werden mit äußerster Fakten- und Rhetorik- Präzision dargebracht. Da im Westen das genaue Zuhören als Zeitverschwendung gilt, wird dies weder bemerkt, noch die wahre Natur der Aussagen erkannt.
Y
West- Medien sind hungrig nach Ukraine- Erfolgs- Meldungen, und jede Meldung der Russen die so klingt, als könnte sie als Ukraine- Erfolg verkauft werden, wird sofort aufgegriffen und veröffentlicht.
Y
Russlands Kommentare – in äußerster rhetorischer Präzision abgefasst – sind korrekt / es wird NICHT gelogen / manches bleibt unausgesprochen / der genau Zuhörende bekommt jedoch ein korrekt-präzises Lage- Bild dargebracht.

Was die deutschsprachigen Medien partiell daraus machen ist, bezogen auf die wahren Fakten – haarsträubend. Verluste der Ukraine, meldet die Ukraine als Verluste der Russen – und so berichten die D-sprachigen Medien das auch ihren Medien- Konsumenten.

Reale Micro- Rückzüge der Russen, werden zu strategischen Top- Erfolgen der Ukraine hochgetunt, und so das Lagebild optimiert.

Grundsätzlich darf man sich aber nicht beschweren, denn der Info- Krieg läuft wie er sollte – unglaublich, wie die ur-alten PR- Gesetze ergänzt durch Le Bon´s Psychologie der Massen immer wieder gleich funktioniert – und mehr wird FPI dazu nicht sagen.
(Kaufen Sie keine neuen Bücher, um sich dahingehend zu bilden, sondern suchen Sie im Second- Hand- Laden nach Klassikern aus den 1950er / 60er- Jahren)
+++   +++   +++

Zur Ukraine- Offensive: Sie läuft bereits seit mehr als einer Woche – kommt jedoch nicht vom Fleck.
Russlands CAS-CADA-System, zusammen mit der RUS- Luftwaffe, hat in den letzten Tagen gewaltig zugeschlagen.
Y
Die Ukraine hat jetzt schon so schwere Verluste an Soldaten und Waffen/Material, dass Zelensky ankündigte, die Offensive zu verschieben (wobei die Offensive schon läuft / aber wenn es keine Erfolge gibt, sagt man einfach es gibt keine Offensive, denn wir haben sie verschoben).

Was US/NATO nun gelernt haben, ist die Tatsache, dass Offensiven immer davon abhängen, ob sie von Russland genehmigt sind oder nicht. Wenn es keine russische Genehmigung für die Offensive gibt, gibt es auch keine Offensive – sic!

https://www.youtube.com/watch?v=RIkpRb4D6tQ
Stimmt, die Kosten werden hoch, denn wenn die Opposition gewinnt – und auf Seiten des Westens in den Krieg eintritt – dann werden die Karten in der Schwarzmeer- Region grundsätzlich neu gemischt.
Beide möglichen Wahl- Ausgänge haben somit interessante Perspektiven.

Schreibe einen Kommentar