Fr. Mai 24th, 2024

Die Ukraine hat beschlossen, die Beziehungen zu Russland abzubrechen.
Beidseitig – also sowohl Russen in der Ukraine – wie Ukrainer in Russland – haben die Diplomaten Ihre Koffer gepackt, und sind dabei abzureisen.
Der Schritt ist – wie immer – mit dem Westen akkordiert, und somit im Rahmen der Euro-/ US- Pläne.

Die USA und UK – sie steuern den Prozess – spielen hier ein sehr heißes Spiel.

Sollte diese Situation diplomatisch außer Kontrolle geraten, und Russland und Weißrussland den Treibstoffhahn zudrehen, hätte die EU ein Problem, denn im Rahmen der Aufgaben- Verteilung, ist die EU für die wirtschaftliche Struktur- Sicherung für die Ukraine verantwortlich.

Beachten sie, dass die Ukraine die Grenzen zu Russland völlig schließen wird – vom Parlament schon ausgearbeitet – braucht nur mehr von Zelensky unterschrieben werden.

Ob diese Grenzschließung auch den Gas- Transit, oder den Treibstoff- Import umfasst, ist unklar. Vermutlich werden aber beide weiterlaufen.
Was aber, wenn Weißrussland und Russland, der Ukraine zwar nicht den Gashahn, aber den Treibstoffhahn zudrehen oder wesentlich verteuern?
Die EU hängt dahingehend in den Seilen, denn sie muss eine Lösung finden.
#####
Aus russischer Sicht alles OK. Der Westen sitzt dort, wo er sitzen sollte, in der Ukraine- Falle.
Alles dreht sich -für die EU- nur mehr darum, die Ukraine irgendwie am Leben zu erhalten. Und dieser Zustand wird nicht nur die nächsten Monate, sondern die nächsten Jahre anhalten.
Y
Das Wichtigste dabei: Die Ukraine hat keine Eigen- Verantwortung mehr. Jeder im Westen ist eingespannt, um irgendwie Lösungen für Ukraine Probleme zu finden.
Offensiven – wie man sie im Westen normalerweise macht, helfen dabei nicht. Es müssen konkrete tragfähige Lösungen her. Aber damit hat der Westen keine Erfahrung. Immer wenn es zum Problem kam, hat man eine neue Offensive gestartet. Das geht hier – Beispiel Ukraine- Treibstoff- Problem – NICHT.

Das Ukraine- Treibstoff- Problem, ist kein Problem der Ukraine mehr, sondern jenes der EU. Sie muss eine Lösung dafür finden.
Und damit ist es nicht zu Ende. Rohstoff- Lieferant für die Ukraine- Industrie ist Russland. Wenn Russland gewisse Rohstoffe stoppt oder verteuert – muss erneut die EU eine Lösung finden.
Und so weiter, und so weiter, und so weiter.
Die EU wird so zum Butler der Ukraine, die sich locker keine Sorgen machen muss, denn alles muss vom Westen geregelt / gelöst werden. Van der Leyen hat künftig nur mehr eine Aufgabe: das Überleben der Ukraine sicherzustellen.
Auch Länder wie Deutschland und Österreich werden bald erkennen, dass sie nur mehr für die Ukraine da sein werden – kein eigenes Leben mehr – nur mehr Lösungen für Ukraine- Probleme finden, und finanzieren (oder abwickeln – Raffinierie Schwechat?).

Alles dreht sich -für die EU- nur mehr darum, die Ukraine irgendwie am Leben zu erhalten. Und dieser Zustand wird nicht nur die nächsten Monate, sondern die nächsten Jahre anhalten.

Kurzmeldungen:

Der Premierminister der Ukraine Denis Шмыгаль sagte, dass die Behörden in Kiew finden es unmöglich, die Erfüllung der Voraussetzungen zur Lösung der Krise um die Ukraine, die Wladimir Putin äußerte.
Der russische Präsident auf Fragen von Journalisten antwortend, hat berichtet, dass sich die Situation rund um die Ukraine kann reguliert werden, sofern der Entmilitarisierung des Landes und seiner Ablehnung der NATO beitreten.

Zelensky Sprach bei einem treffen mit den Leitern der Fraktionen das Thema Bruch der diplomatischen Beziehungen mit Russland, sagte der Abgeordnete Boyko.

USA, Kanada, EU, Großbritannien, Frankreich, Japan und die Weltbank haben Beschlüsse über die finanzielle Unterstützung der Ukraine, sagte zelensky.

Die äußerungen von Putin zeigen, dass er sieht die Ukraine als Slave Bildung Russlands, aber nicht souveränen Staates, glaubt Blinken.

In der Werchowna Rada registriert das Projekt über die Schließung der Grenze der Ukraine mit Russland und Weißrussland.
Entwurf einer Verordnung über die Adresse zum Präsidenten der Ukraine auch eine Erklärung des Kriegsrechts auf dem Territorium von Gebieten von Donetsk und Lugansk.

Nicht zulassen, dass die Ukraine eine Wiederholung der “Tragödie des Jahres 2014”, die Entscheidung über den Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit der Russischen Föderation ist eine rechtzeitige und nachdenklich Kuleba

Vorübergehende Geschäftsträger in der Russischen Föderation in die Ukraine zurückkehrt Kuleba

Ukraine nie erkennt die Souveränität der DNR und LNR, sagte kuleba, nach einem treffen mit Blinken.
Y
Kuleba sagte, dass hat mit Blinken Schutz der Ukraine und schlug vor, das Programm, “ein ähnliches auf Leih-und Pacht”.
Y
Die Ukraine hat Plan A – diplomatische Regelung – und die Plan B – «kämpfen um jeden Zentimeter» Kuleba
Y
Die Ukraine als unzureichend verhängten am Dienstag die US-Sanktionen gegen Russland und setzt sich für strengere Maßnahmen. Darüber Außenminister Dmytro kuleba sagte in einem Interview des Fernsehsenders CNN.

Alles dreht sich -für die EU- nur mehr darum, die Ukraine irgendwie am Leben zu erhalten. Und dieser Zustand wird nicht nur die nächsten Monate, sondern die nächsten Jahre anhalten.

Schreibe einen Kommentar