Sa. Mai 18th, 2024

Russlands Präsident Wladimir Putin nach den Ergebnissen der Russisch-deutschen Verhandlungen mit dem Bundes-Kanzler von Deutschland Оlaf Scholz.

💬 V. v. Putin: es erfolgte ein Meinungsaustausch über die Frage der Situation rund um die Russischen Initiativen und Vorschläge #USA und der #NATO , betreffend die Gewährung langfristiger, rechtlich verbindlicher Garantien, für die Sicherheit Russlands.

Russland konnte und kann nicht die Augen schließen, als und wenn die Vereinigten Staaten und die Nordatlantische Allianz recht locker, und zu Ihren Gunsten, interpretieren die wichtigsten Prinzipien der gleichen und unteilbaren Sicherheit, die in vielen europäischen Dokumenten fixiert ist.

❗️ Gewaltsamen Eindämmung Russlands von uns (= Russland – Anm.), wird wahrgenommen, als eine direkte und unmittelbare Bedrohung für die nationale Sicherheit.

Hinsichtlich des Krieges in Europa, Herr Bundeskanzler sagte nur, dass die Menschen seiner Generation – und ich (=Putin) gehöre zu dieser Generation – kaum vorstellen, eine Art von Krieg in Europa. Und steht dies natürlich im Hinblick auf die Situation rund um die Ukraine.

Der Kreml dazu.
Beachten sie die Ausführlichkeit der Darstellung – wörtlich. Solche Schriftsätze sind im Rahmen der Kreml- Veröffentlichungen eher selten. Der Kreml betrachtet dies als Dokument, bezüglich der Aussagen von Scholz – und wird Scholz – bei Gelegenheit / Notwendigkeit / Anlaß – an seine eigenen Worte erinnern.
De Jure und de Facto hat der Kreml mit dieser Niederschrift eine verbindliche Gesprächsnotiz aufgesetzt.

Schreibe einen Kommentar