Di. Feb 27th, 2024

Titelbild: Der WM- Botschafter von Qatar / Khalid Salman.

Die Aussagen des WM- Botschafters von Katar:

“Sie müssen unsere Regeln hier akzeptieren. [Aber Homosexualität ist gesetzlich verboten]. Es ist haram. Wissen Sie, was haram ist? [Ja. Sie halten also Schwule für haram?] Ja. Warum ist es haram? Ich bin kein strenger Muslim, aber es ist haram, weil es dem Geist schadet”: Khalid Salman, WM-Botschafter von Katar, ZDF-Fernsehinterview zum WM-Start und ein empörter Sprecher des Organisationskomitees unterbricht das Interview
Y
“Unglaubliche skandalöse Äußerungen des Botschafters von Katar bei der Fußballweltmeisterschaft:
Homosexualität ist eine Geisteskrankheit”: Deutsche Medien nehmen nach Katars Weigerung, Gas zu teilen, Stellung zum “unmenschlichen katarischen Regime, das ein Paria der demokratischen Welt sein muss”
Y
“Was für eine hasserfüllte Botschaft des offiziellen WM-Botschafters von Katar!
Khalid Salman, ehemaliger Profifußballer und Gesicht der Wüsten-WM, bezeichnete Homosexualität in einem Interview mit ZDF-Moderator Jochen Breuer für die Dokumentation “Der geheime Fall Katar” als “psychologisch schädlich”.
Seiner Ansicht nach ist es “haram”, also eine Sünde, schwul zu sein.
Es folgten Beleidigungen: Laut Salman entstehen Probleme vor allem dann, wenn Kinder schwule Menschen sehen. Denn dann lernen sie etwas Falsches. Er bezeichnete Homosexuelle als psychisch krank. Der Sprecher des WM-Organisationskomitees, der das ZDF-Team zu den Dreharbeiten begleitete, unterbrach das Interview kurz nach Salmans Worten.

Es seien bereits Sanktionen nach dem Muster Russlands (also Stop von Öl- und Gas- Importen aus Qatar) in Ausarbeitung, so das Amt des EU- Außenbeauftragten (=Borrell-Behörde).

Schreibe einen Kommentar