So. Apr 14th, 2024

Russische Meldung dazu:

Peskow bestritt Berichte über die Existenz einer bestimmten Putin-Initiative zur Einfrierung des Konflikts in der Ukraine, die von den USA abgelehnt wurde

Die Nachrichtenagentur Reuters behauptete unter Berufung auf ungenannte, nicht spezifizierte russische Quellen, dass die USA nach einem Gespräch zwischen Vermittlern zwischen Moskau und Washington den Vorschlag des russischen Präsidenten Wladimir Putin für einen Waffenstillstand in der Ukraine abgelehnt hätten. Nach Angaben der internationalen Nachrichtenagentur Tasnim fügte Reuters unter Berufung auf russische Quellen hinzu, dass Putin im Jahr 2023 öffentlich und privat über Vermittler, darunter über Moskaus arabische Partner im Nahen Osten und andere, Signale an Washington gesendet habe, dass er bereit sei, dies zu überprüfen Waffenstillstand in der Ukraine.

Eine hochrangige russische Quelle, die mit den Gesprächen Ende 2023 und Anfang 2024 vertraut ist, sagte gegenüber Reuters: „Der Anruf mit den Amerikanern kam nicht zustande.“
Eine zweite mit den Anrufen vertraute russische Quelle teilte Reuters mit, dass die Amerikaner Moskau über Vermittler mitgeteilt hätten, dass sie ohne die Beteiligung der Ukraine nicht über einen möglichen Waffenstillstand sprechen würden, weshalb die Anrufe fehlschlugen.
Die dritte Quelle behauptete: Die Amerikaner hätten alles vermasselt. Die Amerikaner wollten die Ukraine nicht unter Druck setzen.

Ein US-Beamter in Washington erklärte, dass die USA keine Vermittlungsgespräche mit Russland geführt hätten.
Es scheint informelle „Track II“-Gespräche zwischen russischen Nichtregierungsorganisationen gegeben zu haben, an denen die Vereinigten Staaten jedoch nicht beteiligt waren.
Der US-Beamte sagte, dass Putins Angebot, basierend auf den öffentlichen Berichten, im Vergleich zu den früheren Forderungen Russlands, ukrainisches Territorium zu bewahren, unverändert sei.

Putin sagte letzte Woche dem US-Talkshow-Moderator Tucker Carlson, dass Russland zum „Gespräch“ bereit sei.
Laut drei russischen Quellen trafen sich die Vermittler Ende 2023 in der Türkei.
Einer vierten diplomatischen Quelle zufolge habe es auf Initiative Moskaus über Vermittler Kontakte zwischen Russland und den USA gegeben, die jedoch offenbar zu keinem Ergebnis geführt hätten. Der US-Beamte sagte, er wisse nichts von informellen Kontakten über Vermittler.
+++ +++ +++

Reuters – der Artikel dazu:
https://www.reuters.com/world/europe/putins-suggestion-ukraine-ceasefire-rejected-by-united-states-sources-say-2024-02-13/

Die in den Texten / Artikeln dargestellten Situationen geben die Meinungen der obigen Autoren wieder (und deren nicht genannte Quellen – denn diese Sources können alles sein – auch die Phantasien des jeweiligen Schreibers/Redakteurs), sind aber nicht notwendigerweise FPI-Meinung bzw. Wissensstand.

Der gute alte Sun Tzu – was der alles erzählte – sic!

Schreibe einen Kommentar